Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Pressesprecher Dirk Richter

WALDECK-FRANKENBERG. Derzeit machen Gerüchte in den sozialen Netzwerken über angebliche Pferdediebstähle im Landkreis die Runde - die Polizei gibt Entwarnung.

In der Nachricht, die unter anderem in WhatsApp verbreitet wird, soll eine organisierte Bande am Tage Pferdeställe und Reitanlagen ausspionieren, um in der Nacht ausgesuchte Tiere zu stehlen und sie anschließend nach Polen zu bringen. Die Fahrzeuge werden ebenfalls beschrieben, auch werden in der Nachricht Kennzeichen und Automobile genannt, die angeblich gestohlen wurden.

Wie Polizeisprecher Dirk Richter auf Nachfrage mitteilt, ist dieser "Kettenbrief" seit einigen Wochen im Umlauf. Allerdings gab es in den vier Polizeistationen des Landkreises Waldeck-Frankenberg keine Anzeige auf einen Pferdediebstahl. Auch von den beiden Pferden, die in Nieder-Werbe angeblich gestohlen wurden, ist den Behörden nichts bekannt.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige