Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Schwerverletzte

PADERBORN. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es auf der Bundesstraße 1 zu einem folgenschweren Unfall.

Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein BMW die Bundesstraße 1 aus Richtung Elsen kommend in Richtung Detmold. In Gegenrichtung waren ein Volvo und ein Mercedes unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der BMW auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs und kollidierte in Höhe der Ausfahrt Schloss Neuhaus/Dubelohstraße mit dem entgegenkommenden Volvo. Nachfolgend kollidierte auch der Mercedes in der Unfallstelle mit dem BMW.

Durch die Kollision wurde der 49-jährige Fahrer des Volvo in seinem Fahrzeug eingeklemmt, was dazu führte, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die 45-jährige Beifahrerin im Volvo wurde schwer, der 26-jährige BMW-Fahrer lebensgefährlich verletzt. Auch der 61-jährige Mercedesfahrer wurde schwer verletzt. Zum Unfallzeitpunkt herrschte Schneetreiben und Schneematsch auf der Fahrbahn, was die polizeiliche Unfallaufnahme erschwerte. Ein Sachverständiger unterstützt die Polizei bei der Ermittlung des Unfallhergangs.

Bis Samstagmorgen um 2.30 Uhr wurde die Bundesstraße 1 in beide Richtungen zur Unfallaufnahme komplett gesperrt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei
Freitag, 25 Januar 2019 17:40

Drei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

SUNDERN. Bei einem Verkehrsunfall bei Endorf wurden am Freitagmorgen drei Menschen schwer verletzt.

Eine 34-jährige Frau fuhr mit ihrem Pkw auf der Landstraße 519 aus Richtung Recklinghausen kommend. Als sie nach links in Richtung Meinkenbracht abbog, kam es zum Zusammenstoß mit dem Audi einer entgegenkommenden Fahrerin aus dem Landkreis Offenbach. Sowohl die 31-jährige Audi-Fahrerin als auch ihre 28-jährige Beifahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die ebenfalls schwer verletzte 34-jährige Frau aus Sundern musste durch die Feuerwehr aus ihrem Auto befreit werden. Alle drei Frauen wurden durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Im Rahmen der Unfallaufnahme musste der Einmündungsbereich gesperrt und beide Autos abgeschleppt werden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Freitag, 18 Januar 2019 14:22

Fußgängerin bei Unfall schwer verletzt

PADERBORN. Eine 23-jährige Fußgängerin erlitt am Donnerstag bei einem Verkehrsunfall auf der Driburger Straße schwere Verletzungen.  

Gegen 17.50 Uhr bog eine 33-jährige Mercedesfahrerin von der Straße Auf der Lieth nach links auf die Driburger Straße ab. Zeitgleich nutzte eine 23-jährige Frau im Schneeschauer die Fußgängerfurt über die Driburger Straße in Richtung Weißdornweg. Auf dem Überweg kam es zur Kollision zwischen dem Auto und der jungen Frau, wobei die Fußgängerin stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog. Daraufhin musste sie mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Unklar ist, ob eine der beiden Unfallbeteiligten das Rotlicht missachtet hat. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei
Mittwoch, 16 Januar 2019 11:54

Unfall: Fahrer verletzt, Beifahrerin eingeklemmt

BAD WÜNNENBERG. Bei einem Unfall am Dienstagvormittag in der Nähe von Bleiwäsche ist der Unfallfahrer leicht- und seine Beifahrerin schwerverletzt worden.

Gegen 11.30 Uhr hatte ein 59-jähriger Autofahrer die Landesstraße 956 von der Bundesstraße 480 kommend befahren. Wenige Meter hinter der Einmündung in die Messenbergstraße kam der Jeepfahrer aus unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Während sich der Fahrer leichte Verletzungen zuzog, wurde seine 88-jährige Beifahrerin im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt.

Im Anschluss an ihre Bergung wurde sie mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. Die Straße musste für die Dauer der Unfallaufnahme bis etwa 13.15 Uhr gesperrt werden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

HOMBERG. Am Dienstag, den 8. Januar kam es auf der Landesstraße 3221 zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden.

Eine 58-jährige Fahrerin aus Kassel befuhr am Dienstag gegen 14.30 Uhr mit ihrem Pkw die Landesstraße 3221 aus Richtung Gudensberg in Richtung Besse. Ein 29-jähriger Fahrer aus Baunatal befuhr die Landesstraße aus der Gegenrichtung. In einer Rechtskurve kam der 29-Jährige nach links von seiner Fahrspur ab und stieß frontal mit dem entgegenkommenden Pkw der 58-Jährigen zusammen. Hierbei wurde die 58-jährige Fahrerin in ihrem Pkw eingeklemmt.

Durch die Rettungskräfte wurde die eingeklemmte Fahrerin aus ihrem Pkw befreit und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Kassel geflogen. Der 29-jährige Unfallverursacher wurde ebenfalls verletzt und ins Krankenhaus nach Fritzlar gebracht.

Beide Pkw erlitten einen Totalschaden mit einem Gesamtschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Die Landesstraße 3221 war zeitweise voll gesperrt und der Verkehr wurde umgeleitet. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HR Polizei

MARBURG. Bei einem Unfall am Freitag, den 7. Dezember erlitten zwei Autofahrer schwere Verletzungen.

Um 6.40 Uhr war ein Lkw samt Anhänger in Fahrtrichtung Marburg unterwegs. Dahinter befanden sich insgesamt vier Fahrzeuge. Drei Autofahrer überholten den Lkw in Höhe Caldern problemlos. Eine junge Frau aus dem Landkreis Siegen-Wittgenstein, die mit ihrem Ford Fiesta als letzte in der Kolonne unterwegs war, setzte ebenfalls zum Überholen an und kollidierte dabei frontal mit dem entgegenkommenden Audi Q 3 eines 34 Jahre alten Mannes aus dem Ostkreis. Dabei wurden ebenfalls der Lkw sowie der Anhänger touchiert und beschädigt.

Die beiden Beteiligten wurden nach dem heftigen Zusammenstoß in ihren Autos eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr geborgen werden. Der Audi-Fahrer erlitt schwere, die 18-jährige Frau schwerste Verletzungen. Sie wurden zur weiteren Behandlung in das Universitätsklinikum eingeliefert, der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 40.000 Euro.

Zeugen, die sich bisher nicht gemeldet haben, nehmen bitte Kontakt mit der Polizeistation in Marburg unter der Telefonnummer 06421/4060, auf. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei
Dienstag, 04 Dezember 2018 12:44

Verkehrsunfall mit einer Schwerverletzten

HÖXTER. Am Samstag, gegen 6.05 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 239 zwischen Brenkhausen und Höxter zu einem Verkehrsunfall.

Eine 36-jährige Fahrzeugführerin aus Marienmünster fuhr mit ihrem VW Polo aus Richtung Brenkhausen kommend in Richtung Höxter. Vor einer leichten Linkskurve überholte sie den Pkw einer 52-jährigen Fahrzeugführerin. Unmittelbar nach dem Wiedereinscheren geriet sie nach rechts auf die Bankette, kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und kam erst auf dem angrenzenden Acker zum Stehen.

Glücklicherweise konnte sie ihr Fahrzeug trotz der starken Beschädigungen noch allein verlassen. Die 36-Jährige verletzte sich bei dem Unfall und wurde mittels Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo sie auch stationär verblieb.

Ihr Fahrzeug war aufgrund der starken Beschädigungen nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden wird auf ca. 4.100 Euro geschätzt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HX Polizei
Donnerstag, 15 November 2018 17:27

Zwei Schwerverletzte nach Trunkenheitsunfall

MEDEBACH. In der Straße "Glindfeld" kam es am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen schwer verletzt wurden.

Ein 29-jähriger Mann aus Battenberg war mit seinem Wagen in Richtung Medelon unterwegs. In einer Linkskurve kam er aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto prallte gegen eine Baumgruppe am Rande des Medebachs.

Sowohl der 29-Jährige als auch sein 21-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt. Ein beim Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille, was dazu führte, dass ihm eine Blutprobe entnommen wurde. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Montag, 05 November 2018 16:50

Auffahrunfall mit drei Verletzten

SUNDERN. Während des Bezirksligaspiels kam es am Sonntag gegen 16 Uhr auf der angrenzenden Hauptstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Menschen verletzt wurden.

Ein 40-jähriger Autofahrer fuhr mit seiner Familie in Richtung Innenstadt. Als das Auto aufgrund eines Rückstaus anhalten musste, kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto einer 46-jährigen Frau, die hinter dem Auto der Familie fuhr. Nach dem Zusammenstoß prallte das Auto der Frau gegen einen Straßenbaum.

Bei dem Unfall wurde die Frau aus Sundern schwer verletzt, ein 5-jähriges und ein 11-jähriges Kind aus dem Auto der Familie wurden leicht verletzt. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen auf der Hauptstraße. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

PADERBORN. Bei einem Verkehrsunfall auf dem Schwabenweg ist am Sonntagnachmittag eine Autoinsassin schwer verletzt worden.

Gegen 17.40 Uhr fuhr ein 88-jähriger Mercedesfahrer auf dem Ingolstädter Weg zum Schwabenweg, um an der Einmündung nach links abzubiegen. Beim Abbiegen missachtete er die Vorfahrt eines auf dem Schwabenweg in Richtung Dr.-Rörig-Damm fahrenden 31-jährigen Audifahrers. Der Mercedes prallte frontal gegen die rechte Seite des Audis, der um 180 Grad herumgeschleudert wurde. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Die 26-jährige Beifahrerin im Audi zog sich schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden liegt bei rund 5.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der 88-Jährige alkoholisiert war, daher musste der Senior mit zur Blutprobe und sein Führerschein wurde beschlagnahmt.  

Am Wochenende zeigte die Polizei sechs weitere Fahrer an, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss standen. Ein Radfahrer, eine Autofahrerin und vier weitere Autofahrer waren in Paderborn, Büren und Bad Wünnenberg aufgefallen. Einer der Autofahrer - ein 30-Jähriger - war zudem ohne Führerschein unterwegs. Die anderen sind ihre Fahrerlaubnisse jetzt auch los. (ots/r)

-Anzeige -


Publiziert in PB Polizei
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige