Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Opel Mokka

DIEMELSTADT. Ein Verkehrsunfall mit Todesfolge hat sich am Mittwochmorgen gegen 9.40 Uhr auf der Landesstraße 3081 beim "Wrexer Teich" in Höhe der Ausfahrt zur Bundesstraße 252 ereignet. 

Notarzt und Rettungskräfte, die Feuerwehren aus Wrexen und Rhoden sowie zwei Streifenwagenbesatzungen der Bad Arolser Polizei waren vor Ort. Zunächst ließen die Beamten die Unfallstelle in beide Richtung sperren - zeitgleich bemühten sich der Notarzt und die Rettungssanitäter, um den verletzten 75-Jährigen, der im Auto eingeschlossen war, medizinisch zu versorgen. Zu diesem Zeitpunkt konnte der Arzt aber nur den Tod des Mannes aus Wrexen feststellen.

Was war geschehen?

Um 9.42 Uhr ging bei der Leitstelle Waldeck-Frankenberg die Meldung über einen Verkehrsunfall in Rhoden, gegenüber der McDonald's Filiale ein. Laut dieser Meldung sollte ein Pkw eine Böschung hinabgefahren sein, die Person galt zu diesem Zeitpunkt als eingeklemmt. Umgehend rückten 15 Einsatzkräfte unter der Leitung des stellvertretenden Stadtbrandinspektors Florian Kistner zur Unfallstelle aus. Dort angekommen, koppelte der Einsatzleiter mit Notarzt und Polizeikräften. Zunächst wurde das Fahrzeug, ein schwarzer Opel Mokka, mit Stützen gegen Umkippen abgesichert, anschließend konnte der Brandschutz sichergestellt werden.

Wie die Polizei an der Unfallstelle mitteilte, befuhr der 75-Jährige mit seinem Mokka die Landesstraße 3081 von Wrexen in Richtung Rhoden. Etwa 80 Meter vor der Ampelanlage zur Bundesstraße 252 kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, rutschte eine Böschung hinunter und prallte gegen einen Baum. Dabei drehte sich der Mokka um 180 Grad und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Das Fahrzeug wurde dabei völlig demoliert.

Hund gerettet

Im weiteren Verlauf wurde ein im Fahrzeug eingeschlossener Hund gerettet und der Polizei übergeben. Hydraulisches Gerät musste eingesetzt werden, um das Dach des Mokka zu entfernen, danach konnte der Mann aus dem Fahrzeug geborgen und zur Straße gebracht werden. Die Landesstraße war bis 12.40 Uhr für den Verkehr gesperrt - ein Abschlepper transportierte das Fahrzeug ab. 

Im Zusammenhang mit dem Unfall sucht die Polizei eine Zeugin, die einen roten Opel Adam mit Höxteraner Kennzeichen (HX) gefahren haben soll. Diese möchte sich bitte bei der Bad Arolser Polizei unter der Telefonnummer 05691/97990 melden. (112-magazin.de)

Publiziert in Polizei
Dienstag, 29 September 2020 09:11

Mokka angefahren - Polizei ermittelt

FRANKENBERG. Einer Frau aus Schreufa wurde übel mitgespielt - sie hatte am Montag ihren Opel um 8 Uhr in Schreufa ordentlich geparkt - bei ihrer Rückkehr zum Auto stellte sie erhebliche Beschädigungen im Frontbereich und am linken Kotflügel fest. 

Ereignet hat sich die Unfallflucht am 28. September in der Zeit zwischen 8 Uhr und 13.30 Uhr in der Viermündener Straße, in Höhe der Hausnummer 27 wie die Polizei mitteilt. Dort befindet sich der örtliche Kindergarten. Die Polizei geht davon aus, dass Zeugen die Unfallflucht beobachtet haben. Auf 800 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden am Opel.

Dem Verursacher empfiehlt die Polizei, sich umgehend unter der Rufnummer 06451/72030 zu melden um Weiterungen zu vermeiden.  (112-magazin.de)

Link: Teilen Sie diesen Artikel bei Facebook.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

HATZFELD/HOLZHAUSEN. Seinen Opel nicht unter Kontrolle gebracht hat ein Fahranfänger aus Bad Berleburg, als er am Sonntagmorgen die Landesstraße 3090 zwischen Hatzfeld und Holzhausen befuhr. 

Der Bad Berleburger, der allein in Fahrzeug saß, kam nach Polizeiangaben aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und versuchte durch Gegenlenken seinen Mokka auf der Straße zu halten. Durch die Lenkbewegung und ein missglücktes Bremsmanöver driftete der Wagen über die Gegenfahrbahn, rammte eine Wasserdurchlass und wurde durch die Luft katapultiert, ehe der Wagen auf dem Dach zum Liegen kam. 

Der abgesetzte Notruf erreichte die Polizeistation Frankenberg um 5.55 Uhr, sodass die Beamten mit Blaulicht und Martinshorn zur Einsatzstelle ausrückten. Eine RTW-Besatzung versorgte den leichtverletzten 18-Jährigen, der über Schürfwunden und Prellungen klagte.

Mittels Abschleppwagen musste der Opel abtransportiert werden. Auf etwa 15.000 Euro wird der wirtschaftliche Totalschaden am Opel beziffert - der Wasserdurchlass muss für 500 Euro neu gesetzt werden. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Freitag, 05 Juli 2019 08:40

Auf Postbank-Parkplatz: Opel Mokka angefahren

FRANKENBERG. Etwa 1500 Euro muss eine 66 Jahre alte Frau aus Battenberg berappen, wenn der Unfallverursacher, der ihren blauen Opel angefahren hat, nicht gefunden wird - die Polizei Frankenberg hat die Unfallflucht vom 1. Juli protokolliert und sucht Zeugen der Tat.

Ereignet hat sich die Unfallflucht am Montag in der Uferstraße. Die 66-Jährige parkte ihren blauen Mokka um 17 Uhr auf dem Gelände der Postbank, um Erledigungen zu tätigen. Etwa eine Stunde später kehrte sie zu ihrem Fahrzeug zurück und bemerkte Beschädigungen am linken Kotflügel und der linken Frontstoßstange ihres Pkws. Wahrscheinlich wurde ihr Pkw beim Rangieren auf dem Parkplatz angefahren.

Eine Nachricht hatte der Verursacher nicht am Fahrzeug hinterlassen und sich durch Flucht seiner Verantwortung entzogen. Nun sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können. Die Kontaktnummer lautet: 06451/72030.

 


Publiziert in Polizei
Samstag, 29 Juni 2019 15:58

Von Sonne geblendet: Opel rammt Dacia

BAD WILDUNGEN/WENZIGERODE. Vermutlich führte die tief stehende Sonne am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen Wenzigerode und Bad Wildungen.

Auf Nachfrage bei der Polizeistation Bad Wildungen hieß es, dass eine 57-jährige Frau aus Gilserberg mit ihrem Opel Mokka, die Kreisstraße 37 von Wenzigerode in Richtung Bad Wildungen gefahren sei.  Aus entgegengesetzter Richtung näherte sich zu diesem Zeitpunkt ein junger Mann (21) aus Bad Wildungen in seinem Dacia Sandero.

Die Dame verlangsamte die Geschwindigkeit und bog nach links in einen Feldweg ab ohne auf den vorfahrtsberechtigten Gegenverkehr zu achten, da sie von der Sonne geblendet wurde - es kam zum Zusammenstoß beider Pkws, die mit Totalschaden abgeschleppt werden mussten. Auf insgesamt 15.000 Euro wurde der Sachschaden an beiden Autos geschätzt.

Der 21-Jährige wurde leichtverletzt mit einem RTW in eine Bad Wildunger Klinik gebracht.  (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Montag, 25 Juni 2018 14:58

Mokka in Hainstraße zerkratzt

FRANKENBERG. Was in Bad Wildungen im großen Stil funktioniert, scheint nun auch in Frankenberg Anhänger zu finden: Autos werden ohne ersichtlichen Grund zerkratzt - die Täter machen sich anschließend aus dem Staub.

Am Sonntagmorgen um 4.45 Uhr, wurde in Frankenberg ein solcher Fall aktenkundig. In Laufe der Nacht hatte es ein bislang Unbekannter in der Hainstraße auf einen silbergrauer Opel Mokka abgesehen und die linke Fahrzeugseite mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Der Sachschaden beträgt 100 Euro. Damit die Frankenbergerin nicht auf ihrem Schaden sitzen bleibt, sucht die Polizei nach Zeugen.

Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, nimmt an die Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen. (ots/r)

Link: Mutwillige Zerstörung von Pkws weitet sich aus - 1000 Euro Belohnung (21.06.2018)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Einen braunen Opel hat am heutigen Dienstagmorgen ein bislang unbekannter ramponiert - rund 500 Euro muss der Hallenberger nun für die Reparatur seines Mokka berappen.

Der 55-jährige Fahrer eines braunen Opel Mokka stellte seinen Wagen auf einem öffentlichen Parkplatz  links neben einem weißen Pkw in der Röddenauer Straße ab. Nach einem Besuch bei einem Bäcker kehrte der Hallenberger zu seinem Opel zurück und musste feststellen, dass sein rechter Nachbar bereits aus der Parklücke gefahren war. Allerdings hatte der bislang unbekannte Fahrzeugführer mit der Fahrertür eine riesige Delle in die Beifahrertür des Mokka geschlagen.

Eine hinzugerufene Polizeistreife nahm die Sachbeschädigung auf, sicherte Spuren und sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den weißen Wagen oder den Fahrer geben können. Ereignet hatte sich die Sachbeschädigung in der Zeit von 9.30 bis 10 Uhr. Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 06451/72030 bei den ermittelnden Beamten.  (112-magazin)

Anzeige:




Publiziert in Polizei
Schlagwörter

KORBACH. Am Montagnachmittag entwendete ein unbekannter Täter ein Laptop und ein Handy aus einem vermutlich unverschlossenen Pkw in Korbach.

Der weiße Opel Mokka stand von etwa 17.15 bis 17.35 Uhr, auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Briloner Landstraße, danach bis etwa 17.50 Uhr auf dem Parkplatz eines Geschäftes für Tiernahrung in derselben Straße. Der unbekannte Dieb nutzte die Gelegenheit, öffnete den vermutlich nicht verschlossenen Pkw und stahl im Zeitraum von 17.15 bis 17.50 Uhr ein Laptop sowie ein Handy aus dem Innenraum.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen.


In der vergangenen Woche wurde im Willinger Ortsteil Usseln ein Smartphone aus einem unverschlossenen Wagen entwendet. Auch hier sucht die Polizei nach Zeugen.

Link: Auto nicht abgeschlossen - Handy weg  (19.01.2018)

Anzeige:



Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige