Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: blutprobe

Dienstag, 01 Mai 2018 16:21

Betrunkener verursacht Unfall mit 2 Promille

WILNSDORF. Am Montagabend gegen 20.35 Uhr verursachte ein 38-jähriger PKW Fahrer auf der Landesstraße 722 zwischen Wilnsdorf und Rudersdorf einen Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.

Der Fahrzeugführer wollte auf gerader Strecke einen vor ihm fahrenden Pkw überholen. Er brach den Überholvorgang jedoch ab und fuhr dem anderen Verkehrsteilnehmer in das Fahrzeugheck. Eine Person erlitt hierdurch leichte Verletzungen im Nacken, konnte die Weiterfahrt jedoch eigenständig fortsetzen.

Im Rahmen der Unfallaufnahme vor Ort konnte durch Beamte der Polizeiwache Wilnsdorf festgestellt werden, dass der 38-jährige Fahrzeugführer unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Zum Unfallzeitpunkt konnte eine Alkoholisierung von mehr als 2 Promille festgestellt werden.

Ihm wurde auf der Polizeiwache Wilnsdorf eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde sichergestellt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei
Montag, 30 April 2018 13:16

Diensthund ermöglicht Ingewahrsamnahme

SIEGEN. Der Widerstand eines der Polizei bereits seit Jahren hinlänglich bekannten 27-jährigen Intensivtäters konnte am späten Samstagabend durch den Einsatz eines Polizeidiensthundes gebrochen werden.  

Nachdem es gegen 23.50 Uhr im Bereich der Kölner Straße zu diversen Sachbeschädigungen an Kraftfahrzeugen gekommen war, sollte der diesbezüglich dringend tatverdächtige 27-Jährige von einer eingesetzten Streifenwagenbesatzung kontrolliert werden.

Dabei gebärdete sich der Mann äußerst aggressiv und ging zunächst mit erhobenen Fäusten auf die Polizisten los. Auch der Einsatz von Pfefferspray hinderte ihn nicht daran, die Polizisten mit einem Kopfstoß zu attackieren. Erst ein Biss des eingesetzten Diensthundes beendete schließlich den Spuk und sorgte dafür, dass der 27-Jährige gefesselt und in Gewahrsam genommen werden konnte.

Auf der Wache wurde dem Delinquenten eine Blutprobe entnommen und erneut mal ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei
Freitag, 27 April 2018 12:32

Handy entlarvt Trunkenheitsfahrt

ESLOHE. Da ein 46-jähriger Mann während der Autofahrt telefonierte wurde er durch die Polizei angehalten. Hierbei stellte sich heraus, dass er Alkohol konsumiert hatte.

Am Donnerstag gegen 11.20 Uhr hielten die Beamten das Auto in Nichtinghausen an. Aufgrund der Fahne führten die Beamten einen Alkoholtest bei dem Fahrer durch. Trotz der frühen Tageszeit zeigte dieser bereits einen Wert von fast einem Promille an, weswegen dem polnischen Staatsbürger auf der Polizeiwache in Meschede eine Blutprobe entnommen wurde. Bevor der Mann entlassen wurde, musste er noch eine Sicherheitsleistung bezahlen.

Viele Menschen sind leider noch immer leichtsinnig, wenn sie während der Fahrt auf ihr Handy schauen! Durch die Ablenkung wird fahrlässig die eigene Gesundheit und das Leben von Unbeteiligten gefährdet. Deshalb ist die Polizei auch weiterhin sehr aufmerksam und geht konsequent gegen Handyverstöße vor. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Donnerstag, 26 April 2018 15:15

Verkehrsunfall unter Drogen

ARNSBERG. Ein 39-jähriger Autofahrer war am Mittwoch an einem Verkehrsunfall auf der Jägerstraße beteiligt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Arnsberger unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

An der Kreuzung zum Altstadttunnel ereignete sich gegen 12.40 Uhr der Auffahrunfall, bei dem eine 62-jährige Autofahrerin auf das Auto des Arnsbergers auffuhr. Daraufhin gab der Mann an, noch am Morgen Betäubungsmitteln konsumiert zu haben.

Auf der Polizeiwache Arnsberg wurde ihm daraufhin eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Montag, 23 April 2018 12:30

Mehrere Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss

SIEGEN. Am Wochenende fielen den Beamten der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein mehrere Autofahrer auf, die unter Drogeneinfluss standen.

Bereits am Samstagmittag, den 21. April, um 12.40 Uhr, fiel Beamten der Polizeiwache Siegen ein 28-jähriger Pkw-Fahrer im Bereich der Breitscheidstraße in Siegen-Geisweid auf. Eine Überprüfung ergab, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Dies führte dazu, dass der 28-Jährige zur Wache gebracht wurde, wo ihm die Beamten eine Blutprobe entnahmen.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag fiel Beamten der Polizeiwache Kreuztal ein 20-jähriger Pkw-Fahrer aufgrund eines Verkehrsverstoßes auf. Bei der Kontrolle wurde dann festgestellt, dass der 20-Jährige ebenfalls unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand und so räumte er sofort ein, im Laufe des Tages mehrfach Drogen konsumiert zu haben. Auch er wurde zur Polizeiwache Kreuztal gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen, sowie die Weiterfahrt untersagt wurde. Des Weiteren wurden im Pkw des 20-Jährigen Betäubungsmittel und Zubehör aufgefunden, welche sichergestellt wurden. Dies sorgte dafür, dass eine weitere Strafanzeige gegen den 20-Jährigen gefertigt wurde.

Im weiteren Verlauf der Nacht wurde dann schließlich in Siegen, im Bereich der Koblenzer Straße, ein 24-jähriger Pkw-Fahrer überprüft. Auch bei ihm musste aufgrund vorangegangenen Drogenkonsums eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt werden. (ots/r)


- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei

KASSEL. Ein alkoholisierter 27-jähriger Mann aus Baunatal hat am frühen Freitagmorgen mit seinem Auto einen Unfall in der Rudolf-Schwander-Straße Straße verursacht und ist danach geflüchtet.

Kurz nach der Tat konnte der Mann durch Beamte des Polizeireviers Mitte mit seinem Fahrzeug auf dem Friedrichsplatz angetroffen und kontrolliert werden. Während des Einsatzes beleidigte er die eingesetzten Beamten massiv und forderte sie mehrfach in aggressiver Haltung zu einer körperlichen Auseinandersetzung auf. Aufgrund dessen musste er die Beamten zwecks Blutentnahme zur Dienststelle begleiten und wurde über Nacht im Gewahrsam des Polizeipräsidiums Nordhessen untergebracht.  

Wie die eingesetzte Streifenbesatzung des Polizeireviers Mitte berichtet, fuhr der 27-Jährige mit seinem weißen Mitsubishi kurz nach drei Uhr auf den vor einer roten Ampel in der Rudolf-Schwander-Straße in Richtung Hoffmann-von-Fallersleben-Straße wartenden roten VW auf. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 1.000 Euro. Als der Fahrer des Volkswagens die Polizei zur Aufnahme des Unfalls verständigen wollte, stieg der Mann aus Baunatal in sein Fahrzeug und flüchtete. Der VW-Fahrer folgte dem Flüchtigen und anhand der Standortangaben konnte dieser schließlich auf dem Friedrichsplatz festgenommen werden. Unablässig beleidigte der deutlich alkoholisierte Mann die eingesetzten Beamten und wollte durch sein Verhalten mehrfach eine Auseinandersetzung mit ihnen provozieren.

Sein Gebaren führte nicht zu einer Auseinandersetzung, sondern direkt auf's Revier und nach der Entnahme einer Blutprobe in die Ausnüchterungszelle. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei
Donnerstag, 12 April 2018 12:45

Alkoholisierter Fahrer in Kurve verunglückt

BORCHEN. Dank eines aufmerksamen Zeugen ist in der Nacht zu Donnerstag ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht schnell geklärt worden.  

Um 23.50 Uhr entdeckte ein Autofahrer eine Unfallstelle auf der Paderborner Straße, an der Schilder und Leuchtpfosten überfahren worden waren. Der Zeuge teilte der Polizeistelle am Telefon mit, ein Auto sei nicht mehr vor Ort. Neben mehreren beschädigten Verkehrseinrichtungen lagen auch Fahrzeugteile des verursachenden Autos verstreut im Graben und auf der Straße, wie eine Streife der Polizei, die zum Unfallort in der Serpentine von Borchen in Richtung Paderborn unterwegs war, entdeckte. Darunter war auch das Kennzeichen des Wagens.

Die Polizisten sprachen gerade mit dem Zeugen, als ein Opel mit Frontschaden vorbeifuhr. Das Kennzeichen am Heck des Fahrzeugs entsprach dem aufgefundenen Nummernschild. Sofort nahmen die Beamten die Verfolgung des Opels auf und stoppten den Wagen Am Knocken. Mehrere Unfallschäden an der Front und an der Seite sowie eine zu Bruch gegangene Scheibe wies das Auto auf. 

Der 45-jährige, unter Alkoholeinfluss stehende, Fahrer gab zu, den Unfall etwa 20 Minuten zuvor verursacht zu haben. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss sowie der Fahrerflucht wurde der 45-Jährige angezeigt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei
Freitag, 06 April 2018 18:22

Gaststättenbesucher und Polizisten attackiert

SIEGEN. Kurz nachdem ein 25-jähriger Mann aus Niedersachsen am Donnerstagabend eine Gaststätte in Siegen-Eisern betreten hatte, attackierte er vollkommen grundlos andere anwesende Gäste durch Schläge und Tritte.

Auch gegenüber der deshalb alarmierten Polizei leistete der unter erheblichem Alkoholeinfluss stehende und sich extrem aggressiv gebärdende, junge Mann massiven Widerstand. Selbst, als er deshalb bereits mit gefesselten Händen am Boden lag, trat er noch gezielt mit seinem Fuß in Richtung eines ebenfalls zwischenzeitlich alarmierten Rettungssanitäters und verfehlte diesen dabei nur knapp.  

Der 25-Jährige wurde schließlich gefesselt zum Polizeigewahrsam transportiert, doch selbst dabei gab er noch keine Ruhe, sondern beleidigte eingesetzte Beamte und spuckte mehrfach nach diesen. Zwangsweise musste dem jungen Mann auf der Polizeiwache die fällige Blutprobe entnommen werden.  

Im Hinblick auf sein delinquentes Verhalten wurde ein Strafermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstandes gegen Polizeibeamte und Beleidigung gegen ihn eingeleitet. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei
Freitag, 06 April 2018 11:47

Betrunkene Autofahrerin gestoppt

BRILON. Am Donnerstagabend, gegen kurz nach neun, meldete ein Autofahrer ein Fahrzeug, welches in verkehrsgefährdender Weise unterwegs sei.

Aus Brilon kommend war das Auto in Richtung Antfeld unterwegs und sei auf der Fahrt bereits mehrmals in den Gegenverkehr geraten und in Altenbüren trotz einer rot zeigenden Ampel über eine Kreuzung gefahren. Kurz vor Antfeld konnte die Polizei das Fahrzeug stoppen.

Am Steuer saß eine 53-jährige Frau aus Olsberg, welche laut eines erstens Tests mit ungefähr zwei Promille unterwegs war. Daher musste sie die Beamten zur Wache begleiten, wo ihr eine Blutprobe entnommen und ihr Führerschein sichergestellt wurde. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Mittwoch, 21 März 2018 14:22

Zwei Tage - zwei Blutproben

MESCHEDE. Innerhalb von zwei Tagen wurde ein 26-jähriger Rollerfahrer zweimal von der Polizei kontrolliert, fuhr in beiden Fällen ohne Versicherungsschutz und musste zweimal eine Blutprobe abgeben.

Am Montagnachmittag fiel einer Streifenwagenbesatzung das Kleinkraftrad des Mescheders auf der Bundesstraße 55 in Eslohe-Nichtinghausen auf. Am Roller war ein schwarzes Versicherungskennzeichen angebracht, seit dem 01. März sind jedoch blaue Kennzeichen vorgeschrieben. Der Mann fuhr somit ohne Versicherungsschutz.

Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Polizisten zudem fest, dass der Mann möglicherweise unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. In der Polizeiwache Meschede wurde ihm eine Blutprobe entnommen und das Versicherungskennzeichen sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt.

Am nächsten Nachmittag fuhr der Mann ohne Versicherungskennzeichen über die Kreisstraße 41 vom Hennesee in Richtung Schüren. Der Mann wurde erneut durch Beamte der Polizeiwache Meschede angehalten und kontrolliert. Auch hier ergab sich der Verdacht auf den Konsum von Betäubungsmitteln, ein durchgeführter Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht. Dem Mann musste abermals eine Blutprobe entnommen werden und die Beamten stellten den Fahrzeugschlüssel sicher. Den scheinbar unbelehrbaren Mann erwartet nur ein Strafverfahren. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige