Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Scheibe eingeschlagen

Dienstag, 22 Januar 2019 13:37

Diebstähle aus Pkw - Polizei bittet um Hinweise

SIEGEN. Nachdem es am Wochenende zu Diebstählen aus verschiedenen Pkw gekommen war, ermittelt nun das Siegener Kriminalkommissariat 5 gegen die unbekannten Täter.

In der Nacht von Samstag, den 19. Januar auf Sonntag, den 20. Januar schlugen Unbekannte bei zwei in Siegen "Auf der Schemscheid" stehenden Krankentransportfahrzeugen eines Taxi-Unternehmens die Seitenscheiben ein und entwendeten daraus zwei Smartphones der Marke Samsung. Hinzukommend wurde am Sonntag in der Zeit zwischen 15.30 und 16.30 Uhr aus einem in Siegen-Trupbach in der Straße "Am Wurmberg" geparkten schwarzen Kia eine Handtasche entwendet, in der sich Bargeld, eine EC-Karte und ein iPhone 7 befanden. Auch hier wurde zur Tatbegehung eine Fensterscheibe des Fahrzeugs eingeschlagen.  

Sachdienliche Hinweise nimmt in beiden Fällen das Siegener Kriminalkommissariat 5 unter der Telefonnummer 0271/70990 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei

FRANKENBERG. Eine 28-jährige Mitarbeiterin des Krankenhauses in Frankenberg parkte ihren schwarzen VW Polo am Donnerstagabend um 19.45 Uhr auf einem der Abstellplätze in der Forststraße, gegenüber dem Krankenhaus.

Am Freitagmorgen stellte sie um 6.30 Uhr fest, dass unbekannte Diebe im Laufe der Nacht ihr Fahrzeug aufgebrochen hatten. Die Diebe zertrümmerten die Scheibe der Fahrertür um sich Zugang zum Fahrzeug zu ververschaffen. Sie erbeuteten das Portmonee er 28-Jährigen. Darin befanden sich auch persönliche Dokumente. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise die zur Tataufklärung beitragen können, nehmen die Beamten der Polizeistation in Frankenberg entgegen. Die Telefonnummer zur Kontaktaufnahme lautet 06451/72030. (ots/r)

Anzeige:



Publiziert in Polizei

KASSEL. Am Dienstagnachmittag meldete sich eine 30 Jahre alte Mutter aus Vellmar bei der Kasseler Polizei und berichtete besorgt, dass sich ihr zwei Jahre alter Sohn im Auto eingesperrt hätte. Auf Grund der sommerlichen Temperaturen heizte sich der Wagen auf und der Junge musste befreit werden.

Die eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord trafen gegen kurz nach 15 Uhr auf dem Parkplatz einer Drogerie in der Straße Lange Wender 6 ein und machten sich ein Bild von der Gefahrensituation. Wie die Mutter den Polizisten berichtete, hatte sie ihren Sohn auf dem Beifahrersitz im Kindersitz angeschnallt und dem Kind den Fahrzeugschlüssel zum Spielen überlassen. Nahezu zeitgleich verriegelte der Junge den Wagen und schmiss den Fahrzeugschlüssel auf den Fahrersitz, während die Mutter die Tür zuwarf. Der Wagen war nun verriegelt, der Junge kam nicht mehr an den Schlüssel und konnte auch nicht, trotz aller Anstrengung, die Zentralverriegelung wieder öffnen.

Da auch ein Zweitschlüssel nicht so schnell zu organisieren war, rief die Mutter den Notruf und damit die Polizisten herbei. Am Einsatzort stellten die Beamten fest, dass die Situation für den Jungen immer gefährlicher wurde. Mit Einverständnis der Mutter schlugen sie schließlich die hintere Scheibe der Fahrerseite mit einem Nothammer ein und befreiten den Zweijährigen aus seiner misslichen Lage.

Ein paar Schluck Wasser genügten, damit es dem Jungen deutlich besser ging, eine Verständigung des Rettungsdienstes war daraufhin nicht mehr erforderlich. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei
Dienstag, 19 Juni 2018 09:40

BMW beschädigt - keine Beute

BAD WILDUNGEN. Hoher Schaden - keine Beute. Unter diesem Motto muss ein Ganove seine strafbare Handlung verbuchen. 

Am vergangenen Wochenende wurde im Bad Wildunger Stadtteil Reinhardshausen auf dem Parkplatz eines Klinikzentrums in der Günter-Hartenstein-Straße an einem silbergrauen BMW x3 die Beifahrerscheibe eingeschlagen. Vergeblich durchsuchte der Täter das Fahrzeug nach Wertgegenständen, fand jedoch nichts Wertvolles und zog ohne Beute ab.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro. Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Mittwoch, 27 September 2017 08:43

Beim Verlassen des Fahrzeugs: Alles mitnehmen

KORBACH. In regelmäßigen Abständen warnt die Polizei davor Wertgegenstände und persönliche Sachen sowie Dokumente unbewacht in Autos liegen zu lassen.  Trotzdem werden Diebe immer wieder fündig. So geschehen in Korbach in der Lengefelder Straße. Dort hat in der Zeit von Montagvormittag bis Dienstagmittag ein bislang unbekannter Täter die Scheibe der Fahrertür eines schwarzen Ford Fiesta eingeschlagen und das Auto durchsucht. 

Der Wagen stand vor einem Haus in der Lengefelder Straße gegenüber der Musikschule. Mit dem Täter verschwand auch das Portemonnaie mit zwar wenig Bargeld aber vielen wichtigen persönlichen Dokumenten der Autobesitzerin. Der Gesamtschaden wird auf 400 Euro geschätzt.

Auch in diesem Fall bittet die Polizeidirektion Korbach um Hinweise. Zu erreichen sind die Beamten unter der Telefonnummer 05631/971-0. (ots/r)

Anzeige:

 

Publiziert in Polizei

EDERSEE. Zwei Angler, die sich am Edersee aufhielten, sind zum Opfer unbekannter Autoknacker geworden: Die Täter schlugen die Seitenscheiben der Autos ein und entwendeten ein Anglermesser, eine tragbares Navigationsgerät und ein Portemonnaie.

An der Ederseerandstraße (L 3086) stellte ein 59 Jahre alter Mann aus Waldeck seinen silberfarbenen Opel Astra am Freitagabend um 19 Uhr auf einem Parkplatz in Höhe der Taucherbucht ab. Als er am Samstagmorgen um 8 Uhr wieder zu seinem Auto kam, war eine Seitenscheibe seines Opels eingeschlagen. Aus dem Astra fehlte ein Anglermesser. Zuständig ist die Polizeistation in Korbach, Tel. 05631/971-0.

Ähnlich erging es einem 65 Jahre alten Mann aus Fritzlar: Er parkte seinen blauen Peugeot 206 am Samstagmorgen um 5 Uhr auf einem Parkstreifen an der Kreisstraße 35 bei Bringhausen. Als er 10.30 Uhr zurückkehrte, war ebenfalls eine Scheibe seines Wagens eingeschlagen. Aus dem Handschuhfach hatten unbekannte Diebe ein mobiles Navigationsgerät und eine Geldbörse mit persönlichen Papieren des 65-Jährigen gestohlen. Hinweise in diesem Fall erbittet die Polizeistation in Bad Wildungen, Tel. 05621/7090-0. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

REINHARDSHAUSEN. Reiche Beute hat laut Polizei ein Pärchen bei einem Dienstahl in Reinhardshausen gemacht: Die Täter flüchteten mit einem Schmuckkoffer mit Geld, Silberschmuck und hochwertigen Uhren. Die Polizei fahndet nach einem weißen Kleinwagen.

Über den Gesamtwert des Diebesgutes macht die Polizei keine Angaben - das spricht für einen hohen Wert. Opfer der Tat ist eine Schmuckhändlerin aus Kassel. Sie kam am Samstagnachmittag von einem Antikmarkt nach Reinhardshausen und parkte ihren schwarzen Mercedes C 180 in der Kirchstraße. Kurze Zeit später beobachtete eine Zeugin um 16 Uhr, wie ein junger Mann eine Seitenscheibe des Daimlers einschlug und den im Wagen deponierten Schmuckkoffer herausnahm.

Personenbeschreibung
Anschließend stieg er als Beifahrer in einen weißen Kleinwagen, der in unbekannte Richtung davonbrauste. Am Steuer des Fluchtwagens mit vermutlich Darmstädter Kennzeichen (DA) soll eine junge Frau mit blonden Haaren gesessen haben. Der Dieb ist etwa 18 bis 20 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er hat kurze, dunkle Haare und trug eine Art Strickjacke. Die Polizei ist auf der Suche nach möglichen weiteren Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/7090-0 entgegen. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

MARIENHAGEN. Ein Schaden von 400 Euro ist bei einer Sachbeschädigung am Dorfgemeinschafthaus (DGH) von Marienhagen entstanden. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können. 

Bereits am vergangenen Wochenende schlugen die unbekannten Randalierer zu - und eine Scheibe am DGH ein. Die Gemeindeverwaltung, die den Schaden am dem öffentlichen Gebäude in der Straße Am Sportplatz auf etwa 400 Euro schätzt, schaltete die Polizei ein. Die ist nun auf der Suche nach möglichen Zeugen.

Hinweise erbittet die Polizeistation in Korbach, die unter der Telefonnummer 05631/971-0 zu erreichen ist.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Randalierer oder Einbrecher? Zwei Unbekannte haben eine Scheibe eines ehemaligen Lokals eingeworfen, sind dann aber abgehauen, als Anwohner sie bemerkten.

Laut Polizeibericht von Donnerstag schlugen die beiden Unbekannten am frühen Mittwochmorgen um 0.25 Uhr eine Scheibe des ehemaligen "AroVita" in der Helenenstraße ein. Die beiden Randalierer drangen aber nicht in das Gebäude ein und flüchteten sofort, weil Anwohner auf das Geschehen aufmerksam geworden waren - scheinbar fühlten sich die Männer ertappt.

Die Polizei in der Residenzstadt ist auf der Suche nach Zeugen. Wer Angaben zu den Unbekannten machen kann, der wird gebeten, sich unter der Rufnummer 05691/9799-0 an die Polizeistation Bad Arolsen zu wenden.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 27 August 2015 16:09

Autoscheibe eingeschlagen, Handtasche gestohlen

KORBACH. Mit einem Hammer hat ein unbekannter Täter in einer Garage im Flandernweg eine Scheibe eines Autos eingeschlagen - im Fahrzeug lag die Handtasche der Autobesitzerin. Damit machte sich der Dieb in der Nacht zu Montag aus dem Staub.

Das berichtete Polizeisprecher Volker König am Donnerstag. Demzufolge hatte die 85-jährige Anwohnerin aus dem Flandernweg um 10.30 Uhr die Tat festgestellt: Ein unbekannter Dieb war im Laufe der Nacht in die geöffnete Garage ihres Hauses gegangen und hatte eine Scheibe ihres Mazdas mit einem Hammer eingeschlagen. Von der Rücksitzbank des Wagens ließ der Unbekannte die Handtasche der Dame mitgehen.

Vermutlich ereignete sich der Diebstahl gegen 1 Uhr am frühen Montagmorgen, denn zu dieser Zeit hörten Zeugen ein lautes Geräusch, das vom Einschlagen der Scheibe herrühren könnte. Die Polizei ist auf der Suche nach weiteren Zeugen, denen der Täter eventuell vor oder nach der Tat im Flandernweg aufgefallen ist. Wer Angaben machen kann, der richtet sich mit seinen Hinweisen an die Polizeistation in Korbach, Telefon 05631/971-0.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige