Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Wintereinbruch

WALDECK-FRANKENBERG. Gleich mehrere schwere Unfälle haben sich im Landkreis Waldeck-Frankenberg auf schneeglatten Straßen ereignet - mindestens zwei Straßen sind gesperrt worden.

Burgwald

Zunächst kam es gegen 21.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 117 zwischen Wiesenfeld und Frankenberg. Dort war ein DHL-Lastwagen umgestürzt und mit einem Pkw kollidiert. Feuerwehr, Rettungskräfte und Polizei sind vor Ort. Die Straße ist gesperrt und muss mit einem Kran freigemacht werden. Die Bergungsarbeiten werden sich noch einige Stunden hinziehen.

Bromskirchen

Bei Somplar, auf der Landesstraße 3073 kam es gegen 22.10 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit vier eingeklemmten Personen. Notärzte, Rettungswagen, Polizei und die Feuerwehr sind alarmiert worden. Auch hier gibt die Polizei als Ursache schneeglatte Straßen an. 

Weitere Informationen und  Fotostrecken folgen.  

Publiziert in Polizei

WALDECK-FRANKENBERG. Autofahrer in Waldeck-Frankenberg müssen am heutigen Sonntag mit glatten Straßen rechnen. Besonders im Bergland kann es wegen schneeglatter Fahrbahnen rutschig werden. Minusgrade der vergangenen Nächte lassen den Schnee nicht tauen, es bildet sich Glatteis. Um Unfälle zu vermeiden raten die Beamten der vier Polizeistationen zu vorsichtiger Fahrweise.

Hessen-Mobil ist bestens auf den erneuten Wintereinbruch vorbereitet und streut bereits jetzt die Straßen. Autofahrer, die ihre Wintereifen noch nicht aufgezogen haben, sollten ihr Fahrzeug stehen lassen.  (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige