Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Orpethal

Donnerstag, 19 Mai 2022 19:40

Transporter knautscht Clio - Fahrer flüchtet

DIEMELSTADT. Gegen 11 Uhr am Donnerstag erreichte die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen die Meldung über eine Verkehrsunfallflucht mit enormem Sachschaden in Orpethal.

Unverzüglich setzte sich die Streifenwagenbesatzung in Bewegung und erreichte die Mühlenstraße, um sich ein Bild von der Lage zu verschaffen. Tatsächlich stand ein übel zugerichteter Renault auf der Straße. Die Fahrertür und der Kotflügel waren eingedrückt, die Seitenscheibe war durch den entstanden Druck geplatzt und die Beifahrerseite war ebenfalls beschädigt. "Wirtschaftlicher Totalschaden", sagte ein Polizeibeamter gegenüber unserer Redaktion.

Vom Verursacher fehlte zu diesem Zeitpunkt jede Spur. Anhand des Unfallmusters war schnell klar, dass es sich um einen Klein-Lkw bis 7,5 to handeln muss, dessen Fahrer für den Schaden verantwortlich ist. Eine Befragung der Anlieger brachte dann auch den entscheidenden Tipp. Ein Kunde in der Mühlenstraße war von einem Möbelgeschäft aus Niestetal (KS) beliefert worden.

Über Funk baten die Beamten der Bad Arolser Polizei die Kollegen in Kassel um Mithilfe. Anhand der Ladelisten konnte der Transporter lokalisiert werden - der Fahrer wurde von den Beamten auf dem Gelände des Fuhrparks freundlich in Empfang genommen. Nun drohen neben einem empfindlichen Bußgeld auch der Verlust des Führerscheins und Punkte in Flensburg. 

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

DIEMELSTADT. Ein sechsjähriges Mädchen ist am Freitag nach der Kollision mit einem Pkw, mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen, ist eine 6-Jährige aus Orpethal mit einem RTW ins Klinikum nach Paderborn gebracht worden. Nach Zeugenaussagen war das Mädchen gegen 12.05 Uhr aus einem Linienbus an der Mühlenstraße ausgestiegen und hat hinter dem Bus die Fahrbahn überqueren wollen. Zeitgleich näherte sich ein Polo, dessen Fahrer (23) die Ortsdurchfahrt Orpethal von Neudorf kommend, in Richtung Wrexen befuhr. Trotz Vollbremsung erfasste der im Hochsauerlandkreis (HSK) zugelassene Polo das Kind, die Sechsjährige stürzte und wurde schwer verletzt.

Unverletzt blieb der Fahrer, auch konnte kein Sachschaden am Polo festgestellt werden.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Freitag, 26 März 2021 18:57

Mann ohne Führerschein in Wrexen angehalten

DIEMELSTADT. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle hat die Arolser Polizei am Donnerstag vorübergehend einen Kia aus dem Verkehr gezogen, dessen Fahrer (77) nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. 

Ereignet hat sich der Vorfall in Orpethal gegen 7.25 Uhr in der Mühlenstraße. Dort hatte die Polizei einen 77-Jährigen in seinem orangefarbenen Kia angehalten und überprüft. Versicherungsschutz, Fahrzeugschein und TÜV wurden nicht beanstandet. Als die Frage nach dem Führerschein gestellt wurde, musste der Mann aus Wrexen gestehen, keine Fahrerlaubnis der Klasse B zu besitzen. Der 77-Jährige durfte seinen Kia Picanto an der Örtlichkeit abstellen - es folgte eine Anzeige wegen Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Sonntag, 06 Dezember 2020 17:01

400 Meter Schafzaun gestohlen - Farbe auffällig

DIEMELSTADT/BILLINGHAUSEN. Exakt 400 Meter Schafzaun in den Farben Blau-Gelb wurden im Orpethal bei Gut Billinghausen gestohlen - der Zaun ist neu, die Farbkombination eher auffällig.

Nach Angaben der Bad Arolser Polizei muss sich der Diebstahl zwischen Samstag, 18 Uhr und Sonntag, 12.15 Uhr, ereignet haben. Insgesamt wurden acht Felder je 50 Meter Länge, inklusive der Stäbe entwendet. Die Örtlichkeit befindet sich zwischen der Kreisstraße 91 und der B7 im Bereich der Zollhausstraße an der Schranke. Glücklicherweise waren keine Schafe auf der Weide, seine 703 Tiere hatte der Schäfer erst kürzlich umgetrieben.

Hinweise nimmt die Polizei in Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen.

-Anzeige-

 

 

 

 

 

 

 

Publiziert in Polizei

ORPETHAL. Nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte ein 59-jähriger Motorradfahrer am Sonntagabend auf der Landesstraße 3438 bei Orpethal - er kollidierte mit einem Reh, beide landeten auf dem rechtsseitigen Acker.

Glück im Unglück hatte der Fahrer einer KTM am Sonntagabend gegen 21.15 Uhr, als er aus Richtung Neudorf kommend etwa 200 Meter vor dem Ortseingang Orpethal mit einem anwechselnden Reh Bekanntschaft machte. Der Fahrer der KTM konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Wildtier zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Reh getötet, der Biker kam mit seiner Maschine nach rechts von der Fahrbahn ab und landete auf einem Acker. Über sein Mobilfunkgerät verständigte er die Polizei, die umgehend den Jagdpächter informierte - dieser konnte nur noch den Tod des Paarhufers feststellen, während die Streifenwagenbesatzung den Unfall zu Protokoll brachte.

Auf etwa 6000 Euro wird der Sachschaden an dem Motorrad beziffert, wobei 80 Euro auf den umgeknickten Leitpfosten entfallen. Der 59-jährige Fahrer aus Warburg (Kreis Höxter) verletzte sich leicht am linken Knie. (112-magazin)

-Anzeige-






Publiziert in Polizei

ORPETAHL. Von Donnerstag auf Freitag wurde in Orpetahl in der Mühlenstraße ein blauer Mercedes Sprinter aufgebrochen und daraus ein Garmin Navigationsgerät sowie eine schwarze Arbeitsjacke mit MAN-Aufschrift entwendet. Ziel der Täter war ein anderes, sie wollten Werkzeug aus dem Laderaum entwenden, das wusste der Fahrzeugnutzer aber zu verhindern. Die ermittelnden Beamten der Polizeistation Bad Arolsen sind auf der Suche nach Zeugen.

Der Fahrzeugführer eines Mercedes Sprinters stellte den von ihm genutzten Werkstattwagen für Baumaschinen ordnungsgemäß verschlossen rückwärts in seiner Hofeinfahrt ab. Da er in den Medien von vermehrten Einbrüchen in Sprinter gelesen hatte, parkte er den Wagen schon seit mehreren Tagen so dicht wie möglich vor seinem Garagentor, sodass die Hecktüren nicht mehr zu öffnen waren. Von Donnerstag auf Freitag, vermutlich gegen 3 Uhr, suchten Unbekannte das Fahrzeug auf, brachen die Fahrertür auf und entwendeten aus dem Fahrerraum ein Navigationsgerät und eine Arbeitsjacke.

Wie die ermittelnden Beamten berichten, hatten die Täter auch die Hecktüren aufgebrochen. Diese konnten sie aber nur wenige Zentimeter öffnen. Vorrollen lassen oder schieben konnten sie das Fahrzeug auch nicht, da die Einfahrt abschüssig zum Tor verläuft.

Im Laderaum befanden sich hochwertige Reparaturwerkzeuge, auf das es die Täter vermutlich abgesehen hatten. Nachdem die Täter ihr Ziel nicht erreicht hatten, flüchteten sie in unbekannte Richtung. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können bitte an die Polizeistation Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

DIEMELSTADT. Ihren Augen traute eine Streifenwagenbesatzung aus Bad Arolsen nicht, als sie während einer Fahrt von Orpethal nach Diemelstadt auf einen "entgegenkommenden" Lkw stießen, der vorne unbeleuchtet war, an dem aber ein festgezurrtes Warndreieck deutlich machte, dass etwas im Argen liegt.

Ereignet hatte sich die zufällige Begegnung am 16. Oktober um 2 Uhr. Nachdem das Überraschungsmoment abgeklungen war, hielten die Beamten den Sattelzug an und staunten beim Öffnen der Plane nicht schlecht: Auf dem Auflieger war ein Mercedes 7,5 Tonnen abgestellt, darauf ein gelber Ford Transit und darüber gestapelt ein Renault Megane. Das allein genügte dem Transporteur scheinbar nicht - im hinteren Bereich wurde eine DAF Zugmaschine positioniert, die zu weit nach hinten aus dem Hänger hinausragte und auch nach oben die zulässige Gesamthöhe deutlich überschritt. Dazu kam ein weißer Lupo, der auf den DAF geschoben worden war.

Bei näherer Betrachtung fiel den Beamten die mangelnde Ladungssicherung auf. Die Gurte waren viel zu schwach und die Halteösen (siehe Bildergalerie) waren von Rost zerfressen. Nach ersten Erkenntnissen war der Fahrer von Essen (NRW) in Richtung Bulgarien unterwegs und wollte dort die bereits von einem Georgier und einem Albaner erworbenen Fahrzeuge abliefern. Diesem Streben machten die Ordnungshüter kurzerhand ein Ende. Unter Blaulicht eskortierten die Beamten den Lkw samt Fracht auf einen Parkplatz und untersagte die Weiterfahrt.

Nach Angaben der Polizei wäre der Lkw wahrscheinlich nur bis zur nächsten Unterführung einer Kreisstraße gekommen, dann hätte es die herausragende Zugmaschine erwischt. Anerkennen mussten die Beamten aber den Einfallsreichtum des Fahrers. Um die Ladungshöhe so weit wie möglich zu reduzieren, wurden vor der Beladung des Hängers die Pneus von den Achsen gezogen, ansonsten wäre die Fahrt schon an der nächsten Brücken-Unterführung einer Landesstraße zu Ende gewesen.

Ungeschoren kamen sowohl der Lkw-Fahrer als auch der Halter des Sattelzuges nicht davon. Es wurde an Ort und Stelle eine Sicherheitsleistung in Höhe von 250 Euro fällig.

Übrigens: die Frachtpapiere waren in Ordnung! (112-magazin)

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 11 Oktober 2017 17:20

Maisdiebe im Orpethal unterwegs

DIEMELSTADT. Wird von Schäden an Maiskulturen gesprochen, denken die meisten Bürger an Wildschweine, Dachse oder Waschbären. Das auch Menschen gern den Griff zum Maiskolben suchen, ist eher unbekannt.

Am Dienstag ereignete sich ein Fall von versuchtem Maisdiebstahl zwischen der Gemarkung Orpethal und der Bundesstraße 7. An einem Feld hatte sich eine Großfamilie aus dem Ruhrgebiet ausgiebig der unkonventionellen Maisernte gewidmet. Ein Jogger kreuzte die Wege der Gelsenkirchener am Maisfeld und sprach einen der auf dem Feldweg stehenden Autofahrer an. Dieser rief daraufhin einige Worte in das Maisfeld, worauf mehrere Erntehelfer mit Tüten voller gelber Kolben aus der Kultur heraustraten und die gesammelten Werke in den Kofferraum eines Autos schütteten.

Der Belehrung des Läufers, das dieses Feld einem Landwirt gehört und nicht einfach geplündert werden darf, folgte die Großfamilie nur widerwillig, erst als mit der Polizei gedroht wurde, räumten sie den Wagen leer und setzten ihren Weg zur nahegelegenen Autobahn 44 fort.

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 14 September 2017 06:06

Orpethal: Parkbank, Baum und Verkehrszeichen umgefahren

DIEMELSTADT. Vermutlich durch einen Sattelzug entstand am 11. September im Diemelstädter Ortsteil Orpethal ein Sachschaden von 1000 Euro. Nach Angaben der Polizeibehörde Bad Arolsen wurde beim Rangieren eines Sattelzuges im Wiesengrund eine Parkbank, ein Baum und ein Verkehrszeichen demoliert. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den angerichteten Schaden und setzte seinen Weg auf der Orpetaler Straße in unbekannte Richtung fort.

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Aufklärung der Unfallflucht. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen.

Anzeige:



Publiziert in Polizei

ORPETHAL. Der erneute Schneefall hat am Dienstagabend zu einem Glätteunfall auf der K 91 bei Orpethal geführt: Eine junge Autofahrerin kam von der K 91 ab und rutschte frontal gegen einen Baum.

Bei dem Alleinunfall um 21.25 Uhr blieb die 19-Jährige aus Diemelstadt glücklicherweise unverletzt. Ihr Auto war jedoch nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Polizeiangaben zufolge war die Toyotafahrerin mit ihrem Yaris auf der Kreisstraße 91 unterwegs aus Richtung Westheim / B 7 kommend in Richtung Orpethal. Kurz hinter der Kreisgrenze verlor die junge Frau die Kontrolle über ihren Kleinwagen, der nach links von der Straße abkam und erst nach dem Aufprall gegen einen Baum zum Stehen kam.

Den Schaden am Yaris gab die Arolser Polizei am Mittwochmorgen mit 2000 Euro an. (pfa)  


Wenig später kam es zu einem weiteren Glätteunfall bei Herbsen:
Auto kippt aufs Dach: 26-Jährige bei Unfall verletzt (08.02.2017)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige