Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Verletzt

KASSEL. Ein Fußgänger ist am Montagabend in Kassel-Niederzwehren beim Überqueren der Straße an einer Einmündung von einem Auto erfasst worden, wobei er schwer verletzt wurde.

Ein Auto erfasste den Fußgänger, als dieser gerade die Fahrbahn überqueren wollte. Der 27 Jahre alte Mann wurde dabei schwer am Kopf verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr soll nach ersten Erkenntnissen nicht bestehen.  

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Süd-West berichten, war der in Kassel wohnende 27-Jährige gegen 19.30 Uhr auf dem Gehweg der Frankfurter Straße stadteinwärts in Richtung der Dittershäuser Straße unterwegs. Als er an der Einmündung über die Straße ging, übersah er offenbar den von rechts aus der Dittershäuser Straße kommenden Ford, an dessen Steuer ein 39-Jähriger aus Kassel saß. Und auch der Autofahrer hatte den Fußgänger offenbar nicht rechtzeitig bemerkt. Der Pkw erfasste den 27-Jährigen, als er nach rechts in die Frankfurter Straße einbiegen wollte, wodurch dieser am Kopf verletzt wurde. Einen Schaden an dem Auto hatten die Beamten bei der Unfallaufnahme nicht feststellen können.  

Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang werden nun beim Polizeireviers Süd-West geführt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei
Montag, 19 November 2018 15:48

Messerstecherei fordert drei Schwerverletzte

MARSBERG. Auf einer privaten Geburtstagsfeier in Essentho eskalierte in der Nacht zum Sonntag ein Streit, bei dem drei Menschen durch ein Messer schwer verletzt wurden.

Nach ersten Erkenntnissen kam es gegen 00.15 Uhr zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 18-Jährigen sowie einem 17-jährigen Marsberger. Beide Personen waren alkoholisiert. Durch ein Messer wurden insgesamt drei Menschen schwer verletzt. Der 18-jährige Mann konnte noch am Tatort durch die Polizei verhaftet werden.  

Im Verlauf des Streits stach der Ältere mit einem Messer auf den Oberkörper des Marsbergers ein. Zwei weitere Gäste, die den Streit schlichten wollten, erlitten dabei ebenfalls Schnittverletzungen. Die beiden 16- und 19-jährigen jungen Männer mussten schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Der lebensgefährlich verletzte Marsberger wurde noch in der Nacht operiert. Derzeit besteht keine Lebensgefahr.

Die Polizei nahm den 18-jährigen Mann aus Hallenberg fest, der im Laufe des Montags einem Haftrichter vorgeführt wird, die weiteren Ermittlungen dauern an. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Montag, 19 November 2018 13:31

Drei Verletzte nach Auffahrunfall

PADERBORN. Bei einem Auffahrunfall am Samstagnachmittag in der Husener Straße wurden drei Personen leicht verletzt.

Gegen 14.22 Uhr fuhr ein 34-jähriger Passatfahrer die Husener Straße stadtauswärts. In Höhe der Einfahrt zum Brüderkrankenhaus fuhr er auf einen verkehrsbedingt wartenden Hyundai auf, der von einem 57-jährigen Paderborner geführt wurde. Durch den Aufprall zogen sich sowohl die 29-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers als auch der Hyundaifahrer und dessen 52-jährige Beifahrerin leichte Verletzungen zu.

Sie wurden mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

KASSEL. Ein 18-Jähriger warf am Mittwoch eine Schaufensterscheibe ein. Die Polizei war schnell zur Stelle, konnte den Täter festnehmen und machte dabei noch eine überraschende Entdeckung.

Ein Einbrecher hatte in der Nacht vom 5. November auf den 6. November in der Ihringshäuser Straße in Kassel von dem Gelände einer Kfz-Werkstatt einen weißen VW Golf Sportsvan entwendet. Die Schlüssel hierfür hatte er zuvor aus der Firma entwendet. Nun gelang der Kasseler Polizei die Festnahme eines jungen Mannes, der in Kassel-Wehlheiden zunächst "nur" eine Schaufensterscheibe eingeworfen hatte. Bei der Durchsuchung des Täters fanden die Beamten jedoch sowohl den Autoschlüssel als auch den gestohlenen Wagen, der in der Nähe, in einer Seitenstraße, geparkt war.

Eine Zeugin meldete sich am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Nordhessen. Sie vermutete, dass soeben jemand in der Friedensstraße in Kassel-Wehlheiden eine Schaufensterscheibe eingeworfen hatte. Nachdem sie ein lautes Glasklirren gehört hatte, sah sie nach draußen und erkannte drei wegrennende Personen. Sofort begaben sich mehrere Streifen des Polizeireviers Süd-West in den Tatortbereich und konnten aufgrund der vorhandenen Beschreibung mögliche Tatverdächtige stellen. Eine der Personen hatte eine frische Schnittwunde an den Händen. Eine Nachschau an dem beschädigten Schaufenster ließ eine kleine Blutspur erkennen.

Die Beamten nahmen den 18-Jährigen mit der Verletzung fest und durchsuchten ihn, wobei sie den Autoschlüssel fanden. Dieser passte zu dem in der Franz-Treller-Straße stehenden, weißen Golf Sportsvan, der zu dem Zeitpunkt polnische Kennzeichen trug. Eine Überprüfung des Wagens ergab jedoch, dass es sich dabei um das geklaute Fahrzeug aus dem Einbruch in der Nacht vom 5. auf den 6. November handelt. Auch die polnischen Nummernschilder stammten aus einem Diebstahl.  

Die weiteren Ermittlungen dauern noch an und werden vom Kommissariat 21/22 der Kasseler Kriminalpolizei geführt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei

HILCHENBACH. Ein 39-jähriger Hilchenbacher attackierte am Mittwochmittag einen Filialleiter, der den Täter dabei erwischte, wie er etwas entwendete.

Der Täter entwendete am Mittwoch, den 14. November in einem Einkaufsmarkt "Im Unteren Marktfeld" eine Packung Lachs, wurde erwischt und attackierte den Filialleiter. Dabei wurde der Dieb allerdings von dem Filialleiter ertappt. Als der Hilchenbacher daraufhin das Geschäft fluchtartig verlassen wollte, wurde er von dem Filialleiter festgehalten. Sodann riss sich der 39-Jährige los und attackierte den Filialleiter mit mehreren Faustschlägen ins Gesicht. Selbst nachdem der Chef zu Boden ging, trat der hoch aggressive Dieb noch mehrfach auf den Filialleiter ein. Erst als aufmerksame Zeugen einschritten, ließ der Grobian von seinem Opfer ab und flüchtete.

Der Filialleiter trug durch die Tritte und Schläge leichte Verletzungen davon, sodass er einem Krankenhaus zwecks ambulanter Behandlung zugeführt werden musste. Der Flüchtige wurde im weiteren Verlauf von der Polizei der Wache zugeführt.

Das Kriminalkommissariat ermittelt jetzt gegen den 39-Jährigen wegen räuberischen Diebstahls. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei
Freitag, 16 November 2018 13:33

Seniorin fährt Vierjährigen mit Motorroller an

PADERBORN. Bei einem Verkehrsunfall in der "Von-Ketteler-Straße" sind am Donnerstag ein vierjähriger Junge und eine 77-jährige Motorrollerfahrerin verletzt worden.

Die Seniorin fuhr gegen 14.50 Uhr mit ihrem Motorroller in Richtung Sande. Kurz nach der Bushaltestelle "Elsen-Schule" wollte sie nach rechts in eine Grundstückszufahrt einbiegen. Auf dem Gehweg passierten in diesem Moment eine 33-jährige Fußgängerin und ein kleiner Junge die Einfahrt.

Beim Anhalten stürzte die Rollerfahrerin und ihr Roller touchierte den Jungen, der ebenfalls stürzte und teils unter dem Motorroller liegen blieb. Der verletzte Vierjährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die leicht verletzte Seniorin konnte selbständig einen Arzt aufsuchen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei
Donnerstag, 15 November 2018 17:27

Zwei Schwerverletzte nach Trunkenheitsunfall

MEDEBACH. In der Straße "Glindfeld" kam es am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen schwer verletzt wurden.

Ein 29-jähriger Mann aus Battenberg war mit seinem Wagen in Richtung Medelon unterwegs. In einer Linkskurve kam er aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto prallte gegen eine Baumgruppe am Rande des Medebachs.

Sowohl der 29-Jährige als auch sein 21-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt. Ein beim Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille, was dazu führte, dass ihm eine Blutprobe entnommen wurde. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Donnerstag, 15 November 2018 14:15

Einbruch: Betrunkener verwechselt Wohnungstür

BAD LIPPSPRINGE. Ein Betrunkener hat am Mittwochabend für einen Polizeieinsatz in Bad Lippspringe gesorgt, nachdem er sich mit seiner Wohnungstür vertan hatte.

Gegen 19.05 Uhr hatte der 56-Jährige ein Reihenhaus an der Hermannstraße betreten und offenbar versucht, die im Erdgeschoss linksseitig gelegene Wohnung zu betreten. Nachdem es ihm nicht gelungen war, die Tür zu öffnen, brach er diese gewaltsam auf, musste anschließend aber feststellen, dass die Wohnung, die er gerade betreten hatte, nicht die seine war.

Auf der Suche nach seiner eigenen Wohnung wandte er sich der gegenüberliegenden Wohnungstür zu. Als auch diese nicht zu öffnen war, wollte er sich auch hier mit Gewalt Einlass verschaffen. Dies konnte gerade noch durch von Hausbewohnern alarmierte Polizeibeamte verhindert werden. Einen Grund für die Randale konnte der Mann nicht angeben. Darüber hinaus war eine angemessene Kommunikation aufgrund seines hohen Grades der Alkoholisierung kaum möglich.

Als die Beamten ihn nach Personalpapieren durchsuchen wollten, wurde der Randalierer zunehmend aggressiv. Ein Polizeibeamter zog sich dabei eine Armverletzung zu. Um weitere Straftaten zu verhindern, wurde er gefesselt und in das Polizeigewahrsam nach Paderborn gebracht.

Die Ermittlungen ergaben, dass sich der Mann, der in unmittelbarer Nachbarschaft wohnt, offenbar "nur" mit dem Hauseingang vertan hatte. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

ARNSBERG. Ein 16-jähriges Mädchen meldete am Samstagabend eine sexuelle Belästigung in Oeventrop.

Nach Angaben des Mädchens ging sie gegen 22.45 Uhr über den Ruhrradweg im Bereich des Segelflugplatzes. Ein Mann näherte sich von hinten und berührte das Mädchen unsittlich. Die junge Dame wehrte sich und schlug den Mann ins Gesicht. Anschließend konnte sie flüchten. Aufgrund der Dunkelheit liegt nur eine vage Beschreibung des Mannes vor. Dieser soll schwarze Haare und möglicherweise eine dunkle Hautfarbe haben. Aufgrund der Gegenwehr wurde der Täter vermutlich im Gesicht verletzt.

Die Polizei sucht Zeugen, die am Samstagabend eine verdächtige Person im Bereich der Straße "Zum Spatzennest" gesehen haben. Wer kann Angaben zu einer im Gesicht verletzten Person machen? Hinweise nimmt die Polizei in Arnsberg unter der Telefonnummer 02932/90200 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Montag, 12 November 2018 12:29

Pkw überschlägt sich - junge Frau verletzt

STADTALLENDORF. Nur leichte Verletzungen erlitt eine junge Autofahrerin am Samstagvormittag, den 10. November auf der Landesstraße 3290 zwischen Erksdorf und Stadtallendorf.

Die 28-Jährige kam um 10.40 Uhr mit ihrem VW Polo in einer leichten Rechtskurve ins Schleudern und anschließend von der Fahrbahn ab. In einem Straßengraben überschlug sich der Pkw und kam letztendlich auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Schaden beträgt 5.000 Euro. Vorsorglich wurde die verletzte Frau zur weiteren Untersuchung in das Universitätsklinikum gebracht. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei
Seite 7 von 30

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige