Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Wechselgeld

Dienstag, 22 Januar 2019 08:34

Frankenberg: Diebstahl nach Geldwechsel-Trick

FRANKENBERG. In einer Pressemitteilung warnt das Polizeipräsidium Nordhessen vor Gaunern, die sich mit Geldwechseltricks bereichern wollen - oft gehören Senioren zu den Opfern, dieser miesen Masche.

Am Freitag machte ein Unbekannter Beute mit dem sogenannten Geldwechsel-Trick. Gegen 13 Uhr sprach er einen älteren Mann hinter einem Seniorenheim in der Wilhelmstraße an. Er bat den Mann um Hilfe, da er angeblich Wechselgeld zum Telefonieren benötigte. Als das Opfer in seinem Portemonnaie nach Kleingeld suchte, griff der Täter in das Münzgeldfach, um bei der Suche zu helfen. Dabei entwendete er mehrere 50-Euro-Scheine, was zunächst unbemerkt blieb.

Erst später stellte der geschädigte Mann fest, dass das Scheingeld aus seinem Portemonnaie fehlte. Der Senior erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei in Frankenberg.

Von dem Täter liegt folgende Beschreibung vor:

  • ca. 65 bis 70 Jahre alt
  • ca. 170 cm groß
  • dunkle Kleidung
  • sprach mit osteuropäischem Akzent

Hinweise nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

WARBURG. Opfer des altbekannten Wechselgeldtricks ist ein 80-jähriger Senior am Donnerstag am Klinikum in Warburg geworden. Trotz einer spärlichen Täterbeschreibung hofft die Polizei nun auf weitere Hinweise zu dem unbekannten Dieb.

Der Täter sprach den 80-Jährigen gegen 15.15 Uhr zwischen dem Eingang des Klinikums Warburg und der Hüffertstraße an. Der Unbekannte bat darum, zwei Euro gewechselt zu bekommen. Obwohl der Warburger den Mann mehrmals aufforderte, ihn in Ruhe zu lassen, ließ dieser nicht locker und forderte weiter, das Geld gewechselt zu bekommen. Schließlich gab das spätere Opfer nach und ließ sich auf die Forderung ein. Erst später bemerkte der Mann, dass aus seiner Geldbörse sämtliche Geldscheine entwendet worden waren, wobei die Polizei keine Angaben zur Höhe der Beute machte.

Der Täter wird als circa 35 Jahre alt, 1,68 Meter groß und mit bräunlicher Hautfarbe beschrieben. Er trug eine Mütze und einen Mantel. Weitere Personen, die vermutlich zu dem Mann gehörten, sollen sich in der Nähe aufgehalten haben.

Die Polizei fragt: Wer kann weitere Angaben zum Tatverdächtigen machen? Hinweise und Zeugenangaben nimmt die Polizei in Warburg unter der Telefonnummer 05641/78800 entgegen. (ots/r) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei

BAD AROLSEN/BAD WILDUNGEN. In zwei Apotheken in Arolsen und Wildungen sind in der Nacht zu Montag unbekannte Täter eingestiegen. In beiden Fällen ging es den Dieben ums Geld - aus den Kassen erbeuteten sie Wechselgeld. Der Sachschaden geht in die Tausende.

Beim Einbruch in eine Apotheke in der Bahnhofstraße in Arolsen steht die Tatzeit relativ genau fest: Die Tat wurde Montagfrüh gegen 4 Uhr verübt. Der Dieb versuchte zunächst vergeblich, eine Scheibe einzuschlagen. Nachdem dies misslungen war, öffnete er gewaltsam die Eingangstür und verursachte dabei einen Sachschaden, der sich auf etwa 2000 Euro beläuft. In drei Registrierkassen fand der Täter aber nur etwas Wechselgeld und verschwand. Zeugenhinweise in diesem Fall erbittet die Polizeistation in Bad Arolsen, Telefon 05691/9799-0.

Eine ganz ähnliche Tat ereignete sich im Laufe der Nacht zu Montag auch in Bad Wildungen. Mitarbeiter einer Apotheke in der Brunnenallee entdeckten den Einbruch am Morgen um 7.30 Uhr. Ein Unbekannter hatte eine Scheibe eingeschlagen und war so in die Apotheke gelangt. Auch dieser Täter war lediglich auf Bares aus. Er griff in zwei Registrierkassen, musste sich aber auch hier mit Wechselgeld begnügen. Wer Angaben zu diesem Einbruch machen kann, der wird gebeten, sich an die Polizeistation in Bad Wildungen zu wenden. Die Telefonnummer lautet 05621/7090-0. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

MEDEBACH. Beim Einbruch in eine Imbissbude klauten Unbekannte nicht nur Wechselgeld aus der Kasse, sondern ließen auch die Kühltruhe offen. Durch die nun verdorbenen Lebensmittel richteten sie einen höheren Schaden als die eigentliche Beute an.

In der Nacht von Montag auf Dienstag scheiterten die Unbekannten beim Einbruch in eine Bäckerei und in eine Imbissbude an der Oberstraße. Da sie durch die Sicherung der beiden Gebäude nicht in die Räume kamen, wurde auch nichts gestohlen.

Bei einer weiteren Imbissbude wurde eine Scheibe eingeschlagen. Durch das entstandene Loch öffneten die Unbekannten das Fenster dann komplett. Sie kletterten durch das Fenster und klauten aus der Kasse Wechselgeld in unbekannter Höhe. Da die Täter aber auch die Kühltruhe öffneten und anschließend nicht wieder schlossen, sind jetzt einige der dort gelagerten Lebensmittel verdorben. Der hierdurch entstandene Schaden übersteigt den der eigentlichen Beute.

Hinweise zu den drei Taten, zum Beispiel verdächtige Beobachtungen zu Personen oder Fahrzeugen, werden unter der Telefonnummer 02981/90200 an die Polizei Winterberg erbeten.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

FRANKENBERG. In einen Naturkostladen eingebrochen sind unbekannte Diebe - auf ungewöhnlich sportliche Weise: Die Täter kletterten eine Hauswand hinauf und knackten ein Fenster in drei Metern Höhe.

Laut Polizeibericht von Mittwoch bemerkte der Betreiber des betroffenen Naturkostladens am Untermarkt am Dienstagmorgen, dass unbekannte Einbrecher im Laufe der Nacht in das Geschäft eingebrochen waren. Die Diebe kletterten an der Gebäudewand empor und öffneten ein Fenster gewaltsam.

Die Diebe hatten es ausschließlich auf Bargeld abgesehen. Sie gingen gezielt in den Verkaufsraum, öffneten die Kasse und verschwanden mit dem Wechselgeld.

Die Frankenberger Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach möglichen Zeugen. Wer die Arbeit der Beamten mit Hinweisen unterstützen kann, der wendet sich an die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KASSEL-OBERZWEHREN. Drei Männer sind in der Nacht zu Donnerstag in einen Lebensmittelmarkt in der Heinrich-Plett-Straße 57 in Kassel-Oberzwehren eingebrochen, sie klauten die Kasseneinsätze samt Wechselgeld und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Eine Zeugin sah die drei dunkel gekleideten Täter vom Tatort fliehen.

Laut Polizeibericht brachen die Täter um kurz nach 1 Uhr die Eingangstür des Lebensmittelmarktes auf. Anschließend ließen sie offenbar gezielt die Kasseneinsätze mit dem Wechselgeld mitgehen. Über die Höhe der Beute machte die Polizei keine Angaben. Wie eine Zeugin gegenüber der Polizei angab, war sie von der Alarmanlage des Marktes auf den Einbruch aufmerksam geworden: Sie sah drei Männer vom Tatort flüchten - das Trio soll bei der Tat Kapuzenpullis getragen, die Kapuzen waren tief ins Gesicht gezogen. Zudem trugen die Männer helle Handschuhe.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und Hinweise auf die Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Polizei in Kassel zu melden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

MEDEBACH. Ausschließlich auf Geld hatte es ein Einbrecher abgesehen, der in eine Pizzeria in Medebach eingestiegen ist. Die übrigen Gegenstände in dem Speiselokal ließ der unbekannte Täter gänzlich unberührt.

Die Pizzeria befindet sich in der Oberstraße in Medebach. Zwischen Sonntagabend, 22 Uhr, und 9 Uhr am nächsten Morgen brach der Täter die Eingangstür auf. Dann war für ihn der Weg frei, um in den Gastraum zu gelangen. An der Theke fand der Einbrecher Wechselgeld in Form von Münzen und Scheinen. An anderen Gegenständen in dem Lokal scheint er kein Interesse gehabt zu haben, so dass er mit dem Bargeld als Beute vom Tatort floh.

Hinweise aus der Bevölkerung zu dem Einbruch, zu verdächtigen Personen oder verdächtigen Fahrzeugen im Umfeld des Tatorts in der Nähe der Einmündung zum Glindfelder Weg erbittet die Polizei in Winterberg, die unter der Rufnummer 02981/90200 erreichbar ist.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

MARSBERG. Opfer eines Diebstahls wurde am Montagmittag ein 45-Jähriger. Ein Unbekannter fragte ihn an einem Zigarettenautomaten nach Wechselgeld. Als er sein Portemonnaie aus seiner Tasche holte, schnappte sich der Dieb die Geldbörse und flüchtete.

Der Mann war zu Fuß auf der Paulinenstraße unterwegs. Gegen 13.50 Uhr wurde er vor einem Zigarettenautomaten bei Hausnummer 38 von einem Mann angesprochen. Dieser fragte nach Wechselgeld zum Kauf von Glimmstengeln. So holte der 45-Jährige sein Portemonnaie aus seiner Tasche, um dem Mann das Geld zu wechseln. In diesem Moment griff der Unbekannte nach der schwarzen Geldbörse, riss sie dem 45-Jährigen aus der Hand und rannte in Richtung Innenstadt davon. Zwar versuchte der Bestohlene noch dem Täter zu folgen, verlor den jungen Mann aber aus den Augen. In dem Portemonnaie befand sich neben persönlichen Papieren auch ein zweistelliger Bargeldbetrag.

Beschreibung des Täters
Das Opfer beschrieb der Polizei den Täter folgendermaßen: Der Mann ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, ungefähr 1,70 bis 1,75 Meter groß und hat ein rundes Gesicht und osteuropäischem Akzent. Er trug eine blaue Jeans, eine blaue Trainingsjacke und eine anthrazitfarbene Wollmütze. Außerdem sprach der Unbekannte mit osteuropäischem Akzent.

Zeugen setzen sich bitte unter der Telefonnummer 02992/902000 mit der Polizei Marsberg in Verbindung.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

GEMÜNDEN. Aus einem Imbiss im Struthweg haben unbekannte Einbrecher etwas Bargeld und eine nicht genannte Menge Zigaretten gestohlen. Sachschaden und Wert der Beute summieren sich auf mehr als 1000 Euro.

Die Täter schlugen irgendwann in der Zeit von Samstagabend, 19 Uhr, bis Sonntagvormittag um 11.20 Uhr zu und stiegen in einen Imbiss im Struthweg ein. Die Diebe drückten einen Rollladen nach oben und öffneten das dahinterliegende Fenster gewaltsam. Aus der Kasse entwendeten die Diebe eine geringe Menge Bargeld. Außerdem erbeuteten sie Zigaretten.

Die Frankenberger Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und ist auf der Suche nach Zeugen. Wer Angaben zu verdächtigen Beobachtungen machen kann, meldet sich auf der Wache in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0.

Anzeige:

Publiziert in Polizei

KASSEL-VELLMAR. Zum wiederholten Mal innerhalb kurzer Zeit haben Einbrecher Beute in einem Geschäft für Forst- und Gartentechnik gemacht. Ihr Diebesgut: Motorsägen.

Aus dem Geschäft an der Brüder-Grimm-Straße in Vellmar wurden drei Stiehl-Motorsägen und Wechselgeld aus der Firmenkasse entwendet. Ein Mitarbeiter der Firma bemerkte am Morgen gegen 7.30 Uhr den Einbruch.

Bereits am vergangenen Wochenende war in das Geschäft eingebrochen worden - mit fünf geklauten Stihl-Maschinen. Die Täter hebelten mit großem Einsatz ein hinteres Rolltor auf. Zudem erbeuteten die Täter dabei einen 2-Takt-Laubbläser von Stiehl. Die Geräte haben jeweils einen Wert zwischen 300 und 1100 Euro.

Hinweise zur Tat an das Polizeipräsidium Nordhessen unter Telefon 0561/9100.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige