Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Temperaturen

Dienstag, 23 August 2016 18:24

Hoch Gerd lässt Sonnenanbeter jubeln

WALDECK-FRANKENBERG. Mit dem Ende der Olympischen Sommerspiele in Brasilien geht in Deutschland der Sommer nun erst richtig los. Hoch Gerd bringt uns die Goldmedaille namens Sonne ins ganze Land und verspricht schönstes Grill- und Badewetter für alle. Örtlich sind sogar neue Hitzerekorde möglich. Erst in der kommenden Woche werden Gewitter die heiße Luft vertreiben, bis dahin gibt es Sonne satt.

Ab Mittwoch setzt Hoch Gerd zum Sommer-Marathon an und steigert sich von Tag zu Tag zu neuen Höchsttemperaturen. Von Donnerstag bis Sonntag sind dann Spitzenwerte um die 35 Grad drin, so zum Beispiel in Karlsruhe, Frankfurt oder Magdeburg. Selbst bis an die Küsten schafft es Gerd und verbreitet dort bei 28 bis 32 Grad brasilianisches Sommerfeeling. "Vielerorts können sogar neue Hitzerekorde aufgestellt werden", sagt Matthias Habel, Meteorologe und Pressesprecher von WetterOnline. "Auch in den Nächten bleibt es warm mit Temperaturen von kaum unter 20 Grad." So ist zunächst landesweites Schwitzen angesagt, bevor ab nächster Woche Gewitter den Sonnenschein und die Hitze wegspülen.

Wer sich informieren möchte, ob das olympische Sommer-Wetter einen neuen Hitzerekord knackt, kann sich auf www.wetteronline.de auf dem Laufenden halten. Auch ein Blick von unterwegs auf die WetterOnline-App verrät, wie lange der Ventilator und die Klimaanlage noch im Einsatz bleiben sollten. (Quelle: WetterOnline)


Was man beim Grillen beachten sollte, zeigt unser Artikel aus dem vergangenen Monat:
Grillen - ein Vergnügen nicht ohne Risiko (26.07.2016)

Anzeige:


Publiziert in Retter
Samstag, 02 Januar 2016 08:31

Warnung vor Sturmböen und Glatteis

WALDECK-FRANKENBERG. Im Gegensatz zur Silvesternacht blieb es im Landkreis Waldeck-Frankenberg auf den Straßen ruhig. Die Polizeistationen in Korbach, Bad Wildungen, Bad Arolsen und Frankenberg meldeten am heutigen Samstagmorgen keine besonderen Vorkommnisse. Ein wesentlicher Grund für die unfallfreie Nacht dürfte das Engagement der Winterdienste sein, die vorsorglich in den Abendstunden des neuen Jahres gefährdete Straßenabschnitte mit Salz bestreut hatten.

Das Wetter:

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt derzeit vor gefrierendem Regen oder Sprühregen. Oberhalb von 200 Meter muss daher örtlich mit Glatteis gerechnet werden. Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten um 55 km/h aus südöstlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 70 km/h gerechnet werden.

Aktuelle Temperaturen:

Diemelsee: +0,2 Grad

Bad Arolsen: +2,0 Grad

Willingen: -2,0 Grad

Kahler Asten: -3,5 Grad

Bad Wildungen: +0,2 Grad

Volkmarsen: -0,5 Grad

Edersee: -1,0 Grad

Bromskirchen: +0,4 Grad

Frankenberg: +0,5 Grad

Allzeit gute Fahrt wünscht das Team vom 112-Magazin.

Anzeige:

 

 

 

 

 

 

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige