Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Umleitung

Sonntag, 11 September 2016 08:32

Vollsperrung zwischen Battenfeld und Battenberg

BATTENBERG/BATTENFELD. Am kommenden Montag, den 12. September 2016, beginnen die Bauarbeiten zur Instandsetzung der Ederbrücke im Zuge der Kreisstraße 119, zwischen Battenberg und dem Allendorfer Ortsteil Battenfeld. Aufgrund der Arbeiten muss der Kreisstraßenabschnittbis um 31. Oktober 2016 gesperrt werden. Die im Jahre 1887 errichtete und 1967 und 1991 instandgesetzte Stahlträgerbrücke bedarf einer erneuten Sanierung.

Im Rahmen der Instandsetzung wird der Überbau des Bauwerks freigelegt und erhält eine neue Abdichtung. Ferner werden die Entwässerungsanlagen erneuert und die Geländer repariert. Außerdem werden Sanierungsarbeiten am Brückenunterbau vorgenommen. Die Kosten der Sanierungsmaßnahme in Höhe von 540.000 Euro trägt der Landkreis Waldeck-Frankenberg als Baulastträger der Kreisstraße.

Die Umleitung ist ausgeschildert.

Anzeige:

 

Publiziert in Baustellen
Freitag, 26 August 2016 08:15

Sperrung bei Haubern wird aufgehoben

HAUBERN/FRIEDRICHSHAUSEN.  Der seit dem 24. Juni 2016 aus Anlass des Um- und Ausbaus zwischen der Einmündung bei Friedrichshausen und Haubern gesperrte Abschnitt, wird am 26. August 2016 im Laufe des Tages wieder für den Verkehr freigegeben. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg und Hessen Mobil bedanken sich bei allen Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis für die mit den Straßenbauarbeiten verbundenen Einschränkungen.

Hintergrund: Durch den frostsicheren Vollausbau der Kreisstraße 96, die Fahrbahnverbreiterung von 5 Meter auf 5,50 Meter mit 1 Meter breiten Banketten und eine in Teilbereichen verbesserte Linienführung mit Kurvenverbesserung und Kurveninnenrandverbreiterungen wurde die Verkehrssicherheit erhöht. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit im Einmündungsbereich wurde die K96 rechtwinklig an die Landesstraße angeschlossen und für Linksabbieger in die K 96 aufgeweitet. Ein vorhandener Wirtschaftsweg im Innenkurvenbereich der L 3332 wurde aus Gründen der Verkehrssicherheit geschlossen. Die Erschließung der landwirtschaftlichen Nutzflächen erfolgt künftig über einen bereits an die L 3332 angebundenen  Wirtschaftsweg in Richtung Friedrichshausen.

Die nicht mehr benötigten Altstraßenflächen wurden entsiegelt und rekultiviert. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg investierte für die Baumaßnahme 500.000 Euro in den Erhalt des Kreisstraßennetzes. (hessen-mobil/r)

Anzeige:

 

Publiziert in Baustellen
Schlagwörter
Samstag, 20 August 2016 08:36

K 52: Vollsperrung bleibt vorerst bestehen

VÖHL/LICHTENFELS. Eigentlich sollte die Kreisstraße 52 zwischen Immighausen und Thalitter am heutigen 20. August für den Verekhr wieder freigegeben werden. Nun teilte Hessen Mobil mit, dass sich die Bauarbeiten bis zum 9. September verlängern werden. Als plausiblen Grund für die zeitliche Ausdehnung werden ungünstige Witterungsbedingungen im Frühjahr genannt. Die seit dem 29. März 2016 geltenden  Umleitungen sind ausgeschildert und haben weiterhin Bestand.

Info:

Nach Angaben von Hessen Mobil sollte die Kreisstraße 52 in der Zeit vom 29.03.2016 bis zum 20.08.2016 zwischen Lichtenfels-Immmighausen und Vöhl-Thalitter auf einer Länge von 2,3 km ausgebaut werden. Die Baustrecke beginnt innerhalb der Ortsdurchfahrt Immighausen und endet vor der Ortslage von Thalitter. Der schlechte Allgemeinzustand der Kreisstraße mit Verdrückungen, Spurrillen und abgerissenen Fahrbahnrändern war auf den unzureichenden Aufbau zurückzuführen. Ein frostsicherer Fahrbahnaufbau war aus Gründen der Verkehrssicherheit deshalb dringend erforderlich. Darüber hinaus ließ eine Fahrbahnbreite von im Mittel 4,20 m derzeit einen sicheren Begegnungsverkehr auf der Kreisstraße nicht zu. Im Begegnungsverkehr musste deshalb immer wieder auf die Bankette ausgewichen werden, wodurch hohe Unterhaltskosten zur Beseitigung der Schäden entstanden. Vorgesehen war, den Streckenabschnitt durchgängig mit einer Fahrbahnbreite von 5,50 m und einer beidseitigen Bankette von jeweils 1,00 m Breite auszubauen.

Anzeige:

 

Publiziert in Baustellen

FRIEDRICHSHAUSEN/HAUBERN. Der seit dem 24. Juni wegen Um- und Ausbauarbeiten zwischen der Einmündung der Landesstraße 3332 (bei Friedrichshausen) und Haubern gesperrte Abschnitt der Kreisstraße 96 muss bis zum 23. August gesperrt bleiben. Darauf wies Hessen Mobil am Mittwoch hin.

Zunächst sollte die Vollsperrung bereits am 12. August wieder aufgehoben werden. Nun dauert die Sperrung aus bautechnischen Gründen aber elf Tage länger an. Details zu den Gründen der Verzögerung nannte Hessen Mobil nicht.

Die Umleitung ist ausgeschildert und führt wie bisher aus Richtung Friedrichshausen und Römershausen über die L 3332, Dörnholzhausen, die B 253, Dainrode, die K 96 nach Haubern und umgekehrt.

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg und Hessen Mobil bitten alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Arbeiten und die damit verbundenen Einschränkungen. Der Kreis investiert für die Baumaßnahme rund 500.000 Euro in den Erhalt des Kreisstraßennetzes. Quelle: Hessen Mobil

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Baustellen

VÖHL. Für voraussichtlich sechs Wochen sperrt Hessen Mobil die Landesstraße zwischen Vöhl und dem Abzweig nach Hof Lauterbach. Als Grund werden Brückenarbeiten über den Aselbach genannt. Die Landesstraße 3084 wird daher für den Verkehr von kommenden Montag, den 8. August bis zum 16.09.2016 gesperrt.

Die aus dem Jahre 1961 stammende Brücke bedarf einer Sanierung. Im Rahmen der Instandsetzung wird der Überbau des Bauwerks freigelegt und erhält eine neue Abdichtung. Ferner werden die Brückenkappen erneuert und mit neuen Geländern versehen. Die Kosten der Sanierungsmaßnahme von. 132.000 Euro trägt das Land Hessen als Baulastträger der Landesstraße.

Die Umleitung ist ausgeschildert und führt von Vöhl über Nieder-Werbe, Sachsenhausen nach Alraft und in Richtung Hof Lauterbach und umgekehrt. Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Brückenbauarbeiten und die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen. (hessen mobil/r)

Link: Brücke Aselbach Google-Maps

Anzeige:

Publiziert in Baustellen
Montag, 25 Juli 2016 09:05

Hundsdorf: Bundesstraße 253 gesperrt

LÖHLBACH/HUNDSDORF. Am Dienstag, 26. Juli, beginnen die Straßenbauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke der Bundesstraße 253. Einschließlich der Ortsdurchfahrt Hundsdorf erhält die Bundesstraße auf einer Gesamtstrecke von zwei Kilometern Länge in Richtung Löhlbach eine neue Asphaltschicht.

Da die Bundesstraße im Ausbauabschnitt die aus Gründen der Arbeits- und der Verkehrssicherheit notwendigen Fahrbahnbreiten nicht aufweist, ist es nicht möglich, die Bauarbeiten unter einer halbseitigen Verkehrsführung mit Ampelregelung  auszuführen. Daher ist es erforderlich, die Bundesstraße 253 im Streckenabschnitt ab Hundsdorf bis Löhlbach während der bis zum 26. August laufenden Bauarbeiten für den Verkehr zu sperren.

Um die mit der unumgänglichen Vollsperrung der Bundesstraße verbundenen Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer möglichst gering zu halten, werden die Bauarbeiten in der verkehrsärmeren Zeit der hessischen Sommerferien ausgeführt.
Die Umleitung ist ausgeschildert und führt von Löhlbach über Battenhausen, Haddenberg und über Bergfreiheit nach Braunau und umgekehrt. Die Ortslage Hundsdorf ist über Armsfeld zu erreichen.

Für die Baumaßnahme investiert der Bund ca. 380.000 Euro.

Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Straßenbauarbeiten und die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen. (Hessen Mobil/r)

Anzeige:

 

Publiziert in Baustellen

NIEDER SCHLEIDERN/OBERSCHLEDORN. Ab morgen ist die Kreisstraße 60 zwischen der Landesgrenze NRW und Hessen wegen Straßenbauarbeiten voll gesperrt.

Auf einer Länge von 1,2 Kilometer erhält die Fahrbahn  eine neue Asphaltdecke. Aus Gründen der Gewährleistung der Arbeits- und der Verkehrssicherheit muss der die K 60 während der Bauarbeiten in der Zeit vom 04. Juli 2016 bis zum 29. Juli 2016 zwischen Nieder-Schleidern und Oberschledorn gesperrt werden. Die Umleitung ist ausgeschildert und führt von Oberschledorn über Hillershausen nach Eppe und weiter nach Nieder-Schleidern und umgekehrt.

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg und Hessen Mobil bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Straßenbauarbeiten und die damit verbundenen  Einschränkungen.

Infokarte: Kreisstraße 60 Google-Maps

Anzeige:

 

Publiziert in Baustellen
Freitag, 01 Juli 2016 13:21

Freie Fahrt zwischen Haddenberg und Fischbach

HAINA. Drei Wochen früher als geplant, wurde heute die Landesstraße 3296 zwischen Haddenberg und Fischbach vorzeitig für dem Verkehr freigegeben. Der Landesstraßenabschnitt war seit dem 6. Juni aufgrund von Fahrbahnerneuerungsarbeiten für den Verkehr gesperrt. Rund drei Wochen früher als zunächst geplant wurden die Arbeiten nun bereits abgeschlossen.

Eigentlich sollten die Bauarbeiten an der Landesstraße bis zum 22. Juli dauern. Als Grund für die Vollsperrung nannte Hessen Mobil umfangreiche Erneuerungsarbeiten an den Trag- und Deckschichten auf einer Gesamtlänge von 2,1 Kilometern zwischen Haddenberg und Fischbach. Ferner wurden Durchlässe und Schächte erneuert. Das Land Hessen investierte hier rund 380.000 Euro.

Die Umleitungen wurden aufgehoben.

Anzeige:

 

 

 

Publiziert in Verkehr
Donnerstag, 30 Juni 2016 12:21

Vollsperrung zwischen Ottlar und Giebringhausen

DIEMLESEE. Am kommenden Montag, 4. Juli, beginnen die Straßenbauarbeiten zur Erneuerung und Verstärkung der Fahrbahndecke zwischen Ottlar und der Einmündung der Kreisstraße 69 bei Giebringhausen. Auf einer Länge von gut zwei Kilometern wird die nicht ausreichend dimensionierte alte Deckschicht der K 70 abgefräst und durch eine neue ersetzt.

Ferner werden die Leitplanken im Streckenabschnitt und an der Einmündung der K 69 durch entsprechende Schutzsysteme ersetzt. Aus Gründen der Arbeits- und der Verkehrssicherheit muss die Kreisstraße 70 während der Bauarbeiten in der Zeit vom 4. bis 29. Juli gesperrt werden.

Die Umleitung ist ausgeschildert und führt von Ottlar über Stormbruch nach Giebringhausen und umgekehrt. Für die Baumaßnahme investiert der Landkreis Waldeck-Frankenberg etwa 335.000 Euro in den Erhalt des Kreisstraßennetzes. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg und Hessen Mobil bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Straßenbauarbeiten und die damit verbundenen Einschränkungen.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Verkehr

BREUNA/ZIERENBERG. Bei starkem Regen hat ein Autofahrer auf der A 44 die Kontrolle über seinen Audi RS 5 verloren und einen Zusammenstoß mit einem Kleintransporter verursacht. Dieser kippte auf der Autobahn um. Insgesamt drei Personen wurden verletzt, den Unfallverursacher musste die Feuerwehr aus seinem Wagen befreien.

Mit seinem 450 PS starken Audi befuhr der aus dem Kreis Höxter stammende 51-jährige Fahrer gegen 13 Uhr auf der Fahrt in Richtung Kassel die Kontrolle. Zu dieser Zeit regnete es in diesem Streckenabschnitt stark. Der 51-Jährige hatte sein Tempo ersten Ermittlungen zufolge nicht an die Witterungsverhältnisse angepasst, geriet ins Schleudern stieß mit einen Kleintransporter mit rumänischer Zulassung zusammen. Der Lieferwagen geriet durch den Anstoß ebenfalls in Schleudern, kippte um und landete schließlich auf der linken Fahrzeugseite.

Der 51-Jährige hatte sich bei dem Unfall schwere, nach ersten Erkenntnissen jedoch nicht lebensgefährliche Verletzungen zugezogen und musste von Feuerwehrleuten aus dem Fahrzeug befreit werden. Die Luftretter des Kasseler Rettungshubschraubers Christoph 7 brachten ihn nach medizinischer Erstversorgung an der Unfallstelle in ein Kasseler Krankenhaus. Auch sein Beifahrer und der Mann am Steuer des Lieferwagens hatten sich verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in nahegelegene Krankenhäuser gebracht.

Die A 44 in Fahrtrichtung Kassel blieb zwischen den Anschlussstellen Breuna und Zierenberg längere Zeit voll gesperrt. Der Verkehr staute sich zeitweise auf mehr als 15 Kilometern. Die Vollsperrung wurde gegen 15.30 Uhr wieder aufgehoben. Auch danach gab es noch weitere Behinderungen, da sich der Stau nur langsam auflöste. Angaben über die Schadenshöhe machte die Polizei zunächst nicht.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Seite 10 von 16

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige