Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: südländisches Aussehen

SIEDLINGHAUSEN. Zu dem flüchtigen Pkw-Fahrer, der am gestrigen Fronleichnam im Winterberger Stadtteil Siedlinghausen einen Feuerwehrmann angefahren hat und dann geflüchtet ist, hat die Polizei aus dem Hochsauerlandkreis neue Erkenntnisse.

Demnach wird der Täter wie folgte beschrieben:

- Südländisches Aussehen

- Schwarze Haare, kurz

- Schwarze Brille

- Bart, sehr gepflegt und sauber ausrasiert (eventuell zur Veränderung des Aussehens mittlerweile komplett abrasiert??)

- 25-30 Jahre alt

- Dunkelblaue Jacke der Marke Adidas

Bei dem Auto handelt es sich um einen weißen Seat Kleinwagen (vermutlich Ibiza oder Leon) mit Essener Kennzeichen. Der Wagen kam gegen 10.20 Uhr aus Richtung Altenfeld und müsste dann in Siedlinghausen im Bereich der Inselstraße mehreren Verkehrsteilnehmern aufgefallen sein, weil er an einem bereits bestehenden Rückstau vorbei fuhr. Nach der Tat flüchtete der Mann erneut in Richtung Altenfeld.

Nun ergeben sich weitere, folgende Fragen:

- Wer kann weitere Angaben zum Kennzeichen machen?

- Wem ist der weiße Seat mit Essener Kennzeichen im Bereich Siedlinghausen / Altenfeld, oder in der Nähe aufgefallen?

- Gibt es Firmenwagen mit Essener Kennzeichen, die im HSK ansässig sind, oder von Mitarbeitern dorthin mitgenommen werden können und könnte so ein Wagen am Fronleichnam im Raum Siedlinghausen unterwegs gewesen sein?

- Gibt es Pensionen, Gaststätten oder öffentliche Einrichtungen, in denen ein Fahrzeug oder ein Gast über die verkürzte Woche aufgefallen sind, auf die die Beschreibung passt?

Biker aus Soest als wichtige Zeugen gesucht

Weitere wichtige Zeugen für die Polizei ist eine Motorradgruppe aus dem Raum Soest. Diese kam dem Feuerwehrmann zur Hilfe, dann flüchtete der Täter schließlich wieder in Richtung Altenfeld. Diese Motorradfahrer werden dringend gebeten, sich bei der Polizei als wichtige Zeugen zu melden.

Die Polizeiwache in Winterberg ist unter 02981-90200 zu erreichen.

Publiziert in HSK Feuerwehr

KORBACH. Das ist schon besonders fies und widerwärtig: In der Professor-Kümmell-Straße in Korbach haben unbekannte Trickdiebe eine 81 Jahre alte Frau bestohlen - die Frau ist fast stumm und taub. Wie die Polizei berichtete, schlugen die Trickdiebe mit südländischem Aussehen am Sonntag um 13.30 Uhr zu.

Nach Angaben der Beamten schaute sich die Seniorin in der Professor-Kümmell-Straße Bilder im Schaufenster einer Galerie an, als sie von einem Paar angesprochen wurde. Das südländisch aussehende Paar legte der Frau einen Stadtplan vor und fragte nach dem Weg. Es lenkte die 81-Jährige dabei so geschickt ab, dass sie den Verlust ihres Portemonnaies erst bemerkte, als die beiden Diebe wieder verschwunden waren.

Sie hatten die Seniorin geschickt in den Stadtplan abgelenkt und das Portemonnaie mit einer dreistelligen Summe Bargeld aus der Handtasche gestohlen. Die Diebe konnten von der Frau nur sehr unzureichend beschrieben werden: Beide haben südländisches Aussehen und sind zwischen 25 und 30 Jahre alt. Der Mann trug einen schwarz-weiß karierten Pullover, die Frau war auffallend klein.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige