Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Vermisstensuche

Freitag, 10 Juni 2022 08:16

Suche nach Leon G. beendet

BAD AROLSEN. Glücklich verlaufen ist die Suche am Donnerstagabend nach dem 10-jährigen Leon G. aus Bad Arolsen. Nachdem die Polizei einen Aufruf in der örtlichen Presse gestartet hatte, meldeten sich viele Zeugen, die Hinweise zum Aufenthaltsort des Blondschopfes geben konnten.

Der Junge war am 9. Juni in den Nachmittagsstunden letztmalig im Stadtgebiet Bad Arolsen gesichtet worden, danach verlor sich die Spur. Diensthunde der Polizei, sogenannte Mantrailer, unterstützten die Suche, konnten aber letztlich nichts ausrichten, weil der 10-Jährige, inzwischen in Bad Wildungen angekommen, gegen 22 Uhr angetroffen wurde.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

MARBURG. Seit Donnerstag, 28. April, 10.45 Uhr, wird der 16 Jahre alte, psychisch kranke Julian Gabriel Steinmetz vermisst. Er verließ das Krankenhaus in Marburg, nachdem er einen hohen Zaun überwinden konnte. Der Vermisste ist orientierungslos, jedoch durchaus kontaktfreudig. Er könnte sich aggressiv aufführen oder durch ein atypisches Verhalten auffallen.

Julian ist schlank und hat blonde, bis zu den Ohren reichende Haare. Zuletzt trug er ein langärmeliges, weißes T-Shirt, eine helle Hose und helle Turnschuhe. Er hat in Marburg keine weiteren Bezugspunkte und könnte sich auf dem Weg nach Bad Vilbel oder Karben befinden.  Wer den Jugendlichen sieht, wird gebeten, sofort die nächste Polizeidienststelle mit dem Hinweis auf einen gesuchten Vermissten zu informieren.  Die Telefonnummer für Marburg lautet 06421/4060. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in MR Polizei
Donnerstag, 25 November 2021 14:29

Lisa Marie R. wohlbehalten angetroffen

KORBACH. Die seit dem 16. November aus einer Jugendwohngruppe in Korbach vermisste 15-Jährige Lisa Marie ist wieder da. Aufgrund der Presseveröffentlichung gingen bei der Polizeistation Korbach mehrere Hinweise auf den möglichen Aufenthaltsort der 15-Jährigen ein. Ein Hinweis führte schließlich zum Erfolg.

Beamte der Polizeistation Hofgeismar konnten sie am Mittwoch (24. November) wohlbehalten in Hofgeismar antreffen. Die Jugendliche wurde im Anschluss in die Obhut des örtlich zuständigen Jugendamts übergeben. Die Polizei bedankt sich bei allen, die die Suche nach der 15-Jährigen unterstützt haben. (ots/r)

Link: Lisa Marie R. aus Korbach vermisst (23. November 2021)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Montag, 15 November 2021 11:25

Zahlreiche Einsätze der Korbacher Feuerwehren

KORBACH. Zahlreiche Einsätze haben die Ehrenamtlichen in der vergangene Woche absolviert - Stadtbrandinspektor Carsten Vahland bedankt sich für das geleistete Engagement bei allen Helfern.

Angefangen hatte der Einsatzmarathon am Dienstag, 9. November, um 13 Uhr. Die Freiwilligen der Kernstadtwehr wurden in die Königsberger Straße beordert, um den Rettungsdienst bei einer Türöffnung zu unterstützen. Nach 45 Minuten konnten die Ehrenamtlichen den Einsatz beenden.

Kurzschluss löst Alarm bei Weidemann aus

Um 1.35 Uhr alarmierte die Leitstelle Waldeck-Frankenberg die Kameraden des Löschzuges der Feuerwehr Korbach am Freitag mit dem Alarmstichwort F-BMA, zu einer Produktionsfirma für Radlader und landwirtschaftliche Fahrzeuge in das Korbacher Industriegebiet. Trotz der schon fortgeschritten, späten Nachtstunde, setzten sich kurze Zeit später bereits die ersten Kräfte mit dem Staffellöschfahrzeug StLF 20/25 und dem Einsatzleitwagen in Richtung der "Industriestraße" in Bewegung.  Am Einsatzobjekt angekommen, stellte sich nach der ersten Erkundung heraus, dass die Brandmeldeanlage im Bereich des Lagerraumes für Farben und Lacke ausgelöst hatte.  Der Grund hierfür war zunächst nicht erkennbar.  Nach einer direkten Begehung der angegebenen Meldelinie durch den Angriffstrupp mittels Laufkarte, sowie einer Befragung des anwesenden Sicherheitsdienstes der Firma, stellte sich dann heraus, dass der Alarm durch einen Rauchwarnmelder hervorgerufen wurde, welcher durch einen Wasserverlust der unmittelbar im Geschoss darüber installierten Heizung "geflutet" wurde, und durch einen nun folgenden, elektrischen Kurzschluss den Alarm auslöste.  Nach dem Rückstellversuch der Gesamtanlage, stellte sich dann noch ein weiterer Fehler an einem Handdruckmelder in einem anderen Werksbereich ein.  Nach der Kontrolle dieses zweiten Melders, konnte durch die Einsatzkräfte die Brandmeldeanlage wieder zurückgestellt werden, und in der Folge die Einsatzstelle wieder an den Betreiber übergeben werden, der daraufhin unmittelbar den Kundendienst der BMA-Wartungsfirma informierte.  Nach ca. einer Stunde stellten die ausgerückten Einsatzkräfte im Stützpunkt dann die Einsatzbereitschaft von Fahrzeugen und Einsatzmitteln wieder her.

Vermisstensuche

Zur Unterstützung der Polizei bei der Suche nach einer vermissten Person, wurde die Feuerwehr Korbach, sowie die Ortsteile Lengefeld und Rhena am Freitag herangezogen. Ein 91-jähriger Mann wurde seit Freitagnachmittag vermisst. Die Suche im Bereich des Waldecker Berges und dem nahegelegenen Stadtgebiet blieb leider an dem Abend erfolglos. Über drei Stunden waren die Kräfte im Einsatz. Da die Personensuche am Abend erfolglos abgebrochen werden musste, begaben sich die Kameraden am Samstagmorgen erneut auf die Suche nach dem vermissten Mann. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte durch die Feuerwehr Winterberg mit ihrer Drohne, die eigene Drohne hatte bei der Suchaktion am Vorabend einen Defekt erlitten. Am Nachmittag wurde die vermisste Person von einem Hund zwischen Lelbach und Korbach entdeckt. (hier gehts zum Bericht, bitte klicken)

Mülltonne brennt an Landesschule

Ein Papiercontainer bei der Alten Landesschule war am 13. November um 21.40 Uhr in Brand geraten. Kurz nach der Alarmierung wurde der Container durch einen Kameraden, der in der Nähe wohnt und gerade zum Stützpunkt fahren wollte, mittels Feuerlöscher abgelöscht. Die Besatzung des Staffellöschfahrzeuges brauchte lediglich noch Nachlöscharbeiten durchführen und eine abschließende Kontrolle mittels Wärmebildkamera durchführen. Die Brandursache wird von der Polizei untersucht.

Katze tot, hoher Sachschaden, Personen gerettet

Einen Tag später, am 14. November, um 13.40 Uhr rückte Casten Vahland mit der Kernstadtwehr und den Freiwilligen Feuerwehren aus Lelbach und Rhena nach Lebach B aus, um einen gemeldeten Kaminbrand im Keller zu begutachten. Was ursprünglich als Kaminbrand gemeldet war, entpuppte sich schnell zu einem Kellerbrand. Die starke Rauchentwicklung war bereits auf der Anfahrt deutlich sichtbar. Unter Atemschutz drangen mehrere Trupps ins Gebäude ein und konnten so den Brand schnell unter Kontrolle bringen, sodass sich das Feuer lediglich auf einen Kellerraum beschränkte. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde das verbrannte Mobiliar nach draußen gebracht und dort schlussendlich abgelöscht. Richtig reagiert hatten die beiden Bewohner der Immobilie - nachdem sie die starke Rauchentwicklung bemerkt hatten, wählte eine Person die Notrufnummer 112. Nach Angaben des Korbacher Stadtbrandinspektors wären eigene Löschversuche zwecklos gewesen, der Kellerraum stand bei Eintreffen der Feuerwehr bereits in Vollbrand. Für eine Katze, die sich im Haus befand, kam jede Hilfe zu spät. Insgesamt waren 56 Ehrenamtliche im Einsatz. Zur Brandentstehung liegen noch keine Informationen vor.

Drehleiter im Einsatz

Mit dem Alarmstichwort "H1 - Menschenrettung über DLA(K)" wurden die Einsatzkräfte am Sonntag gegen 20.50 Uhr in  die Flechtdorfer Straße gerufen. Durch den bereits vor Ort anwesenden Rettungsdienst wurden die "technischen und personellen Möglichkeiten" der Feuerwehr über die Leitstelle nachgefordert. Nach der Erkundung der räumlichen Gegebenheiten und der Entfernung, sowie dem Aufstellungsort der Drehleiter zum Objekt, wurde eine Aufstellfläche festgelegt. Die Patientin konnte wenig später auf die Krankentragenhalterung der DLA(K) verbracht werden, um diese dann anschließend sicher und zeitnah an den vor dem Haus wartenden RTW mit seiner Besatzung zu übergeben werden. Nach gut einer halben Stunde wurde dann die Einsatzbereitschaft von Mannschaft und Gerät im heimischen Stützpunkt wieder hergestellt.

-Anzeige-

Publiziert in Feuerwehr
Samstag, 13 November 2021 05:19

Joachim P. aus Korbach wird vermisst

KORBACH. Seit Freitag, 12. November 2021 wird der 91-jährige Joachim P. aus Korbach vermisst. Herr P. hielt sich zuletzt im Stadtgebiet von Korbach auf und wurde dort letztmalig um 15 Uhr gesehen. Der Gesuchte ist ca. 170 cm groß und schlank, hat kurze graue Haare und trägt eine Brille. Bekleidet ist er mit einer dunklen Jacke und einer dunklen Hose. Herr P. führt einen Gehstock mit sich.

Die Polizei erbittet Hinweise an das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel unter der Rufnummer 0561/9100, an die Polizeistation in Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 oder an jede andere Polizeidienststelle.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Die Mischlingshündin "Maya" wird seit dem 4. Juli vermisst. In der Straße "Klause" entwischte die Hündin aus einem Vorgarten, seitdem ist sie nicht mehr aufzufinden.

Maya ist etwa ein Jahr alt, scheu und sehr ängstlich - daher wird darum gebeten, keine eigenen Einfangversuche zu unternehmen. Maya trug zum Zeitpunkt ihres Verschwindens schwarz-graues Brustgeschirr und ein rosafarbenes Halsband.

Wissen Sie, wo Maya sich aufhält? Dann melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 06190/937300 und geben Sie die Suchdienstnummer S2489277 an. Ansonsten kann auch die Frankenberger Polizei unter der Telefonnummer 06451/72030 angerufen werden.

Update: Maya konnte am 5. Juli gefunden werden, sie ist wieder bei ihren Besitzern. Vielen Dank an alle, die bei der Suche geholfen und den Beitrag geteilt haben.

- Anzeige -


Publiziert in Retter

KASSEL/BAUNATAL. Die Polizei sucht nach der vermissten 15-jährigen Diana W. aus Baunatal und bittet um Hinweise. Die Jugendliche verließ am Freitag, den 14. Juni, eine Jugendwohngruppe im Landkreis Kassel, in der sie zur besagten Zeit wohnte, und kehrte nicht wie verabredet dorthin zurück.

Nach den letzten Ermittlungen hatten die Erziehungsberechtigten noch am vergangenen Wochenende über einen Messenger-Dienst Kontakt zu ihrer Tochter, ohne dass die 15-Jährige jedoch freiwillig Angaben zu ihrem derzeitigen Aufenthaltsort machte. Da sich bislang keine konkreten Hinweise auf den momentanen Aufenthaltsort von Diana W. ergeben haben, bitten die Beamten des für Vermisstenfälle zuständigen Kommissariats 11 der Kasseler Kripo nun die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach der 15-Jährigen.

Diana W. ist 1,54 Meter groß, sie hat eine schlanke Gestalt und dunkle lange Haare, die heute vermutlich etwas länger als auf dem beigefügten Foto sein dürften. Welche Bekleidung die 15-Jährige momentan trägt, ist nicht bekannt. Sie könnte sich möglicherweise in Kassel aufhalten. Wer den Ermittlern des K 11 Hinweise auf den Aufenthaltsort von Diana W. geben kann, wird gebeten, sich unter Telefonnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (ots/r)

-Anzeige-





Publiziert in Polizei
Freitag, 21 September 2018 17:31

Hund zugelaufen: Jagdpächter sucht Besitzer

EIMELROD. Derzeit werden die Besitzer einer Hündin gesucht. Gegen 16.50 Uhr lief der Hund am Freitagnachmittag einem Jagdpächter zu - dieser leinte das Tier an, um es zu schützen.

Die Hündin wurde auf Höhe der Schutzhütte Mühlenberg, zwischen Eimelrod und Usseln, gefunden. Das Alter des Tieres ist nicht bekannt. Laut Hundemarke kommt es vermutlich aus Willingen, eventuell handelt es sich um einen Rhodesian Ridgeback.

Da das Tier sich dort in Sicherheit befindet, werden die Besitzer gebeten, den Hund an besagter Schutzhütte abzuholen.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Montag, 25 Juni 2018 16:31

Kater "Paul Panzer" in Volkmarsen vermisst

VOLKMARSEN. Seit dem 24. Juni wird der Kater "Paul Panzer" vermisst. Der junge Kater wird bald zwei Jahre alt. "Paul Panzer" hat rote Haare, er ist zudem gechippt.

Suchen und Nachfragen in der Nachbarschaft blieben bisher erfolglos, daher bittet die Familie die Leser von 112-magazin.de um Mithilfe.

Empfohlen wird, in sämtlichen Schuppen und Gartenhütten nachzusehen, da die Tiere dort häufig eingeschlossen werden, ohne dass man sie bemerkt. Zuletzt wurde der Kater in der Zollstädter Straße in Volkmarsen gesehen.

Haben Sie "Paul Panzer" gesehen? Dann melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 06190/937300.

- Anzeige -



Publiziert in Retter
Donnerstag, 22 März 2018 10:38

Hündin "Susi" in Bad Arolsen entlaufen

BAD AROLSEN. Die Hündin "Susi" wird seit dem 19. März vermisst. Der ältere Jack Russell Terrier humpelt auffällig, ist weiß mit braunen Flecken und sehr grau um die Schnauze. "Susi" trägt vermutlich kein Halsband und ist orientierungslos und verängstigt.

Zuletzt wurde der Vierbeiner im Bereich des Bad Arolser Tiergartens gesehen. Der an Demenz erkrankte Besitzer hängt sehr an dem Hund, daher bittet dessen Tochter um die Mithilfe der Leser von 112-magazin.de. 

Sollten Sie die Hündin gesehen haben, melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 017656807848. Alle weiteren Schritte werden dann veranlasst.

- Anzeige -


Publiziert in Retter
Schlagwörter
Seite 1 von 20

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige