Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Vereltzte

Donnerstag, 06 September 2018 17:25

Verkehrsunfall: Frontalzusammenstoß mit vier Verletzten.

OLSBERG. Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Kleinlaster auf der Kreisstraße 16 wurden am Donnerstagmorgen vier Menschen verletzt.

Ein 26-jähriger Mann fuhr mit seinem Kleinlaster um 7.55 Uhr von Gevelinghausen in Richtung Elpe. Am Ende einer Rechtskurve geriet der Lkw in den Gegenverkehr. Hier kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Auto einer 43-jährigen Olsbergerin.

Bei dem Zusammenstoß wurden der Mann aus Bad Arolsen und die Frau leicht verletzt. Ebenso leichte Verletzt wurden die jeweiligen Beifahrer. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Straße war bis etwa 9.15 Uhr in beide Richtungen gesperrt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

KASSEL. Ein Auffahrunfall auf der Kreisstraße 53 bei Grebenstein-Udenhausen wegen eines plötzlich die Fahrbahn querenden Rehs hatte am Dienstagabend zwei Verletzte und rund 12.000 Euro Schaden zur Folge.

Ein Fahrschulwagen musste wegen des Wildwechsels stark abbremsen, was die nachfolgende Autofahrerin offenbar zu spät bemerkte, was dazu führte, dass diese in das Heck des Fahrschulautos krachte. Die Fahrlehrerin sowie die Beifahrerin in dem auffahrenden Wagen sind bei dem Unfall verletzt und anschließend mit Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht worden.  

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten der Polizeistation Hofgeismar berichten, ereignete sich der Unfall gegen 21.10 Uhr auf der Kreisstraße 53 zwischen dem Hofgeismarer Stadtteil Hombressen und dem Grebensteiner Ortsteil Udenhausen. Beide Autos waren in Richtung Udenhausen unterwegs. Rund 400 Meter vor dem Ortseingang querte das Reh die Fahrbahn, wobei der Fahrschulwagen, ein Skoda Octavia, in dem eine 18-jährige Fahrschülerin aus Hofgeismar sowie die Fahrlehrerin saßen, stark bremste.

Die dahinter fahrende 29 Jahre alte Autofahrerin aus Kassel mit ihrem Hyundai i30 hatte dies zu spät bemerkt und krachte in das Heck das Skodas. Dabei hatten sich die aus Kassel stammende 24-jährige Beifahrerin im Hyundai sowie die Fahrlehrerin Verletzungen zugezogen, die nach ersten Einschätzungen glücklicherweise offenbar nicht schwerwiegend waren. Die Fahrschülerin und die 29-Jährige blieben unverletzt.

Beide Wagen waren durch den Zusammenprall erheblich beschädigt worden, der Hyundai musste abgeschleppt werden. Das Reh hingegen war unverletzt weitergelaufen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei

BURBACH. Am Mittwoch um 16.25 Uhr ereignete sich in der Carl-Benz-Straße ein folgenschwerer Unfall mit einem sogenannten "Dirt-Bike".

Ein 26-Jähriger war mit diesem nicht zugelassenen "Mini-Cross-Motorrad" in dem dortigen Gewerbegebiet in Richtung Würgendorf unterwegs. Zeitgleich versuchte eine 37-jährige Frau vorsichtig mit ihrem Auto von einem Firmenparkplatz aus in die Carl-Benz-Straße einzubiegen. Dort kam es zu dem Zusammenstoß der ungleichen Fahrzeuge.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 26-Jährige mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Der schwerverletzte junge Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert.

Unmittelbar nach der Kollision fing das kleine Motorrad Feuer, welches durch hilfsbereite Zeugen schnell gelöscht wurde. Insgesamt entstanden Schäden in Höhe von über 5000 Euro. Die beiden beteiligten Fahrzeuge wurden zur Spurensicherung sichergestellt.

Das Siegener Verkehrskommissariat hat noch am gleichen Nachmittag die Ermittlungen aufgenommen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige