Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Ruhrstraße

Sonntag, 12 Januar 2020 15:51

Aufgefahren - 10.000 Euro Sachschaden

FRANKENBERG. Einen Auffahrunfall mussten die Beamten der Polizeiwache Frankenberg am 10. Januar gegen 15.40 Uhr in der Ruhrstraße aufnehmen - die Schäden an beiden Fahrzeugen belaufen sich auf insgesamt 10.000 Euro.

Laut Polizeiprotokoll befuhren eine Frau (32) aus Frankenberg mit ihrem schwarzen Suzuki und vorausfahrend ein 35-Jähriger aus Medebach (HSK) mit seinem Opel Insignia aus Richtung Röddenauer Straße kommend die Ruhrstraße, um in die Goßbergstraße zu gelangen. Dazu sollte es aber nicht mehr kommen - der Swift krachte ungebremst in das Heck des Insignia, sodass die Front stark eingedrückt wurde. Der schwarze Suzuki war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Den Schaden gibt die Polizei mit 5000 Euro an.

Ebenfalls 5000 Euro wird die Reparatur am Opel kosten. Beide Personen blieben bei dem Crash unverletzt. (112-magazin)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

FRANKENBERG/SOMPLAR. Mit seinem silbergrauen Audi ist am Donnerstagnachmittag ein 18-jähriger Mann aus Gemünden von der Fahrbahn abgekommen. Polizei, Retter und das Abschleppunternehmen AVAS mussten zur Unfallstelle ausrücken.

Nach Informationen aus Polizeikreisen war der 18-Jährige gegen 15.25 Uhr auf der Ruhrstraße von Frankenberg in Richtung Somplar unterwegs gewesen. Vermutlich aus Unachtsamkeit geriet der Fahranfänger auf die rechte Bankette und landete, nachdem er mit seinem Audi einem Baum gefällt hatte, im Straßengraben.

Aus eigener Kraft schaffte der leichtverletzte Fahrer die Böschung zu erklimmen und den Notruf abzusetzen. Bei Ankunft der Polizei wurde die Unfallstelle abgesichert, um Bergungsarbeiten an dem Audi durchführen zu können. Insgesamt entstand Sachschaden von 1500 Euro.  (112-magazin)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Vermutlich hat ein 60-jähriger Mann aus Lichtenfels das Gaspedal seines Autos mit der Bremse verwechselt und ist durch ein Schaufenster des Netto-Marktes gefahren - dabei entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Ereignet hatte sich der Unfall am Donnerstag gegen 20 Uhr, als der Lichtenfelser mit seinem silbergrauen Peugeot von der Ruhrstraße kommend auf den Parkplatz des Netto-Marktes aufgefahren war. Der 206er schoss über die Bordsteinkante in das Fenster des Marktes und blieb dort hängen.

Selbst verwundert über den Einschlag, sagte der Mann gegenüber der Polizei aus, dass die Bremsen am Fahrzeug nicht funktioniert hätten. Mit einem anderen Pkw wurde der Peugeot aus dem Markt gezogen und von der Polizei überprüft. "Die Bremsen funktionieren einwandfrei" bestätigte der Beamte am Unfallort seine Vermutungen, dass es sich nicht um einen technischen Defekt am Fahrzeug handelt.

Umgehend wurde eine Glaser-Firma mit den Arbeiten am Gebäude beauftragt, um wenigstens das Loch in der Fassade abzudichten. Auf etwa 8000 Euro schätzt die Polizei den angerichteten Sachschaden an der Fensterfront. Etwa 1000 Euro muss der Besitzer des Peugeot für die Reparaturarbeiten am Pkw ausgeben. (112-magazin) 

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Wahrscheinlich führte Tierliebe zu einem Einbruchsversuch in Frankenberg - was der Täter stehlen wollte, ist nicht bekannt.

Wie die Polizei in einer Pressemeldung mitteilt, scheiterte am Donnerstag gegen 01.15 Uhr ein unbekannter Täter bei dem Versuch, in ein Geschäft für Tierbedarf in der Ruhrstraße in Frankenberg einzubrechen. Der Täter versuchte gewaltsam in das Geschäft einzudringen und löste dabei die Einbruchmeldeanlage aus. Ohne Beute trat der Ganove den Rückzug an und flüchtete.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise, nimmt wie immer die Polizeistation Frankenberg, unter der Rufnummer 06451/72030  entgegen. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Dienstag, 05 Februar 2019 15:03

Einbrecher steigen übers Dach in Bürohaus ein

FRANKENBERG. Ein Firmengebäude in der Frankenberger Ruhrstraße haben sich Ganoven in der Nacht von Montag auf Dienstag ausgesucht, um Beute zu machen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Dirk Richter brachen unbekannte Täter in ein Bürogebäude in der Frankenberger Ruhrstraße ein. Sie gelangten über das Dach in Büros von zwei dort ansässigen Firmen. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten, stahlen Bargeld und konnten anschließend unerkannt flüchten.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nehnem die Beamten in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Montag, 10 Dezember 2018 11:17

Mit Bora gegen Baum gekracht - Totalschaden

SOMPLAR. Aus bislang ungeklärte Ursache ist am Montagmorgen ein 52-jähriger Mann aus Olpe (NRW) mit seinem Volkswagen gegen einen dicken Baum gefahren - der Unfall ereignete sich um 6.50 Uhr, am Ortsausgang von Somplar in Fahrtrichtung Frankenberg.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr der 52-Jährige die Ruhrstraße und geriet ausgangs einer leichten Rechtskurve nach links über die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte der grüne Bora frontal mit einem Baum. Verkehrsteilnehmer informierten daraufhin die Leitstelle Waldeck-Frankenberg über den Unfall, die umgehend die Feuerwehren Somplar und Bromskirchen alarmierte.

Da es zunächst hieß, ein Fahrzeug sei in Brand geraten und der Fahrer sei im Fahrzeug eingeklemmt worden, wurde technisches Gerät mitgeführt. Bei Eintreffen der Wehren konnte aber schnell Entwarnung gegeben werden. Der Fahrer hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits aus dem Wrack befreien können und befand sich in notärztlicher Behandlung. Mit einem RTW wurde der Verletzte ins Frankenberger Krankenhaus transportiert und dort stationär aufgenommen. 

Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten wurde der Verkehr auf der Ruhrstraße von Polizeikräften geregelt.

Die Firma AVAS transportiere den Wagen ab; die Polizei spricht von wirtschaftlichem Totalschaden. Ob der beschädigte Baum gefällt werden muss, wird von Hessen Mobil entschieden. (112-magazin)

Publiziert in Polizei
Freitag, 07 Dezember 2018 08:42

Im Wäscheland nichts passendes gefunden

FRANKENBERG. Ergebnislos endete der Versuch, in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in ein Unterwäschegeschäft in der Frankenberger Ruhrstraße einzubrechen. Der Täter hebelte zwar eine Tür auf, gelangte aber vermutlich nicht in das Geschäft und musste die Flucht ohne Beute antreten.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030. (ots/r)

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Sonntag, 25 November 2018 09:55

Ampel aus - Unfall im Kreuzungsbereich

FRANKENBERG. Eine ausgeschaltete Ampelanlage hat in Frankenberg im Kreuzungsbereich der Ruhrstraße zu einem Unfall geführt - der Unfallverursacher, ein 50 Jahre alter Mann aus Burgwald, rammte mit seinem Sprinter einen Nissan. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 5000 Euro.

Zu dem Crash kam es am Samstagabend gegen 23.55 Uhr als der Verursacher die Rodenbacher Straße in Richtung Innenstadt befuhr. Dabei wollte der 50-Jährige die Ruhrstraße überqueren und übersah den auf der Vorfahrtstraße aus Richtung Goßbergstraße herannahenden Nissan. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

An dem Nissan des 22-jährigen Mannes aus Frankenberg entstand ein Sachschaden von 1000 Euro. Der Sprinter muss für 4000 Euro repariert werden.

Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand. (112-magazin)

Link: Unfall im Kreuzungsbereich der Ruhrstraße am 24.11.2018

Anzeige:




Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Ein Stoppschild übersehen hat am Mittwochabend gegen 18.25 Uhr ein 33 Jahre alter Handwerker aus Lichtenfels. Dieser befuhr mit einem Peugeot Boxer die Landesstraße 3073 von Somplar in Richtung Frankenberg. Beim Abbiegen auf die Ruhrstraße stoppte er den Lieferwagen seines Firmenwagens nicht und setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Dabei übersah der 33-Jährige einen aus Richtung Frankenberg in Richtung Röddenau fahrenden VW-Golf.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, die mit Totalschaden die Straße blockierten. Da Betriebsstoffe ausliefen, wurde über die Polizei die Freiwillige Feuerwehr Frankenberg um 18.55 Uhr nachalarmiert. Die Einsatzkräfte streuten die Straße ab und nahmen das kontaminierte Bindemittel wieder auf.

Beide Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt und mussten ambulant behandelt werden. Der Schaden an dem Golf R wird von der Polizei auf 25.000 Euro geschätzt. Der aus Burgwald stammende Fahrer (27) ließ sein Fahrzeug von der Firma AVAS abschleppen.

Auch der Fahrer Peugeots musste umsteigen. Der Firmenwagen wurde ebenfalls mit Totalschaden abgeschleppt. Hier schätzt die Polizei den Schaden auf 10.000 Euro.  (112-magazin)

Link: Unfallstandort Ruhrstraße am 14.11.2018

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Mittwoch, 03 Oktober 2018 11:18

Toyota angefahren - Täter flüchtet

FRANKENBERG. Einer ungeklärten Unfallflucht gehen die Beamten der Polizeistation Frankenberg derzeit nach.

Bereits am 26. September ereignete sich in der Ruhrstraße auf dem Nettoparkplatz eine Verkehrsunfallflucht. Dort hatte eine 40-jährige Frau aus Frankenberg ihren orangefarbenen Toyota um 14 Uhr abgestellt. Als die Dame um 21.30 Uhr zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie Beschädigungen an der Stoßstange fest. Ein anderes Fahrzeug muss den Toyota beim Rangieren angedotzt haben.

Die mit der Aufnahme der Unfallflucht betrauten Beamten schätzen den Schaden auf 500 Euro. Da sich der Verursacher von der Unfallstelle entfernte, ohne seiner Mitteilungspflicht nachgekommen zu sein, bittet die Polizei unter der Rufnummer 06451/72030 um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. (112-magazin)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Seite 2 von 9

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige