Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Stadtbrandinspektor Martin Trost

Freitag, 01 Januar 2021 17:35

Tiguan brennt aus - Feuerwehr löscht

FRANKENBERG/EDER. Rund 15.000 Euro muss der Besitzer eines Volkswagens abschreiben - sein Tiguan brannte in der Breslauer Straße völlig aus.

Nach ersten Erkenntnissen hatte die Ehefrau des Besitzers am Freitagmorgen (1. Januar 2021) gegen 10.15 Uhr den Tiguan vor einem Mehrfamilienhaus abgestellt. Bei einem Blick zurück zum Fahrzeug bemerkte die Fahrerin, dass Rauch aus dem Motorraum drang. Über ihr Handy wählte sie die Notrufnummer 112 und kontaktierte die Leitstelle Waldeck-Frankenberg. Umgehend wurde die Freiwillige Feuerwehr alarmiert, die mit sechs Einsatzkräften und einem Tanklöschfahrzeug in die Breslauer Straße 10 ausrückten. Stadtbrandinspektor Martin Trost ließ unter Atemschutz einen Schnellangriff durchführen, das Fahrzeug war aber nicht mehr zu retten. 

Der komplette Motorraum und das Interieur des silbergrauen Tiguans brannten völlig aus. Vermutet wird nach Angaben der Polizei ein technischer Defekt im Motorraum des Fahrzeugs. Durch das schnelle Einschreiten der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf einen Golf verhindert werden. (112-magazin.de)

Publiziert in Feuerwehr
Freitag, 12 April 2019 08:09

Osterdekoration am Obermarkt abgefackelt

FRANKENBERG. Mit den Worten "Die Verzierung am Brunnen brennt auf dem Obermarkt" wurde die Leitstelle Waldeck-Frankenberg von einem Anwohner in der Altstadt am Freitagmorgen gegen 3.15 Uhr informiert.

Mit einem Einsatzfahrzeug in Gruppenstärke rückte Stadtbrandinspektor Martin Trost zum Brunnen am Obermarkt in der Frankenberger Altstadt aus. Bei Eintreffen der Brandschützer stand die Dekoration in Flammen. Mit einem schnellen Löschangriff war das Feuer unter Kontrolle gebracht worden. Eine umgebaute Haarspraydose konnte sichergestellt werden. Eine Gefahr für umliegende Gebäude bestand nicht. Der entstandene Sachschaden beträgt 100 Euro.

Eine Polizeistreife traf am Einsatzort ein, konnte aber trotz intensiver Suche den Brandstifter nicht ermitteln. Die Polizei benötigt Hinweise zu dem Täter und bittet um Zeugenaussagen unter der Telefonnummer 06451/72030. (112-magazin)

Link: Freiwillige Feuerwehr Frankenberg

-Anzeige-




Publiziert in Feuerwehr
Samstag, 08 September 2018 16:29

Unterstand brennt in Frankenberg komplett ab

FRANKENBERG. Ein Feuer im Teichgelände an der Bottendorfer Straße rief die Frankenberger Kräfte am Freitagabend erneut auf den Plan - etwa drei Stunden zuvor waren die Ehrenamtlichen auf der Landesstraße 3073 im Einsatz gewesen, um eine Frau aus ihrem Opel zu befreien.

Alarmiert wurde die Frankenberger Wehr gegen 21.40 Uhr in Gruppenstärke zu einem Baumbrand. Am Einsatzort stellte sich die Lage allerdings anders dar: Ein Unterstand, mit Reet gedeckt, stand bei Eintreffen der Wehr in Flammen, auch ein benachbarter Baum wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Unter Atemschutz und mit einem C-Rohr "bewaffnet" gingen die Kräfte gegen die Flammen vor. Zur effektiven Brandbekämpfung ließ Stadtbrandinspektor Martin Trost dem Löschwasser Netzmittel beigemischt, die Hütte konnte jedoch nicht mehr gerettet werden.

Eine Polizeistreife war ebenfalls im Einsatz und begann mit den Ermittlungen. Anschließend wurde der Einsatzort weiträumig abgesperrt. Die Ursasche des Feuers steht noch nicht fest. (112-magazin)

Link: Freiwillige Feuerwehr Frankenberg

Anzeige:



Publiziert in Feuerwehr

RENGERSHAUSEN.  Die Freiwillige Feuerwehr Rengershausen hat ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug - am Samstag übergab Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß um 14 Uhr das Fahrzeug im Wert von 100.000 Euro an die Einsatzkräfte.

Anwesend bei der offiziellen Übergabe waren Stadtbrandinspektor Martin Trost, Stellvertreter Jörg Paulus, Carsten Buch von der Stadt Frankenberg und der Ortsvorsteher von Rengershausen Dirk Dornseif. Auch die Wehrführer der Kernstadtwehr, die Wehrführer der Ortsteilwehren sowie die Wehrführer aus den Ortsteilen Braunshausen und Somplar nahmen die Einladung an und trafen sich zur Besichtigung des neuen Einsatzfahrzeugs am Haus des Gastes.

Wehrführer Marvin Schreck und sein Stellvertreter Jens Bösl hatten gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr belegte Brötchen für das leibliche Wohl besorgt, um der Übergabe einen feierlichen Rahmen zu geben. Zwei Stunden vor der offiziellen Übergabe mussten die Ehrenamtlichen mit dem neuen TSF-W ausrücken, weil die Leitstelle Waldeck-Frankenberg aufgrund eines medizinischen Notfalls die Freiwilligen um 11.58 Uhr alarmiert hatte. Unter der Leitung von Marvin Schreck rückten die Einsatzkräfte in die Straße "Auf Dem Teich" aus um mit einer Tragehilfe den Rettungsdienst zu unterstützen. (112-magazin)


Info:

Neufahrzeug TSF-W 

Typ: Daily 70 C, 18 D, Euro VI-Ausführung

180 PS Turbo-Diesel, 6-Gang Schaltgetriebe

Löschwasserbehälter mit 1000 Liter Fassungsvermögen

Eingeschobene  Tragkrafzspritze (auch abnehmbar)

Eingeschobener Stromerzeuger

Tauchpumpe TP 4

Feuerwehrtechnische Beladung 1/8

Publiziert in Feuerwehr

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige