Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Straßenbauarbeiten

BAD WILDUNGEN. Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Landesstraße L 3296 im Bereich der Ortsdurchfahrt von Bergfreiheit in zwei Bauabschnitten auf einer Länge von insgesamt rund 600 Metern. Gleichzeitig baut die Stadt Bad Wildungen drei Bushaltestellen barrierefrei aus.

Der erste Bauabschnitt zwischen dem Ortseingang aus Richtung Fischbach und zur Kellerwaldstraße ist nun abgeschlossen. Dieser Abschnitt wird am 28. Oktober wieder für den Verkehr freigegeben. Am selben Tag beginnen die Arbeiten für den zweiten Bauabschnitt von der Kellerwaldstraße bis zum Ortsausgang Richtung Bad Zwesten. Es ist geplant die Gesamtmaßnahme bis Mitte Dezember abzuschließen.

Bis dahin wird dieser Abschnitt inklusive der Einmündung der Kreisstraße K 45 aus Oberurff/Schiffelborn für den Verkehr gesperrt. Die Zufahrt zum Ortskern von Bergfreiheit ist während des zweiten Bauabschnittes nur über den westlichen Ortseingang möglich. Die Edelsteinschleiferei sowie das Hotel Hardtmühle sind aus Richtung Oberurff/Schiffelborn erreichbar.

Der Verkehr wird ab Oberurff/Schiffelborn über Bad Zwesten, Braunau, Hundsdorf, Löhlbach, Battenhausen und Haddenberg umgeleitet. Die Umleitung ist in beiden Richtungen ausgeschildert. Insgesamt belaufen sich die Kosten für die Baumaßnahme auf rund 335.000 Euro. Das Land Hessen investiert im Rahmen der Sanierungsoffensive rund 205.000 Euro in die Erneuerung seiner Landesstraßen. Hessen Mobil bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Maßnahmen, sowie die damit verbundenen Einschränkungen.

-Anzeige-


Publiziert in Baustellen

DIEMELSEE. Am Montag, den 12. August 2019, beginnen die Straßenbauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn der Kreisstraßen K 67 und K 73.

Auf der  1,8 Kilometer langen Strecke zwischen Schweinsbühl und Benkhausen einschließlich der Ortsdurchfahrt Benkhausen, werden zunächst die oberen Asphaltschichten in einer Stärke von ca. 14 cm abgefräst und anschließend durch einen neuen Asphaltaufbau ersetzt.

Da die Bauarbeiten aus Gründen des Arbeitsschutzes und der Gewährleistung der Verkehrssicherheit nur unter einer Vollsperrung ausgeführt werden können, muss die Kreisstraße während der voraussichtlich bis zum 13. September 2019 dauernden Arbeiten gesperrt werden. Die Umleitung führt von Schweinsbühl über Deisfeld und weiter über Giebringhausen und Sudeck bis zum Abzweig nach Benkhausen und umgekehrt.

Etwa 288.000 Euro investiert der Landkreis Waldeck-Frankenberg für dieses Projekt in den Erhalt des Straßennetzes. Der Landkreis und Hessen Mobil bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-


Publiziert in Baustellen

BERNDORF/TWISTE. In der Zeit vom 22. Juli bis zum 7. August 2019 wird auf der Bundesstraße 252 zwischen den Twistetaler Ortsteilen Berndorf und Twiste im Bereich "Mühlhäuser Hammer" eine Fahrbahnerneuerung ausgeführt.

Auf dem etwa 1,2 Kilometer langen Streckenabschnitt zwischen dem Abzweig der K 79 in Richtung Mühlhausen und dem Bahnübergang vor Twiste erhält die Bundesstraße, die in diesem Bereich Risse und teils auch Durchbrüche und Spurrinnen aufweist, einen neuen Asphaltaufbau. Dazu werden zunächst die vorhandenen Asphaltschichten in einer Stärke von 14 Zentimetern abgefräst, bevor anschließend drei neue Asphaltschichten in einer Gesamtstärke von 18 Zentimetern aufgebracht werden.

Abschließend wird die Bankette angeglichen und reguliert. Um die Arbeits- und der Verkehrssicherheit währen der Arbeiten gewährleisten zu können, ist es erforderlich, den Streckenabschnitt für den Verkehr zu sperren. Eine halbseitige Sperrung mit Ampelregelung kommt nicht in Betracht, da die Fahrbahn die dafür erforderliche Breite nicht aufweist. Während der Bauzeit werden Umleitungstrecken für den Fern- und Schwerverkehr und für den Nahverkehr ausgewiesen.

Der Fern- und Schwerverkehr aus Richtung Bad Arolsen wird über die B 450 und die L 3198 auf die B 251 über Freienhagen und Meineringhausen in Richtung Korbach und weiter über die B 252 in Richtung Marburg/Frankenberg und Brilon/Willingen umgeleitet.

Der Nahverkehr aus Richtung Twiste wird von der B 252 über die L 3118 über Elleringhausen, Nieder-Waroldern und Höringhausen auf die B 251 in Richtung Korbach zur B 252 geführt. Der Nahverkehr aus Richtung Korbach wird von der B 252 in Berndorf über die L 3297 über Mühlhausen, Gembeck und Vasbeck zur L 3078 über Massenhausen auf die B 252 nach Twiste geführt.

Etwa 320.000 Euro investiert der Bund für die Baumaßnahme in den Erhalt des Bundesstraßennetzes im Landkreis. Die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die notwendige Baumaßnahme sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen gebeten. (Hessen Mobil)

- Anzeige -



Publiziert in Retter
Freitag, 19 April 2019 10:34

Fortsetzung der Straßenbauarbeiten bei Hobe

HOBE/DODENAU. In Kürze werden im Anschluss an die, seit dem 8. April laufende Fahrbahnerneuerung der K 114 zwischen Hobe und Dodenau, die Straßenbauarbeiten auf dem Abschnitt der K 114 ab dem Einmündungsbereich der K 130 bis Hobe fortgesetzt.

In der Zeit vom 25. April 2019 bis voraussichtlich zum 3. Mai 2019 muss der Kreisstraßenabschnitt aus Gründen des Arbeitsschutzes und der Gewährleistung der Verkehrssicherheit deshalb gesperrt werden.

Die Umleitung wird ausgeschildert, die Zufahrt nach Hobe ist während der Sperrzeit nur aus Richtung Dodenau möglich. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg und Hessen Mobil bitten die Anlieger und die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen verkehrlichen Einschränkungen. (Hessen Mobil)

- Anzeige -



Publiziert in Polizei

VÖHL. Entgegen der Planung konnten die Straßenbauarbeiten zur Verlegung eines Teilabschnitts der Kreisstraße 25 bei Dorfitter nicht bis heute abgeschlossen werden, schreibt Hessen Mobil in einer Pressemitteilung.

Die Kreisstraße zwischen der Einmündung in die B 252 und dem Vöhler Ortsteil Obernburg muss deshalb bis zum 13. Juli 2018 weiterhin gesperrt bleiben. Die Umleitung führt weiterhin aus Richtung Dorfitter über die B 252 bis Thalitter und weiter über die K 29 und die K 25 nach Obernburg und umgekehrt.

Hessen Mobil bittet alle Verkehrsteilnehmer um besondere Aufmerksamkeit und Verständnis für die notwendigen Arbeiten und die damit weiterhin verbundenen Einschränkungen.

Anzeigen:





Publiziert in Baustellen

BERGHEIM/GIFLITZ. Am Montag, den 4. Juni, beginnen die Straßenbauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke auf der Kreisstraße 33 zwischen Bergheim und Giflitz. Die Baustrecke hat eine Länge von etwa 735 Metern. Da die Bauarbeiten aus Gründen des Arbeitsschutzes und der Gewährleistung der Verkehrssicherheit nur unter einer Vollsperrung ausgeführt werden können, muss die Kreisstraße während der voraussichtlich bis zum  6. Juli 2018 dauernden Arbeiten gesperrt werden.

Die ausgeschilderte Umleitung führt ab Giflitz über Mehlen, Lieschensruh und weiter nach Bergheim und umgekehrt. Rund 185.000 Euro investiert der Landkreis Waldeck-Frankenberg für diese Baumaßnahme in den Erhalt des Kreisstraßennetzes.Der Landkreis und Hessen Mobil bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen Einschränkungen. (hessen-mobil)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Dienstag, 12 September 2017 08:47

Aktuell: Bundesstraßen werden saniert

KORBACH/FRANKENBERG. Im Zuge der Schadstellenbeseitigung werden auf der Bundesstraße 253 auf der Ortsumgehung Röddenau und der Bundesstraße 251 auf der Ortsumgehung Korbach Straßenbauarbeiten durchgeführt. Dazu werden beide Bundesstraßen in der Zeit vom 12. bis 20. September halbseitig gesperrt. Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen. Fahrzeugführer sollten daher auf ihrem Weg zur Arbeit mehr Zeit einplanen.

Anzeige:





Publiziert in Baustellen

SCHREUFA/VIERMÜNDEN. Am Montag, den 15. Mai 2017 beginnen die Fahrbahnerneuerungsarbeiten auf der Kreisstraße 93 zwischen Schreufa und Viermünden. Die Fahrbahn erhält auf dem  2,7 km langen Bauabschnitt eine neue Asphaltschicht. In einem Teilbereich wird darüber hinaus die Entwässerung der Kreisstraße optimiert. Die Baumaßnahme wird in zwei Bauabschnitten ausgeführt. Begonnen wird mit der Strecke ab Viermünden bis zur Zufahrt zum Hof Dersch. Im Anschluss folgt die Fahrbahnerneuerung ab Zufahrt zum Hof Dersch in Richtung Schreufa.

Bis zum 1. Juli 2017 soll die Gesamtmaßnahme abgeschlossen werden. Die Straßenbauarbeiten können nur unter Vollsperrung der Strecke ausgeführt werden, da die Fahrbahn die zur Gewährleistung der Arbeits- und der Verkehrssicherheit notwendige Breite nicht aufweist. Während der voraussichtlich bis zum 10. Juni 2017 laufenden ersten Bauphase muss deshalb der Kreisstraßenabschnitt zwischen Viermünden und der Zufahrt zum Hof Dersch gesperrt werden.

Die Umleitung ist ausgeschildert und führt ab Viermünden über Frankenberg nach Schreufa und umgekehrt. Die Zufahrt zum Hof Dersch ist während dieses Bauabschnitts nur aus Richtung Schreufa möglich.

Für das Projekt investiert der Landkreis Waldeck-Frankenberg  620.000 Euro in den Erhalt des Kreisstraßennetzes. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg und Hessen Mobil bitten Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Arbeiten und die damit verbundenen Einschränkungen. (hessen-mobil)

Anzeige:


Publiziert in Baustellen

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige