Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Schwanallee

MARBURG. Der Fahrer eines Rollers hat einen Lastwagenfahrer am Dienstagnachmittag in Marburg mit der Hand mitten ins Gesicht geschlagen - und zwar durch das geöffnete Seitenfenster des Lastwagens. Dabei erlitt der Mann leichte Verletzungen. Vorausgegangen waren verbale Auseinandersetzungen und auch Schubsereien. Der Lastwagenfahrer hat Anzeige erstattet, nun ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung und sucht auch Zeugen.

Wie die Polizei berichtet, war der 36 Jahre alte Lastwagenfahrer am Dienstagnachmittag gegen 14.15 Uhr mit seinem Fahrzeug in der Schwanallee in Marburg in Richtung Wilhelmsplatz unterwegs. Dabei wurde er rechts und links von zwei Rollerfahrern überholt. Wegen dieser Fahrweise stellte der 36-Jährige die beiden Rollerfahrer an der Ampelanlage Wilhelmsplatz zur Rede.

Dabei kam es erst zu gegenseitigen Schubsereien, wenig später schlug der Biker zu. Nach Angben der Polizei sprach der mutmaßliche Täter mit osteuropäischem Akzent und ist 16 bis 18 Jahre alt, schlank und cirka 1,78 Meter groß. Er hat dunkelblonde, kurze Haare und trug eine dunkelblaue Jeans. Der Verdächtige benutzte einen schwarzen Roller. Sein Begleiter, der nicht in das Geschehen eingriff, ist etwa 20 Jahre alt und hat halblange, blonde Haare und einen Dreitagebart. Der muskulös wirkende Mann trug ein weißes Unterhemd und eine dunkelgrüne, kurze Hose.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die nähere Angaben zum Ablauf des Geschehens und auch zu den beiden Rollerfahrern machen können. Hinweise nimmt die Polizeistation in Marburg unter der Telefonnummer 06421/4060 entgegen.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei
Sonntag, 12 Oktober 2014 19:20

Marburg-Biedenkopf: Polizei warnt vor Trickdieben

MARBURG. Trickdiebe haben in Marburg ihr Unwesen getrieben. Dabei wurde zwei Männern am Samstagabend Geld und ein Handy gestohlen.

Mit dem sogenannten "Rempeltrick" agierte im ersten Fall ein etwa 35 Jahre, südländisch aussehender Mann um 22.35 Uhr auf der Kirmes am Gerhard-Jahn-Platz. Der etwa 1,80 Meter große Verdächtige mit Dreitagebart suchte durch Anrempeln ganz bewusst den Körperkontakt zu dem 19-jährigen Opfer und stahl aus einer Tasche ein schwarzes Apple iPhone im Wert von 300 Euro. Der mutmaßliche Dieb trug eine helle Jeans, eine schwarze Lederjacke sowie einen weißen Kapuzenpullover. Auffällig an dem Mann ist ein Leberfleck im Gesicht.

Der zweite Fall passierte eine Stunde später. Ein 49-jähriger Marburger ging gegen 23.30 Uhr auf der Frankfurter Straße in Richtung Schwanallee. Zwei südländisch aussehende, dunkel gekleidete Männer im Alter zwischen 25 und 35 Jahren griffen dem Opfer in die Gesäßtasche und stahlen eine schwarze Ledergeldbörse samt Bargeld und persönlichen Papieren. Der alkoholisierte 49-Jährige bemerkte den Griff in die Hose zwar, konnte den Diebstahl allerdings nicht verhindern.

Wer Angaben zu den Tätern machen kann, wendet sich an die Polizeistation Marburg unter der Telefonnummer 06421/4060.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei

MARBURG. Mit offenbar schweren Verletzungen an Kopf und Oberkörper kam ein Fußgänger nach einem Unfall auf der Schwanallee heute Morgen gegen kurz nach 7 Uhr ins Krankenhaus. Der dunkel gekleidete Mann hatte nach Zeugenaussagen die Straße trotz relativ dichten Verkehrs betreten und war von einem Smart erfasst worden. 

Nach den bisherigen Ermittlungen ereignete sich der Unfall auf der Schwanallee zwischen den mit Ampelanlagen versehenen Einmündungen Wilhelmstraße und Leopold-Lucas-Straße. Zur Unfallzeit herrschte Kolonnenverkehr mit geringen Geschwindigkeiten. Der Fußgänger betrat vermutlich von der Wilhelmstraße kommend die Straße. Es kam keine zwölf Meter von einer Ampel entfernt zur Kollision mit dem aus Sicht des Fußgängers  von rechts kommenden Smart, den ein 58-jähriger Mann steuerte.

Nach dem Zusammenstoß, bei dem an der Stoßstange, Beleuchtung, Haube und Windschutzscheibe des Smart ein Schaden in Höhe von mindestens 2.000 Euro entstand, blieb der erfasste Fußgänger zunächst reglos auf dem Fahrstreifen stadtauswärts liegen. Ein Rettungswagen transportierte ihn nach medizinischer Erstversorgung ins Krankenhaus. (ma)

Publiziert in MR Polizei
Dienstag, 11 Oktober 2011 08:06

Passant vertreibt Einbrecher

MARBURG. Ein Passant verhinderte den Einbruch in ein Gebäude in der Schwanallee. Zwei Unbekannte machten sich am Freitagabend gegen 22.10 Uhr am Fenster einer Behörde zu schaffen und wurden dabei überrascht. Die Verdächtigen flüchteten sofort zu Fuß durch ein Gebüsch in Richtung Leopold-Lucas-Straße.

Einer der Täter trug eine schwarze Jacke mit Kapuze und hellen Applikationen im Bereich der Ärmel. Sein Begleiter ist etwa 25 Jahre alt und hat lange, braune Haare. Er trug eine blaue Outdoorjacke aus Kunststoff. Hinweise bitte an die Polizei in Marburg, Tel. 06421-4060.

Publiziert in MR Polizei
Mittwoch, 21 September 2011 17:52

Diebe erbeuten Computer und Geld in Weinhandlung

MARBURG. In eine Weinhandlung in der Schwanallee drangen Unbekannte zwischen Montag, 20.15 Uhr, und Dienstag, 6.45 Uhr, gewaltsam ein. Die Diebe stahlen einen Apple iMac sowie Bargeld. Hinweise bitte an die Polizei in Marburg, Tel. 06421-4060. (js/as)

Publiziert in MR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige