Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Reifenstecher

Dienstag, 27 Oktober 2015 17:54

Warburg: Zwei Reifen an Mercedes CLK zerstochen

WARBURG. Ein unbekannter Täter hat frühmorgens die beiden rechten Autoreifen eines Mercedes CLK zerstochen. Das Fahrzeug war zur Tatzeit am Montag zwischen 6 und 7.15 Uhr in der Sternstraße in Warburg abgestellt.

Der Benz stand auf einem Parkplatz hinter einem Malergeschäft, wie die Polizei am Dienstag berichtete. Der Polizeisprecher gab den entstandenen Schaden mit 200 Euro an - ärgerlicher war vermutlich aber der Umstand, dass der Autobesitzer seinen Wagen vorübergehend nicht mehr nutzen konnte.

Die vom Geschädigten informierte Polizei in Warburg bittet mögliche Zeugen darum, sich unter der Rufnummer 05641/78800 auf der Wache zu melden.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei

FRANKENBERG/KORBACH. Insgesamt fünf Reifen an zwei Autos haben unbekannte Täter in den vergangenen Tagen zerstochen. In einem Fall handelte es sich um den Wagen eines Schwerbehinderten.

Der 57-Jährige parkte einen schwarzen VW Tiguan am Samstagabend um 22 Uhr auf dem Mieterparkplatz mit Rollstuhlfahrersymbol auf dem Hof eines Hochhauses in der Weizackerstraße und legte seinen Schwerbehindertenausweis und seinen Parkausweis deutlich sichtbar hinter die Windschutzscheibe. Als er am Sonntagmorgen um 9.30 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam, waren zwei Reifen seines Wagens zerstochen. Die Korbacher Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die die unbekannten Randalierer vielleicht beobachtet haben und Angaben machen können. Zu erreichen ist die Polizeistation in Korbach unter der Rufnummer 05631/971-0.

Gleich drei Reifen am Auto eines 33-jährigen Frankenbergers wurden in der Zeit zwischen Freitagabend, 20.45 Uhr, und Samstagmorgen, 7.40 Uhr zerstochen. Der blaue Opel Tigra stand über Nacht in der Geismarer Straße auf einem Parkplatz vor einem Mehrfamilienhaus. Der Schaden beläuft sich wie im Korbacher Fall auf mehrere hundert Euro. Auch hier ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen. Wer Angaben machen kann, wendet sich an die Polizeistation in Frankenberg, Telefon 06451/7203-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 27 Januar 2015 10:17

Reifenstecher in Korbach aktiv: Zwei Pneus platt

KORBACH. Ein unbekannter Reifenstecher hat in der Nacht zu Dienstag zwei Reifen eines Autos, das in der Arolser Landstraße abgestellt war, zerstört. Die Polizei hofft auf Zeugen.

Der geschädigte Autobesitzer ist ein 34-jähriger Mann aus Warburg. Er parkte seinen VW Golf am Montagabend in der Arolser Landstraße in Korbach. Als er am Dienstagmorgen um 7.25 Uhr zu seinem Wagen zurückkehrte, waren zwei Reifen platt - ein unbekannter hatte sie zerstochen.

Die Korbacher Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, meldet sich unter der Telefonnummer 971-0 auf der Wache.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG / BATTENBERG / HOLZHAUSEN / LÖHLBACH. Vier Autos sind im Dienstbezirk der Frankenberger Polizei mutwillig beschädigt worden. Die Unbekannten stachen an drei Fahrzeugen Reifen platt und traten an einem vierten Auto einen Außenspiegel ab. In einen Kotflügel dieses Autos wurde auch eine Delle getreten.

Frankenberg: Eine 19-jährige Frankenbergerin parkte ihren silbergrauen Toyota Auris am frühen Montagmorgen um 1.55 Uhr in der Bahnhofstraße in der Nähe der Einmündung zur Straße Am Hain. Als sie eine Stunde später wieder zu ihrem Auto kam, waren zwei Reifen platt - Unbekannte hatten sie zerstochen.

Battenberg: Eine 32-jährige Frau aus Burgwald parkte ihren braunen Porsche Boxster 987 am Samstagabend um 22.30 Uhr in Battenberg auf dem Parkplatz eines Hauses Am Herrenacker. Am Sonntagnachmittag bemerkte sie um 16.40 Uhr, dass beide Reifen auf der Fahrerseite zerstochen worden waren. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Holzhausen: Ein 65-Jähriger aus Holzhausen parkte seinen Mazda am Freitagabend um 17.30 Uhr auf einem Abstellplatz vor seinem Haus in der Straße Am Naugarten. Vermutlich in der Nacht stach ein Unbekannter einen Reifen platt. Der 65-Jährige entdeckte die Tat am Samstagmorgen gegen 10 Uhr.

Löhlbach: Eine 23-Jährige aus der Wesestraße hörte am späten Samstagabend um 23 Uhr laute Geräusche auf ihrem Hof. Am Sonntagvormittag stellte sie dann fest, dass ein Unbekannter einen Außenspiegel ihres schwarzen Opel Corsa abgetreten und auch eine Delle in den rechten Kotflügel getreten hatte. Der Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Hinweise in allen Fällen erbittet die Frankenberger Polizei, die unter der Rufnummer 06451/7203-0 zu erreichen ist.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 10 September 2014 18:37

Bad Arolsen: Golf Cabrio zwei Plattfüße verpasst

BAD AROLSEN. Zwei Reifen hat ein Unbekannter an einem Golf Cabrio zerstochen, das zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen in der unteren Bahnhofstraße stand.

Die 19-jährige Autobesitzerin aus Diemelstadt parkte ihr rotes VW Golf III Cabriolet am Dienstagabend um 20.15 Uhr in der Bahnhofstraße gegenüber einem Geschäft für Porzellan und Haushaltswaren. Als sie am Mittwochmorgen um 7.10 Uhr mit ihrem Golf wieder wegfahren wollte, entdeckte sie, dass bei zwei Reifen die Luft entwichen war. Ein unbekannter Täter hatte die Reifen vermutlich in der Nacht zerstochen.

Die Arolser Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Wer Angaben zu dem Reifenstecher machen kann, meldet sich auf der Wache unter der Rufnummer 05691/9799-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

 

Publiziert in Polizei
Dienstag, 09 September 2014 20:08

Wildungen: Nachts Reifen an vier Autos zerstochen

ALTWILDUNGEN. An vier Autos verschiedener Marken haben Unbekannte jeweils einen Reifen zerstochen. Die Fahrzeuge standen in zwei benachbarten Straßen am Rande Altwildungens.

Betroffen waren vier Autos, die in der Straße Unterm Rosengarten und der benachbarten Fasanenstraße standen. Bislang unbekannte Täter stachen jeweils einen Reifen an den Autos platt. Zu den Taten war es im Laufe der Nacht zu Montag gekommen, wie die Polizei am Dienstag berichtete.

Betroffen waren in der Straße Unterm Rosengarten ein schwarzer Renault Laguna, ein schwarzer VW Sharan und ein grauer VW Golf, in der Fasanenstraße hatten sich die Reifenstecher einen grünen Audi ausgesucht.

Die Wildunger Polizei sucht Zeugen, denen in der Nacht zu Montag in den genannten Straßen eventuell verdächtige Personen aufgefallen sind. Wer Angaben machen kann, wendet sich an die Polizeistation in Bad Wildungen, Telefon 05621/7090-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 05 Dezember 2013 13:35

Zum dritten Mal alle Reifen an Renault plattgestochen

BAD WILDUNGEN. Zum nunmehr dritten Mal sind alle vier Reifen eines schwarzen Autos zerstochen worden. Im aktuellen Fall am Mittwochabend wurde der mutmaßliche Täter beobachtet.

Ein 45-Jähriger hatte seinen Renault Laguna um Mittwochabend um 18.45 Uhr in der Straße Unterm Rosengarten am Fahrbahnrand geparkt. Als seine Lebensgefährtin 15 Minuten später nach Hause kam, sah sie einen jungen Mann direkt neben dem geparkten Renault. Als sie den Unbekannten ansprach, entfernte er sich rasch.

Der junge Mann ist etwa 17 bis 20 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Er war dunkel gekleidet. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/7090-0 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 19 November 2013 09:51

Nach Wildungen nun Volkmarsen: Reifen zerstochen

VOLKMARSEN. Nachdem in Bad Wildungen alle Reifen eines geparkten Autos zerstochen wurden, meldet die Polizei einen gleichgelagerten Fall aus Volkmarsen. Auch dort fand der Besitzer seinen Wagen mit vier Plattfüßen vor.

Der 46-jährige Autobesitzer aus Bad Arolsen parkte seinen silbernen Seat Ibiza am Sonntag um 13.30 Uhr vor einem Haus in der Gerichtsstraße in Volkmarsen. Als er um 21 Uhr wieder zu seinem Auto kam, waren alle vier Reifen zerstochen. Angaben über die Schadenshöhe machte Polizeisprecher Volker König am Dienstag nicht.

Die Arolser Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Wer den Vorfall beobachtet hat und Angaben zu dem oder den Tätern machen kann, setzt sich unter der Telefonnummer 05691/9799-0 mit den Ermittlern in Verbindung.


112-magazin.de berichtete über den Wildunger Fall und über weitere Fälle von Sachbeschädigung:
Reifen zerstochen, Heckscheibenwischer abgebrochen (18.11.2013)

Stellenanzeige:

Publiziert in Polizei
Freitag, 06 September 2013 15:09

Reifen zerstochen: 500 Euro Schaden

VÖHL. Um die Reifen eines Autos zu zerstechen, sind Unbekannte eigens über einen Zaun gestiegen. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde ein grauer Dacia mit Wuppertaler Kennzeichen das Opfer von Reifenstechern. Das Auto stand auf einem eingezäunten Gelände nahe einem Tiergehege zwischen Vöhl und Asel. Der oder die Täter kletterten über den Zaun, nur um die vier Reifen des Wagens zu zerstechen. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. Die Hintergründe der Tat liegen im Dunkeln.

Hinweise zu Tätern erbittet die Polizeistation Korbach, Telefon 05631/971-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Samstag, 03 August 2013 15:17

Reifen an sieben Autos zerstochen

SILBACH. Gleich an sieben Autos haben Unbekannte einen oder mehrere Reifen zerstochen. Abgestellt waren die Fahrzeuge hinter einer Halle am Bahnhof in Silbach.

Der oder die Täter stachen in der Zeit von Donnerstag, 18 Uhr, bis Freitag, 7 Uhr, zu. Die Polizei machte am Samstag keine Angaben darüber, ob es sich bei den sieben hinter einer Halle abgestellten Fahrzeugen um Autos in Privatbesitz oder um Firmenwagen handelt. Unklar blieb auch, welche Marken betroffen waren.

Der Gesamtschaden beträgt fast 100 Euro. Hinweise auf den oder die Täter erbittet die Polizei Winterberg unter der Rufnummer 02981/90200.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei
Seite 3 von 5

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige