Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Quad

DIEMELSEE. Am Samstagnachmittag befuhr ein Verband, bestehend aus acht Quads und zwei Motorrädern aus Richtung Schweinsbühl kommend die K 67 in Richtung Neerdar, mit weiterem Ziel Hallenberg. Im Bereich einer scharfen Rechtskurve kollidierten zwei Verkehrsteilnehmer - Polizei, Notarzt und zwei RTW wurden eingesetzt. 

Jeweils zwei Fahrzeuge bildeten eine kommunikative Einheit, bestehend aus einem Vordermann, der mittels Headset mit seinem unmittelbaren Nachfolger verbunden ist, um den bevorstehenden Streckenverlauf anzukündigen.  So auch ein 37-jähriger aus Wegberg (NRW, Kreis Heinsberg), welcher mit einem Quad der Marke E-ATV RACING unterwegs war, gefolgt von einem 49-jährigen aus Salzgitter, der ebenfalls auf einem Quad saß.

Vor einer starken Rechtskurve, etwa gegen 17.56 Uhr, bremsten die Fahrzeuge entsprechend ab, der Fahrer aus Salzgitter jedoch war einen kleinen Moment unaufmerksam und fuhr zu dicht auf seinen Vordermann auf, sodass es zu einer leichten Berührung der Räder kam. Durch die Berührung führte die Eigendynamik der Fahrzeuge dazu, dass der vorausfahrende Wegberger sich samt Fahrzeug überschlug, während der hinterherfahrende aus Salzgitter vom Fahrzeug heruntergeschleudert wurde.

Beide Personen wurden zum Glück nur leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in das Krankenhaus nach Korbach verbracht. Die Fahrzeuge wurden beschädigt: Das Quad aus dem Kreis Heinsberg wurde durch den Überschlag stärker beschädigt und wird mit einem Sachschaden von 10.000 Euro beziffert; da es auch nicht mehr fahrbereit war, wurde es von den übrigen Mitfahrern des Verbandes auf einen Begleit-PickUp geladen. Das Quad aus Salzgitter büßte lediglich einen Teil einer Kunststoffblende im geschätzten Wert von 300 Euro ein und konnte weitergefahren werden. 

Lobenswert zu erwähnen ist die gute Zusammenarbeit der übrigen Mitfahrer des Verbandes, welche sich um alles noch vor Ort selber kümmerten und auch gut mit der Polizei im Hinblick auf Verkehrssicherheit kooperierten, sowie einer hinzugekommenen Verkehrsteilnehmerin, einer 54-jährigen Dame aus Deisfeld, welche sich ebenfalls u.a. um die Absicherung der Unfallstelle gekümmert hatte. Die weiteren Verkehrsteilnehmer dieser Gruppe kamen aus Salzgitter, Erkelenz, Bad Oldeslohe, Potsdam und Freiburg. (PP)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 18 März 2021 15:57

Twiste: Gelbes Quad aus Carport gestohlen

TWISTE. Auf ein Quad abgesehen hatte es ein unbekannter Täter in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Straße "Auf dem Schilling" in Twiste. Er öffnete gewaltsam einen verschlossenen Carport und entwendete dort ein gelbes Quad der Marke Aeon Motor mit Korbacher Kennzeichen (KB).

An dem Quad im Wert von etwa 500 Euro war im Frontbereich ein Schneeräumschild angebracht. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die das Quad gesehen haben oder Hinweise zum Täter geben können. Diese nimmt die Polizeistation in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Dienstag, 23 Februar 2021 11:09

Quadfahrer bei Unfall schwer verletzt

BAD DRIBURG. Am Freitag (19. Februar) wurde in Bad Driburg ein Quadfahrer bei einem Unfall schwer verletzt.

Ein 41-Jähriger befuhr gegen 15.30 Uhr mit seinem Ford Fiesta die Geschwister-Scholl-Straße und beabsichtigte nach links auf die Dringenberger Straße abzubiegen. Aus Richtung Neuenheerse kam ein Auto, das die Dringenberger Straße befuhr und nach rechts die Geschwister-Scholl-Straße einbog. Als der Fiesta-Fahrer abbiegen wollte, übersah er ein sich hinter dem Auto befindendes Quad, das auf der vorfahrtberechtigten Straße weiter geradeaus fahren wollte. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß.

Das Quad wurde auf die linke Fahrzeugseite geschleudert. Der Quad-Fahrer verletzte sich durch die Kollision, wurde an der Unfallstelle von einem Notarzt betreut und zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der Unfallschaden an beiden Fahrzeugen wird von der Polizei auf rund 3400 Euro geschätzt. Die Polizei sperrte die Dringenberger Straße für rund eine halbe Stunde und leitete anschließend bis gegen 16.45 Uhr den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in HX Polizei
Schlagwörter
Mittwoch, 29 Juli 2020 10:30

Quad brennt in Allendorf: Feuerwehr im Einsatz

ALLENDORF (EDER). Gegen 12 Uhr wurde die Feuerwehr Allendorf (Eder) am Dienstag unter dem Alarmkürzel "F1, brennt Quad" in die Bahnhofstraße alarmiert.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannte ein Quad in voller Ausdehnung. Unter Einsatzleitung von Gemeindebrandinspektor Horst Huhn und dessen Stellvertreter Klaus-Dieter Briel ging ein Trupp unter Atemschutz mittels Schnellangriff zur Brandbekämpfung vor.

So konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden - das Fahrzeug wurde durch den Brand aber völlig zerstört. Die Frankenberger Beamten schätzen den entstandenen Sachschaden auf etwa 500 Euro.

Im Anschluss an die Löscharbeiten wurden auslaufende Betriebsstoffe mittels Ölbindemittel aufgenommen. Knapp eine Stunde nach Alarmierung konnte der Einsatz für die 10 Einsatzkräfte beendet werden.

Die Ursache für den Brand ist bislang nicht abschließend geklärt. Der Besitzer, ein 65-Jähriger aus Allendorf, hatte eine defekte Sicherung am Quad ausgetauscht und das Fahrzeug am Straßenrand stehen lassen. Als er zurückkehrte, stand es plötzlich in Vollbrand.

Publiziert in Feuerwehr

WALDECK-SACHSENHAUSEN. In der Nacht von Montag auf Dienstag entwendete ein Unbekannter ein Quad von einem Grundstück in der Klingerstraße in Sachsenhausen.

Das schwarz-blaue Fahrzeug mit 50 ccm hat kein Kennzeichen, Hersteller und Typ sind bislang nicht bekannt. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die Angaben zum Täter machen können oder wissen, wo das Quad derzeit ist.

Hinweise bitte an die Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Sonntag, 31 März 2019 00:35

Hubschraubereinsatz nach schwerem Quadunfall

HESSELBACH. Kaum hat die Saison so richtig angefangen, kam es bereits zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Quad. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Siegener Klinik geflogen.

Gegen 15.30 Uhr kam es zu dem folgenschweren Unfall. Der Quadfahrer aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf war auf der stark abschüssigen Strecke von Bad Laasphe in Richtung Hesselbach, und zwar über den so genannten „Armen Mann“ unterwegs. Wie die Polizei mitteilte, war er vermutlich mit unangepasster Geschwindigkeit unterwegs. Im Bereich einer leichten Kurve und Kuppe fuhr der Mann geradeaus, statt der Straße nach links zu folgen.

Eine lange Bremsspur zeugte noch vom Versuch, den Unfall noch zu verhindern. Doch das Quad geriet auf den Seitenstreifen, durchfuhr einen Graben und der Mann flog vom Quad herunter gegen einen Telefonmast. Schwer verletzt blieb der Unfallfahrer im Graben liegen. Sein Quad wurde zurück auf die Straße geschleudert und blieb dort stehen.

Noch im Straßengraben versorgten das Notarztteam des DRK Rettungsdienstes aus Bad Laasphe, eine Rettungswagenbesatzung des DRK Rettungsdienstes aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf und die Besatzung des Siegener Rettungshubschraubers „Christoph 25“ den Schwerverletzten. Nach einer weitergehenden Versorgung im Rettungswagen wurde der Mann mit schweren Verletzungen in das Siegener Jung-Stilling-Krankenhaus geflogen. Das Quad wurde von Anwohnern in Sicherheit gebracht. Während der Rettungs-und Bergungsarbeiten war die Straße am Hesselbacher Ortseingang voll gesperrt.

Publiziert in SI Retter

WARBURG. Am Samstag kam es gegen 18.35 Uhr, in der Tonkuhle in Bonenburg, zu einem Unfall mit einem Quad, bei dem zwei 14-jährige Mädchen schwer verletzt wurden. Aus bisher ungeklärter Ursache stürzte die 14-jährige Fahrerin des Quads mit ihrer gleichaltrigen Mitfahrerin einen über vier Meter tiefen Abhang hinunter.

Die beiden schwerverletzten Mädchen wurden mit Rettungshubschraubern in die Kliniken nach Kassel und Göttingen geflogen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Das Quad wurde sichergestellt. (ots/r)

Anzeige:




Publiziert in Polizei

BAD ENDBACH. Alle Hände voll zu tun hatte die Polizei am Donnerstag, den 31. Mai am Grillplatz in Richtung Endbacher Platte.

Erst schnappte sich ein Unbekannter ein abgestelltes Quad, verursachte damit einen Unfall und beging danach Unfallflucht. Ebenfalls kam es im daraufhin noch zu einer Körperverletzung.

Der Eigentümer des Quad befand sich auf einer Feier am Grillplatz und stellte sein weißes Quad mit Marburger Zulassung gegen 14.30 Uhr vor dem Grillplatz ab. Den Schlüssel ließ der Halter im Zündschloss stecken. Irgendwann am Abend schnappte sich ein Unbekannter das Gefährt für eine Spritztour.

Gegen 22 Uhr fuhr ein Feuerwehrfahrzeug von dem Grillplatz in Richtung Ortsmitte los, als das Quad mit überhöhter Geschwindigkeit entgegenkam, also zurück in Richtung Grillplatz fuhr. Der Unbekannte touchierte das Feuerwehrauto hinten links und krachte anschließend mit dem Quad gegen einen Baum. Daraufhin flüchtete der Fahrer, der einen schwarz-weißen Crosshelm trug, in den Wald. Dem mit einem rosa- oder lilafarbenen T-Shirt bekleideten Mann gelang trotz kurzer Verfolgung die Flucht.

Kurz nach dem Geschehen kam es auf dem Parkplatz des Grillplatzes vor der Schutzhütte zu einem weiteren Vorfall. Ein 19-Jähriger soll einen 32-Jährigen getreten und leicht verletzt haben. Diesbezüglich dauern die Ermittlungen noch an. Die Polizei sucht Zeugen, die nähere Angaben zu dem Unfall, dem unbekannten Fahrer und der Körperverletzung machen können. Eventuell ist der Unbekannte bei seiner Spritztour im Ort aufgefallen.

Der Sachschaden nach dem Unfall beträgt etwa 1000 Euro. Hinweise erbittet die Polizeistation in Biedenkopf unter der Telefonnummer 06462/92950. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei

MESCHEDE. Gegen 11.55 Uhr befuhr eine 25-köpfige Gruppe Quadfahrer am vergangenen Samstag die Landesstraße 915 von Klause in Richtung Nierbachtal.

Auf einer langen Geraden überholte ein 48-jähriger Mann aus Sarstedt zwei Quads. Als ihm ein 38-jähriger Pkw-Fahrer aus Meschede entgegenkam, lenkte der 48-Jährige sein Fahrzeug zu stark ein, verlor die Kontrolle und fuhr gegen einen rechts der Fahrbahn befindlichen Baum.

Er wurde mehrere Meter durch den Straßengraben geschleudert und dadurch schwer verletzt. Die Höhe des Gesamtschadens beträgt nach ersten Schätzungen etwa 10.000 Euro. Die L915 blieb für etwa eine Stunde gesperrt. (ots/r)

- Anzeige -



Publiziert in HSK Polizei
Schlagwörter
Montag, 10 Oktober 2016 14:58

Nicht gesichert: 600 Euro teures Quad geklaut

BAD ZWESTEN. Ein ungesichertes Quad im Wert von 600 Euro haben unbekannte Täter in Bad Zwesten geklaut. Nun ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können.

Die Diebe waren zwischen dem vergangenen Mittwoch, 20 Uhr, und Freitag, 18 Uhr, in der Kasseler Straße unterwegs. Das nicht abgeschlossene, graue Quad war unter dem Carport eines Wohnhauses abgestellt. Wie die Täter das Quad dann letztendlich abtransportierten, ist noch unklar. Das Fahrzeug hat einen Zeitwert von etwa 600 Euro.

Hinweise zum Verbleib des Quads oder zu den Tätern erbittet die Polizeistation in Fritzlar unter der Telefonnummer 05622/99660. (ots/r)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei
Seite 1 von 4

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige