Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Schild

FRANKENBERG. Einer Verkehrsunfallflucht gehen die Beamten der Polizeistation Frankenberg derzeit nach - es werden Zeugen gesucht.

Wie die Polizei mitteilt, ist ein Verkehrsteilnehmer in der Zeit zwischen dem 19. Oktober, 19 Uhr und dem 20. Oktober, 9.30 Uhr, aus Richtung Rosenthaler Straße kommend, in den Kreisverkehr in der Hainstraße in das Rondell eingefahren, kam dabei mit seinem Fahrzeug zu weit nach links ab und beschädigte ein Verkehrszeichen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Verursacher seinen Weg fort.

Der Sachschaden beläuft sich auf 250 Euro. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030.  (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN/AFFOLDERN. Am Abend des 25. Dezember kam es in Affoldern zu einer Unfallflucht. Dabei wurden ein Zaun und ein Schild schwer beschädigt.

Zwischen 21 Uhr und 22 Uhr befuhr ein grüner Kleinwagen die Hemfurther Straße in Richtung der Brückenstraße. Vermutlich wollte der Fahrer des Wagens nach links in die Brückenstraße einbiegen, geriet allerdings auf den Bordstein und riss die Umzäunung eines Grundstücks um. Außerdem erwischte das Fahrzeug ein Straßenschild, das dabei schwer beschädigt wurde.

Nach Zeugenaussagen befanden sich zum Unfallzeitpunkt zwei oder drei Personen im Fahrzeug. Die an der Unfallstelle gefundenen Teile des Pkw lassen darauf schließen, dass es sich um einen VW handelt.

Der Fahrer des Fahrzeugs flüchtete anschließend von der Unfallstelle, die Bad Wildunger Polizei ist auf der Suche nach weiteren Zeugen. Wer hat einen beschädigten grünen Kleinwagen gesehen? Wer hat den Unfall beobachtet?

Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Montag, 25 Dezember 2017 19:15

Schilder umgefahren - Polizei sucht Zeugen

BAD AROLSEN. Gleich zwei Unfallfluchten beschäftigen die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen: In der Nacht vom 23. auf den 24. Dezember wurde ein Verkehrszeichen mit dem Symbol "Eltern-Kind" gegen 8.30 Uhr, aus der Bodenverankerung gerissen. Der Vorfall ereignete sich auf dem Lidl-Parkplatz, in der Bahnhofstraße. Vermutlich wurde das Verkehrszeichen von einem Pkw beim Ein- oder Ausparken beschädigt. Dunkle Fremdfarbe konnte von den Ermittlern am Metallpfosten festgestellt werden. Der Unfallverursacher ist flüchtig.

Von Freitag auf Samstag wurde in Bad Arolsen von einem unbekannten Fahrzeugführer ein Verkehrsschild an einem Zebrastreifen überfahren. Unerlaubt entfernte sich der Fahrzeugführer anschließend vom Unfallort. Die Unfallflucht ereignete sich beim Kreisverkehr am alten Schwimmbad in Bad Arolsen, an der Ausfahrt in Richtung Knusterweg.

In beiden Fällen sucht die Polizei nach Zeugen. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen. (112-magazin)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

THALITTER/HERZHAUSEN. Eine 56-jährige Autofahrerin aus Detmold befuhr am heutigen Sonntag gegen 7.55 Uhr die Bundesstraße 252 mit ihrem schwarzen BMW aus Thalitter kommend in Richtung Herzhausen. In einer langgezogenen Rechtskurve geriet die Frau, vermutlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit, ins Schleudern, krachte gegen einen Wasserdurchlass und kam nach links von der Fahrbahn ab. Bevor der Wagen schwer beschädigt liegen blieb, kollidierte er mit einem Verkehrsschild und einer Schranke. Die Fahrerin wurde verletzt und musste notärztlich behandelt werden.

Ein RTW brachte die 56-Jährige in ein Krankenhaus, über die Schwere der Verletzungen konnten bisher keine Angaben gemacht werden. Der Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt, wovon 4000 Euro auf den Wagen angerechnet werden müssen.

Die Feuerwehr aus Thalitter war mit insgesamt neun Einsatzkräften unter Führung von Bernd Schenk vor Ort und kümmerte sich, auch unter Einsatz von Bindemittel, um die Reinigung der Straße und sicherte die Unfallstelle ab.

Publiziert in Polizei

KORBACH. Glück im Unglück hatte am Mittwochnachmittag ein 47 Jahre alter Autofahrer aus der Großgemeinde Diemelsee bei einem Unfall auf der Korbacher Umgehungsstraße: Der Wagen des Mannes rammte den Masten einer Wegweisertafel und wurde an der Front völlig zerstört. Dennoch kam der Fahrer mit leichten Verletzungen davon.

Aus Richtung Dorfitter kommend war der 47-Jährige am Mittwoch gegen 15.20 Uhr auf der Umgehungsstraße B 251/B 252 in Richtung Lelbach unterwegs. Wenige hundert Meter vor dem Abzweig Strother Straße kam der Fahrer aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Skoda Yeti überfuhr einen Leuchtpfosten, durchfuhr den Graben und rammte eine mehrere Meter hohe Metallkonstruktion - daran war eine große Wegweisertafel angebracht, die bei dem Unfall zu Boden stürzte.

Der Skoda drehte sich nach dem Aufprall gegen die Metallsäule und blieb schließlich entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung im Graben stehen. Der leicht verletzte Fahrer befreite sich selbst aus dem Auto, an dem offensichtlich Totalschaden von 15.000 Euro entstand. Die Besatzung eines DRK-Rettungswagens und der Korbacher Notarzt rückten zur Unfallstelle aus, versorgten den 47-Jährigen und brachten ihn zur weiteren Untersuchung und Behandlung ins Stadtkrankenhaus.

Das die Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes und der Streifenwagen der Korbacher Polizei am Fahrbahnrand standen, floss der Verkehr auf der Umgehung weiterhin in beiden Richtung. Die Bergung des zerstörten Yetis erfolgte von einem Feldweg neben der Bundesstraße aus. Angaben darüber, wie hoch der Schaden an der Schilderkonstruktion ist, lagen zunächst nicht vor.


An derselben Stelle gab es im Januar 2012 einen schweren Lkw-Unfall:
Orkanböe löst schweren Lkw-Unfall aus (03.01.2012, mit Video u. Fotos)
Lkw-Bergung: Umgehung lange dicht (04.01.2012, mit Fotos)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

ROSENTHAL. Ein auf dem Gehweg in der Straße Am Fischtor stehendes Verkehrsschild hat ein unbekannter Autofahrer gerammt und beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen der Unfallflucht.

Bei dem Schild handelt es sich um einen sogenannten Vorwegweiser, der Verkehrsteilnehmern die an der nächsten Kreuzung einzuschlagenden Fahrtziele anzeigt. Diesen Vorwegweiser rammte ein bislang unbekannter Fahrer am Freitag in der Zeit zwischen 13 und 14 Uhr und beschädigte dabei zwei Rohrpfosten etwa in Kniehöhe. Der Schaden beträgt nach Schätzungen der Frankenberger Polizei rund 500 Euro.

Hinweise auf den Verursacher gibt es bislang nicht. Daher sucht die Polizei mögliche Zeugen, die eventuell Angaben machen können. Zu erreichen ist die Wache in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/7203-0.


Publiziert in Polizei

WOHRATAL. Schwer, aber wohl nicht lebensgefährlich verletzt wurde eine 56-Jährige bei einem Unfall auf der Landstraße 3073 zwischen Halsdorf und Ernsthausen. Der Unfall ereignete sich am um kurz nach 7 Uhr. Die Frau hatte auf der regennassen Straße die Gewalt über ihren Opel Omega verloren.

Beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr brach das Heck des Kombi beim Beschleunigen aus. "Der Kombi geriet ins Schleudern, kam aus Sicht der Fahrerin nach links von der Straße ab, landete im Graben und prallte dort mit der Beifahrerseite gegen ein Verkehrsschild", so Polizeisprecher Martin Ahlich.

An dem Auto sei ein erheblicher Schaden entstanden. Ein Rettungswagen habe die Verletzte ins Krankenhaus gebracht.

Publiziert in MR Polizei
Donnerstag, 15 September 2011 16:00

Neu einbetoniertes Schild gestohlen

BURGWALD. Ein erst am Mittwoch gegenüber der Gemeindeverwaltung einbetoniertes Hinweisschild mit der Aufschrift "Bunker der Geschichte - Kommandantur" ist gestohlen worden.

Ein oder mehrere Unbekannte haben das Schild, das durch den "Kulturverein Burgwald" aufgestellt worden war, samt Pfosten entfernt. "Offensichtlich haben sie es aus dem noch weichen Beton ziehen können und mitgenommen", so die Polizei. Der Schaden beläuft sich auf 100 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation in Frankenberg, Tel. 06451-72030; oder jede andere Polizeidienststelle.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige