Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: T6

Montag, 18 November 2019 12:33

Kleinbus brennt aus - fünf Wehren im Einsatz

HERZHAUSEN/ASEL-SÜD. Einsatzkräfte der fünf Vöhler Wehren aus Herzhausen, Harbshausen, Kirchlotheim, Schmittlotheim und Buchenberg rückten am Montagvormittag zu einem Einsatz aus, um einen brennenden Kleinbus zu löschen.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 23-jähriger Mann mit einem Volkswagen T6 gegen 8.30 Uhr die Kreisstraße 59 von Asel-Süd in Richtung Harbshausen.  Etwa 1000 Meter hinter dem Albert-Schweitzer Lager fing der Transporter im Innenraum an zu brennen. Der Fahrer steuerte in letzter Minute einen Parkplatz an, verließ das Ast-Taxi und wählte die Notrufnummer 112.

Zunächst traf die Besatzung vom Promedica Rettungsdienst aus Herzhausen vor Ort ein, zückte einen Feuerlöscher und löschte den Brand ab. Die nachrückenden Wehren mit einer Stärke von 25 Einsatzkräften unter der Leitung des stellvertretenden Wehrführers Andreas Thiele führten Nachlöscharbeiten durch, zum Einsatz kam dabei auch die Wärmebildkamera.

Unverletzt konnte der 23-jährige auf ein Ersatzfahrzeug warten und seine Tour weiter fortsetzen. Der T6 musste mit wirtschaftlichem Totalschaden von ca. 7500 Euro abgeschleppt werden, vermutet wird ein technischer Defekt im Motorraum des T6, bestätigte die Polizei Frankenberg auf Nachfrage.  (112-magazin)

-Anzeige-






Publiziert in Feuerwehr
Dienstag, 02 Juli 2019 17:52

California Beach am Aqua Vita angefahren

BAD WILDUNGEN-REINHARDSHAUSEN. Einem Hotelgast aus Wiesbaden wurde in der vergangenen Woche auf dem Parkplatz eines Hotels in Reinhardshausen übel mitgespielt - seinen T6 hatte der Fahrer am 28. Juni um 18 Uhr auf dem Parkplatz an der Hauptstraße unbeschädigt abgestellt.

Bei seiner Rückkehr am folgenden Tag um 21 Uhr, bemerkte der 63-Jährige eine Beschädigung an der Heckstoßstange seines Volkswagens. Eine Nachricht zur Schadensregulierung hatte der Verursacher nicht hinterlassen. Auch bei der Polizei lag kein Hinweis auf den Verursacher vor. Somit handelt es sich um eine Verkehrsunfallflucht, die mithilfe von Zeugen aufgeklärt werden soll. 

Auf etwa 1000 Euro beziffert die Polizei den Sachschaden am VW-Bus. Hinweise zum Fluchtfahrzeug nimmt die Polizei Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

KASSEL. Unbekannte Autodiebe haben in der Nacht zum Donnerstag in Schauenburg im Landkreis Kassel zwei VW T 6 California im Wert von jeweils rund 70.000 Euro gestohlen.

Einen der beiden Wagen ließen die Täter aus bislang unbekannten Gründen in Tatortnähe zurück, den anderen VW California in der Farbe Gold, mit den amtlichen Kennzeichen WOB M 9388, nahmen sie mit. Die Ermittler des für Kraftfahrzeugdiebstähle zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kriminalpolizei suchen nun nach Zeugen, die möglicherweise verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit den Diebstählen oder dem Abstellen des einen Fahrzeugs in Tatortnähe gemacht haben und Hinweise auf die Täter geben können.  

Zunächst hatte ein Bewohner der Wilhelmshöher Straße im Ortsteil Elgershausen gegen 3.30 Uhr in der Nacht zwei Männer beim Diebstahl des VW Californias seines Nachbarn beobachtet und die Polizei alarmiert. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung stellte eine Streife den gestohlenen und verlassenen Wagen anschließend in Tatortnähe in der Baunsbergstraße fest. Die Fahndung nach den beiden flüchtigen Tätern führte nicht zum Erfolg. Den grauen VW California, bei dem Manipulationen im Fahrzeuginnenraum zu erkennen sind, stellten die Beamten zur Spurensicherung sicher.

Der zweite Diebstahl wurde der Kasseler Polizei heute Morgen gegen 6 Uhr durch den bestohlenen Fahrzeugbesitzer bekannt. Vermutlich ein und dieselbe Tätergruppe hatte im Laufe der Nacht im gleichen Ort, in der Meißnerstraße, ebenfalls zugeschlagen. Dort entwendeten sie den goldfarbenen California, von dem seither jede Spur fehlt. Die Tatzeit kann derzeit nicht näher eingegrenzt werden. Der Diebstahl dürfte nach Einschätzung der Ermittler jedoch in unmittelbarem Zusammenhang und zeitlicher Nähe zu der der Tat in der Wilhelmshöher Straße stehen.  

Zeugen, die in Elgershausen möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht haben und den Ermittlern des Kommissariats 21/22 Hinweise zu den beiden Autodiebstählen geben können, melden sich bitte unter der Telefonnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige