Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Taucherbucht

WALDECK/VÖHL.  Zum Start in das Wochenende haben sich viele Motorradfahrer bei angekündigtem guten Wetter rund um den Edersee auf die Motorradsaison eingestimmt. Die Erlebnisregion Edersee zählt mit seiner reizvollen Landschaft, den kurvigen Strecken und kulinarischen Angeboten zu den beliebtesten Ferien- und Ausflugszielen in der Region und zieht Biker auch überregional an.

Das Polizeipräsidium Nordhessen wird dabei als Auftakt in die Motorradsaison für die Verkehrssicherheit sorgen, damit hoffentlich alle Besucher wieder gesund und munter nach Hause kommen und die Region in positiver Erinnerung behalten. Dazu wurden am heutigen Samstag stationäre und mobile Kontrollen in Herzhausen und an der Ederseerandstraße eingerichtet. Zur Geschwindigkeitsüberprüfung kamen nicht nur Laserpistolen zum Einsatz, sondern auch Videokradstreifen, die das Tempo der Raser während der Fahrt filmen und aufzeichnen.

Wie Polizeisprecher Jörg Dämmer vor Ort mitteilte, wurden von 10 bis 14 Uhr insgesamt 60 Fahrzeuge gemessen und 15 Verstöße festgestellt. Ein Motorradfahrer war auf der Ederseerandstraße in Höhe der Taucherbucht mit 81 km/h gemessen worden - erlaubt ist Tempo 50. Bei zwei Motorrädern wurde die Auspuffanlage bemängelt, zwei Biker waren mit abgefahrenen Reifen unterwegs und drei Motorräder waren zu schnell. Die restlichen Verstöße konnten Pkws zugeordnet werden.

Das endgültige Ergebnis der Polizeikontrollen wird nach der Auswertung am Sonntag durch das Polizeipräsidium Nordhessen bekannt gegeben. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

EDERSEE. Zwei Angler, die sich am Edersee aufhielten, sind zum Opfer unbekannter Autoknacker geworden: Die Täter schlugen die Seitenscheiben der Autos ein und entwendeten ein Anglermesser, eine tragbares Navigationsgerät und ein Portemonnaie.

An der Ederseerandstraße (L 3086) stellte ein 59 Jahre alter Mann aus Waldeck seinen silberfarbenen Opel Astra am Freitagabend um 19 Uhr auf einem Parkplatz in Höhe der Taucherbucht ab. Als er am Samstagmorgen um 8 Uhr wieder zu seinem Auto kam, war eine Seitenscheibe seines Opels eingeschlagen. Aus dem Astra fehlte ein Anglermesser. Zuständig ist die Polizeistation in Korbach, Tel. 05631/971-0.

Ähnlich erging es einem 65 Jahre alten Mann aus Fritzlar: Er parkte seinen blauen Peugeot 206 am Samstagmorgen um 5 Uhr auf einem Parkstreifen an der Kreisstraße 35 bei Bringhausen. Als er 10.30 Uhr zurückkehrte, war ebenfalls eine Scheibe seines Wagens eingeschlagen. Aus dem Handschuhfach hatten unbekannte Diebe ein mobiles Navigationsgerät und eine Geldbörse mit persönlichen Papieren des 65-Jährigen gestohlen. Hinweise in diesem Fall erbittet die Polizeistation in Bad Wildungen, Tel. 05621/7090-0. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige