Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Zeugenhinweis

Donnerstag, 11 Februar 2021 14:09

Eisplatte durchschlägt Windschutzscheibe

MARBURG-BIEDENKOPF. Ein nach Zeugenaussage weißes Auto in Polo- oder Golfgröße fuhr am Mittwoch, 10. Februar, gegen 9.55 Uhr von Biedenkopf über die B 62 zum Wallauer-T. Auf der Fahrt löste sich vom Dach des Autos eine etwa 60 x 80 Zentimeter große Schnee-und Eisplatte, wirbelte durch den Fahrtwind hoch und traf das entgegenkommende Auto. Glücklicherweise blieb dessen 67 Jahre alte Fahrer unverletzt, obwohl das Eisstück die Windschutzscheibe des Autos durchschlug.

Zusätzlich beschädigte das Stück noch die Motorhaube und das Dach. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 5000 Euro. Wer war zur Unfallzeit noch auf der Ortsumgehung? Wem ist das offensichtlich mit nicht abgeräumter Schneedachlast fahrende Auto aufgefallen und wer kann nähere Hinweise zu diesem Auto geben? Die Polizei Biedenkopf nimmt unter der Rufnummer 06461/92950 Hinweise entgegen. (ots/r)

--Anzeige-

Publiziert in MR Polizei

KORBACH. Mit einem Zeugenaufruf möchte die Korbacher Polizei eine Verkehrsunfallflucht aufklären, die sich am Freitag zwischen 13 Uhr und 13.30 Uhr auf dem Edeka-Parkplatz in der Strother Straße ereignet hat.

Nach Informationen der Polizei hatte der 64-Jährige seine goldbraunen Volkswagen um 13 Uhr auf dem Edeka-Parkplatz abgestellt, um Einkäufe zu erledigen. Nach seiner Rückkehr zum Fahrzeug wurden die Einkäufe verladen und anschließend der Heimweg nach Mengeringhausen angetreten. 

Beim Entladen der Ware an der Hausanschrift bemerkte der 64-Jährige eine Schramme am Heckstoßfänger seines Golf-Sportsvan. Auffällig an der Schmarre ist rote Fremdfarbe, wie die Polizei mitteilt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf 600 Euro.

Zeugenhinweise bitte an die Korbacher Polizei unter der Rufnummer 05631/9710.

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Erneut muss die Bad Wildunger Polizei einer Verkehrsunfallflucht nachgehen, die sich am Mittwoch in der Brunnenalle, in Höhe der Asklepios-Stadtklinik ereignet hat.

Nach Informationen aus Polizeikreisen befuhr der Unfallverursacher gegen 8.45 Uhr die Brunnenalle aus Richtung Langemarckstraße in Fahrtrichtung Innenstadt. Aus entgegengesetzter Richtung lenkte eine 24 Jahre alte Frau aus Waldeck ihren blauen Ford Fokus auf der Brunnenallee, um die Langemarckstraße zu erreichen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Unfallverursacher auf die Gegenfahrbahn und zwang somit die 24-Jährige zum Ausweichen.

Dabei kollidierte der Ford mit einem am rechten Rand geparkten Auto. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen. 

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 03 Dezember 2020 10:59

Unfall in Bad Wildungen - Zeugenhinweise erbeten

BAD WILDUNGEN. Eine Gesamtsachschadenssumme von 25.500 Euro hinterließ der Fahrer eines VW am Mittwochvormittag in Bad Wildungen - jetzt sucht die Polizei Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben.

Nach Angaben der Polizei bebefuhr der 25-jährige Bad Wildunger mit seinem Volkswagen am 2. Dezember gegen 10.20 Uhr die Brunnenstraße in Richtung Breiter Hagen. In einer Kurve, in unmittelbarer Näher eines Zebrastreifens, kam der Volkswagen nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einige Bordsteine. Diesen wurden so stark beschädigt, das sie erneuert werden müssen. 

Darüber hinaus wurde bei dem VW die Vorderachse so stark demoliert, das dass Fahrzeug abgeschleppt werden musste. Hinweise zum Unfall nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen.

-Anzeige-





Publiziert in Polizei

VÖHL. Die Abwesenheit der Hauseigentümer hat ein Einbrecher am Freitag (16.10.2020) zwischen 7.40 Uhr und 16 Uhr in Marienhagen genutzt, um sich zu bereichern.

Nach Angeben der Polizei, suchte ein unbekannter Dieb ein Einfamilienhaus in Marienhagen im Steinweg auf. Er nutzte die Abwesenheit der Hausbewohner und hebelte die Haustür auf, um ins Haus zu gelangen. Im Haus durchsuchte er alle Räume und entwendete eine Geldkassette mit Bargeld. Anschließend flüchtete er durch die Haustür in unbekannte Richtung. Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei

HAINA-LÖHLBACH. Mit Unverstandnis haben die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Waldeck-Frankenberg auf den Diebstahl von technischem Gerät aus dem Feuerwehrstützpunkt in Löhlbach reagiert - vermutlich wurden Werte im Umfang von 20.000 Euro entwendet.

Nach ersten Hinweisen wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag (16. auf 17. Oktober 2020) von unbekannten Tätern in das Feuerwehrgerätehaus in der der Straße  Am Hainweg 1 in Löhlbach eingebrochen. Gezielt haben die Diebe das erst neu angeschaffte Spezialwerkzeug gesucht und entwendet. Darunter befinden sich Schere, Rettungsspreizer und Power-Akkus. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter mit einem Fahrzeug am Tatort waren, um das Diebesgut abzutransportieren.

Die Ermittlungsgruppe der Frankenberger Polizei nimmt Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin.de)

-Anzeige-

 



Publiziert in Polizei
Dienstag, 15 September 2020 16:07

Poller umgefahren - Fahrer flüchtet mit Lkw

FRANKENBERG. Die Stadt Frankenberg hat Anzeige bei der Polizei gestellt - ein massiver Poller aus Stein wurde in der Hengstfurt umgefahren, der Verursacher flüchtete, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Anhand der Spurenlage geht die Polizei davon aus, dass es sich bei dem Fluchtfahrzeug um einen Lkw handeln könnte. Nach derzeitigem Kenntnisstand ereignete sich die Verkehrsunfallflucht bereits am 7. September (Montag) in Höhe der Hausnummer 3 in der Hengstfurt, unmittelbar am Abzweig zum Futterhof. Den Tatzeitraum gibt die Polizei zwischen 12 Uhr und 12.20 Uhr an. 

Vermutlich beim Rückwärtsfahren war das Verursacherfahrzeug gegen den Steinpoller gefahren, hatte diesen nach hinten gerückt, wobei der Asphalt aufgrund der Hebelwirkung zusätzlich beschädigt wurde. Insgesamt 500 Euro kostet die Reparatur, schätzt die Stadt Frankenberg. 

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin.de) 

Link: Unfallstandort am 7. September 2020 in Frankenberg.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Donnerstag, 10 September 2020 11:00

BMW mit Kennzeichen WA-R 335 geklaut

VÖHL. In der Zeit zwischen Mittwochabend 23 Uhr und 6.20 Uhr am Donnerstag, wurde in der Henkelstraße durch unbekannte Täter ein älterers, graues BMW-Coupe 335i mit den amtlichen Kennzeichen WA-R 335 entwendet.

Der Fahrzeugbesitzer hatte seinen BMW ordnungsgemäß verschlossen vor seinem Haus abgestellt. Als er dem Pkw benutzen wollte, stellte er den Diebstahl fest. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei führte bislang noch nicht zum Erfolg. Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle. (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in Feuerwehr

BAD WILDUNGEN. In der Bad Wildunger Brunnenstraße ereignete sich am Montagnachmittag eine Verkehrsunfallflucht - die Verursacherin konnte im Rahmen der Ermittlungen ausfindig gemacht werden.

Gegen 14.40 Uhr parkte eine 19-Jährige mit ihrem Toyota in der Brunnenstraße auf Höhe der Hausnummer 71. Im Vorbeifahren kollidierte plötzlich ein roter Suzuki mit dem abgestellten Fahrzeug. Die bis dahin unbekannte Verursacherin setzte ihre Fahrt im Anschluss an die Kollision fort und kümmerte sich nicht um den entstandenen Schaden.

Die im Toyota sitzende 19-Jährige notierte sich gedankenschnell das Kennzeichen der Verursacherin und gab dieses im Anschluss an die Bad Wildunger Polizei weiter. Im Rahmen der Ermittlungen konnte die 23-jährige Fahrerin des Suzuki dann ausfindig gemacht werden.

Am Wagen der Verursacherin entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro, der Schaden am Toyota wird auf etwa 100 Euro geschätzt.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

FRANKENBERG/SOMPLAR. Einem 38-jährigen Mann, der seinen blau-grauen Opel Corsa am Freitag auf dem Parkplatz von Ante-Holz geparkt hatte, wurde übel mitgespielt. Ein unbekannter Fahrzeugführer hat, vermutlich beim Ausparken, den Corsa so stark beschädigt, dass ein Sachschaden von 2500 Euro entstanden ist.

Laut Polizeiprotokoll hat der Geschädigte angegeben, seinen Opel um 13.50 Uhr auf dem Parkplatz der Firma Ante-Holz abgestellt zu haben. Bei seiner Rückkehr um 22.30 Uhr, bemerkte er, dass eine Seite seines Pkws erheblich eingedrückt wurde. Die hinzugerufene Streife aus Frankenberg sicherte Spuren und entdeckte unter anderem Plastikteile eines Rücklichts, das am Montag von der Spurensicherung  unter die Lupe genommen wird. Anhand solcher Beweisstücke kann eine Zuordnung stattfinden und Hinweise zur Baureihe und zur Marke herbeigeführt werden.

Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort und entfernte sich. Die Polizei geht davon aus, dass sich ein defektes Rücklicht und Lackschäden an seinem Fahrzeug befinden. Hinweise nimmt die Polizei in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

Auch dem Unfallverursacher legen die Beamten der Polizeistation Frankenberg nahe, sich umgehend bei der Polizei zu melden, um Weiterungen zu vermeiden. (112-magazin)

-Anzeige-



 

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 4

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige