Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Toyota Yaris

Mittwoch, 28 April 2021 07:59

Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 251

WILLINGEN. Dem umsichtigen Verhalten dreier Verkehrsteilnehmer ist es zu verdanken, dass ein Verkehrsunfall am Dienstag auf der Bundesstraße 251 relativ glimpflich verlief.

Auf Nachfrage bei der Polizeibehörde im Landkreis Waldeck-Frankenberg wurde bei dem Unfall eine Person leicht verletzt, ein Sattelzug und zwei Pkws kamen mit Blechschäden davon.

Gegen 12 Uhr befuhr ein Lkw-Fahrer (50) aus Mettmann mit seinem Scania die Bundesstraße 251 aus Richtung Neerdar kommend in Fahrtrichtung Usseln. Auf der langen Geraden, dem Teilstück vor der Bahnunterführung, setzte ein 73-Jähriger aus der Gemeinde Willingen mit seinem schwarzen Toyota zum Überholen des Sattelzugs an. Dabei übersah der Senior einen entgegenkommenden Mercedes Citan, der von einem Mann (21) aus Korbach gesteuert wurde. 

Trotz Vollbremsung aller Unfallbeteiligten konnte eine Kollision nicht mehr vermieden werden. Als hätten sich die Fahrer abgesprochen, sog der Fahrer des 40-Tonners seinen Truck nach rechts auf die Bankette, auch der Mercedes wurde nach rechts gelenkt, streifte dabei aber die Leitplanke. Der Toyota Yaris des Unfallverursachers hingegen wurde zwischen Lkw und Benz eingeklemmt und kam mit erheblichen Blessuren und einem geschätzten Sachschaden von 7000 Euro in die Werkstatt.

Am Scania entstand Sachschaden von 1500 Euro, der Citan wird Reparaturkosten von 3000 Euro hervorrufen. Leichtverletzt wurde der 21-jährige Mann aus Korbach. (112-magazin.de)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Sonntag, 01 Dezember 2019 10:59

Schwerer Unfall auf der Bundesstraße 253

WABERN. Auf der Bundesstraße 253 zwischen Fritzlar und Wabern wurde am Samstagmorgen eine Fahranfängerin bei einem Alleinunfall schwer verletzt.

Nach Informationen der vor Ort eingesetzten Polizeibeamten, war die 18-Jährige aus Bad Wildungen mit ihrem Toyota Yaris aus noch unbekannten Gründen nach links von der Straße abgekommen, durchfuhr einen Graben und prallte seitlich mit der Beifahrerseite gegen einen Baum. Die junge Frau wurde in ihrem Kleinwagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät patientenschonend gerettet werden. 

Zuvor mussten die Einsatzkräfte mit einer Kettensäge den Weg freischneiden, um an das völlig zerstörte Fahrzeug zu gelangen. Nach ihrer Erstversorgung an der Unfallstelle, brachte der Rettungshubschrauber Christoph Gießen die Schwerverletzte in das UKGM nach Marburg. Während der Landung des Rettungshubschraubers und der Bergungsarbeiten war die Bundesstraße B 253 voll gesperrt. An dem Toyota entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Unfallursache ist derzeit noch unklar. An der Unfallstelle im Einsatz waren ein Rettungs-und ein Notarztwagen, Beamte der Polizeistation aus Fritzlar, die Feuerwehren aus Wabern und Felsberg mit 48 Einsatzkräften sowie das Team des Rettungshubschraubers Christoph Gießen. (Quelle nh24)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Sonntag, 21 Januar 2018 09:40

Sachsenberger legt Yaris aufs Dach

LICHTENFELS/KORBACH. Seinen schwarzen Toyota hat ein 29-Jähriger aus Lichtenfels umgeworfen. Alkohol war keiner im Spiel, der junge Mann wurde nicht verletzt.

Zugetragen hatte sich der Unfall, an dem keine weiteren Fahrzeuge oder Personen beteiligt waren am Samstagabend gegen 17.05 Uhr. Der Sachsenberger befuhr die Bundesstraße 252 aus Richtung Dorfitter um auf die Umgehungsstraße Richtung Paderborn zu gelangen. In der durch Betonpoller geteilten Doppelkurve geriet der Yaris auf einen der Fahrbahnteiler und wurde aufs Dach geworfen.

Die Polizei gibt den Sachschaden an dem Toyota mit 6000 Euro an. Wahrscheinlich waren ungünstige Witterungs- und Sichtverhältnisse ursächlich für den Verkehrsunfall. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste durch die Firma Heidel abgeschleppt werden. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Bundesstraße 252

Anzeige:



Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige