Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Philippinenhof

KASSEL. Vier Autos des Herstellers BMW haben unbekannte Täter geknackt, um die Lenkräder mit Airbags auszubauen. In einem Fall wurde auch ein Navigationsgerät entwendet. Mit einem ebenfalls gestohlenen Smart flüchteten die Täter, ließen das Auto aber in einem anderen Stadtteil stehen.

Laut Polizeibericht von Freitag kam es in der Nacht zu Donnerstag in unterschiedlichen Kasseler Stadtteilen zu den Taten. Die Unbekannten schlugen bei einem 3er BMW in der Weidestraße im Philippinenhof und bei einem 5er BMW in der Sternbergstraße in Wehlheiden die hinteren Dreiecksscheiben ein und bauten aus den beiden Autos die Lenkräder aus. Bei dem Einbruch in einen in der Heinrich-Schütz-Allee in Helleböhn abgestellten 5er BMW ist bislang unklar, wie die Täter in das Fahrzeug gelangten. Aus diesem Wagen bauten die Diebe im Laufe der Nacht das Navigationsgerät aus und entwendet es.

Der vierte Tatort liegt in der Südstadt. In der Tischbeinstraße schnitten die Täter das Textildach eines BMW Cabrios auf und entwendeten aus dem Wagen ebenfalls das Lenkrad mitsamt Airbag. In dem Auto fanden sie zudem offenbar auch den Schlüssel eines in der Nähe abgestellten Smarts, mit dem sie vom Tatort flüchteten. Den Wagen ließen die Täter dann im Stadtteil Forstfeld, in der Lindenstraße, Ecke Radestraße, zurück, wo er am Donnerstagnachmittag schließlich aufgefunden wurde. Der Smart wurde zur Spurensuche sichergestellt. Wie sich herausstellte, hatten die Täter aus diesem Wagen das Radio ausgebaut und mitgenommen.

Die weiteren Ermittlungen führt die Operative Einheit (OPE) der Polizei in Kassel. Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder ein weiteres Fluchtfahrzeug geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

KASSEL. Ein Audi A4 ist mitten in der Nacht von einem Unbekannten im Kasseler Stadtteil Philippinenhof angezündet worden. Dabei entstand an dem Wagen ein Totalschaden. Nun suchen die Brandermittler der Kasseler Kripo Zeugen, die Hinweise zum Brandstifter geben können.

In der Nacht zu Donnerstag meldete sich gegen 1.30 Uhr eine Anwohnerin an der Weidestraße bei der Kasseler Polizei und meldete den Fahrzeugbrand. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, stand der Audi A4 einer 46-Jährigen in Flammen. Das Auto war am Straßenrand vor Hausnummer 33 - 35 geparkt. Während die Feuerwehr den Brand löschte, fahndete die Polizei im Umfeld nach möglichen Tatverdächtigen - bei den Ermittlungen am Brandort ergaben sich Anzeichen dafür, dass das Feuer offenbar vorsätzlich gelegt worden war. Der Brand soll zwischen 1 und 1.30 Uhr ausgebrochen sein.

Da die Fahndungsmaßnahmen bislang ohne Erfolg verliefen, werden Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, aufgerufen, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

KASSEL. Unbekannte Diebe brachen in der  Nacht von Montag auf Dienstag in eine Grundschule im Stadtteil Philippinenhof ein und richteten hierbei Sachschaden von rund 7.000 Euro an. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

Die Täter hatten in der Zeit von Montag 18 Uhr, bis Dienstag 7 Uhr, mit einem viereckigen Gullydeckel die Glasscheibe einer Notausgangstür eingeworfen und waren so in das Gebäude der Schule am Philippinenhöfer Weg gelangt. Dort begaben sie sich offenbar gezielt zu dem im Obergeschoss befindlichen Lehrerzimmer. Auf dem Weg dorthin brachen sie weitere Zugangstüren auf, indem sie diese aufhebelten oder die Glasscheiben der Türen einschlugen.

Im Lehrerzimmer und im Sekretariat der Schule durchsuchten die Unbekannten dann zahlreiche Schränke und Schubladen. In einer Schublade fanden sie eine Bürokasse und brachen diese auf. Aus der Kasse nahmen die Einbrecher das Bargeld mit. Die heute anwesenden Lehrer gaben gegenüber den am Tatort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes nach einer ersten Nachschau an, dass die Täter außer dem Bargeld scheinbar nichts entwendet hatten.

Die für Einbrüche zuständigen Ermittler der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die Hinweise auf die oder den Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Quelle: ots

Anzeige:

Publiziert in KS Polizei

KASSEL. Ein 43 Jahre alter Radfahrer ist am Montagabend beim Zusammenstoß mit dem Auto eines 87-Jährigen schwer verletzt worden. Der Unfallhergang ist noch nicht vollständig geklärt. Die Unfallermittler suchen daher nach Zeugen, die möglicherweise den Unfallhergang beobachtet haben.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der 87 Jahre alte Autofahrer mit seinem Wagen auf dem Philippinenhöfer Weg im Kasseler Stadtteil Warteberg-Philippinenhof bergab in Richtung Bunsenstraße unterwegs. In Höhe der Hoheneicher Straße kollidierte das Auto mit dem Fahrrad, das in derselben Richtung unterwegs war. Wie Zeugen an der Unfallstelle berichteten, hatte es einen Knall gegeben, der 43-Jährige war mit seinem Mountainbike auf die Motorhaube des Autos aufgeladen und dort bis zum Stillstand mitgerissen worden.

Die Zeugen gaben außerdem an, dass der Motor des Wagens nach dem Zusammenstoß plötzlich aufheulte und das Auto nach links über die Straße und den Gehweg, durch eine Hecke und gegen eine Hauswand schoss. Dort blieb der VW des 87-Jährigen stehen. Der Radfahrer stürzte samt Mountainbike von der Motorhaube in den Garten. "Offenbar hatte der Senior in Folge des Zusammenpralls einen Schrecken bekommen und auf das Gaspedal statt die Bremse getreten", sagte am Dienstag Polizeisprecher Torsten Werner.

Radfahrer schwer verletzt, Autofahrer unter Schock
Der 43-Jährige war bei dem Zusammenstoß schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt worden. Die Besatzung eines Rettungswagens lieferte ihn ins Kasseler Klinikum ein. Der 87-Jährige erlitt einen Schock, er wurde nach ambulanter Behandlung am Unfallort aus der medizinischen Obhut entlassen. Laut Polizei entstand am Auto, am Mountainbike, an der Hecke und der Hauswand ein gesamtschaden von 7000 Euro.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, wenden sich unter der Rufnummer 0561/9100 an das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel.

Anzeige:

Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige