Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Tempokontrollen

Montag, 29 Oktober 2012 14:09

Tempokontrollen: 100 erlaubt, mit 168 erwischt

SIEGEN-WITTGEINSTEIN. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Polizei Siegen-Wittgenstein am vergangenen Wochenende in Siegen-Geisweid auf der HTS ist ein Autofahrer erwischt worden, der dort statt der zulässigen maximal 100 km/h mit Tempo 168 unterwegs war.

Den Raser erwarten nun 440 Euro Geldbuße, vier Punkte in Flensburg sowie ein zweimonatiges Fahrverbot. Insgesamt wurden an der Kontrollstelle 146 Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen.

Auch in Hilchenbach-Lützel auf der B 62 führte die Polizei Geschwindigkeitskontrollen durch. Dabei wurde ein Autofahrer mit Tempo 96 bei dort zulässigen 50 km/h gemessen. Diesen Raser erwarten nun 200 Euro Geldbuße, vier Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot. Insgesamt erwischte die Polizei an dieser Kontrollstelle 67 Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit.

Publiziert in SI Polizei
Montag, 13 August 2012 18:59

Tempo 100 erlaubt, mit 215 erwischt

SCHAUENBURG. Ein Motorradfahrer ist mit einer Geschwindigkeit von 215 Stundenkilometern in eine Polizeikontrolle geraten - erlaubt war auf der Strecke eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h.

Der 50 Jahre alte Motorradfahrer aus Schauenburg muss 600 Euro Bußgeld zahlen, er erhält zudem vier Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot. Auf drei weitere "Spitzenreiter" entfallen weitere 440 Euro Bußgeld, neun Punkte in der Verkehrssünderkartei und zwei Monate Fahrverbot.

Die Polizei hatte am Sonntag auf der Landesstraße 3215, der ehemaligen Bundesstraße 520, in der Zeit zwischen 15 Uhr und 16.15 Uhr in der Gemarkung Schauenburg-Hoof am sogenannten "Hoofer Berg" mit einem Lasermessgerät die Geschwindigkeiten der in Richtung Breitenbach fahrenden Fahrzeuge kontrolliert. Anschließend wurden die Verkehrssünder sofort an der Ausfahrt nach Hoof angehalten und soweit möglich vor Ort verwarnt.

Das Ergebnis der Kontrollen hat die Beamten des Baunataler Polizeireviers dazu veranlasst, auf diesem Streckenabschnitt auch in Zukunft verstärkt die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer mit Messungen unter die Lupe nehmen.

Publiziert in KS Polizei
Mittwoch, 18 April 2012 11:17

Mit 156 "Sachen" im Nachbarkreis erwischt

BRILON-WALD/KORBACH. Ein 40 Jahre alter Mann aus Korbach hat die B 251 zwischen Brilon-Wald und Willingen zur Rennstrecke umfunktioniert: Die Polizei ertappte ihn mit 156 km/h. Seinen Führerschein ist der Korbacher nun für einen Monat los.

Der 40-jährige Mann muss seine Fahrerlaubnis nach der Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Bundesstraße 251 seinen Führerschein ebenso abgeben wie eine 28 Jahre alte Frau aus Olsberg. Sie war auf der Strecke sogar mit Tempo 160 unterwegs und in die Messstelle geraten.

Der Verkehrsdienst der Polizei im Hochsauerlandkreis hatte die B 251 am Dienstagnachmittag mit dem Lasermessgerät überwacht. Neben den beiden "Spitzenreitern" waren weitere sechs Autofahrer zu schnell, wie Polizeisprecher Stefan Trelle am Mittwoch berichtete.

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 18 April 2012 11:12

Mit 156 und 160 km/h auf B 251 ertappt

BRILON-WALD. Eine Frau und ein Mann haben die B 251 zwischen Brilon-Wald und Willingen zur Rennstrecke umfunktioniert: Die Polizei ertappte die beiden Raser mit 156 und 160 km/h.

Die 28 Jahre alte Frau und der 40-jährige Mann müssen nach den Geschwindigkeitsüberschreitungen auf der Bundesstraße 251 ihren Führerschein für jeweils einen Monat abgeben. Der Verkehrsdienst der Polizei im Hochsauerlandkreis hatte die Strecke am Dienstagnachmittag mit dem Lasermessgerät überwacht. Neben den beiden "Spitzenreitern" waren weitere sechs Autofahrer zu schnell, wie Polizeisprecher Stefan Trelle am Mittwoch berichtete.

Publiziert in KS Polizei
Donnerstag, 17 November 2011 18:25

Polizei erwischt mehr als 200 Temposünder

FREUDENBERG/BURBACH. Bei Geschwindigkeitskontrollen in Büschersgrund und Würgendorf hat die Polizei mehr als 200 Temposünder erwischt. "Zwei Fahrzeugführer müssen nun für vier Wochen auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen", sagte ein Polizeisprecher zum Ergebnis.

Auf der Olper Straße in Freudenberg-Büschergrund registrierte die Polizei am Mittwoch insgesamt 202 Temposünder. Ein Autofahrer war innerhalb der geschlossenen Ortschaft bei mit Tempo 82 unterwegs - erlaubt war an der Messstelle maximal Tempo 50. Den Autofahrer erwarten nun 160 Euro Geldbuße, drei Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Auch in Burbach-Würgendorf auf der Dillenburger Straße nahmen Polizisten am Mittwoch das Lasermessgerät zur Hand. Dabei wurde ein Autofahrer mit Tempo 83 bei dort zulässigen 50 km/h gemessen. Diesen Raser erwarten nun ebenfalls 160 Euro Geldbuße, drei Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot. An dieser Messstelle wurden insgesamt lediglich zwei Fahrzeugführer mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen.

Publiziert in SI Polizei
Seite 3 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige