Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Rhenaer Weg

Dienstag, 30 März 2021 18:39

Golf rammt Tipo und landet auf dem Dach

KORBACH. Schneller als 30 km/h war der 88-jährige Fahrer allemal unterwegs - mit seinem schwarzen Golf hat er am Dienstagnachmittag einen abgestellten Fiat gerammt, anschließend landete der Volkswagen auf dem Dach.

Gegen 17 Uhr befuhr der Senior mit seinem Golf Plus den Rhenaer Weg in Richtung Westring. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Wagen nach links an die Bürgersteigkante, beim Gegenlenken schoss der Golf in einen zuvor am rechten Fahrbahnrand geparkten Fiat Tipo. Von dort prallte der Volkswagen ab und landete auf dem Dach. Wie der Eigentümer des Fiats, ein 35-jähriger Mann aus Bad Arolsen, gegenüber unserer Redaktion an der Unfallstelle mitteilte, hatte er nur wenige Sekunden vorher seinen Wagen abgestellt und musste mit ansehen, wie sein Tipo demoliert wurde.

Für den 88-jährigen Korbacher rückte die Rettung zügig aus Richtung Westring mit Blaulicht an. Notarzt und eine RTW-Besatzung kümmerten sich um den verletzten Fahrer, versorgten ihn und transportierten den Mann ins Krankenhaus. Nach ersten Informationen hat sich der Senior Prellungen und Schnittwunden zugezogen. Auch seine Tochter, die an der Unfallstelle eintraf, stand sichtlich unter Anspannung. Im Anschluss an die Unfallaufnahme musste der Golf abgeschleppt werden. Auch der Tipo war nicht mehr fahrbereit.

Über die Höhe des Sachschadens liegen noch keine Zahlen vor, die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an, hieß es am Abend aus Polizeikreisen. (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort am 30. März 2021 in Korbach.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

KORBACH. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brach ein unbekannter Täter in mindestens sieben Gartenhütten eines Kleingartenvereins im Bereich Rhenaer Weg und An der Bracht in Korbach ein.

Am Karfreitagmorgen meldete sich zunächst die Besitzerin einer Gartenhütte des Kleingartenvereins, dass bei ihr eingebrochen worden sei. Am Tatort stellten die Polizisten fest, dass die Fensterscheiben eingeschlagen wurden. Der unbekannter Täter hatte außerdem eine Tür der Hütte eingetreten. Bei der Durchsuchung der Hütte wurde der Täter offensichtlich nicht fündig, er konnte nichts entwenden.

Während der Tatortaufnahme und auch später im Laufes des Tages meldeten sich weitere Laubenbesitzer bei der Polizei. Der Täter war in mindestens sieben Hütten des Kleingartenvereins am Rhenaer Weg eingebrochen und hatte dabei überwiegend Scheiben eingeschlagen und Türen eingetreten. Außer einigen Strahlern konnte er nichts stehlen, richtete aber einen Gesamtschaden von etwa 3000 Euro an.

Die Polizeistation Korbach bittet um Hinweise. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05631/9710 zu melden. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Freitag, 16 September 2016 18:42

Beim Überholen Radfahrer gefährlich nahe gekommen?

KORBACH. Die Polizei sucht ein Pärchen, das kürzlich in der Feldgemarkung am Korbacher Stadtrand spazieren ging und eine unliebsame Begegnung zwischen einem Auto- und einem Fahrradfahrer mitbekam. Die Fußgänger werden gebeten, sich auf der Wache in der Pommernstraße zu melden.

Nach Angaben der Ermittler von diesem Freitag hatte sich der Vorfall bereits am Mittwoch vergangener Woche, 7. September, auf dem Feldweg An der Bracht zwischen der Medebacher Landstraße (L 3083) und dem Rhenaer Weg ereignet. Dort waren an diesem Abend ein 20 Jahre alter Autofahrer und ein 58 Jahre alter Radfahrer, beide aus Korbach, in entgegengesetzter Richtung unterwegs. Außerdem ging das nun als Zeugen gesuchte Pärchen dort spazieren.

Der Autofahrer, der von der der Medebacher Landstraße kommend in Richtung Rhenaer Weg/Aussiedlerhof Rube unterwegs war, überholte die beiden Fußgänger, die in derselben Richtung am rechten Wegesrand liefen. Beim Überholen der beiden Spaziergänger fuhr der 20-Jährige mit seinem Opel so weit nach links, dass sich der entgegenkommende Radfahrer gefährdet sah - der 58-Jährige erstattet später Anzeige bei der Korbacher Polizei. Zu einer Berührung zwischen Auto und Fahrrad war es den Abgaben zufolge aber nicht gekommen, auch kam der Radfahrer nicht zu Fall.

Unterschiedliche Versionen
Da die Angaben des Radfahrers und der beiden Autoinsassen sehr unterschiedlich sind, möchte die Polizei nun auch die Version der Zeugen hören. Wer an dem besagtem Abend dort zu Fuß unterwegs war und den Fall aus direkter Nähe mitbekommen hat, der wird gebeten, unter der Telefonnummer 05631/971-0 mit der Korbacher Polizei in Kontakt zu treten. (pfa) 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 08 Januar 2015 18:11

Totes Schaf am Stadtrand entsorgt: Zeugen gesucht

KORBACH/LENGEFELD. Ein totes Schaf haben Unbekannte am Stadtrand von Korbach an einem Feldweg entsorgt. Der Fundort liegt in der Feldgemarkung zwischen Korbach und Lengefeld an dem asphaltierten Verbindungsweg zwischen der L 3083 nach Lengefeld und dem Rhenaer Weg, der entlang der Kleingartenanlage zum Indianerwäldchen führt.

Nach Auskunft von Carsten Vahland, Leiter des städtischen Ordnungsamtes, wurde in das Schaf einem kleinen Wäldchen abgelegt. Das tote Tier wurde am Donnerstag gegen 11.30 Uhr entdeckt. Neben dem Kadaver lag ein weißer Kunststoffsack, ein sogenannter Bigbag, der vermutlich zum Transport benutzt wurde. Das kleine Wäldchen ist unter der Bezeichnung "Krolls Teiche" oder "Am Wetterkreuz" bekannt.

Da der Weg häufig von Fußgängern und Radfahrern genutzt wird, ist es laut Vahland möglich, dass es Zeugen des Vorfalls gibt. Wer Hinweise zum Fall geben kann, insbesondere zur Herkunft des Schafes, wird gebeten, sich mit dem Ordnungsamt der Stadt Korbach, Telefon 53-0, oder der Polizei, Tel. 971-0, in Verbindung zu setzen. Auf Wunsch werden diese Hinweise laut Vahland auch vertraulich behandelt.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Mindestens drei Gartenhütten und Geräteschuppen sind in der Kleingartenanlage am Rhenaer Weg aufgebrochen worden. Die Täter fanden jedoch nur in einem Fall etwas halbwegs Lohnenswertes.

Eine Kiste Bier, drei Flaschen Glühwein und einen - dummerweise defekten - Tablet-Computer nannte Polizeisprecher Dirk Virnich in seinem Bericht von Montag als Beute. Die anderen Gartenhäuser wurden zwar aufgebrochen, dabei entstand jedoch nur Sachschaden. Der Gesamtschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht mögliche Zeugen, denen in der Nacht von Freitag auf Samstag etwas Verdächtiges aufgefallen ist in der Kleingartenanlage. Hinweise nehmen die Beamten der Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 971-0 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH/HELMSCHEID. Diebe und Einbrecher haben am Wochenende in Korbach und Helmscheid zugeschlagen. Sie entwendeten Sommerreifen auf Alufelgen und alkoholische Getränke.

Ein 47-jähriger Mann aus Helmscheid hatte seine vier Sommerreifen mit Alufelgen am Freitagabend in den Garten gelegt, um sie am Samstagmorgen auf sein Fahrzeug zu montieren. Dazu kam es aber nicht, denn als er am Samstagmorgen um 7.30 Uhr in den Garten schaute, waren die Reifen verschwunden. Unbekannte hatten sie im Laufe der Nacht vom Grundstück im Bramberger Weg gestohlen.

Einbrecher erbeuten Flaschenbier
Der Betreiber einer Pizzeria in der Klosterstraße stellte am Montagmorgen um 8.15 Uhr fest, dass Diebe im Laufe der Nacht in seine Pizzeria eingebrochen waren. Die Diebe hatten ein Fenster aufgehebelt und sind dann in die Gasträume eingestiegen. Ihre Suche nach Bargeld verlief vergeblich. Sie mussten sich mit einigen Flaschen italienischen Bieres begnügen.

Einbrecher in Kleingartenanlage
Bereits in der Zeit von Samstagabend, 18 Uhr, bis Sonntagabend, 18.40 Uhr, waren Einbrecher in der Kleingartenanlage am Rhenaer Weg unterwegs und brachen zu mindestens zwei Gartenhütten auf. In einem Fall brachen die Diebe eine Tür auf, im anderen Fall warfen sie eine Scheibe ein. Die Diebe durchsuchten die Hütten nach Lohnenswertem. Während sie in der einen Laube ohne Beute blieben, versorgten sie sich in der anderen Hütte mit alkoholischen Getränken.

Die Polizei ist in allen Fällen auf der Suche nach möglichen Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 05631/971-0 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Durch Zerkratzen haben Unbekannte einen Schaden von 2000 Euro am Auto eines 25-jährigen Korbachers hinterlassen. Der hatte seinen weißen VW Golf an der Kleingartenanlage im Rhenaer Weg abgestellt.

Der junge Mann parkte sein Auto Polizeiangaben zufolge am Samstag um 20 Uhr im Rhenaer Weg in Höhe der Kleingartenanlage. Als er am Sonntagmorgen um 9.30 Uhr wieder zu seinem Auto kam, traute er seinen Augen nicht: Eine gesamte Fahrzeugseite war mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt worden. Den Sachschaden gab Polizeisprecher Volker König am Montag mit rund 2000 Euro an. Seine Kollegen der Polizeistation Korbach sind auf der Suche nach Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 971-0 auf der Wache zu melden.

Publiziert in Polizei
Montag, 07 November 2011 12:59

Einbrecher in Vereinsheim und Kiosk

KORBACH. Zwei Einbrüche und einen Einbruchsversuch in einer Nacht hat die Korbacher Polizei am Wochenende verzeichnet. In der Nacht zu Sonntag schlug ein Unbekannter zweimal auf dem Sportgelände auf der Hauer zu. In der Kleingartenanlage am Rhenaer Weg scheiterte der Versuch einzusteigen jedoch.

Eine Scheibe des TSV-Vereinsheims in der Karpatenstraße schlug ein Einbrecher in der Zeit von Samstagabend, 21.30 Uhr, bis Sonntagmorgen, 8 Uhr, ein. In einem Schreibtisch im Büro wurde der Täter fündig und erbeutete eine Geldkassette mit Bargeld. Ein aufmerksamer Platzwart fand die leere Kassette dann am nächsten Morgen auf dem Sportplatzgelände. Auch in den Kiosk war der Unbekannte eingebrochen. Er überwand die Rollladensicherung, schob das Rollo nach oben und stieg in Kiosk und Kühlhaus ein. Ob er auch hier Beute machte, steht bislang noch nicht fest.

Auch ein dritter Einbruch in der gleichen Nacht dürfte auf das Konto des Einbrechers gehen. Im selben Tatzeitraum versuchte er mit einem Hebelwerkzeug einen Fensterladen am Vereinsheim des Kleingärtnervereins im Rhenaer Weg aufzuhebeln, was aber misslang. Von weiteren Versuchen ließ der Einbrecher ab und flüchtete ohne Beute.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Wer Hinweise auf den Täter geben kann, meldet sich bei der Polizeistation in Korbach. Die Telefonnummer lautet 05631/971-0.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige