Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: vandalismus

BAD WILDUNGEN. Sachbeschädigungen im großen Stil haben bislang unbekannte Täter in der Badestadt angerichtet.

Hatten sich Randalierer am vergangenen Wochenende damit begnügt in einer Bad Wildunger Kleingartenanlage Hütten aufzubrechen, waren an diesem Wochenende Rowdys am Werk um Verkehrsschilder zu verbiegen oder gar umzuknicken. So wurde vermutlich in der Nacht zu Sonntag ein Beschilderungspfahl in der Dr. Wilhelm-Schultheis Straße umgerissen, ein weiterer Metallpfosten wurde in der Brunnenallee verbogen. 

Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, der möchte sich bitte mit der Polizeistation Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/7090-0 in Verbindung setzen.

Link: Vandalismus, Diebstahl und Einbruch in Bad Wildungen (20.11.2017)

Anzeige:






Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN/MENGERINGHAUSEN. Vermutlich in der Nacht von Montag auf Dienstag, wurde durch unbekannte Täter ein nicht unerheblicher Sachschaden an einer Holzhütte der Freizeitanlage "Weißer Stein" in Mengeringhausen angerichtet. Der Schaden wurde am 21. November um 17 Uhr festgestellt.

Zunächst traten die Täter die Holztür der Hütte ein, so dass der Schließzylinder abbrach. In der Hütte schoben sie einen Pelletofen zu Seite, der dabei beschädigt wurde. Danach wurden in der Hütte weitere Sachbeschädigungen begangen, der Gesamtschaden dürfte bei etwa 600 Euro liegen.

Um ihren "Erfolg" zu feiern tranken die Täter in der Hütte alkoholische Getränke, entsprechende Kronkorken konnten aufgefunden werden. Ihre Flaschen nahmen die Randalierer aber wieder mit, vermutlich auch deshalb, um keine Fingerabdrücke zu hinterlassen.

Auch in diesem Fall bitten die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen um Mithilfe: Wer kann Angaben zu den Tätern machen? Telefonisch sind die Ordnungshüter unter der Telefonnummer 05691/9799-0 zu erreichen.

Anzeige:


Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Gleich mehrere Einbrüche, Diebstahlsdelikte und Sachbeschädigungen meldet die Polizeibehörde Bad Wildungen.

Diebstahl in Kirche

Zu einem Einbruchsdiebstahl kam es am Sonntag in der Zeit zwischen 12 Uhr und 19.30 Uhr in der Lukaskirche in Reinhardshausen. Der bislang unbekannte Täter besuchte die Kirche im Wiesenweg und betrat den Kirchsaal. Da er sich unbeobachtet fühlte, hebelte er eine Spendenbox auf und entwendete daraus eine geringe Menge Bargeld. Hier sucht die Polizei Bad Wildungen Zeugen, die Angaben zum Dieb machen können.

Hütten aufgebrochen

Bereits in der Nacht zu Samstag kam es zu mehreren Einbrüchen in Gartenhütten einer Kleingartenanlage in Bad Wildungen. Die Anlage befindet sich im Bereich zwischen dem Fuß- und Radweg in Kesslers Gässchen, dem Wäschebach-Kreisel und der Waldschmidtstraße. Die unbekannten Täter brachen in insgesamt vier Gartenhütten ein. Dazu wurden teilweise die Zäune beschädigt. Alle Hütten wurden gewaltsam aufgebrochen und anschließend durchsucht. Nach ersten Feststellungen der Geschädigten wurde fast nichts gestohlen, dafür aber ein erheblicher Sachschaden angerichtet. Auch hier sit die Polizei auf Hinweisgeber angewiesen.

Einbruch in Jugendhaus

Weiterhin wurde am Samstag zwischen 1.30 Uhr in der Nacht und 12 Uhr Mittag, in ein Jugendhaus am Kirchplatz in Bad Wildungen eingebrochen. Der oder die Täter schlugen ein Fenster ein und gelangten so in das Gebäude. Im Jugendhaus wurden Gemeinschafts- und Büroräume durchsucht und verschiedene Geldbehältnisse aufgebrochen. Die Täter entwendeten mehrere 100 Euro und ein Netbook. Der Sachschaden wurde auf einen mittleren, vierstelligen Bereich geschätzt.

Zu allen beschriebenen Tatbeständen ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nehmen die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/7090-0  entgegen.

Anzeige:




Publiziert in Polizei

DIEMELSEE-HERINGHAUSEN. Erneut bitten Polizeibeamte die Bevölkerung um Mithilfe - innerhalb der letzten Woche wurde der Jugendzeltplatz am Diemelsee von Dieben heimgesucht. 

In der Zeit von Freitag, 3. November, bis einschließlich Donnerstag, 9. November, haben unbekannte Täter erhebliche Sachschäden auf einem Jugendzeltplatz in Diemelsee-Heringhausen angerichtet und verschiedene Gegenstände gestohlen. Der Schaden wurden erst am Donnerstag festgestellt.

Die Täter begaben sich vermutlich zunächst an das Funktionsgebäude des Zeltplatzes. Dort brachen sie ein Vorhängeschloss eines Holzverschlags auf. Aus diesem wurden diverse Werkzeuge und Grillutensilien genommen und vor das Gebäude gebracht. Weitere Gegenstände, wie eine Kabeltrommel und mehrere Schaufeln, nahmen die Täter mit.

Damit aber noch nicht genug. Vermutlich anschließend wurden weitere Sachbeschädigungen begangen. Mit am Tatort aufgefundenen Holzstämmen wurden die Scheiben im Bereich der Küche des Funktionsgebäudes eingeworfen. Außerdem wurde ein neben dem Gebäude abgestelltes mobiles Wohnheim beschädigt. Hier schlugen die Täter mit einer Aluleiter, die sie vorher aus dem Holzverschlag entnommen hatten, weitere Scheiben ein.

Während die Täter eine eher geringe Beute machten, richteten sie erheblichen Sachschaden an. Dieser dürfte sich nach ersten Schätzungen der Ermittler der Polizeistation Korbach auf etwa 3000 Euro belaufen.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 05631/971-0 entgegen. (ots/r)

Anzeige:



Publiziert in Polizei

HAINA. Ihre überschüssige Energie haben Rowdys am vergangenen Wochenende an toten Gegenständen abreagiert - nun sucht die Polizei nach den Tätern und bittet die Bevölkerung um Hinweise.

In Nacht von Freitag auf Samstag haben bislang unbekannte Vandalen hohen Sachschaden in Haina (Kloster) angerichtet. Tatorte waren die Straßen Zur Grauhecke, Ahornweg, Frankenberger Straße, Mittelstraße, Karl-Jäger-Straße, Goethestraße, Feldstraße, Poststraße, Schillerstraße und Uhlandstraße. Dort wurden zahlreiche Autos beschädigt. Amtliche Kennzeichen, Scheibenwischer, Dachantennen und Außenspiegel wurden abgerissen, verbogen oder abgeschraubt. Auch vor Grundstücken machten die unbekannten Täter nicht halt.

So wurden die Dachrinne eines Hauseinganges und ein Holzzaun mutwillig beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt mindestens 5000 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Hinweisen. Eventuell wurden die Taten auf dem Heimweg nach einer Feier im Ort verübt. Hinweise jeglicher Art nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0 entgegen.

Anzeige:




Publiziert in Polizei

KORBACH. Vermutlich mit einem Messer, in jedem Fall aber mutwillig, sind im Korbacher Stadtpark die Wände mehrerer Partyzelte zerschnitten worden, die dort während eines Dartturniers aufgestellt waren.

Als Tatzeitraum nennt die Polizei den frühen Sonntagmorgen, 6 bis 8.15 Uhr. Die Zelte hatten die Veranstalter des Dartturniers am Wochenende am Rande des Stadtparks, Höhe Strother Straße, aufgestellt. Der Schaden wird auf mindestens 600 Euro geschätzt.

Passanten, die beispielsweise im genannten Zeitraum mit ihren Hunden dort spazierengingen, könnten die Täter beobachtet haben und Angaben machen. Wer die Ermittlungen mit Hinweisen unterstützen kann, der wird gebten, sich an die Polizeistation Korbach zu wenden. Die Telefonnummer lautet 05631/971-0. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 29 August 2017 06:36

Schwarzer Daimler zerkratzt: 1000 Euro Schaden

KORBACH. Einen Schaden von geschätzten 1000 Euro hat ein Unbekannter an einem geparkten Mercedes hinterlassen, der in der Goethestraße stand: Der Täter zerkratzte den Lack der Heckklappe.

Laut Polizeisprecher Dirk Virnich war die schwarze A-Klasse von Freitagabend bis Samstagmittag in der Goethestraße geparkt. Der in diesem Zeitraum mutwillig entstandene Kratzer zieht sich über die gesamte Heckklappe.

Hinweise erbittet die Polizeistation Korbach, Telefon 05631/971-0. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Mutwillig haben Unbekannte eine Glaswand der Bushaltestelle "Holunderflosse" in der Fröbelstraße zerstört und dabei einen geschätzten Schaden von 500 Euro angerichtet. Bei der Aufklärung der Sachbeschädigung ist die Polizei auf der Suche nach möglichen Zeugen.

Mehrere Korbacher meldeten sich am Sonntagmorgen auf der Wache und berichteten von der Beschädigung. Laut Polizei war irgendwann im Laufe der Nacht der komplette linke Glaseinsatz des Unterstandes zerstört.

Wer Angaben zu den Tätern machen kann, der wird gebeten, sich unter der Rufnummer 05631/971-0 an die Polizeistation Korbach zu wenden. (ots/pfa)   

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Randalierer sind auf noch unbekannte Weise in die große Sporthalle auf der Hauer eingedrungen und haben dort mutwillig für einen Schaden von schätzungsweise 500 Euro gesorgt. Die Polizei ermittelt.

Die Täter drangen in der Nacht von Samstag auf Sonntag in die Halle ein und zerschlugen Bierflaschen auf dem Hallenboden. Der Belag wurde dadurch beschädigt. Der Versuch, einen Feuerlöscher in der Halle zu entleeren, scheiterte. Der Feuerlöscher wurde dabei jedoch beschädigt. Polizeisprecher Dirk Virnich bezeichnete die Tat am Montag als "sinnlose Randale".

Hinweise erbittet die Polizeistation Korbach, deren Ermittler unter der Rufnummer 05631/971-0 zu erreichen sind. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

DODENHAUSEN. Mit Tritten gegen die Fahrertür und den rechten hinteren Kotflügel haben unbekannte Randalierer einen Schaden von geschätzten 1500 Euro an einem geparkten Auto angerichtet. Die Frankenberger Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Der Autobesitzer hatte seinen weißen Hyundai am Freitagabend in der Schönsteiner Straße in Dodenhausen abgestellt und war zur Kirmes gegangen. Als der Hyundaifahrer sein Auto am Samstagnachmittag abholte, waren die Fahrertür und der hintere rechte Kotflügel durch Tritte stark eingedrückt. Die Polizei geht davon aus, dass der Schaden durch jeweils mehrere Tritte entstand.

Kirmesbesucher oder andere Passanten, die Angaben zu dem oder den Tätern machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06451/7203-0 an die Polizeistation Frankenberg zu wenden. (ots/pfa) 


Etwa im selben Zeitraum kam es im nördlichen Kreisteil zu Sachbeschädigungen an Autos:
Vandalismus in Volkmarsen - Polizei sucht Zeugen (19.08.2017)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 2 von 11

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige