Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Zum Wilddieb

Donnerstag, 23 November 2017 08:50

Willingen: Gondel aufgebrochen und Feuer gelegt

WILLINGEN. Eine Gondel in Willingen haben bislang unbekannte Täter am Mittwoch aufgebrochen und anschließend Feuer gelegt.

Nach ersten Erkenntnissen wurde die Freiwillige Feuerwehr Willingen um 11.06 Uhr, mit dem Stichwort "F1 Feuer in alter Seilbahn" alarmiert. Gemeindebrandinspektor Jürgen Querl eilte mit 15 Freiwilligen und zwei Einsatzfahrzeugen zum Schlepplift an den Ettelsberg. Bei Eintreffen der Wehr stand die Gondel in dichtem Qualm.

Mit einem ersten Löschangriff wurde das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht. Wie Einsatzleiter Jürgen Querl gegenüber 112 magazin.de zu berichten wusste, hatten unbekannte Täter das Schloss der Gondel aufgebrochen, einen Müllsack im Inneren der Gondel angezündet und anschließend das Weite gesucht. Nach gut 45 Minuten konnten die Einsatzkräfte mit ihren Fahrzeugen den Rückweg antreten.

Beamte der Polizeistation Korbach übernahmen anschließend den Fall, auch deshalb, weil die Gondel Aufbruchspuren aufwies. Darüber hinaus waren mit einem Hammer einige Fensterscheiben der Kabine eingeschlagen worden.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können. Zu erreichen sind die Beamten unter der Telefonnummer 05631/971-0.

Link: Standort Gondelbrand am Ettelsberg

Publiziert in Feuerwehr
Sonntag, 26 August 2012 07:00

Citroen gerammt, 4500 Euro Schaden: Flucht

WILLINGEN. Vor den Augen mindestens eines Zeugen hat ein Autofahrer einen geparkten Wagen gerammt und anschließend Unfallflucht begangen. Ein Taxifahrer nannte der Polizei das Kennzeichen des flüchtigen Autos.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Subaru, der auf einen Willinger zugelassen ist. Die Überprüfung der Halteranschrift brachte zunächst keinen Erfolg, auch eine Fahndung nach dem Wagen am frühen Sonntagmorgen brachte die Polizei erst einmal nicht weiter.

Ein Taxifahrer hatte am frühen Sonntagmorgen gegen 3.40 Uhr auf dem Parkplatz der Gaststätte Zum Wilddieb beobachtet, wie der Subarufahrer beim Ausparken einen dort abgestellten Citroen mit HSK-Kennzeichen kräftig rammte - der Schaden allein an diesem Wagen beträgt 4500 Euro. Wie hoch der Schaden am Auto des Verursachers ist, stand zunächst nicht fest.

Da das Kennzeichen bekannt ist, sei es "eine Frage der Zeit, bis wir den Fahrer ermittelt haben", zeigte sich der Dienstgruppenleiter am Sonntagmorgen zuversichtlich. Mögliche weitere Zeugen werden dennoch gebeten, sich mit der Polizeistation in Korbach in Verbindung zu setzen. Die Rufnummer lautet 05631/971-0.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige