Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: SMax

Freitag, 28 August 2020 15:21

Ford angerempelt - Verursacher flüchtet

VOLKMARSEN. Eine Verkehrsunfallflucht beschäftigt die Beamten der Polizeiwache Bad Arolsen: Ein Ford S-Max wurde auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes in der Gerichtsstraße angerempelt, der Verursacher flüchtete daraufhin in unbekannte Richtung.

Ereignet hat sich der Unfall laut Polizei am Donnerstag in der Zeit zwischen 18.15 und 18.25 Uhr. Als 47-jährige Volkmarser zu seinem Fahrzeug zurückgekehrt war, stellte er eine Beule am hinteren rechten Kotflügel seines silbergrauen Ford fest. Vermutlich wurde der S-Max beim Ausparken beschädigt. Auf 600 Euro wird der Sachschaden geschätzt.

Hinweise zum Unfallhergang nimmt die Polizei in Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen. (112-magazin.de)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Donnerstag, 05 April 2018 08:21

Vor Bank-Filiale: Abarth auf Ford geschoben

KORBACH. Eine weitere Unfallflucht, die sich am Mittwoch direkt vor der Filiale der Waldecker-Bank ereignete, beschäftigt die Ermittler der Polizeistation Korbach. Geschädigt wurden ein 45-jähriger Mann aus Ehringen, sowie ein 50 Jahre alter Fordfahrer aus Medebach. 

Nach Angaben der Geschädigten wurden sowohl ein schwarzer Fiat 124 Spider als auch ein schwarzer Ford S-MAX um 13.05 Uhr, in der Arolser LandStraße in Höhe der Hausnummer 21 abgestellt. Als die Besitzer der beiden Pkws gegen 21.50 Uhr zurückkehrten, mussten sie feststellen, dass jemand mit seinem Fahrzeug auf das Heck des Fiats aufgefahren war. Dieser wiederum wurde durch die Wucht des Aufpralls nach vorne geschoben, sodass der Fiat das Heck des Ford eingedellt hatte.

Nachdem die Polizeistreife vor Ort eintraf, um die Unfallflucht aufzunehmen, wurde der Schaden begutachtet und geschätzt: So wird der Spider 124 für 1.500 Euro in die Reparatur müssen, an dem S-MAX  entstand ein Sachschaden von 800 Euro.

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Unter der Rufnummer 05631/9710 sind die Beamten jederzeit telefonisch erreichbar. (112-magazin)

Anzeige:








Publiziert in Polizei
Freitag, 24 November 2017 16:44

Mit Traktor Spiegel abgefahren und geflüchtet

SCHWEINSBÜHL/NEERDAR. Unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hat sich ein Schlepperfahrer am 13. November auf der Kreisstraße 67 zwischen Schweinsbühl und Neerdar.

Nach Angaben der Korbacher Polizei kam es auf der Kreisstraße 67 im Begegnungsverkehr zu der Spiegelberührung, als der Geschädigte von Schweinsbühl mit seinem weißen Ford S-Max in Richtung Neerdar fuhr. Ein ihm entgegenkommender Schlepper an dem ein Land- und forstwirtschaftlicher Wagen angehängt war, geriet über die Mittellinie der Fahrbahn, so dass es zur Berührung der beiden Fahrzeuge kam.

Ob der Schlepperfahrer davon Kenntnis genommen hat, ist derzeit unklar. Die Polizei bittet den Schlepperfahrer, der am Montag um 17.10 Uhr die Kreisstraße befahren hatte um telefonische Rücksprache unter der Telefonnummer 05631/971-0.

Auch Zeugen, die zum Unfallgeschehen Angaben machen können, werden gebeten sich mit den Beamten in Verbindung zu setzen.

Anzeige:

 


Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige