Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Twingo

BAD AROLSEN. Gegen 17.30 Uhr am Sonntag hat sich nach Angaben der Bad Arolser Polizei ein Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der Landstraße zwischen dem Essex-Kreisel und Mengeringhausen ereignet.

Wie ein Unfallzeuge berichtet, war der Fahrer (28) eines silbergrauen Mercedes auf der Landstraße von Mengeringhausen in Richtung Aral-Tankstelle unterwegs. Dem Kreuzungsbereich, der normalerweise durch eine Lichtzeichenanlage den Verkehrsablauf regelt, näherte sich von der Bundesstraße 252 eine Frau (23) mit ihrem weißen Renault Twingo. Sie verlangsamte vor der Kreuzung zunächst ihre Fahrt und gab dann Gas, um nach links in Richtung Heimatort  abzubiegen.

Dieses Manöver überraschte den Benz-Fahrer, sodass es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Die Frau aus Mengeringhausen wurde in der linken Flanke erwischt, dabei drehte sich der Twingo um die eigene Achse, plättete ein Wegweiserschild und kam hinter der Leitplanke zum Stehen. Eine RTW-Besatzung übernahm die Erstversorgung und brachte die junge Frau ins Krankenhaus. Familienangehörige waren ebenfalls am Unfallort und kümmerten sich um die Bergung des Fahrzeugs. Laut Polizei hat der Twingo nur noch Schrottwert.

Ebenfalls mit Totalschaden bewertet wurde der Benz. Der Schaden im Frontbereich ist nicht mehr reparabel, so der 28-Jährige, der auf dem Heimweg nach Paderborn war. Auch hier musste das Fahrzeug von der Firma Schüppler aus Volkmarsen abgeschleppt werden. Wieso die Ampelanlage nicht funktioniert, darüber liegen keine Angaben vor.

Link: Unfallstandort am 10. Januar auf der Landstraße bei Mengeringhausen.

Publiziert in Polizei
Freitag, 11 Dezember 2020 13:29

Ford und Renault kollidieren in Korbach

KORBACH. Unaufmerksamkeit führte am Donnerstagmorgen zu einem Verkehrsunfall auf der Arolser Landstraße in Höhe des Lidl-Marktes.

Wie aus Polizeikreisen zu erfahren war, ereignete sich am 10. Dezember ein Auffahrunfall in der Kreisstadt. Eine Frau (60) aus der Gemeinde Diemelsee befuhr gegen 8 Uhr mit ihrem Pkw die Arolser Landstraße in Richtung Berndorf, gefolgt von einer 20 Jahre alten Frau aus Vöhl.  In Höhe der Hausnummer 36 a musste die vorausfahrende 60-Jährige, ihren silbergrauen Ford Kuga anhalten um einen Abbiegevorgang einleiten zu können. Dieses Manöver registrierte die Vöhlerin zu spät. Sie fuhr mit ihrem ebenfalls silbergrauen Twingo ins Heck des Ford.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, allerdings beträgt der Frontschaden am Twingo 2500 Euro. Rund 500 Euro muss die Frau aus Diemlesee aufwenden, um ihren Ford reparieren zu lassen.

-Anzeige-

 

 

 

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN-MENGERINGHAUSEN. Aus bislang ungeklärter Ursache hat am Sonntagmorgen ein 37 Jahre alter Mann aus Volkmarsen mit dem Baustellenfahrzeug einer Firma aus Korbach einen Auffahrunfall verursacht - an beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, geschädigt wurde aber auch die Stadt Bad Arolsen.

Wie ein Anwohner gegenüber unserer Redaktion mitteilte, befuhr der Volkmarser mit dem weißen Pritschenwagen einer Korbacher Firma die Landstraße in Mengeringhausen, von Bad Arolsen kommend, in Richtung Hagenstraße. In Höhe der Hausnummer 30 kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort auf einen am rechten Parkstreifen abgestellten Renault Twingo. Der Aufprall war so stark, dass der geparkte Twingo meterweit nach vorne katapultiert wurde und an einem Baum zum Halten kam - dabei wurde die Baumkrone entastet.

Während der Besitzer des Twingo nichts von dem Aufprallgeräusch mitbekommen hatte, wurde ein Nachbar aufmerksam und verständigte um 6.12 Uhr die Bad Arolsen Polizei, die den Unfall umgehend aufnahm. Wie sich herausstellte, hatte der Fahrer zuvor am Twistesee übernachtet und dann am frühen Morgen eine Runde mit dem Fahrzeug gedreht. 

Alkohol war nach Angaben der Polizei nicht im Spiel, vermutlich war Unachtsamkeit Auslöser des Unfalls. Über die Gesamtsachschadenshöhe liegen der Polizei noch keine Angaben vor. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

KORBACH. Eine Unfallflucht ereignete sich am frühen Mittwochmorgen in Korbach.

Gegen 3.30 Uhr kollidierte in der Straße "Im Sack" ein Lastkraftwagen mit einer Straßenlaterne - diese knickte dadurch um und krachte auf den Renault Twingo einer 54-Jährigen.

Vermutet wird, dass der Lastkraftwagen eine weiße Plane hatte. Der Verursacher flüchtete anschließend von der Unfallstelle in unbekannte Richtung.

Der Schaden am Renault wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt, wie hoch der Schaden an der Laterne ist, kann bislang nicht gesagt werden.

Die Korbacher Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bezüglich des Fahrers oder dessen Fahrzeug bitte an die Telefonnummer 05631/9710.

- Anzeige -



Publiziert in Polizei
Mittwoch, 20 November 2019 18:27

B 253: Twingo kracht in Böschung, Fahrerin verletzt

LÖHLBACH. Mit ihrem Renault ist am Mittwochnachmittag eine 21 Jahre alte Frau von der Fahrbahn abgekommen und in den Böschungshang an der Bundesstraße 253 gekracht.

Gemeldet wurde der Polizeidienststelle Frankenberg um 14.15 Uhr ein Alleinunfall, etwa 1000 Meter vor dem Hainaer Ortsteil Löhlbach, nachdem die Bad Wildungerin auf der Strecke zwischen Hundsdorf und Dainrode die Kontrolle über ihren Twingo verloren hatte.

Auf Nachfrage teilte die Polizei mit, dass die junge Frau mit ihrem Pkw ins Schleudern geraten war und in der Böschung zum Stehen kam. Nicht mehr fahrbereit, musste der Twingo abgeschleppt werden, die junge Frau kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus nach Bad Wildungen. Sachschadenshöhe am Unfallwagen: 2500 Euro, schätzt die Polizei.  (112-magazin)


Publiziert in Polizei
Freitag, 07 Juni 2019 16:27

Von Sonne geblendet: Twingo rammt Scirocco

KORBACH/FLECHTDORF. Zu Verkehrsbehinderungen aufgrund eines Unfalls kam es am heutigen Freitag auf der Flechtdorfer Straße zwischen der ehemaligen Kaserne und Gut Dingeringhausen - die Fahrbahn war teilweise für den Verkehr voll gesperrt worden.

Nach Polizeiangaben befuhr gegen 15.20 Uhr ein 80-jähriger Mann aus Korbach mit seinem roten Renault Twingo einen Wirtschaftsweg aus Richtung Bahnüberführung um auf die Landesstraße 3076 abzubiegen. Dabei wurde der Fahrer nach eigene Angaben von der Sonne geblendet und übersah einen aus Richtung Korbach herannahenden Diemelseer in seinem Scirocco.

Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, die im Frontbereich so stark beschädigt wurden, dass sie abtransportiert werden mussten. Eine zeitnah am Unfallort eintreffende Krankenschwester leistete vorbildlich Erste Hilfe und übergab die Verletzten dem Notarzt. Dieser veranlasste die Verbringung der Patienten mit RTWs in die Krankenhäuser nach Korbach und Bad Arolsen.

Sowohl am Twingo, als auch am Volkswagen des Vasbeckers entstand wirtschaftlicher Totalschaden von je 2000 Euro. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizei Korbach. (112-magazin)

Link: Unfallstandort L 3076 am 7. Juni 2019


Publiziert in Polizei

GODDELSHEIM. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es am gestrigen Donnerstagabend bei Goddelsheim zu einem Verkehrsunfall - der Verletzte wurde mit einem RTW ins Korbacher Krankenhaus transportiert.

Ereignet hatte sich der Unfall gegen 21.40 Uhr auf der Landesstraße 3076 zwischen Nordenbeck und Goddelsheim. Nach Angaben der Polizei erreichte der 27-jährige Twingo-Fahrer aus Richtung Nordenbeck kommend die letzte Kurve vor dem Goddelsheimer Ortsschild, kam mit seinem Pkw ins Schleudern, kappte zwei Leitpfosten und überschlug sich im Nachgang, bevor der Twingo auf dem Feld zum Stehen kam. 

An dem weißen Renault entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 6000 Euro. Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Korbacher mit Kopfverletzungen der Intensivstation zugeführt. Die Firma Heidel entsorgte das Autowrack. (112-magazin)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. In der Rauchstraße kam es gestern gegen 15.25 Uhr, zu einem schweren Unfall, bei dem eine 75-jährige Frau und die Fahrerin eines Renault Twingo verletzt wurden. Die 75-jährige Rentnerin säuberte in den Nachmittagsstunden ihren Gehweg von Schnee, als die 20-jährige, die im Schwalm-Eder Kreis wohnt, mit ihrem silbergrauen Renault aus der Innenstadt kommend, die Rauchstraße Richtung Helsen befuhr. Auf der abschüssigen Strecke verlor die junge Frau aufgrund von Schneeglätte die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet auf die Gegenfahrbahn, steuerte ihren Pkw gegen, kam nach rechts ab und überfuhr die Rentnerin auf dem Gehweg. Dabei wurde die 75-jährige Hausbewohnerin schwer am Rumpf verletzt.

Nach Polizeiangaben wurden bei dem Unfall die Gartenmauer, Büsche und Zierlinge im Gartenbereich beschädigt. Das Auto der Twingo-Fahrerin kam auf der Gartenmauer zum Stehen und musste durch ein Transportunternehmen geborgen werden. Sowohl die schwerverletzte 75-jährige Hausbewohnerin, als auch die 20-jährige Unfallverursacherin wurde in das Bad Arolser Krankenhaus eingeliefert.

Alkohol spielte bei dem Unfall keine Rolle.

Anzeige:

Publiziert in Polizei
Montag, 18 Januar 2016 18:55

Glätteunfall: Pkw rutscht in Straßengraben

LANDAU/BÜHLE. Zu einem Glätteunfall zwischen Landau und Bühle kam es heute gegen 8.50 Uhr, bei dem ein 22-Jähriger seinen Renault Twingo in den Graben setzte. Auf spiegelglatter Fahrbahn kam der aus Warburg stammende junge Mann mit seinem Twingo auf der Landesstraße 3198 ins Rutschen und verlor die Kontrolle über seinen Pkw. Das Auto brach nach links aus, schleuderte in den Graben und kam an einem Erdwall zum Stehen. An dem Twingo entstand nach Polizeiangaben wirtschaftlicher Totalschaden. Der Fahrer blieb unverletzt.

Anzeige:

 

 

Publiziert in Polizei

KORBACH. Nach einer Unfallflucht, bei der an einem geparkten VW Sharan auf der Fahrerseite ein erheblicher Schaden entstand, sucht die Polizei einen hellblauen Renault Twingo. Es handelt sich um ein älteres Modell mit schwarz-grauen Kunststoff-Stoßfängern, schwarzen Seitenstreifen und einem Stofffaltdach.

Wie die Korbacher Polizei am Dienstag mitteilte, war es am Sonntagmorgen gegen 6.45 uhr zu dem Unfall mit anschließender Flucht gekommen. Der später beschädigte VW Sharan war in dieser Zeit geparkt an der Kreuzung Louis-Peter-Straße/Sudetenstraße. Ein Zeuge beobachtete, dass der bislang unbekannte Fahrer eines Renault Twingo rückwärts gegen die hintere Fahrerseite des Sharans stieß. Der Unbekannte fuhr anschließend über die Sudetenstraße in Richtung Karpatenstraße davon, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Der Zeuge machte der Polizei gegenüber sehr detaillierte Angaben zu dem flüchtigen Twingo. Demnach handelt es sich um ein Modell aus der ersten Baureihe, die in den Jahren 1993 bis 1996 vom Band lief. Neben den schwarz-grauen Kunststoff-Stoßfängern, die die Fahrzeuge dieser Baureihe trugen, fiel dem Zeugen das Stofffaltdach des Wagens auf. Markant waren auch die schwarzen Seitenstreifen an dem hellblauen Twingo. Angaben zum Kennzeichen konnte der Zeuge allerdings nicht machen.

Die Polizei hat bei Ermittlungen an der Unfallstelle Splitter einer beschädigten Heckleuchte gefunden. Deswegen und wegen des erheblichen Schadens am Sharan vermuten die Beamten, dass auch der Twingo am Heck einen Schaden haben muss. Wer Angaben zu einem hellblauen Renault Twingo mit frischem Hechschaden und zerbrochenem Rücklicht machen kann, tritt in Kontakt mit der Polizei in Korbach. Unter der Rufnummer 05631/971-0 melden sich dort auch mögliche weitere des Unfalls.


Unweit der Unfallstelle war wenige Stunden zuvor die Feuerwehr im Einsatz:
Baguettes zu Briketts verwandelt: Feueralarm (14.04.2013, mit Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige