Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Thielebachstraße

Dienstag, 05 März 2019 08:44

Blitzer in Bad Arolsen

BAD AROLSEN. Derzeit wird in Bad Arolsen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in der Thielebachstraße zwischen dem BBW-Kreisel und dem Essex-Kreisel in beiden Richtungen. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits generell einzuhalten.

An der Messstelle gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 60 Km/h.

Link: Blitzerstandort in der Thielebachstraße.

Anzeige:



Publiziert in Blitzer
Samstag, 22 Dezember 2018 08:07

Mofafahrer hält Polizei und Retter auf Trab

BAD AROLSEN. Ein Verkehrsteilnehmer aus Bad Arolsen hat am Freitagabend Rettungskräfte und Polizei in Atem gehalten.

Aufgefallen war der 32-jährige Mann erstmals um 23.45 Uhr in der Landstraße von Mengeringhausen. Dort fanden Passanten den regungslos neben seinem Mofa liegenden Fahrer. Über den Notruf 112 wurde der Rettungsdienst und die Polizei alarmiert. Bei Eintreffen der RTW-Besatzung kam wieder Leben in den 32-Jährigen, der sich auf sein Zweirad schwang und seine Fahrt in Richtung Bad Arolsen fortsetzte.

Im Kreisverkehr an der Korbacher Straße zur Thielebachstraße verlor der Fahrer erneut die Kontrolle über sein Mofa. Er stürzte und verletzte sich dabei leicht. Erneut rückten die Retter an, versorgten den Mann medizinisch und brachten ihn ins Arolser Krankenhaus.

Auf Anweisung der Polizei wurde bei dem alkoholisierten Fahrer eine Blutentnahme angeordnet. Eine Strafanzeige gegen den Bad Arolser wurde im Nachgang angefertigt.  (112-magazin)

Link: Unfall am Thielebachkreisel in der Nacht vom 21. auf den 22.12.2018

-Anzeige-



 

Publiziert in Polizei
Montag, 23 April 2018 07:22

Blitzer in Bad Arolsen

BAD AROLSEN. Derzeit wird in Bad Arolsen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in der Thielebachstraße zwischen dem BBW-Kreisel und dem Essex-Kreisel in beiden Richtungen. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits generell einzuhalten.

An der Messstelle gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 60 Km/h.

Link: Blitzerstandort in der Thielebachstraße.

Anzeige:



Publiziert in Blitzer

BAD AROLSEN. Nach der illegalen Entsorgung eines Gefrierschranks an der Thielebachstraße könnten auffällige Aufkleber auf dem Gerät zu dem bislang unbekannten Verursacher führen: Wem gehörte die in die Landschaft geworfene "weiße Ware" mit den Motiven aus dem Trickfilm "Ice Age"?

Ein Beamter der Polizeistation Bad Arolsen entdeckte den entsorgten Gefrierschrank etwas auf halbem Weg zwischen Knusterweg und Hundeplatz. Wann genau der Besitzer das ausgediente Gerät dort ablegte, steht bislang nicht fest.

Die Polizei bittet um Hinweise zu verdächtigen Fahrzeugen im genannten Streckenabschnitt der Thielebachstraße. Insbesondere in den Aufklebern aber sieht die Polizei einen möglichen Ansatz: Wem ist der Gefrierschrank mit den Bildern von Eichhörnchen Scrat, Faultier Sid und den anderen "Ice Age"-Figuren in einem Haushalt oder Gewerbebetrieb in der Vergangheit aufgefallen? Wer kann Angaben zu dem Besitzer machen? Hinweise nimmt die Polizei in Arolsen unter der Rufnummer 05691/9799-0 entgegen. (pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Zwei Autos sind am späten Freitagabend auf glatter Straße zusammengestoßen. Es blieb bei Blechschäden an beiden Fahrzeugen, von denen eines in den Graben rutschte. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Ein 33 Jahre alter Mercedesfahrer aus einem Arolser Stadtteil befuhr laut Polizei gegen 23 Uhr die Thielebachstraße von der Korbacher Straße kommend in Richtung Birkenweg. Ihm entgegen kam ein 21 Jahre alter Opelfahrer aus Bochum. Bei Schneetreiben auf vollständig bedeckter Fahrbahn brach beim Benz das Heck aus, der Wagen geriet in den Gegenverkehr. Dadurch kam es zum Zusammenstoß mit dem Opel.

Am Fahrzeug des Unfallverursachers entstand ein Schaden von 2500 Euro, der Schaden am Fahrzeug des Bochumers beläuft sich auf 4500 Euro. Beide Autofahrer kamen mit dem Schrecken davon. (pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Ein von Unbekannten entfachtes Lagerfeuer im ehemaligen Schwimmbad am Kreisel Thielebachstraße/Birkenweg hat am Mittwochabend Feuerwehr, Polizei und auch eine RTW-Besatzung auf den Plan gerufen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, waren die Verursacher bereits verschwunden.

Von dem Feuer ging laut Polizei ein starke Rauchentwicklung aus, weshalb gegen 19.45 Uhr die Bad Arolser Feuerwehr alarmiert wurde und wenige Augenblicke später vom nahegelegenen Stützpunkt in der Mengeringhäuser Straße aus anrückte. Zu diesem Zeitpunkt hielt sich jedoch niemand mehr am oder im ehemaligen Schwimmbad auf.

Ein Trupp der Feuerwehr, bestehend aus zwei Mann, rüstete sich sofort mit Atemschutzgeräten aus, der Rest der Mannschaft baute eine Wasserversorgung sowie ein Hohlstrahlrohr auf und übernahm die Sicherung des vorgehenden Trupps. Der Atemschutztrupp erkundete daraufhin im Inneren des Gebäudes und entdeckte hinter dem ehemals genutzten Babybecken mit der Wärmebildkamera glimmende Reste eines Lagerfeuers entdecken. Diese wurden abgelöscht. Anschließend pressten die Brandschützer den beißenden Rauch mit einem Hochleistungslüfter aus dem seit Jahren ungenutzten Gebäude. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.

Der dritte Alarm an einem Tag
Für die 25 ausgerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr unter der Leitung des Wehrführers Gordon Kalhöfer und einen vorsorglich alarmierten Rettungswagen war der Einsatz gegen 21 Uhr beendet. Dies war für die ehrenamtlichen Brandschützer der Feuerwehr Bad Arolsen bereits der dritte Alarm am Mittwoch. Vorher hatte eine Brandmeldeanlage in einem Gewerbebetrieb zweimal angeschlagen. In beiden Fällen konnte jedoch kein Brand festgestellt werden, so dass die Feuerwehr nur vor Ort eine Kontrolle durchführen und die Anlage wieder "scharf" schalten musste. (r/pfa) 


Link:
Feuerwehr Bad Arolsen

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr
Samstag, 18 Juni 2016 08:18

Fahranfänger setzt Auto gegen Schutzplanke

BAD AROLSEN. Ein 18-jähriger Volkmarser hat gestern seinen schwarzen Hyundai zerlegt. Nach Angaben der Polizei befuhr der junge Mann gegen 21.05 Uhr vom Hundeplatz kommend die Thielebachstraße in Richtung Knusterweg. Aufgrund regennasser Fahrbahn und nicht angepasster Geschwindigkeit geriet der Wagen des 18-Jährigen ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Schutzplanke. Dabei hatte der junge Mann noch Glück im Unglück: Wäre die Schutzplanke nicht gewesen, wäre der Hyundai eine fünf Meter tiefe Böschung hinabgestürzt, teilte ein Beamter der Polizeistation Mengeringhausen auf Nachfrage von 112-magazin.de mit.

An dem Hyundai entstand ein Sachschaden von 5000 Euro. Ein Volkmarser Abschleppunternehmen musste den Wagen bergen. Die Schutzplanke wurde bei dem Crash ebenfalls erheblich demoliert.

Link: Thielebachstraße/Knusterweg google-maps

Anzeige:

 

 

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 19 Mai 2016 07:59

Blitzer im Thielebach in Bad Arolsen

BAD AROLSEN. Derzeit wird auf der Thielebachstraße zwischen den Kreiseln Korbacher Straße und Birkenweg eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. An der Messstelle gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 60 km/h. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

Wer außerorts das Tempolimit um bis zu 20 km/h überschreitet, zahlt nach dem neuen Bußgeldkatalog (gültig seit 1.5.2014) bis zu 30 Euro Bußgeld. Wird ein Verkehrsteilnehmer erwischt, der außerhalb geschlossener Ortschaften zwischen 21 und 40 km/h zu schnell ist, sind Bußgelder zwischen 70 und 120 Euro sowie ein Punkt in Flensburg fällig. Ab einer Tempoüberschreitung von 41 km/h außerorts müssen Raser - je nach Tempo - zwischen 120 und 600 Euro Bußgeld zahlen und kassieren zwei Punkte. Hinzu kommen ein bis drei Monate Fahrverbot.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Blitzer

BAD AROLSEN. Ein Radlader und eine Rüttelplatte sind von einer Baustelle in Bad Arolsen gestohlen worden. Für den Abtransport in der Nacht zu Mittwoch muss ein geeignetes Ladefahrzeug verwendet worden sein. Zeugen könnten entsprechende Verladetätigkeiten gesehen haben.

Nach Feierabend am Dienstag stellten Mitarbeiter des betroffenen Bauunternehmens aus der Stadt Waldeck die Arbeitsgeräte auf dem Lagerplatz einer Baustelle im Birkenweg, Ecke Thielebachstraße ab. Als der Bauleiter der Firma am Mittwochmorgen um 7 Uhr zu dem Lagerplatz kam, waren der gelbe Radlader der Marke Kramer (Wacker Neuson), Modell 380, und eine gelbe Rüttelplatte des Herstellers Wacker Neuson, Typ DPU 4545 H, verschwunden. Beide Arbeitsmaschinen haben nach Angaben des bestohlenen Unternehmens einen Gesamtwert von 25.000 Euro.

Die Polizei wendet sich nun an mögliche Zeugen und bittet Personen, die in der Nacht verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 05691/9799-0 auf der Wache zu melden.


Ganz in der Nähe gab es kürzlich einen Unfall und einen Feuerwehreinsatz:
Ölspur im Kreisel: Motorradfahrer stürzt, Wehr streut ab (10.04.2016)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Auf einer Ölspur weggerutscht und gestürzt ist am Sonntag ein 43 Jahre alter Motorradfahrer. Der Mann aus der Großgemeinde Haina blieb unverletzt, es entstand nur geringer Schaden. Die Feuerwehr rückte aus und beseitigte die Gefahr.

Der 43-Jährige befuhr am Sonntagmittag die Mengeringhäuser Straße aus Richtung BBW kommend in Richtung Birkenweg. Als er gegen 12.30 Uhr in den Kreisverkehr Mengeringhäuser Straße/Thielebachstraße/Birkenweg einfuhr, rutschte die Maschine inder Kurvenfahrt auf ausgelaufenem Öl weg. Der Mann kam mit dem Schrecken davon, an der KTM entstand ein Schaden von 200 Euro.

Die Polizei forderte über die Rettungsleitstelle die Arolser Feuerwehr an, die nach kurzer Anfahrt die Einsatzstelle erreichte. Die Brandschützer unter der Leitung von Wehrführer Gordon Kalhöfer fanden eine etwa 20 Meter lange Ölspur vor. "Wir streuten die Ölspur ab und reinigten dann die Straße mit einem Wasser-Seifenlaugengemisch", sagte der Einsatzleiter. Zusätzlich stellte die Wehr Warnschilder auf. Insgesamt waren acht Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen vor Ort. Nach etwa 45 Minuten war der Einsatz für die Freiwilligen beendet.

Angaben darüber, wer für die Ölspur verantwortlich ist, lagen der Polizei nicht vor. Die Beamten bitten Personen, die Angaben zum Verursacher machen können, sich unter der Rufnummer 05691/9799-0 zu melden.


Link:
Feuerwehr Bad Arolsen

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige