Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Urenbachstraße

Montag, 03 Februar 2020 16:42

Spiegel abgetreten - Polizei sucht Zeugen

BAD WILDUNGEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag beschädigte ein Unbekannter drei Autos in der Urenbachstraße in Bad Wildungen. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Täter beschädigte an allen drei Autos Außenspiegel, indem er sie abriss oder gegen sie trat. Bei den betroffenen Autos handelt es sich um einen weißen Golf, einen grauen Polo und einen Skoda Fabia. Etwa 500 Euro beträgt der angerichtete Gesamtschaden.

Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer  05621/70900 entgegen.  (ots/r)


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 01 Februar 2018 10:50

Audi kracht mit Heck in Ford - 20.000 Euro Sachschaden

BAD WILDUNGEN. Mangelnde Sichtmöglichkeiten beim Ausparken aus einer Einfahrt in der Urenbachstraße, führten am heutigen Donnerstagmorgen zu einem Unfall, bei dem hoher Sachschaden entstanden war.

Beim Rückwärtsfahren mit seinem Audi aus seiner Grundstücksausfahrt auf die Urenbachstraße, übersah ein 29-jähriger Mann einen aus Richtung Dr.-Born-Straße herannahenden 24-Jährigen in seinem Ford Focus. Obwohl der Fordfahrer eine Gefahrenbremsung einleiten konnte, krachte der 24-jährige Bad Wildunger mit der Front seines Pkws in den schwarzen Audi. Durch die Wucht des Aufpralls kam der schwarze Ford nach links von der Fahrbahn ab und blieb in einem Maschendrahtzaun hängen.

Da es zunächst hieß, dass eine Person im Fahrzeug eingeklemmt worden sei, wurde durch die Leitstelle die Feuerwehr Bad Wildungen um 7.43 Uhr alarmiert. Der hinzugerufene Notarzt und eine RTW-Besatzung trafen zeitnah am Unfallort ein und konnten Entwarnung geben: Weder der Unfallverursacher, noch der geschädigte Fokusfahrer waren bei dem Zusammenstoß eingeklemmt oder verletzt worden.

Während die Kameraden der Feuerwehr in ihren Stützpunkt zurückverlegen konnten, nahm die Polizeistreife den Unfall auf und forderte einen Abschleppdienst an. Während der Bergungsarbeiten war die Urenbachstraße bis etwa 9 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Auf etwa 20.000 Euro wurde der Gesamtsachschaden geschätzt.  (112-magazin)

Link: Unfallstandort Urenbachstraße 31

Anzeige:



Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Scheinbar grundlos hat ein Mann in der Badestadt einen Rentner angegriffen und durch Schläge und Tritte verletzt. Als seine Tochter (40) ihm zur Hilfe eilte, wurde auch sie attackiert. Unter dringendem Tatverdacht steht ein 35-Jähriger, die Polizei sucht Zeugen.

Die Attacke auf Vater und Tochter geschah am frühen Nachmittag des zweiten Weihnachtstages um 14.25 Uhr auf dem Gehweg in der Urenbachstraße. Ein 74-jähriger Mann aus Bad Wildungen wurde dabei, offenbar grundlos, zu Boden geschlagen. Als der Rentner am Boden lag, soll der Täter auch mehrfach auf den Wehrlosen eingetreten haben. Als die 40-jährige Tochter ihrem Vater zur Hilfe eilte, wurde sie ebenfalls attackiert und stürzte zu Boden. Der Täter flüchtete.

Nach dieser Körperverletzung musste der 74-Jährige mehrere Tage im Krankenhaus behandelt werden, seine Tochter hatte lediglich leichte Verletzungen davongetragen. Dringend tatverdächtig ist ein 35-jähriger Mann aus der Nachbarschaft. Die Polizei ist auf der dringenden Suche nach möglichen Zeugen, die zu der genannten Zeit etwa beobachtet haben und Angaben zum Täter machen können. Hinweise nimmt die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/7090-0 entgegen. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Bad Wildungen. Wahrscheinlich eine zündende Idee, hatte ein Dieb, der gestern die Fensterscheibe eines geparkten Toyota einwarf und sich im Innenraum des Autos bediente.  Ein 49-jähriger Bad Wildunger parkte seinen silbernen Toyota RAV am Montagnachmittag um 16.45 Uhr, vor einem Mehrfamilienhaus in der Urenbachstraße. Am Dienstagmorgen musste der Autobesitzer um 7.30 Uhr feststellen, dass der Dieb ein Starthilfekabel vom Rücksitz gestohlen hatte.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Bad Wildungen, unter der Telefonnummer 05621/7090-0 entgegen. Der Schaden an der eingeschlagenen Scheibe wird auf 300 Euro geschätzt.

Quelle: ots/r

Anzeige:

 

 

 

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Nach zwei neuen Fällen von Unfallflucht im Wildunger Stadtgebiet sucht die Polizei der Badestadt einmal mehr nach Zeugen. Beschädigt wurden in den vergangenen Tagen ein Hyundai Tucson und ein Nissan Micra.

Der Hyundai einer Anwohnerin der Urenbachstraße war in der Nacht von Sonntag auf Montag von einem bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren worden. Dabei entstand ein Schaden von 350 Euro rechts am vorderen Stoßfänger. Spuren, die zumindest auf die Farbe des flüchtigen Fahrzeugs schließen lassen, gibt es laut Polizei nicht.

Ebenfalls keinerlei verwertbare Spuren gibt es bei der zweiten Unfallflucht, die eine Autofahrerin aus Borken bei den Ermittlern anzeigte. Ihr Wagen, ein Nissan Micra, war am Montag von 11 bis 20 Uhr in der Laustraße geparkt. In diesem Zeitraum rammte ein Unbekannter die hintere Stoßstange und verursachte einen Schaden von etwa 500 Euro.

In beiden Fällen bittet die Polizei mögliche Zeugen, sich auf der Wache zu melden. Die Telefonnummer lautet 05621/70900.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 25 April 2012 16:31

Auto beim Wenden beschädigt - Flucht

BAD WILDUNGEN. Bei der Suche nach dem unfallflüchtigen Fahrer eines Volvo-Geländewagens ist die Wildunger Polizei auf Hinweise von Zeugen angewiesen. Der Unbekannte hatte beim Wenden in der urenbachstraße einen in Höhe der Straße Am Alten Feld abgestellten roten Seat angefahren. Um den Schaden von 500 Euro kümmerte sich der Fahrer aber nicht.

Die Unfallflucht hatte sich bereits am vergangenen Freitag um 9.30 Uhr ereignet, berichtete die Wildunger Polizei am Mittwoch. Die Geschädigte hatte den Vorfall aber erst in dieser Woche bei der Polizei angezeigt. Ein Zeuge meldete sich inzwischen ebenfalls bei den Ermittlern. Der Zeuge hatte selbst in einem Auto gesessen und am Freitag im Rückspiegel beobachtet, dass der schwarze Volvo-Geländewagen den roten Seat unweit der Turnhalle am Gymnasium beim Rangieren so stark berührte, dass der Wagen wackelte. "Wenn das selbst der Zeuge sehen konnte, dann muss es der Volvo-Fahrer auch bemerkt haben", sagte einer der Wildunger Beamten gegenüber 112-magazin.de. Dennoch sei der Unbekannte einfach davon gefahren. Zurück ließ er eine Beschädigung an der hinteren linken Seite. Ob der Volvo selbst auch beschädigt ist, weiß die Polizei erst, wenn der Wagen gefunden ist. Wer etwas über das Fahrzeug, das Kennzeichen oder den Fahrer weiß, meldet sich bei der Polizeistation in Wildungen unter der Rufnummer 70900.


Die Polizei in der Badestadt ermittelt noch in einem weiteren Fall von Unfallflucht:
Spiegel abgefahren, geflüchtet: 7er BMW gesucht (24.04.2012)

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige