Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: keine Beute

Dienstag, 01 September 2015 17:42

Einbruch in Landratsamt: Keine Beute, hoher Schaden

FRANKENBERG. Ein bislang unbekannter Täter ist in der Nacht zu Dienstag in das Frankenberger Landratsamt eingebrochen. Den Einbruch bemerkte am Dienstagmorgen der Hausmeister des Landratsamtes, er alarmierte die Polizei. Nach den Ermitlungen der Beamten wurde zwar nichts gestohlen, der Einbrecher hinterließ aber einen Sachschaden in Höhe von rund 1500 Euro.

Laut Polizei war der Täter im Laufe der Nacht zunächst in die Waschgarage eingebrochen - dazu hatte er ein Fenster eingeschlagen. Die Beamten gehen davon aus, dass es der Einbrecher auf einen in der Garage abgestellten Renault Megane abgesehen hatte - der Täter schlug eine Seitenscheibe des Autos ein und durchsuchte Fahrzeug und Garage nach dem Autoschlüssel. Vergeblich. Deshalb brach der Täter offensichtlich auch noch in das Gebäude des Landratsamts ein - aus den  unverschlossenen Büroräumen wurde aber nichts entwendet. Der Einbrecher verschwand schließlich ohne Beute. Alledings richtete er einen enormen Sachschaden an.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Samstag versucht, in einen Lebensmittelmarkt in der Ruhrstraße in Frankenberg einzubrechen. Dabei lösten sie allerdings die Alarmanlage aus und flüchteten.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Einbruch in den Discounter gegen 2 Uhr am frühen Samstagmorgen. Weil die Alarmanlage schrillte, verschwanden die Täter ohne Beute. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Die Polizei in Frankenberg sucht Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation unter der Telefonnummer 06451/7203-0 entgegen.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

OLSBERG. Gleich zwei Autos hat offensichtlich derselbe Täter in der Nacht zu Mittwoch in Olsberg aufgebrochen und durchsucht: erst einen schwarzen BMW X3 auf einem Grundstück in der Emmetstraße, dann einen grauen Ford S-Max in der nahen Wilhelmstraße. Beute machte der noch unbekannte Täter aber nicht. Es wurde nichts gestohlen, teilte die Polizei im Hochsauerlandkreis mit.  

Augenscheinlich habe der Täter nichts gefunden, was seinen Vorstellungen von lohnender Beute entsprochen hätte, meint die Polizei. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Brilon unter der Telefonnummer 02961/90200 entgegen.

In diesem Zusammenhang empfiehlt die Polize dringend, keinerlei Wertgegenstände in Fahrzeugen zurückzulassen. "Wenn Handys, Navigationssysteme, Kleidungsgegenstände oder andere Gegenstände heraus genommen werden, haben Diebe keine Chance auf Beute", appelliert der Polizeisprecher an die Autobesitzer.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

MARBURG. Mehrere Flaschen Whisky hat ein bislang unbekannter und etwa 25 Jahre alter Mann am Montag gegen 17.35 Uhr in einem Lebensmittelgeschäft in der Marburger Straße gklaut. Die Flaschen verstaute er in einem mitgebrachten Rucksack.

Doch der junge Mann hatte seine Rechnung ohne die Kasse gemacht - dort wurde nicht nur ein Alarm ausgelöst, er wurde auch noch als Dieb entlarvt. Daraufhin gab der etwa 1,75 Meter große, schlanke Mann mit Jeans und weißen Turnschuhen Fersengeld, den Rucksack ließ er bei seiner Flucht auf dem Parkplatz vor dem Geschäft fallen.

Dabei gingen einige Flaschen zu Bruch. Der Unbekannte flüchtete anschließend ohne Beute mit einem weißen VW Golf mit Gießener Kennzeichen in Richtung Cappel. Zeugen, die zu dem Vorfall oder dem Fluchtwagen nähere Angaben machen können, sollen sich bei der Polizeistation in Marburg melden. Die Telefonnummer lautet 06421/4060.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei
Freitag, 07 November 2014 14:53

Gastwirtschaft erneut das Ziel von Einbrechern

MANDERN. Eine Gastwirtschaft im Rückeweg in Mandern ist innerhalb kurzer Zeit zum zweiten Mal das Ziel von Einbrechern geworden. Wie das Polizeipräsidium Nordhessen am Freitag mitteilte, sind unbekannte Diebe in der Nacht zu Donnerstag erneut in das Gasthaus eingebrochen. Den ersten Einbruch hatte es im August gegeben, wie die Polizei mitteilte, auf die gleiche Art und Weise.

Nach Angaben der Beamten hebelten die Einbrecher auf der Gebäuderückseite ein Fenster auf, stiegen in das Haus ein und drangen bis zur Hintertür der Gastwirtschaft vor. Nachdem sie auch diese Tür aufgehebelt hatten, brachen sie von ihrem weiteren Vorhaben aber ab und flüchteten ohne Beute.

Die Polizei geht davon aus, dass die Einbrecher vermutlich gestört wurden. Die Beamten in Bad Wildungen suchen Zeugen, die sich unter der Nummer 05621/70900 telefonisch melden können.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 18 Juli 2012 13:08

Mann drohte mit Pistole in Telefonladen

KASSEL. Dingfest gemacht hat die Polizei am Dienstagmittag einen 32-Jährigen, der im dringenden Verdacht steht, zuvor einen Telefonladen in der Innenstadt überfallen zu haben. Wie der 50-jährigen Ladeninhaber gegenüber der Polizei angab, war gegen 11.45 Uhr ein Mann in das Geschäfts gekommen und hatte ihn mit einer Pistole bedroht.Der Täter forderte 1000 Euro Bargeld. Als ihm der Geschäftsinhaber das nicht gab, richtete der Mann die Waffe gegen den Kopf des 50-Jährigen und lud durch, berichtet Polizeisprecher Michael Lange. Als kurz darauf eine Frau mit einem Kleinkind den Laden betrat, steckte der Täter die Pistole ein und verschwand ohne Beute. Eine sofort eingeleitete Fahndung führte gegen 13 Uhr zum Erfolg: Beamte einer Spezialeinheit des Polizeipräsidiums Nordhessen erkannten den Tatverdächtigen – einen 32-Jährigen aus Kassel – an der Holländischen Straße und nahmen ihn vorläufig fest. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden neben einer Schreckschusswaffe etwa drei Gramm Marihuana gefunden, teilt Polizeisprecher Lange mit. Ob es sich bei der Waffe um die Pistole handelt, die der Täter beim Überfall einsetzte, müsse noch geprüft werden.

Der 32-Jährige musste die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Am Mittwochmorgen kam er wieder auf freien Fuß. Ermittlungsverfahren wegen versuchten schweren Raubes und Verstößen gegen das Waffen- und das Betäubungsmittelgesetz wurden eingeleitet.

Quelle: hna.de

Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige