Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Sachsenberger Straße

Mittwoch, 15 August 2018 14:57

Scheibe von Kia eingeschlagen - Radio weg

FRANKENBERG. Am Dienstagnachmittag bemerkte ein 37-jähriger Frankenberger um 17 Uhr, dass bislang unbekannte Diebe in der Zeit ab Montagabend, 19 Uhr, die Scheibe seines silbernen Kia Sorento eingeschlagen und das Fahrzeug durchsucht hatten.

Das nicht zugelassene Fahrzeug war im Industriepark Herrenwiese in der Sachsenberger Straße abgestellt. Aus dem Fahrzeug wurde eine Radioanlage ausgebaut und gestohlen. Der Schaden liegt im niedrigen vierstelligen Bereich. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

SCHREUFA. Zu einem Unfall mit drei verletzten Personen kam es am Mittwoch im Frankenberger Stadtteil Schreufa.

Nach Polizeiangaben befuhr ein 59-jähriger Frankenberger mit seinem Opel Meriva die Landesstraße 3076 von Schreufa in Richtung Frankenberg. Im Auto des Fahrers befanden sich seine Ehefrau und eine weitere Person. Aus bislang nicht bekannter Ursache kam der Frankenberger mit seinem silbergrauen Pkw hinter dem Ortsschild nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit der Front gegen einen Straßenbaum. 

Nachfolgende Verkehrsteilnehmer verständigten über die Notrufnummer 112  die Leitstelle Waldeck-Frankenberg. Mit drei RTWs und dem Korbacher Notarzt rückten die Retter um 13.48 Uhr aus. Auch die Freiwilligen Feuerwehren Frankenberg und Schreufa wurde alarmiert, die unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Martin Trost  mir vier Einsatzwagen vor Ort in der Sachsenberger Straße eintrafen. Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr ab, fixierten das  Fahrzeug und ermöglichten die schonende Rettung eines Insassen. Der Patient wurde mittels Spineboard aus dem Opel auf die Trage des Rettungsdienstes verbracht. Zur Sicherung des Baumes verblieb die Feuerwehr Schreufa an der Einsatzstelle.

An dem Opel entstand Totalschaden. Für die drei Unfallinsassen endete die Fahrt im Frankenberger Krankenhaus, nachdem der Notarzt die Erstversorgung an den Patienten vorgenommen hatte. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Sachsenberger Straße in Schreufa

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Donnerstag, 29 März 2018 08:27

Blitzer in Goddelsheim

LICHTENFELS-GODDELSHEIM.  Derzeit wird in Goddelsheim, in der Sachsenberger Straße, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird am Ortsausgang Richtung Rhadern. Dort gilt Tempo 50. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, stets die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

Wer die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerorts um bis zu 20 km/h übertritt, muss nach dem neuen Bußgeldkatalog (gültig seit 1.5.2014) ein Bußgeld von bis zu 35 Euro zahlen. Bis zu 100 Euro Bußgeld und ein Punkt werden bei Tempoüberschreitungen zwischen 21 und 30 km/h fällig. Ab 31 km/h Geschwindigkeitsüberschreitung drohen zwei Punkte in Flensburg, 160 bis 680 Euro Bußgeld sowie ein ein- bis dreimonatiges Fahrverbot.

Anzeige:



Publiziert in Blitzer
Donnerstag, 28 Dezember 2017 09:48

Briefkasten abgesprengt - Polizei ermittelt

GODDELSHEIM. In der vergangenen Nacht gegen 1.55 Uhr, wurde in Goddelsheim in der Sachsenberger Straße an einem Mehrfamilienhaus ein Metallbriefkasten mit Sylvesterböllern von der Wand gesprengt - Teile des Briefkastens flogen bis zu 15 Meter weit.

"Glücklicherweise blieb es bei Sachschaden", so Polizeihauptkommissar Jörg Dämmer gegenüber 112-magazin.de. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Beamten ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz.

Wiederholt weist die Polizei auf die besonderen Verletzungsgefahren hin, die mit solchen "Späßen" verbunden sind. Hinweise zu dem Tatgeschehen nimmt die Polizeistation Korbach unter der Amtsleitung 05631/971-0 entgegen.

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Freitag, 17 November 2017 14:22

Schreufa: In Gaststätte eingestiegen, Geld geklaut

SCHREUFA. In die Gaststätte "Zur Mühle" sind am Donnerstag zwischen 1 Uhr und 6.30 Uhr bislang unbekannte Einbrecher eingestiegen. 

Die Täter hebelten ein Fenster der Gaststätte in der Sachsenberger Straße auf und konnten so in das Objekt einsteigen. Durch einen Saal begaben sich die Ganoven zum angrenzenden Schankraum und hebelten mit einem Montiereisen eine Registrierkasse und einen Sparkasten auf. In beiden Behältnissen befand sich jedoch kein Geld, weil diese regelmäßig geleert werden.

Letztlich erbeuteten die Täter eine geringe Menge Bargeld aus einer mitgenommenen bordeauxfarbenen Kellnerbörse.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nehmen in diesem Fall die ermittelnden Beamten der Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0 entgegen.

Link: Einbruch in Gaststätte Zur Mühle

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Donnerstag, 07 September 2017 16:20

Zwei BMWs für fast 80.000 Euro in Frankenberg geklaut

FRANKENBERG. Zwei Autos der Marke BMW für insgesamt fast 80.000 Euro haben unbekannte Diebe von Privatgrundstücken in Frankenberg und Schreufa gestohlen.

Einen schwarzen BMW, Modell 330d, mit dem amtlichen Kennzeichen KB-I 8888 erbeuteten die Diebe zwischen Mittwochabend, 21 Uhr, und Donnerstagmorgen, 7 Uhr, aus einer Hofeinfahrt im Amselweg. Der Stehlschaden wird mit 45.000 Euro angegeben.

Im Ortsteil Schreufa haben unbekannte Täter einen grauen BMW, Modell 530d, im Wert von 32.400 Euro von einem Privatgrundstück in der Sachsenberger Straße gestohlen. Die Besitzerin des Autos stellte am Donnerstagmorgen um 5.30 Uhr fest, dass ihr Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen KB-EG 848 verschwunden ist.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erbittet an die Kriminalpolizei in Korbach, Telefon 05631/971-0. (ots/pfa)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 08 November 2016 09:14

Massive Haustür lässt Einbrechern keine Chance

WALDECK-FRANKENBERG. Einbrecher haben in Lichtenfels, Rosenthal und Bad Wildungen ihr Unwesen getrieben. In der Badestadt scheiterten die Täter an den Sicherungseinrichtungen einer massiven Haustür, in den anderen Fällen hatten es die Verbrecher leichter.

Eine junge Frau stellte am Samstagnachmittag um 16.45 Uhr fest, dass unbekannte Einbrecher versucht hatten, in die Doppelhaushälfte ihrer Familie in der Bubenhäuser Straße einzubrechen. Sie bemerkte die Einbruchsspuren an der Haustür und verständigte die Polizei. Der Einbruchsversuch wurde in der Zeit ab Donnerstag, 19 Uhr, verübt. Die Haustür bot den ungebtenen Gästen allerdings die Stirn, sie brachen ihr Vorhaben schließlich ab und flüchteten. Die Polizei ist dennoch auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nehmen die Ermittler in der Badestadt unter der Rufnummer 05621/7090-0 entgegen.

Durch Terrassentür in Wohnhaus eingedrungen
Nicht durch die Haus-, sondern die Terrassentür verschafften sich Einbrecher gewaltsam Zugang zu einem Wohnhaus in der Straße Lindenrain in Rosenthal. Zuvor mussten die Täter den Rollladen nach oben schieben. Bemerkt wurde der Einbruch, der irgendwann ab Donnerstag verübt worden war, am Sonntagmittag durch eine Angehörige der Bewohnerin. Ob die Täter auch etwas erbeuteten, steht bislang noch nicht fest. Die Polizei in Frankenberg bittet mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 06451/7203-0 auf der Wache zu melden.

Zeugen sehen Täter flüchten
Einen etwa 1,70 Meter großen, schlanken und schwarz gekleideten Unbekannten mit Kapuze auf dem Kopf sahen Zeugen am frühen Montagmorgen im Lichtenfelser Stadtteil Goddelsheim flüchten. Der Täter war um 2.35 Uhr in einen Imbiss in der Sachsenberger Straße eingebrochen, indem er gewaltsam ein Fenster öffnete. Er hatte es auf Bargeld abgesehen, denn er brach zwei Spielautomaten auf und flüchtete mit dem Inhalt aus den Geldschächten. Der Gesamtschaden liegt laut Polizeisprecher Volker König vermutlich in vierstelliger Höhe. Weitere Hinweise zu dem beschriebenen Mann erbittet die Polizei in Korbach, Telefon 05631/971-0. (ots/pfa) 

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

GODDELSHEIM. Während der Fahrt ist am Mittwoch ein Auto in Brand geraten. Die Insassen verließen den Wagen unverletzt, am Auto entstand Totalschaden.

Zu dem Pkw-Brand kam es am Mittwochnachmittag gegen 16.15 Uhr am Ortsausgang von Goddelsheim in Richtung Rhadern. Während der Fahrt ging der Motor des Peugeots aus, wenig später drang Rauch unter der Motorhaube hervor. Als die Fahrerin dann die Haube öffnete, entstand ein offenes Feuer.

Feuerwehrleute löschten zwar den Brand, konnten einen Totalschaden des fast zehn Jahre alten Wagens nicht mehr verhindern. Angaben über die genaue Schadenshöhe lagen nicht vor. Als Brandursache dürfte ein technischer Defekt in Frage kommen.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

SCHREUFA. Während er bei einer Firma nach dem Weg fragte, ist der Sattelzug eines 45-Jährigen am Dienstag in Schreufa ins Rollen geraten: Das Gespann überquerte die Sachsenberger Straße, walzte einen Zaun platt und kam erst mit der Zugmaschine auf einem Firmengrundstück zum Stehen. Verletzt wurde niemand.

Der bei dem Unfall entstandene Gesamtschaden fällt mit geschätzten 2000 Euro gering aus, und der Sattelzug war nach der Bergung sogar noch fahrbereit. Für eine problemlose Bergung, an der drei Fahrzeuge eines Frankenberger Bergungsunternehmens beteiligt waren, musste ein Baum gefällt werden - er war zwischen Auflieger und Maschinenwagen verkeilt und musste weichen.

Nach Auskunft der Frankenberger Polizei war der 45 Jahre alte Lkw-Fahrer aus Polen am Vormittag gegen 11.30 Uhr aus Richtung Sachsenberg kommend in Richtung Frankenberg unterwegs. In Schreufa wollte er eine Firma im Gewerbegebiet anfahren, deren genaue Lage er aber offenbar nicht kannte. Daher hielt der Mann in der Sachsenberger Straße an und fragte bei einer anderen Firma nach dem Weg. In dieser Zeit geriet das Gespann, dessen Handbremse offensichtlich nicht angezogen war, auf leicht abschüssigem Untergrund ins Rollen.

Der DAF-Sattelzug rollte schräg über die - zum Glück gerade nicht befahrene - Straße, rollte über den Gehweg hinweg, fuhr den Zaun auf einer Länge von 15 Metern um und kam mit den Vorderrädern der Zugmaschine auf dem Gelände einer dort ansässigen Firma zum Stillstand.

Der Schaden am Zaun und der am Lkw beträgt Polizeiangaben zufolge jeweils vermutlich 1000 Euro. Die Kosten für die Bergung dürften vermutlich in derselben Höhe liegen. Der Brummifahrer konnte seine Fahrt nach dem ärgerlichen Missgeschick fortsetzen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Freitag, 16 Oktober 2015 07:36

Einbrecher flüchtet mit Sprung durchs Fenster

GODDELSHEIM. Ein unbekannter Einbrecher hat in einem Imbiss im Lichtenfelser Stadtteil Goddelsheim zwei Geldspielautomaten geknackt. Ein Zeuge beobachtete, wie der Täter bei seiner Flucht aus einem Fenster sprang.

Durch die Angaben des Zeugen kann die Korbacher Polizei die Tatzeit sehr genau nennen: Am frühen Mittwochmorgen um 3.40 Uhr. Tatort ist ein Schnellimbiss in der Sachsenberger Straße. Der Dieb hebelte ein Fenster auf und drang in den Imbiss ein. Er hatte es auf Bargeld abgesehen, denn er hebelte zwei Spielautomaten auf, bevor er mit dem erbeuteten Geld wieder durch das Fenster verschwand.

Von einem Zeugen wurde der Dieb dabei beobachtet, wie er aus dem Fenster sprang und in der Dunkelheit verschwand. Der Dieb könnte mit einem dunklen Fiat Kastenwagen (vermutlich Ducato) unterwegs sein, denn solch ein Fahrzeug fuhr kurze Zeit später in Richtung Rhadern davon.

Die Polizei ist auf der Suche nach weiteren Zeugen, die Angaben zu der Person, aber auch zu dem genannten Fahrzeug machen können. Hinweise erhofft sich die Kriminalpolizei in Korbach, deren Ermittler unter der Telefonnummer 05631/971-0 zu erreichen sind.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige