Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Vermisste

Donnerstag, 19 November 2020 21:29

Vermisste Melissa G. (13) ist wohlbehalten zurück

KASSEL. Die seit dem vergangenen Donnerstag vermisste 13 Jahre alte Melissa G. aus Kassel ist wieder da.

Das Mädchen ist eine Woche später wohlbehalten bei der Kasseler Polizei erschienen. Sie hatte sich in der Zwischenzeit offenbar bei Freunden aufgehalten.

Die Suche nach Melissa, bei der sich die Polizei am Montag auch an die Öffentlichkeit gewendet hatte, ist somit beendet und die Polizei bedankt sich bei allen, die die Suche nach der 13-Jährigen unterstützt haben. (ots/r)

Link: Melissa G. aus Kassel wird vermisst (16. November 2020)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei

KASSEL. Die Polizei Mannheim sucht derzeit nach der vermissten 51 Jahre alten Diana Ingeborg B. aus Walldorf im Rhein-Neckar-Kreis in Baden-Württemberg.

Da die Vermisste möglicherweise einen Bezug nach Nordhessen hat und sich in Kassel aufgehalten haben könnte, wenden sich die mit dem Fall betrauten Beamten der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg nun auch an die nordhessische Bevölkerung und bitten um Hinweise. Zeugenhinweise bitte an den Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Mannheim unter Telefon 0621/1744444 oder jede andere Polizeidienststelle. 

Die 51-jährige Diana Ingeborg B. wurde zuletzt am 12. November 2018 um kurz vor 12 Uhr in der Straße Am Wald in Walldorf gesehen und ist seither verschwunden. Sie war zuletzt mit einem PKW, einem blauen Toyota Verso mit dem amtlichen Kennzeichen HD-KK 612 unterwegs. Es ist nicht auszuschließen, dass sie mit diesem Pkw auch weiter unterwegs ist. Hinweise auf den Aufenthaltsort sind nicht bekannt.

Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen zum Aufenthalt der 51-Jährigen bereits am 13. November 2018 aufgenommen und umfangreiche Maßnahmen getroffen, die bislang jedoch nicht zum Auffinden der Vermissten führten.  

Diana Ingeborg B. wird wie folgt beschrieben: Sie ist 176 cm groß, schlank, wiegt ca. 60 kg, hat blonde, kurze Haare, ein westeuropäisches Aussehen, war zuletzt mit einem gelben Parka bekleidet und führte eine rote Sporttasche mit. Das Verhalten der Vermissten ist nach bisherigen Erkenntnissen als ungewöhnlich zu betrachten, sie gilt als sehr zuverlässig. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen könnte sich die Vermisste in einer hilflosen Lage befinden, es besteht eine Eigengefährdung und somit eine Gefahr für Leib und Leben.

Zeugen, die Hinweise zum Aufenthaltsort der 51-Jährigen geben können oder Hinweise auf das von ihr genutzte Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0621/1744444 in Verbindung zu setzen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei

ANGELBURG. Von der seit 18. August vermissten Katharina C. aus Angelburg fehlt weiterhin jede Spur. Die Kripo in Marburg ermittelt und sucht dringend nach Zeugen, die Angaben zum Verbleib der 28-Jährigen machen können.

Seit ihrem Verschwinden gab es von der Vermissten kein Lebenszeichen und keine neuen Anhaltspunkte zu ihrem Aufenthaltsort. Ihr Handy ist offenbar ausgeschaltet und auch die sonstigen Ermittlungen der Polizei ergaben keinerlei Hinweise.

Die 28 Jahre alte Frau verließ am Freitag, 18. August, die Wohnung in der Gemeinde Angelburg (Marburg-Biedenkopf) und brachte ihre Kinder zu Verwandten nach Dillenburg. Von dort ging sie um 17.15 Uhr mit unbekanntem Ziel weg. Ein letzter Kontakt bestand per SMS um kurz nach 22 Uhr am selben Abend.

Die Vermisste hat keinen Führerschein und auch kein Auto. Vermutlich nutzte sie öffentliche Verkehrsmittel oder ein Taxi beziehungsweise Mietwagen, war zu Fuß unterwegs oder fuhr per Anhalter. Die erste Öffentlichkeitsfahndung brachte keine Erkenntnisse. Die Polizei bittet erneut um Mithilfe und Hinweise. Wer hat die Vermisste nach Freitag, 18. August, 17.15 Uhr, gesehen? Zu dieser Zeit war sie in der Uferstraße in Dillenburg. Frau C. ist 1,61 Meter groß, hat eine kräftigere Figur und grün-blaue Augen. Sie hat dunkelbraune sehr lange Haare, trägt jedoch normalerweise ein Kopftuch. Zuletzt war sie bekleidet mit einem beigefarbenen langen Mantel und vermutlich Nike-Sportschuhen. Möglicherweise hat sie auch eine graue Tasche bei sich.

Hinweise erbittet die Kripo Marburg, Telefon 06421/406-0. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei

BAD WILDUNGEN/KORBACH. Die seit vergangenen Mittwoch vermisste 48-jährige Silvia E. aus Korbach ist wieder da. Sie war aus der Wohnung ihres Vaters in Bad Wildungen verschwunden und ist aus eigener Veranlassung am Montag dorthin zurückgekehrt.

"Hinweise auf eine Straftat zum Nachteil der Vermissten haben sich nicht ergeben", sagte am Montagabend ein Sprecher des Polizeipräsidiums Nordhessen. Die Polizei bedankte sich bei der Bevölkerung für die Hinweise, die nach Veröffentlichung der Öffentlichkeitsfahndung eingegangen waren. Angaben zu den Hintergründen des mehrtägigen Verschwindes machte die Polizei nicht. Bekannt geworden war in der vergangenen Woche, dass die 48-Jährige medizinischer Hilfe bedarf. (pfa) 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KASSEL/AHNATAL. Die seit vergangenem Mittwoch vermisste 31 Jahre alte Tatjana Z. aus Ahnatal ist wieder da. Sie meldete sich am Wochenende bei ihrer Familie und wird nun medizinisch betreut.

Die junge Frau, die hochschwanger ist, war aus dem Kasseler Klinikum verschwunden. "Die Kasseler Polizei bedankt sich bei allen, die bei der Suche nach Tatjana Z. unterstützt haben", sagte am Montag ein Polizeisprecher. Über die Hintergründe des Verschwindens wurde nichts bekannt. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

KASSEL/AHNATAL. Seit Mittwochabend wird die 31 Jahre alte Tatjana Z. aus Ahnatal vermisst. Sie ist laut Polizei dringend auf Medikamente angewiesen und könnte sich in einem hilflosen Zustand befinden.

Zuletzt hielt sich Frau Z. am Mittwoch Abend um 20 Uhr im Kasseler Klinikum auf und ist seitdem verschwunden. "Die sofort eingeleiteten Suchmaßnahmen führten leider noch nicht zum Erfolg", sagte am Donnerstag ein Polizeisprecher in Kassel. Nun bitten die Ermittler die Bevölkerung um Mithilfe.

Die Vermisste ist 1,65 Meter groß, von dicker Statur und hochschwanger. Zuletzt war sie bekleidet mit einem bunten knielangen Kleid und lilafarbenen Sandalen. Sie hatte eine schwarze Lederhandtasche dabei. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel unter der Rufnummer 0561/9100 entgegen. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

VOLKMARSEN. Nach einem erneuten Zeugenaufruf der Polizei auf eine seit Monaten vermisste Frau aus Volkmarsen haben die Ermittler mehrere Hinweise zum Verbleib der 52-Jährigen erhalten. Die Volkmarserin hat sich in den vergangenen Monaten im Ausland aufgehalten.

Zwischenzeitlich ist es der Polizei gelungen, in Kontakt mit der Frau zu treten. Sie ist wohlauf. Über die näheren Hintergründe zu ihrem Verschwinden machte die Polizei am Mittwoch keine Angaben. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BÜREN. Grausiger Fund im Wald bei Büren: Zwei menschliche Leichen hat ein Radfahrer am Karfreitag entdeckt und sofort die Polizei verständigt. Da die Umstände zunächst unklar waren, richtete die Polizei eine Mordkommission ein.

Der 40 Jahre alte Radfahrer entdeckte die Frauen- und die Männerleiche am Freitagmittag und informierte gegen 13.15 Uhr die Polizei. Bei den beidem in dem Waldstück aufgefundenen Leichen handelt es sich um eine 44-jährige Frau und ihren 19-jährigen Sohn aus Büren. Der 41 Jahre alte Ehemann und Vater hatte am Donnerstagabend Vermisstenanzeige bei der Polizei erstattet.

Da ein Fremdverschulden zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, richteten die Polizei Bielefeld und die Polizei Paderborn eine zwölfköpfige Mordkommission unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Jürgen Kollien ein. "Nach den bis jetzt durchgeführten Ermittlungen liegen keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung vor", teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mit. Die Ermittlungen dauern an. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei
Samstag, 01 April 2017 12:25

Vermisste Lucy aus Wettesingen wieder zu Hause

WETTESINGEN/DÜSSELDORF. Die vermisste 15-jährige Lucy S. aus Breuna-Wettesingen ist unversehrt und wieder zu Hause bei ihren Eltern. Die Schülerin war in Düsseldorf ausfindig gemacht worden.

Wie berichtet, war Lucy am Montagabend nicht nach Hause zurückgekehrt. Am Tag darauf fand man ihr Fahrrad am Bahnhof in Warburg, später ergaben sich Hinweise, der Teenager könnte sich im Raum Düsseldorf aufhalten. Die hiesige Polizei hielt Kontakt zu den Kollegen am Rhein.

In der Wohnung eines 41-Jährigen angetroffen
Nach umfangreichen Ermittlungen der Polizei in Wolfhagen gelang es den Beamten schließlich, den genauen Aufenthaltsort der Jugendlichen in Düsseldorf ausfindig zu machen. Eine Streife der zuständigen Polizeidienststelle traf Lucy dann am späten Freitagabend gegen 23.30 Uhr in der Wohnung eines 41-jährigen Mannes an - unversehrt.

Das Mädchen gab an, den Mann im Internet kennengelernt und noch am Tag ihres Verschwindens direkt nach Düsseldorf gereist zu sein. Die umgehend verständigten Eltern fuhren noch in der Nacht nach Düsseldorf und nahmen ihre Tochter auf der Polizeiwache in Empfang. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

WETTESINGEN. Mit einer Fotomontage versuchen die mit dem Vermisstenfall Lucy S. befassten Polizisten, das aktuelle Erscheinungsbild der 15-Jährigen nachzuempfinden. Das Mädchen aus Breuna-Wettesingen ist seit Montagabend verschwunden.

Auf dem am Donnerstag veröffentlichten Bild ist Lucy S. mit ihrer zuletzt getragenen Frisur - mit schulterlangen blonden Haaren - zu sehen. Grundlage für die Fotomontage ist allerdings ein etwa anderthalb Jahre altes Bild des Mädchens. Der Aufenthaltsort der Vermissten ist nach wie vor nicht bekannt. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, war Lucy S. offenbar eigenständig mit dem Zug nach Düsseldorf gereist und hatte sich zuletzt dort aufgehalten.

Lucy ist 1,62 Meter groß, schlank und hat schulterlange blonde Haare. Sie trägt derzeit eine feste Zahnspange. Beim Verlassen des Elternhauses am Montgaabend trug sie ihre Brille, ein beiges T-Shirt mit Rosenaufdruck, eine weinrote Sweatshirt-Jacke, eine dunkelblaue Jeanshose und schwarze Turnschuhe.

Die mit dem Vermisstenfall betrauten Beamten der Polizeistation Wolfhagen bitten um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Rufnummer 05692/9829-0. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Seite 1 von 7

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige