Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Opel Meriva

WALDECK. Nicht eindeutig geklärt werden konnte die Schuldfrage eines Verkehrsunfalls am Samstag im Bereich der Bundesstraße 251 zwischen Freienhagen und Meineringhausen - beide Verkehrsteilnehmer haben sich nicht korrekt verhalten und müssen mit einer Geldbuße rechnen. 

Ereignet hat sich der Unfall am 12. September gegen 17 Uhr, nachdem eine Korbacherin (51) mit ihrem Opel die B251 von Mengeringhausen in Richtung Freienhagen befuhr. Am Abzweig nach Höringhausen setzte sie den Blinker links, bog ab und merkte dann, dass sie falsch abgefahren war. Um die Fahrtrichtung zu korrigieren, hielt die 51-Jährige hinter der Verkehrsinsel an, um verbotswidrig zu wenden.  

Zum selben Zeitpunkt befuhr aus Richtung Freienhagen ein 33-jähriger Mann aus Waldeck in seinem Audi A4 die Bundesstraße, um nach rechts in Richtung Höringhausen abzubiegen. Er übersah das Wendemanöver der Frau und krachte ins Heck des Meriva. Die Unfallaufnahme wurde durch Beamte der Korbacher Polizei geführt. 

Auf 7000 Euro beläuft sich der Gesamtsachschaden, wobei allein 5000 Euro dem Avant zugeschrieben werden. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand.  (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort zwischen B251 und Hof Heide am 12. September 2020. 

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

FISCHBACH/BERGFREIHEIT. Hoher Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße zwischen Fischbach und Bergfreiheit am späten Freitagabend - verletzt wurde niemand.

Nach Angaben der Bad Wildunger Polizei befuhr eine 80 Jahre alte Frau gegen 23.10 Uhr mit ihrem Opel Meriva die L 3296  aus Richtung Fischbach in Fahrtrichtung Bergfreiheit. Weil die Seniorin sehr langsam unterwegs war, setzte die nachfolgende BMW-Fahrerin (61) Ausgangs einer leichten Rechtskurve zum Überholen an - in diesem Moment bog die Seniorin in die Einfahrt zu ihrem Wohnhaus nach links ab. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Pkws.

An dem Opel der 80-jährigen Frau entstand ein geschätzter Sachschaden von 3.000 Euro. Dieselbe Schadenssumme muss  für die Reparatur des BMWs aufgebracht werden. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Landesstraße 3296 am 10. August 2018

Anzeige:



Publiziert in Polizei

SCHREUFA. Zu einem Unfall mit drei verletzten Personen kam es am Mittwoch im Frankenberger Stadtteil Schreufa.

Nach Polizeiangaben befuhr ein 59-jähriger Frankenberger mit seinem Opel Meriva die Landesstraße 3076 von Schreufa in Richtung Frankenberg. Im Auto des Fahrers befanden sich seine Ehefrau und eine weitere Person. Aus bislang nicht bekannter Ursache kam der Frankenberger mit seinem silbergrauen Pkw hinter dem Ortsschild nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit der Front gegen einen Straßenbaum. 

Nachfolgende Verkehrsteilnehmer verständigten über die Notrufnummer 112  die Leitstelle Waldeck-Frankenberg. Mit drei RTWs und dem Korbacher Notarzt rückten die Retter um 13.48 Uhr aus. Auch die Freiwilligen Feuerwehren Frankenberg und Schreufa wurde alarmiert, die unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Martin Trost  mir vier Einsatzwagen vor Ort in der Sachsenberger Straße eintrafen. Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr ab, fixierten das  Fahrzeug und ermöglichten die schonende Rettung eines Insassen. Der Patient wurde mittels Spineboard aus dem Opel auf die Trage des Rettungsdienstes verbracht. Zur Sicherung des Baumes verblieb die Feuerwehr Schreufa an der Einsatzstelle.

An dem Opel entstand Totalschaden. Für die drei Unfallinsassen endete die Fahrt im Frankenberger Krankenhaus, nachdem der Notarzt die Erstversorgung an den Patienten vorgenommen hatte. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Sachsenberger Straße in Schreufa

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Dienstag, 12 Dezember 2017 19:16

Korbacher prallt mit Opel frontal gegen Baum

LENGEFELD. Seinen Verletzungen erlag am Dienstagnachmittag ein 80-jähriger Opelfahrer auf der Kreisstraße 57 in Höhe der Marbeck.

Für einen 80 Jahre alten Korbacher kam jede Hilfe zu spät. Der Senior war gegen 16.15 Uhr, mit seinem Opel auf der Kreisstraße  57 von Lengefeld in Fahrtrichtung Nordenbeck unterwegs gewesen, als er aus bislang unbekannter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn geriet und ungebremst gegen einen Baum geprallt war.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Meriva nach links eine Böschung hinabgeschleudert und war auf einem Acker zum Stehen gekommen. Ein aus Richtung Nordenbeck kommender Sprinterfahrer erreichte gegen 16.25 Uhr die Unfallstelle und meldete  über den Notruf das Unfallgeschehen. Fachkundig zog der Ersthelfer den 80-Jährigen aus dem total zerstörten Wrack und führte bis zum Eintreffen des Notarztes und einer RTW-Besatzung Reanimationsmaßnahmen durch.

Scheinbar waren sämtliche Versuche, den Senior zu beleben erfolglos geblieben. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Polizeibeamte der Polizeidirektion Korbach nahmen den Unfall auf, säuberten die Straße und regelten den Verkehr. Das Abschleppunternehmen Heidel wurde mit der Bergung des Wagens beauftragt.

Polizeibeamte überbrachten noch am Abend den Angehörigen des Unfallopfers die traurige Nachricht.

Link: Unfallstandort Kreisstraße 57

Publiziert in Polizei

KASSEL-NIEDERZWEHREN. Es geschah am helllichten Tag: Im Kasseler Stadtteil Niederzwehren hat ein bislang unbekannter Täter am Donnerstagnachmitag oder frühen Abend zwei geparkte Autos zerkratzt. Tatzeit: zwischen 15.30 und 20.30 Uhr. Beide Fahrzeuge standen in der Silberbornstraße am Straßenrand in Fahrtrichtung Frankfurter Straße, teilte die Polizei in Kassel mit. Schaden: mindestens 2000 Euro. Die Beamten suchen nun Zeugen.

Die Polizisten gehen davon aus, dass der Täter die beiden Autos im Vorbeigehen zerkratzt hat - dafür sprechen laut Polizei die Höhe der Beschädigungen und die Uhrzeit der Tat. Mit welchem Gegenstand die Kratzer gemacht wurden, ist noch nicht geklärt. Beide Wagen parkten zwischen den Straßen An der Kurhessenhalle und Töpfenhofweg. Bei dem vor der Hausnummer 15 abgestellten grünen 3er BMW war der Kratzer im Lack etwa zwei Meter lang, bei dem vor der Hausnummer 9 geparkten blauen Opel Meriva war die gesamte Beifahrerseite von hinten nach vorne betroffen.

Im Tatzeitraum war es noch hell und für den Täter somit risikoreich, entdeckt zu werden. Das lässt die Ermittler der Kasseler Polizei nun hoffen, dass Zeugen möglicherweise etwas gesehen haben. Die Polizei bittet daher Personen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 zu melden.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

BRILON. Das gibt es auch nicht alle Tage: In Brilon ermittelt die Polizei gegen die Fahrer eines Einkaufswagens - einen Mann und eine Frau. Der Einkaufswagen des Paars hatte sich auf einem Parkplatz selbständig gemacht und war gegen zwei Autos geprallt. An einem blauen Opel Meriva entstand dabei ein Sachschaden, darum kümmerten sich der Mann und die Frau aber nicht.

Laut Polizei ereignete sich der Vorfall bereits am Mittwoch, 29. Oktober. Der blaue Opel Meriva stand an diesem Tag gegen 10.35 Uhr auf dem Parkplatz einer Gärtnerei an der Straße Voßloh in Brilon: Ein Mann und eine Frau kamen aus der Gärtnerei, als sich deren Einkaufswagen plötzlich selbständig machte. Der Einkaufswagen rollte auf dem Parkplatz bergab und prallte gegen den Opel und einen weiteren Pkw.

Das Paar holte den Einkaufswagen anschließend zurück, lud die Einkäufe in das eigene Auto, brachte den Einkaufswagen zur Sammelstelle zurück und fuhr schließlich vom Parkplatz weg. Allerdings hatten der Mann und die Frau sich vorher nicht um den Schaden gekümmert, der an einem der beiden Autos entstanden war. Der zweite Wagen war nicht beschädigt worden.

Die Polizei ermittelt jetzt gegen beide Personen. Der Mann und die Frau können grob beschrieben werden, sie sind zwischen 50 und 60 Jahre alt. Die Frau hat braun-blonde Haare, trug eine weiße Jacke, eine dunkle Hose und ein buntes Tuch um den Hals. Der Mann hat kurze, braune Haare und war mit einer blauen Jeans und einem braunen Mantel bekleidet. Dieser Mantel hat einen dunkelbraunen Kragen.

Zeugen, die Angaben zu dem Hergang, dem Mann oder der Frau machen können, sollen sich mit der Polizei in Brilon in Verbindung setzen, Telefon 02961/90200.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige