Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Ostpreußenstraße

BAD AROLSEN. Erneut versuchen Beamte der Polizeidienststelle Arolsen eine Verkehrsunfallflucht in Mengeringhausen aufzuklären - Hinweise aus der Bevölkerung sind erwünscht.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich die Unfallflucht am Montag um 11.30 Uhr in der Ostpreußenstraße in Höhe der Hausnummer 49 etwa 150 Meter vor dem SB-Markt. Der Unfallflüchtige war aus Richtung Ortsmitte in Fahrtrichtung Landstraße unterwegs, übersah die Verkehrsinsel und riss mit seinem Fahrzeug das Sandsteinfundament aus dem Boden, plättete anschließend eine Warnbake ud touchierte einen Baum. Auf etwa 1000 Euro schätzt die Polizei den entstandenen Sachschaden.

Hinweise zum Fluchtfahrzeug oder zum Fahrzeugführer nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Rufnumer 05691/97990.

-Anzeige-





Publiziert in Polizei
Freitag, 28 September 2018 08:52

Octavia angefahren und getürmt

BAD AROLSEN. Mit einer Unfallflucht in Mengeringhausen beschäftigen sich derzeit die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen.

Nach Angaben der mit diesem Fall beauftragten Beamten, wurde ein grauer Skoda am Donnerstag um 16.30 Uhr auf dem Gelände des Meckelburg Gartencenters in der Ostpreußenstraße abgestellt. Als die 42-jährige Besitzerin nach gut 30 Minuten zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie Beschädigungen an der hinteren Stoßstange fest. Vom Unfallverursacher fehlte zu diesem Zeitpunkt jede Spur.  

Über ihr Mobiltelefon informierte die Volkmarserin die Polizei, die umgehend die Spuren sicherten. Dabei stellten die Beamten roten Fremdlack fest. Der Schaden wurde auf 1000 Euro geschätzt.

Um den Fall abschließen zu können, bittet die Polizei um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Die Rufnummer lautet 05691/97990.


Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN-MENGERINGHAUSEN. Enormen Schaden richteten nächtliche Randalierer am frühen Montagmorgen im Bad-Arolsener Stadtteil Mengeringhausen an. Gegen Mitternacht machten sich die Randalierer an insgesamt drei Schaltkästen der Deutschen Telekom zu schaffen. Sie öffneten zwei Kästen in der Landstraße und einen in der Ostpreußenstraße gewaltsam und durchtrennten sowohl Glasfaser- als auch Kupferleitungen. Dadurch war der gesamte Norden von Bad Arolsen sowohl von der Telefon- als auch von der Internetverbindung abgeschnitten. Technicker der Deutschen Telekom bestätigten, dass die Störungsmeldung um 0.30 Uhr in der Zentrale einging.

Wie viele Haushalte davon betroffen waren, ist hier nicht bekannt. Der Gesamtschaden wird mit etwa 50.000 Euro beziffert. Ob die Reparaturarbeiten bereits abgeschlossen sind, oder noch andauern ist ebenfalls nicht bekannt. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen. (ots/r)

Anzeige:




Publiziert in Polizei
Mittwoch, 10 Januar 2018 17:38

Aulandtäter stiehlt Akkuschrauber aus Baumarkt

MENGERINGHAUSEN. Hochwertige Akkuschrauber stehen bei Dieben hoch im Kurs. Am Dienstag zwischen 16.45 und 17.45 Uhr, stahl ein unbekannter Täter hochwertige Akkuschrauber aus einem Baumarkt in Mengeringhausen.

Der Täter entwendete aus dem Ausstellungsbereich des Baumarktes in der Ostpreußenstraße mehrere Akkuschrauber der Marke Makita. Beschrieben wurde der männliche Täter durch einen Zeugen wie folgt: Etwa 34 bis 40 Jahre als, 172-182 cm groß, kräftige Statur, dunkle, gelockte und ungepflegte Haare. Er war bekleidet mit einer dunkelgrünen Arbeitsjacke mit orangenem Aufdruck "Auland" auf dem Rücken.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/9799-0 entgegen.

Anzeige:


Publiziert in Polizei

MENGERINGHAUSEN. Einen Münzgeldautomaten einer Auto-Waschanlage haben zwei unbekannte Täter am frühen Montagmorgen aufgebrochen. Den Dieben fiel Münzgeld in niedriger dreistelliger Höhe in die Hände.

Die Tat wurde in der Zeit von 1.10 bis 1.20 Uhr an einer Waschanlage in der Ostpreußenstraße begangen. Bei den Dieben handelt es sich um zwei junge Männer, von denen einer mit einer kurzen Hose und dunklen Sneakers mit heller Sohle bekleidet war. Die Diebe fuhren vermutlich mit einem Auto zur Waschanlage.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen und fragt, wer zur Tatzeit ein Fahrzeug, eventuell einen Mercedes, in der Nähe des Tatortes gesehen hat. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/9799-0 entgegen. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

MENGERINGHAUSEN. Eine Autofahrerin hat beim Abbiegen einen Motorroller übersehen und so für einen Zusammenstoß des 48-jährigen Zweiradfahrers mit ihrem Wagen gesorgt. Der Rollerfahrer erlitt dabei schwere Verletzungen.

Der Unfall passierte auf der Landstraße in Mengeringhausen in Höhe der Ostpreußenstraße. Dort waren nach Angaben von Freitag am Vortag gegen 13.30 Uhr ein Auto und ein nachfolgender Motorroller von der Ortsmitte Mengeringhausen in Richtung Helsen unterwegs. In entgegengesetzter Richtung befuhr eine 52 Jahre alte Frau aus Twistetal mit ihrem Kombi die Landstraße.

Die Twistetalerin wollte den Angaben zufolge dann nach links in die Ostpreußenstraße abbiegen und ließ das entgegenkommende Auto passieren. Den direkt nachfolgenden Motorroller nahm die Frau aber offenbar nicht wahr und setzte zum Abbiegen an. Der Roller prallte gegen das anfahrende beziehungsweise abbiegende Auto. Der 48-jährige Arolser stürzte und erlitt schwere Verletzungen.

Der Bad Arolser Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens rückten zur Unfallstelle aus, versorgten den Verletzten und brachten ihn anschließend ins Krankenhaus. Die Autofahrerin kam mit dem Schrecken davon. Der Schaden beläuft sich nach Schätzungen der Polizei auf 2000 Euro. (pfa)  

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

BAD WILDUNGEN. Die Einbruchserie, die seit Tagen die Wildunger Bevölkerung beunruhigt, geht weiter: Dieses Mal schlugen die Diebe am Dienstag in der Zeit von 11.30 bis 20 Uhr im Schanzenweg zu. Laut Polizeimeldung von Mittwoch bitten die Ermittler die Menschen in der Badestadt um besondere Wachsamkeit und appellieren, verdächtige Beobachtungen sofort zu melden.

Im aktuellen Fall schlugen die Diebe eine Fensterscheibe ein und drangen in das Kellergeschoss eines Bungalows im Schanzenweg ein. Außerdem öffneten sie auch noch gewaltsam eine Terrassentür und durchsuchten das Keller- und Erdgeschoss. Ob sie auch Beute machten, steht bislang noch nicht fest. Allein die Höhe des Sachschadens wird auf einen vierstelligen Betrag geschätzt.

"Ob alle in den letzten Tagen gemeldeten Wohnungseinbrüche auf das Konto ein und derselben Diebe gehen, steht bislang noch nicht fest, ist aber zu vermuten", sagte am Mittwochmittag Polizeisprecher Volker König.

Verdächtige Wahrnehmungen generell oder Hinweise im neuesten Fall der Einbruchserie erbittet die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/7090-0 oder per Notruf 110.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Mehrere Einbrüche sind in der Nacht zu Samstag und am Sonntagabend in der Badestadt verübt worden. Die Täter erbeuteten vor allem Geld und Schmuck, aber auch Behandlungsgeräte eines Zahnarztes. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, denen verdächtige Personen aufgefallen sind.

Allein in der Nacht von Freitag auf Samstag gab es drei Einbrüche: In der Ostpreußenstraße wurde ein Fenster aufgehebelt und Schmuck entwendet. In der Eichlerstraße wurde in einer Zahnarztpraxis ebenfalls ein Fenster aufgehebelt, die Einbrecher nahmen zahnärztliche Behandlungsgeräte mit. An einem Wohnhaus in der Straße Im Nordtal blieb es beim Einbruchsversuch, da das Fenster besonders gesichert war. Der Gesamtschaden beträgt mehrere hundert Euro.

Dieselben oder andere Täter schlugen dann am Sonntagabend in der Zeit zwischen 19 und 20 Uhr in der Straße Am Sonderrain zu: Hier brachen sie eine Terrassentür auf und gelangten so in ein Wohnhaus, das sie vollständig durchsuchten. Die Täter entwendeten Bargeld und Schmuck in nicht genannter Höhe.

Die Polizei ist in allen Fällen auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erhofft sich die Polizeistation in Bad Wildungen, die unter der Rufnummer 05621/7090-0 zu erreichen ist.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

MENGERINGHAUSEN. Beim Zusammenstoß mit einem Auto ist der 37 Jahre alte Fahrer eines Motorrollers am Freitagmorgen verletzt worden. Ein Autofahrer hatte den Roller beim Abbiegen übersehen.

Der 37-Jährige aus einem Arolser Stadtteil war gegen 6 Uhr mit seinem motorisierten Zweirad von Mengeringhausen in Richtung Bad Arolsen unterwegs. In der Gegenrichtung befuhr ein 51 Jahre alter Mann aus Bad Arolsen mit seinem BMW die Landstraße. Als der Autofahrer nach links in die Ostpreußenstraße abbiegen wollte, übersah er den Rollerfahrer - es kam zur Kollision.

Dabei prallte der 37-Jährige zunächst gegen die Front des Wagens und prallte anschließend auf der Fahrerseite gegen die Windschutzscheibe. Trotz dieses Aufpralls kam der Rollerfahrer offenbar mit leichten Verletzungen davon. Notarzt und RTW-Besatzung versorgten den Verletzten an der Unfallstelle und brachten ihn zur weiteren Untersuchung vorsorglich ins Arolser Krankenhaus. Der Autofahrer kam mit dem Schrecken davon.

An dem Motorroller entstand Totalschaden, Angaben zur Schadenshöhe lagen zunächst nicht vor. Wie hoch der Schaden am BMW ist, war am Morgen ebenfalls nicht zu erfahren.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

KORBACH. Die Sattelzugmaschine eines Lkw-Gespanns haben Unbekannte vom Auflieger abgekuppelt und sind mit dem Zugfahrzeug etwa zwei Kilometer weit gefahren. Dann montierten die Täter mehrere Teile ab und entwendeten sie.

Angaben darüber, wie es den unbekannten Tätern gelang, die Tür der Sattelzugmaschine zu öffnen und den Motor zu starten, machte Polizeisprecher Volker König am Dienstag nicht. Dem Polizeibericht zufolge machten sich die Diebe am Samstagabend in der Ostpreußenstraße an dem dort abgestellten Sattelzug zu schaffen: Sie sattelten den Auflieger ab und fuhren die Zugmaschine in die Medebacher Landstraße. Dort bauten die Täter die elektrischen Ein- und Anbauteile der Fahrerkabine aus und nahmen sie mit. Die im Hochsauerlandkreis zugelassene Zugmaschine ließen sie zurück. Der Gesamtschaden liegt in vierstelliger Höhe.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Zeugen könnte aufgefallen sein, wie die Täter das Zugfahrzeug in der Ostpreußenstraße vom Auflieger trennten und wegfuhren. Wer Angaben machen kann, der wird gebeten, sich bei der Polizeistation in Korbach zu melden. Die Rufnummer lautet 05631/971-0.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige