Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Sanierung

KASSEL. Bislang unbekannte Täter drangen in das Gebäude des ehemaligen Kasseler Finanzamtes in der Goethestraße ein und verwüsteten den Innenbereich, der sich derzeit in der Sanierung befindet.

Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 12.000 Euro. Nun erhoffen sich die Ermittler des Polizeireviers Mitte mit der Veröffentlichung des Falls, Zeugenhinweise zu den Tätern zu bekommen. Wie die am Tatort eingesetzten Beamten des Innenstadtreviers berichten, ereignete sich die Tat zwischen Dienstagnachmittag, 15 Uhr, und Mittwochmorgen, 8 Uhr. Bei Arbeitsbeginn entdeckten Mitarbeiter einer dort mit Sanierungsarbeiten beauftragten Firma den Vandalismus und verständigten die Polizei.

Die Täter hatten diverse Glasscheiben, elektrische Installationen und Heizkörper zerstört. Darüber hinaus mehrere neue Lampen, die noch verbaut werden sollten. Als Tatmittel nutzten die Täter offenbar Eisenstangen und zum Teil auch Feuer, die neuverpackten Leuchtkörper wiesen Brandspuren auf. Der angerichtete Schaden erstreckt sich vom Erdgeschoss über die drei darüber liegenden Etagen.

Nach derzeitiger Spurenlage flüchteten die Täter vermutlich auf demselben Weg, wie sie in die Baustelle eingedrungen waren. Sie hatten eine Baustellentür aus der Verankerung des Mauerwerks gehebelt und waren rechtsseitig in das Gebäude eingedrungen.

Nun bitten die mit der weiteren Sachbearbeitung betrauten Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Mitte Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 05619100 bei der Kasseler Polizei zu melden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei
Dienstag, 10 April 2018 13:27

Zwei Einbrüche in Baustelle - Zeugen gesucht

KORBACH. Gleich zwei mal brachen bislang unbekannte Täter in ein leerstehendes Einfamilienhaus in der Lilienstraße ein. Das Haus wird derzeit saniert.

Der erste Einbruch ereignete sich in der Zeit vom 31. März bis zum 3. April. Über diesen Tatzeitraum drangen die Diebe unberechtigt in die Baustelle ein. Sie hatten es auf elektrische Arbeitsgeräte abgesehen und erbeuteten ein Bosch-Lasermessgerät, einen Makita-Winkelschleifer, ein Bolzenschussgerät der Marke Würth und eine Makita Bohrmaschine. Der Schaden liegt im vierstelligen Bereich.

Am letzten Wochenende waren in der Zeit von Samstagabend, 18 Uhr bis Sonntagmorgen, 8.40 Uhr erneut Einbrecher in der Baustelle. Die Diebe drückten eine Spanplatte, die als provisorische Fensterverriegelung diente, auf und stiegen in das Objekt ein. Dieses Mal war ihre Ausbeute nicht so erfolgreich. Sie stahlen zwar ein Paket mit Sanitärzubehör, ließen dieses aber nur wenige Meter vom Tatort in der Straße "Am Pfeifenpfad" auf dem Gehweg liegen.

Die Polizei ist in beiden Fällen auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710. (ots/r)

- Anzeige -



Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige