Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Verkehrsinsel

WILHELMSHÜTTE. Vergangene Nacht kam der Fahrer eines Sattelzugs in der schnurgeraden Ortsdurchfahrt von seiner Fahrspur ab und bretterte über eine Verkehrsinsel. Der Unfall ereignete sich um 1.53 Uhr. Der 30-jähriger Mann aus Lautertal im Odenwald war mit seinem Sattelzug auf der B453 in Richtung Biedenkopf unterwegs.

Infolge von Unachtsamkeit, so die Polizei, geriet er auf der geraden Straße über die Fahrbahnmitte und überfuhr eine Verkehrsinsel in Höhe der Hausnummer 8. Dabei wurden die beiden Verkehrszeichen links und rechts beschädigt. Den Schaden beziffert die Polizei auf rund 1.500 Euro. (dr)

Publiziert in MR Polizei
Freitag, 30 Dezember 2011 05:22

Reifen platzt: Mit Auto über Verkehrsinsel

AFFOLDERN. Es muss nicht immer Glätte oder Alkohol sein: Weil ein Reifen seines Wagens platzte, hat ein 21-Jähriger die Kontrolle über das Auto verloren und ist über eine Verkehrsinsel gefahren.

Der BMW-Fahrer aus einem Edertaler Ortsteil blieb bei dem Vorfall am Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr unverletzt. Laut Wildunger Polizei war der junge Mann in der Kasseler Straße unterwegs, als ein Pneu der Hinterachse platzte - ausgerechnet kurz vor der Verkehrsinsel. Das Auto überfuhr den Fahrbahnteiler und riss dabei ein Schild um. Der Schaden beträgt rund 1000 Euro.

Publiziert in Polizei
Sonntag, 18 Dezember 2011 05:26

Glätte: Ölwanne auf Insel abgerissen

BAD WILDUNGEN. Erneut hat es an der Einmündung von der der Bundesstraße 485 zur Giflitzer Straße einen Glätteunfall gegeben. Ein Taxi kam am frühen Sonntagmorgen beim Abbiegen von der Straße ab und rutschte über eine Verkehrsinsel. Verletzt wurde niemand.

Der 34 Jahre alte Taxifahrer aus Waldeck war Polizeiangaben zufolge auf dem Weg nach Bad Wildungen, um dort Fahrgäste aufzunehmen. Als er gegen 1.30 Uhr von der B 485 kommend in die Giflitzer Straße (K 40 ) einbog, verlor der Fahrer auf Eisglätte die Kontrolle über den Taxi-Bus. Das Fahrzeug kam nach links von der Abbiegespur ab und geriet auf die Verkehrsinsel. Dabei riss die Ölwanne des Fahrzeugs ab. Der Mann am Steuer fuhr nach der Rutschpartie noch einige Meter weiter, bevor "das Auto ganz komische Geräusche machte", sagte ein Polizeibeamter der Wildunger Station am Sonntagmorgen. Von einem Parkstreifen aus wenige Meter hinter der Unfallstelle informierte der 34-Jährige die Polizei und wartete auf das Eintreffen des Abschleppdienstes.

Der Fahrer des Abschleppwagens habe das ausgetretene Öl mit Bindemittel abgebunden, sagte der Polizist weiter. Am Taxi sei mit Ausnahme der abgerissenen Ölwanne kein Schaden entstanden. Erst in der Nacht zu Donnerstag hatte es an derselben Stelle innerhalb von zweieinhalb Stunden zwei Glätteunfälle gegeben. Dabei war wie im aktuellen Fall niemand verletzt worden.


112-magazin.de berichtete am Donnerstag über die beiden Unfälle:
Glätte: Zwei Unfälle an derselben Stelle (15.12.2011)

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 20 Oktober 2011 20:17

Verkehrsinsel geplättet: Astra GTC gesucht

KIRCHHAIN. Nach einer Unfallflucht hat die Polizei Fahrzeugteile eines markanten Wagens gefunden: An der Unfallstelle in der Alsfelder Straße lagen unter andere Fragmente der Stoßstange eines Opel Astra H GTC.

Der Fahrer oder die Fahrerin des Wagens war am Mittwochabend in Höhe des Hauses Nr. 37 über eine Verkehrsinsel gekracht, das Auto hatte dabei um 21.48 Uhr unter anderem einen Metallpfosten mit einem Richtungspfeil "abgeräumt".

Aus noch unbekannten Gründen war der Fahrer des gesuchten Autos auf dem Weg in die Kirchhainer Innenstadt nach links von seiner Fahrspur ab und überfuhr die Verkehrsinsel. Zahlreiche Teile an der Unfallstelle ergaben die Hinweise auf den gesuchten Opel, einen vorne beschädigten grauen oder silberfarbenen Opel Astra H GTC. Unter anderem lagen Fragmente der vorderen Stoßstange und Teile einer Beleuchtungseinheit, vermutlich eines Nebelscheinwerfers an der Unfallstelle.

Die Fahndung der Polizei nach einem solchen Auto mit frischen Unfallschäden vorne verlief in der Nacht erfolglos. Hinweise zu dem Wagen erbittet die Polizei in Stadtallendorf, Telefon 06428/93050.

Publiziert in MR Polizei
Seite 7 von 7

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige