Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Picanto

Sonntag, 28 Juni 2020 07:57

Ominöser Unfall auf der Bundesstraße 252

BAD AROLSEN/DIEMELSTADT. Nur spekulieren kann man über die Motivation eines Verkehrsteilnehmers, der am heutigen Sonntagmorgen (28. Juni 2020) auf der Bundesstraße 252 zwischen Bad Arolsen und Diemelstadt einen Unfall verursacht hat. Der bislang unbekannte Verkehrsteilnehmer war mit seinem Pkw gegen 3 Uhr auf einen vor ihm fahrenden VW geprallt - danach entfernte sich der Rowdy von der Unfallstelle und ließ einen verdutzten 20 Jahre alten Mann zurück.

Zugetragen hatte sich der Vorfall auf der B252 zwischen der Abfahrt nach Schmillinghausen und Rhoden auf einer Steigung am Ende einer 70-er Zone in Fahrtrichtung Diemelstadt. Wie der 20-Jährige der Polizei mitteilte, sei der silbergraue Pkw dicht aufgefahren und auf das Heck seines schwarzen up geprallt. Danach habe der Unfallverursacher Gas gegeben und sei verschwunden. Teile des Kennzeichens habe er sich aber merken können, so der junge Mann und gab gegenüber der Polizei an, dass am silbergrauen Pkw Kennzeichen mit WA-C angebracht waren. Die Zahlenkombination am Nummernschild sei ihm aber nicht bekannt. Beamte der Polizeistation Bad Arolsen nahmen die Unfallflucht auf und schätzen den Schaden am schwarzen up auf ca. 1400 Euro.

Der Unfallverursacher wird gebeten, sich umgehend bei der Polizeistation in Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 zu melden. (112-magazin)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Dienstag, 08 November 2011 07:17

LKW rammt Picanto und flüchtet: 5000 Euro Schaden

MARBURG. Vermutlich ein Lastwagenfahrer verursachte einen Unfall mit einem Schaden von 5000 Euro und fuhr davon, ohne sich um die Regulierung zu kümmern. Tatzeit war am Freitag um kurz nach 9 Uhr in der Ernst-Lemmer-Straße.

Nach Zeugenaussagen fuhr der Lastwagen von der Ernst-Reuter-Straße zur Magdeburger Straße. In Höhe der Einmündung Thüringer Straße
streifte eine an der Beifahrerseite hinter dem Führerhaus herausragende Metallstütze einen ordentlich geparkten roten Kia Picanto.

Bei der Kollision riss das Metallteil die komplette linke Seite des Kleinwagens auf und verschob den Picanto um mindestens einen Meter aus der Position. An dem Kia entstand ein Schaden in Höhe von mindestens 5000 Euro.

Trotz des nach Zeugenaussagen nicht zu überhörenden Knalls fuhr der Lastwagenfahrer weiter. Eine nähere Beschreibung des Lkw liegt der Polizei bislang nicht vor.

Hinweise bitte an die Polizei Marburg unter Telefon 06421/406-0. (js)

Publiziert in MR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige