Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Westwall

Sonntag, 17 März 2019 08:06

Opel Corsa am Fröbelseminar angefahren

KORBACH. Einer 21-jährigen Frau aus Bad Wildungen ist am Freitag in der Kreisstadt übel mitgespielt worden - ihr Opel wurde beschädigt, vom Verursacher fehlt bislang jede Spur.

Wie die Polizei in Bad Wildungen mitteilte, hatte die 21-Jährige am 15. März gegen 8 Uhr ihren Opel Corsa am Westwall in Höhe der Hausnummer 22 abgestellt. Nach Dienstschluss um 16 Uhr, bestieg die junge Frau ihren Pkw und setzte ihre Fahrt zur Badestadt fort. An ihrer Wohnadresse angekommen, stellte die Wildungerin starke Beschädigungen am linken, vorderen Kotflügel fest. 

Vermutlich war am Fröbelseminar, beim Ein- oder Ausparken ein anderer Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug gegen den Corsa gekracht und hatte diesen beschädigt. Auf 1600 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden.

Um die Sache endgültig abschließen zu können, bittet die Polizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 um sachdienliche Hinweise zum Fluchtfahrzeug oder zum Fahrer.  (112-magazin) 

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

KORBACH. Ein technischer Defekt in einem Lehrerzimmer führte am heutigen Freitag zu einem Einsatz der Korbacher Feuerwehr - rund 26 Einsatzkräfte unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Friedhelm Schmidt rückten um 7.27 Uhr mit vier Fahrzeugen zur Westwallschule aus.

Zuerst hieß es, dass ein Feuer in der Schule am Enser Tor ausgebrochen sei, dies bestätigte sich jedoch nicht, so dass die Kameraden mit dem Alarmstichwort "F2 - Rauch in Lehrerzimmer" schnell den richtigen Einsatzort in der Westwallschule erreichten. Dort angekommen, konnte Friedhelm Schmidt schnell Entwarnung geben: Ein Kabelbrand an einer Infrarotlampe hatte Papier angekokelt, so dass sich in dem Lehrerzimmer Rauch ausbreiten konnte.

Beherzt griff eine Person aus dem Lehrerkollegium einen Feuerlöscher und konnte den Schmorbrand schnell unter Kontrolle bringen. Nach Angaben von Friedhelm Schmidt blieb den Einsatzkräften die Aufgabe des Lüftens vorbehalten. Um 7.45 Uhr rückten die Einheiten wieder in den Feuerwehrstützpunkt am Südring ein. 

Zur Brandabsicherung war eine RTW-Besatzung vor Ort, eine Polizeistreife protokollierte den Sachverhalt. Verletzt wurde niemand.  (112-magazin)

Link: Einsatzstandort Westwallschule

Anzeige:




Publiziert in Feuerwehr

KORBACH. In der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Montagmorgen brachen unbekannte Täter in Korbach in die Louis-Peter-Schule und in die Fachschule Fröbelseminar am Westwall ein. Um in das Gebäude in der Louis-Peter-Schule zu gelangen, hebelten die Täter eine Nebeneingangstür auf. Dort wurden dann weitere Innentüren aufgebrochen bis man schließlich ins Sekretariat gelangte und fündig wurde. Mit einer geringen Menge Bargeld und einem Teilgeneralschlüssel verschafften sich die Ganoven anschließend Zugang zum Lehrerzimmer, wo sie alle Wertfächer erfolglos nach Wertgegenständen durchsuchten. Der Sachschaden wird in der Louis-Peter-Schule auf 2.000 Euro geschätzt.

Ähnlich lief der Einbruch im Fröbelseminar ab, auch hier brachen die Täter eine Außentür auf. Um im Gebäude in weitere Räume zu gelangen, wurden die Zimmertüren mit Brachialgewalt geöffnet. Wie bereits in der Louis-Peter-Schule, verließen die Diebe den Tatort mit einer geringen Menge Bargeld. Der angerichtete Sachschaden beträgt dagegen mehrere Tausend Euro.

Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 26 November 2015 09:20

Zwölfjährigem Jungen das Mountainbike gestohlen

KORBACH. Unbekannte haben einem zwölf Jahre alten Jungen das Mountainbike gestohlen. Es handelt sich um ein hellblaues MTB der Marke Bulls Pulstar, das in einem Schuppen im Westwall stand.

Der Schüler hatte das Fahrrad am Samstag gegen 11 Uhr in dem Schuppen abgestellt und es mit einem Schloss gesichert. Am Montagmorgen bemerkte der Zwölfjährige dann, dass sein blaues Mountainbike mit der Reifengröße 26 Zoll verschwunden ist. "Unbekannte Diebe müssen das Mountainbike gestohlen haben", schlussfolgerte Polizeisprecher Volker König.

Seine Kollegen der Polizeistation in Korbach suchen Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben, oder Angaben zum Verbleib des Mountainbikes machen können. die Rufnummer der Wache lautet 05631/971-0.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Zeugen haben am späten Samstagabend laute Geräusche am Westwall gehört - offenbar die Geräusche, die ein unbekannter Täter bei seinem Einbruch in das Dekanatsbüro der katholischen Kirchengemeinde verursachte.

Der Dechant der katholischen Kirche bemerkte am Sonntagmorgen, dass ein Einbrecher im Laufe der Nacht in das Dekanatsbüro am Westwall eingebrochen war. Vermutlich ereignete sich der Einbruch am Samstagabend gegen 23 Uhr - zu diesem Zeitpunkt hörten Zeugen die lauten Geräusche, von denen sie später der Polizei berichteten.

Der Dieb hatte zunächst vergeblich versucht, eine Nebeneingangstür gewaltsam zu öffnen. Schließlich zerstörte er ein Fenster und drang auf diesem Wege in das Gebäude ein. Er knackte anschließend mehrere Bürotüren, durchsuchte die Büros und erbeutete eine geringe Menge Bargeld.

Die Polizei ist auf der Suche nach weiteren Zeugen, denen eventuell zum genannten Zeitpunkt im Umfeld der katholischen Kirche und des Dekanates in der Sachsenberger Landstraße oder am Westwall verdächtige Personen aufgefallen sind. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Sonntag, 01 Februar 2015 08:00

Korbach: Heckscheibe von VW Polo eingeschlagen

KORBACH. Einmal mehr ist im Landkreis eine Autoscheibe durch Vandalismus zu Bruch gegangen: Diesmal traf es den am Westwall geparkten Wagen einer 25-jähriger Korbacherin.

Die junge Frau hatte ihren silberfarbenen VW Polo am frühen Samstagmorgen um 1 Uhr auf dem Parkplatz des Fröbelseminars abgestellt. Als die Polofahrerin um 9.25 Uhr zu ihrem Wagen zurückkam, fand sie ihr Auto mit eingeschlagener Heckscheibe vor. Außerdem war der Heckscheibenwischer verbogen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro, wie Polizeisprecher Volker König am Sonntagmorgen berichtete.

Seine Kollegen der Korbacher Polizei sind auf der Suche nach Zeugen. Wer Angaben zu den unbekannten Randalierern machen kann, meldet sich unter der Rufnummer 971-0 auf der Wache.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 18 April 2013 11:45

Von Sonne geblendet: Roller kracht gegen Auto

KORBACH. Offenbar von der Sonne geblendet, hat eine 20 Jahre alte Autofahrerin beim Abbiegen am Donnerstag einen Motorroller übersehen. Die 16-jährige Fahrerin prallte dem Opel in die Fahrerseite und zog sich Verletzungen zu.

Die Jugendliche befuhr gegen 8 Uhr mit ihrem Kymco-Roller die Medebacher Landstraße aus Richtung Westwall kommend in Richtung Hauer. An der Einmündung zum Nordwall nahm ihr eine 20 Jahre alte Opel-Fahrerin die Vorfahrt, woraufhin es zur Kollision der beiden Korbacherinnen kam. Während die Autofahrerin mit dem Schrecken davonkam, lieferte die Besatzung eines Rettungswagens die Rollerfahrerin vorsorglich ins Korbacher Krankenhaus ein. Die junge Frau überstand den Zusammenstoß offenbar mit leichten Verletzungen.

Polizisten gegenüber gab die 20-Jährige an, beim Einbiegen in die Medebacher Landstraße den Motorroller übersehen zu haben, weil die Morgensonne sie geblendet habe. Einer der aufnehmenden Beamten gab den Gesamtschaden mit schätzungsweise 1000 Euro an.


Weitaus schlimmer traf es am Wochenende eine Zweiradfahrerin bei einem Zusammenstoß am Diemelsee:
Kradfahrerin nach Unfall am Diemelsee in Lebensgefahr (14.4.13, mit Video u. Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige