Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Polizeihubschrauberstaffel

Mittwoch, 20 Juni 2012 12:28

Obduktion: 43-Jähriger im Edersee ertrunken

SCHEID/BRINGHAUSEN. Der am vergangenen Donnerstag im Edersee ums Leben gekommene 43-Jährige ist ertrunken. Das ergab die von der Staatsanwaltschaft angeordnete und am Dienstag durchgeführte Obduktion des Mannes, wie Polizeisprecher Volker König am Mittwoch auf Anfrage von 112-magazin.de erklärte.

Der Mann aus Bringhausen hatte am Mittwochabend gemeinsam mit Bekannten in einer Gaststätte auf Scheid das EM-Fußballspiel der deutschen Mannschaft verfolgt. Gegen 3 Uhr früh machte sich der zu diesem Zeitpunkt offensichtlich deutlich alkoholisierte Mann zu Fuß auf den Heimweg - und galt seither als vermisst.

Im Laufe des Donnerstags lief eine großangelegte Suchaktion nach dem Edertaler an, an der Polizei, Feuerwehren, Bergwacht, DLRG, die Korbacher DRK-Rettungshundestaffel und später auch ein Helikopter der hessischen Polizeihubschrauberstaffel aus Egelsbach beteiligt war. Dessen Besatzung sichtete am späten Nachmittag den Leichnam des Vermissten im Wasser an der Liebesinsel zwischen Scheid und Bringhausen. Taucher der DLRG bargen die Leiche am Abend und brachten sie an Land.

Wegen der zunächst unklaren Todesumstände ordnete die zuständige Kasseler Staatsanwaltschaft eine Obduktion an. Dabei fanden die Gerichtsmediziner am Dienstag bei der Obduktion im Gießener Institut für Rechtsmedizin laut Polizeisprecher König heraus, dass der 43-Jährige ertrunken war. Ein Verbrechen scheidet demnach aus - eine Einwirkung Dritter hatte die Kripo bereits am Abend des Auffindens ausgeschlossen.

2008 zwei Angler vor dem Ertrinken gerettet
Der Fall des Ertrunkenen hat eine besonders tragische Note: Gemeinsam mit einem weiteren Mann hatte der Bringhäuser im März 2008 zwei Angler vor dem Ertrinkungstod im Edersee gerettet. Beide Lebensretter waren damals mit der Rettungsplakette geehrt worden.


112-magazin.de hatte vergangene Woche über den Fall berichtet:
Tot: Mann wollte betrunken Edersee durchqueren (14.06.2012, mit Video und Fotos)

Publiziert in Polizei
Dienstag, 27 März 2012 14:54

Vermisstensuche endet tragisch: 62-Jähriger tot

KORBACH. Die Suche der Polizei nach einem vermissten 62-Jährigen hat am frühen Dienstagnachmittag ein trauriges Ende genommen: Der Vermisste wurde tot in seinem Wagen aufgefunden. Fremdverschulden kann nach jetzigem Kenntnisstand der Polizei ausgeschlossen werden. Vielmehr gehen die Ermittler von einem Suizid des Mannes aus.

Der Mann war nach Angaben von Polizeisprecher Volker König letztmalig am Montagabend mit einem silber-pinken Mountainbike in der Blumenstraße gesehen worden. Seit dem Abend hatte die Polizei nach dem 62-Jährigen gesucht, dabei kam ab Dienstagmorgen auch ein Helikopter der Hessischen Polizeihubschrauberstaffel aus Egelsbach zum Einsatz.

Mehrfach ging die Besatzung des Helikopters vom Typ Eurocopter EC 145 am Morgen und am Vormittag auf einem Feldweg zwischen den Conti-Logistikhallen in der Waltershäuser Straße und der Arolser Landstraße nieder - hier gab es auch Einsatzbesprechungen mit Polizisten der Korbacher Station und deren Leiter Reiner Sauerland. Die Maschine war am frühen Morgen in Egelsbach mit Kurs auf Korbach gestartet und dort etwa 40 Minuten später eingetroffen, sagte eines der Besatzungsmitglieder gegenüber 112-magazin.de. Der Helikopter sei in seinen Eigenschaften sehr gut für den sogenannten Schwebeflug geeignet - das bewies der Pilot am Vormittag immer wieder, als der blau-weiße Hubschrauber wie fest am Himmel über Korbach "stand". Aus geringer Höhe nahmen die Insassen das Stadtgebiet genau unter die Lupe. Gegen 9 Uhr flog die Besatzung nach Fritzlar, um dort Treibstoff aufzunehmen. Mit einer Tankfüllung könne man etwa viereinhalb Stunden in der Luft bleiben, hieß es weiter.

Am frühen Nachmittag schließlich konnte die Polizei die groß angelegte Suche einstellen, nachdem der Vermisste am Rande der Innenstadt tot aufgefunden worden war. Dabei war auch die Korbacher Feuerwehr im Einsatz, die eine verschlossene Tür öffnen musste.


Über diesen Einsatz hat 112-magazin.de auch im neuen Video-Wochenrückblick berichtet:
Videorückblick: Die Woche in 100 Sekunden (30.03.2012)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige