Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Rechtskurve

SOMPLAR/FRANKENBERG. Mit ihrem blauen Audi A3 ist am Montagabend eine 21-jährige Frau aus Frankenberg in Höhe der Meiserburg verunglückt.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, war die 21-Jährige gegen 17.20 Uhr, von Somplar kommend, in Richtung Frankenberg (L3073) unterwegs gewesen. In Höhe der Meiserburg kam ihr Pkw ausgangs einer Rechtskurve nach links auf die Bankette, touchierte eine Leitplanke, durchfuhr einen Flutgraben und blieb nach einem Überschlag auf dem Dach liegen. Nachdem sie sich selbstständig aus dem Unfallwagen befreit hatte, rückten die Ersthelfer an. 

Zunächst waren die Ersthelfer davon ausgegangen, die Frau sei aus dem Auto geschleudert worden, dies bestätigte sich aber nicht. Vielmehr konnte die Frau die Unfallstelle nach einem Check durch den Rettungsdienst unverletzt verlassen. Ihr älterer Audi musste von der Firma AVAS mit Totalschaden abgeschleppt werden. Auf 2000 Euro schätzen die Beamten den Sachschaden am Pkw, etwa 100 Euro kostet das Richten der Leitplanke. (112-magazin.de)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

WELLERINGHAUSEN. Für eine 27-jährige Frau aus Korbach endete die Fahrt mit ihrem weinroten Eco-Boost am Samstagmorgen um 5.30 Uhr auf einer Wiese - die Frau blieb wie durch ein Wunder unverletzt.

Wahrscheinlich führten schlechte Sichtverhältnisse auf regennasser Fahrbahn am frühen Samstagmorgen auf der Kreisstraße 61 direkt an der Nordrhein-Westfälischen Grenze zu einem Unfall. Nach ersten Erkenntnissen befuhr die junge Frau aus Welleringhausen kommend mit ihrem Ford die Kreisstraße in Richtung B 251, bemerkte zu spät eine Rechtskurve und schoss mit ihrem Pkw über die Straße auf eine Wiese. Dabei nahm die 27-Jährige einen Leitpfosten mit, plättete ein Wegweiserschild (R5) für Radfahrer, kappte zwei Bäume und riss einen Zaunpfahl von etwa 30 cm Durchmesser aus dem Boden. Der Ford Kuga drehte sich dabei seitlich nach links und kam auf der Wiese zum Stehen.

Die Polizeistation Korbach wurde um 5.35 Uhr von dem Unfall unterrichtet, sodass eine Streife unverzüglich den Unfallort aufsuchte. Aufgrund der Beschreibung des Unfalls forderte die Polizei über Funk einen Notarzt und eine RTW-Besatzung an. Glücklicherweise mussten weder Notarzt noch Rettungssanitäter in Aktion treten. Die Korbacherin, die auf dem Weg nach Willingen war, kam mit dem Schrecken davon.

Allerdings wurde der in Köln zugelassene Ford bei dem Unfall völlig zerstört. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Kreisstraße 61

Publiziert in Polizei
Freitag, 24 Februar 2017 13:08

Mit Audi A4 frontal gegen Baum geprallt

LICHTENAU. Von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt ist am Donnerstag ein 20-jähriger Mann. Der Verletzte musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden.

Der Mann fuhr am Donnerstag gegen 23.15 Uhr auf der Landstraße 754 von Husen in Richtung Atteln. Kurz vor dem Ortseingang Atteln verlor der Fahrer in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Audi A4. Er kam nach links von der Straße ab und driftete durch einen Graben und über einen Radweg. Der Wagen prallte frontal gegen einen Baum und kam schließlich auf der Straße zum Stehen.

Der verletzte Mann wurde zur ambulanten Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Sein Auto wurde mit Totalschaden abgeschleppt.

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei

HESBORN. Aufgrund von zu hoher Geschwindigkeit kam ein 24-Jähriger bei Hesborn in einer scharfen Rechtskurve von der Fahrbahn ab. Dabei wurde er leicht verletzt, während sein Auto jedoch nicht mehr fahrbereit war.

Am frühen Freitagmorgen befuhr der 24-jährige Mann um 2.45 Uhr mit seinem Auto die Landstraße 617 von Medelon kommend in Richtung Hesborn. Ausgangs einer scharfen Rechtskurve verlor er, vermutlich wegen unangepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet ins Schleudern. Anschließend kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, wo es beschädigt liegen blieb.

Der 24-Jährige zog sich bei dem Verkehrsunfall leichte Verletzungen zu und wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5000 Euro.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige