Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Westwallschule

Mittwoch, 03 Februar 2021 16:11

Einbruch in zwei Schulen - Tresor entwendet

KORBACH. Unbekannte Täter brachen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in zwei Korbacher Schulen ein. In einer Schule entwendeten sie einen Tresor mit Bargeld. Anschließend flüchteten sie mit einem Fahrzeug in Richtung Lichtenfels.

Heute Morgen, vor Schulbeginn, wurde durch den Hausmeister der Westwallschule  und der Schule am Enser Tor festgestellt, dass unbekannte Täter in die Schulen eingebrochen waren. In der Westwallschule hatten sie eine Nebeneingangstür aufgebrochen und in der Enser-Torschule sind sie gewaltsam über eine Schulhoftür in das Gebäude gelangt. Anschließend wurden die Sekretariate sowie benachbarte Räume durchsucht und teilweise auch Schränke gewaltsam aufgebrochen.

In der Westwallschule entwendeten sie aus einem Schrank einen Würfeltresor mit Bargeld. Dafür wurden die Täter in der Enser-Torschule nicht fündig. In beiden Schulen verursachten die Täter einen Sachschaden von mehreren tausend Euro. Im Laufe des heutigen Vormittags entdeckte eine aufmerksame Spaziergängerin am Ortsrand von Korbach in Richtung Lichtenfels einen aufgebrochenen Würfeltresor und meldete dies sofort der Polizei. Hier konnten die ermittelnden Beamten feststellen, dass es sich um den Tresor aus der Westwallschule handelte. Den Inhalt hatten die Täter mitgehen lassen. Aufgrund der aufgefundenen Reifen- und Fußspuren gehen die Ermittler davon aus, dass die Täter den Tresor an der Fundstelle aufgebrochen haben und mit einem Fahrzeug flüchteten. Die Polizei sucht Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise zu den Tätern oder dem Fahrzeug geben können.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen.

Publiziert in Polizei

KORBACH. Ein technischer Defekt in einem Lehrerzimmer führte am heutigen Freitag zu einem Einsatz der Korbacher Feuerwehr - rund 26 Einsatzkräfte unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Friedhelm Schmidt rückten um 7.27 Uhr mit vier Fahrzeugen zur Westwallschule aus.

Zuerst hieß es, dass ein Feuer in der Schule am Enser Tor ausgebrochen sei, dies bestätigte sich jedoch nicht, so dass die Kameraden mit dem Alarmstichwort "F2 - Rauch in Lehrerzimmer" schnell den richtigen Einsatzort in der Westwallschule erreichten. Dort angekommen, konnte Friedhelm Schmidt schnell Entwarnung geben: Ein Kabelbrand an einer Infrarotlampe hatte Papier angekokelt, so dass sich in dem Lehrerzimmer Rauch ausbreiten konnte.

Beherzt griff eine Person aus dem Lehrerkollegium einen Feuerlöscher und konnte den Schmorbrand schnell unter Kontrolle bringen. Nach Angaben von Friedhelm Schmidt blieb den Einsatzkräften die Aufgabe des Lüftens vorbehalten. Um 7.45 Uhr rückten die Einheiten wieder in den Feuerwehrstützpunkt am Südring ein. 

Zur Brandabsicherung war eine RTW-Besatzung vor Ort, eine Polizeistreife protokollierte den Sachverhalt. Verletzt wurde niemand.  (112-magazin)

Link: Einsatzstandort Westwallschule

Anzeige:




Publiziert in Feuerwehr

KORBACH. Nach dem Diebstahl eines Kinder-Mountainbikes des Herstellers Giant ist auf dem Schulhof der Westwallschule ist ein Hinweis eingegangen: Das weiße MTB mit 20-Zoll-Reifen und Federgabel wurde einen Tag nach der Tat in der Sachsenberger Landstraße gesehen. Von dem Fahrrad mit auffälliger Klingel fehlt aber weiter jede Spur.

Ein Grundschüler aus Korbach war am Mittwoch mit seinem Fahrrad zur Westwallschule gefahren und hatte das Bike auf dem Fahrradstellplatz der Schule "geparkt". Als der Siebenjährige nach Unterrichtsschluss mit seinem Mountainbike nach Hause fahren wollte, war das Rad verschwunden. Das überwiegend weiße Kinder-Mountainbike, Modell Brass, hat eine schwarz-weiße Federgabel, einen weißen Sattel mit Schnellspannverschluss und einen schwarzen Gepäckträger. Die relativ große Klingel am Lenker ist vor allem durch ihre hellblau-türkise Oberschale auffällig.

Nach der Veröffentlichung des Falls meldete sich ein Leser, der angab, das MTB am Donnerstag in der Sachsenberger Landstraße "in Richtung Feuerwehr" gesehen zu haben - das ist nur gut einen Kilometer von der Westwallschule entfernt. Eine Absuche nach Eingang des Hinweises führte allerdings nicht zum Erfolg - entweder ist der Dieb später selbst mit dem Bike weitergefahren oder eine dritte Person nahm das Rad an sich. Wer Angaben zum Fahrraddieb oder zum aktuellen Standort des Mountainbikes machen kann, der wird weiterhin gebeten, sich unter der Rufnummer 0151/20422032 zu melden. (pfa)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 08 November 2016 08:03

Blitzer in Korbach

KORBACH. Derzeit wird in Korbach eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in der Enser Straße in Höhe der Westwallschule. Dort gilt Tempo 30. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, generell die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

Wer die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerorts um bis zu 20 km/h übertritt, muss nach dem neuen Bußgeldkatalog (gültig seit 1.5.2014) ein Bußgeld von bis zu 35 Euro zahlen. Bis zu 100 Euro Bußgeld und ein Punkt werden bei Tempoüberschreitungen zwischen 21 und 30 km/h fällig. Ab 31 km/h Geschwindigkeitsüberschreitung drohen zwei Punkte in Flensburg, 160 bis 680 Euro Bußgeld sowie ein ein- bis dreimonatiges Fahrverbot.

Anzeige

Publiziert in Blitzer
Dienstag, 30 September 2014 12:09

Westwallschule: Hungriger Einbrecher in Vorratsraum

KORBACH. Ein hungriger Einbrecher hat in der Westwallschule sein Unwesen getrieben: Der Unbekannte hat im Laufe des Wochenendes eine Fensterscheibe eingeworfen und Lebensmittel verzehrt.

Am Montagmorgen bemerkten Mitarbeiter der Westwallschule den nicht sehr alltäglichen Einbruch: Mit einem Pflasterstein hatte der Dieb eine Scheibe eines Vorratsraumes zerstört, das Fenster geöffnet und war eingestiegen. Er hatte es zielgerichtet auf Lebensmittel abgesehen, die er aber nicht mitnahm, sondern dort verzehrte.

Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Die Beruflichen Schulen in der Kasseler Straße und die Westwallschule waren das Ziel unbekannter Einbrecher. In einem Fall erbeuteten die Täter Süßigkeiten.

Ein Zeuge bemerkte am Pfingstmontag gegen 22 Uhr zwei Personen auf dem Dach eines Gebäudeteils der Beruflichen Schulen in der Kasseler Straße und verständigte die Polizei. Als die Unbekannten die herannahende Polizeistreife bemerkten, flüchteten sie. Die Fahndung in der Umgebung verlief jedoch ergebnislos.

Die Täter hatten zuvor auf dem Dach ein Oberlicht aufgehebelt. Anscheinend war ihnen die Höhe zum darunterliegenden Flur dann aber doch zu hoch, denn sie ließen von ihrem Vorhaben ab und stiegen dort nicht ein. Sie warfen auch noch eine Scheibe ein, flüchteten dann aber. Die beiden Diebe sind etwa 16 bis 18 Jahre alt. Einer ist etwa 1,85 Meter groß und schlank. Er trug eine kurze Hose und ein weißes T-Shirt. Der andere Dieb ist etwa 1,70 Meter groß und hatte kurze blonde Haare. Er trug kurze karierte Shorts.

Im Laufe des Abends war auch die Westwallschule Ziel von Einbrechern. Der Hausmeister bemerkte die Tat am Dienstagmorgen um 7.30 Uhr und verständigte die Polizei. Die Diebe hatten eine Scheibe eines Pavillons eingeworfen und sich an Süßigkeiten bedient. Ob sie außerdem noch Beute machten, steht noch nicht genau fest.

Ob beide Taten miteinander in Zusammenhang stehen, muss noch ermittelt werden. Die Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 26 Januar 2012 11:29

Neue Einbrüche: Beobachtungen sofort melden

KORBACH. Erneut sind bei der Polizei drei Einbrüche angezeigt worden. Die Ermittler appellieren an die Bevölkerung, verdächtige Beobachtungen sofort zu melden. Das erhöhe die Chance, die Täter zu fassen, sagte Polizeisprecher Volker König.

Eine Vielzahl von Einbrüchen in schulische, soziale oder gewerbliche Einrichtungen verunsichern laut König die Bevölkerung. In der Nacht zu Donnerstag ereigneten sich allein in der Kreisstadt wieder drei Einbrüche. In der Zeit von Mittwoch, 21 Uhr, bis Donnerstag, 6 Uhr, brachen die Diebe in die Enser-Tor Schule, die Westwallschule sowie den Betriebshof des Friedhofsamtes in der Sachsenberger Landstraße ein.

In der Enser-Tor Schule traten die Diebe eine Kellertür ein und durchsuchten Keller, Lehrerzimmer- und Schulleiterbüro. Dabei viel ihnen eine geringe Menge Bargeld und eine Medion-Digitalkamera in die Hände. An der Westwallschule hebelten die Unbekannten ein Kellerfenster und im Anschluss noch mehrere Klassenraumtüren auf. Bislang ist noch unklar, ob sie auch hier Beute machten.

Letztlich brachen sie auch noch in den Betriebshof des Friedhofsamtes ein. Mit einer Eisensäge zersägten sie ein Fenstergitter und warfen anschließend die Scheibe mit einem Stein ein. Sie durchsuchten alle Räumlichkeiten und erbeuteten schließlich etwa zwei bis fünf Euro aus der Kaffeekasse. Anschließend versuchten sie sich an einer Werkstatttür, scheiterten jedoch. Am Sektional-Garagentor waren sie dann aber erfolgreicher: Mit massiver Gewalt hebelten sie die eingelassene Tür des Tores auf und drangen in die Werkstatt ein. Nach ersten Ermittlungen gingen die Diebe hier aber leer aus.

Geringe Beute, hoher Schaden
"Wie auch bei den letzten Einbrüchen machten die Diebe nur ganz geringe Beute, verursachten aber hohen Sachschaden", zog der Polizeisprecher am Donnerstag Bilanz. Seinen Angaben zufolge beläuft sich der Gesamtschaden der drei Taten wieder auf einige Tausend Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erbittet die Polizeistation in Korbach oder die Kriminalpolizei in Korbach, Telefon 05631/971-0. Wer verdächtige Beobachtungen, beispielsweise während eines gerade laufenden Einbruches, macht, wählt den Notruf 110.

Publiziert in Polizei
Montag, 16 Januar 2012 14:30

Gleich drei Einbrüche an Korbacher Schulen

KORBACH. Gleich dreimal ist am Wochenende in Korbacher Schulen eingebrochen worden. Betroffen waren die Westwallschule, die Schule am Enser Tor und die Berufliche Schule in der Kasseler Straße. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Die Einbrüche in der Westwallschule und in der Schule am Enser Tor wurden am Montagmorgen gegen 6.30 Uhr entdeckt. Die Einbruchszeit in der Beruflichen Schule kann von Samstagabend 18.50 Uhr bis Sonntagmorgen 7.30 Uhr eingegrenzt werden. In allen drei Fällen warfen der oder die Diebe eine oder mehrere Scheiben ein und stiegen in die Räumlichkeiten ein.

Offensichtlich hatten es die Täter auf Bargeld abgesehen, denn alle anderen Gegenstände blieben unberührt. Letztlich blieben die Einbrecher aber erfolglos und verließen die Tatorte ohne Beute. Allerdings hinterließen sie einen hohen Schaden, der sich auf mehrere tausend Euro beläuft.

Ob alle drei Taten von ein und derselben Tätergruppe begangen wurden, muss noch ermittelt werden, ist aber zu vermuten. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Korbach, Telefon 05631/971-0.

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 21 Dezember 2011 16:04

Einbrecher in Schule und Kindergarten

KORBACH. Zwei Einbrüche in der Westwallschule und ein Einbruch in einen benachbarten Kindergarten beschäftigen die Korbacher Kripo. Die Ermittler vermuten, dass alle drei Einbrüche auf das Konto ein und derselben Täter gehen.

Der erste Einbruch ereignete sich in der Zeit von Samstagabend, 17.30 Uhr, bis Montagmorgen, 6.30 Uhr. Da die Ermittler keine Einbruchsspuren feststellen konnten, gehen sie davon aus, dass sich die Diebe am Samstag nach einer Weihnachtsfeier in der Westwallschule einschließen ließen oder aber ein Fenster von innen öffneten, um später im Schutze der Nacht einzusteigen. Die Diebe hebelten schließlich im Gebäude mehrere Türen auf und erbeuteten eine Klassenkasse.

Der zweite Einbruch erfolgte dann in der Nacht zu Mittwoch und wurde vom Hausmeister um 7.30 Uhr festgestellt. Dieses Mal brachen die Diebe ein Fenster auf und durchsuchten die Kellerräume. Sie erbeuteten etwas Bargeld. In derselben Nacht besuchten die "ungebetenen Gäste" auch einen Kindergarten in der Enser Straße. Sie zerstörten eine Fensterscheibe und stiegen ins Gebäude ein. Im Inneren brachen sie mehrere Türen gewaltsam auf und erbeuteten schließlich eine geringe Menge Bares sowie eine Digital- und eine Videokamera.

Die Polizei ist in allen Fällen auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Korbach, die man telefonisch unter der Nummer 05631/971-0 erreicht.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige