Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Olsberg

Donnerstag, 27 Oktober 2011 11:36

23-Jähriger bei Unfall getötet

OLSBERG. Beim Zusammenstoß eines Autos und eines Kleinlasters ist am Donnerstagmorgen der 23 Jahre alte Autofahrer ums Leben gekommen. Der junge Mann aus Brilon wurde in seinem Wagen eingeklemmt. Die drei Insassen des Lasters im alter zwischen 36 und 46 Jahren erlitten Verletzungen und kamen ins Krankenhaus. Laut Polizeisprecher Stefan Trelle passierte der schwere Unfall am Donnerstagmorgen auf der Landstraße 743 zwischen den Olsberger Ortsteilen Elleringhausen und Gierskopp.

Der 23-jährige Autofahrer aus Brilon war von Elleringhausen kommend in Richtung Olsberg unterwegs und verlor nach Zeugenaussagen in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Wagen. Er geriet zunächst nach rechts auf den Grünstreifen und schleuderte über die Fahrbahn auf die Gegenfahrspur. Dort prallte er schließlich mit der Beifahrerseite gegen einen langsam fahrenden Kleinlaster des Landesbetriebs StraßenNRW. Nach dem Zusammenstoß kam das Auto nach links von der Fahrbahn ab und neben der Straße auf dem Fahrzeugdach zum Stillstand.

Der 23-Jährige wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. In dem Kleinlaster wurden drei Bedienstete im Alter von 36, 42 und 46 Jahren verletzt. Sie kamen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Die L 743 blieb nach dem Unfall längere Zeit voll gesperrt. Die Unfallaufnahme der Polizei dauerte auch am späten Vormittag noch an. Ein Sachverständiger soll den Unfall rekonstruieren. Der Schaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Nach Angaben der Feuerwehr waren insgesamt rund 30 Einsatzkräfte vom Rettungsdienst sowie der Feuerwehren Olsberg und Elleringhausen am Unfallort tätig.


Link:
Feuerwehr Olsberg

Publiziert in KS Retter
Sonntag, 18 September 2011 21:54

80 Kilometer lange Ölspur durchs Sauerland

BRILON/OLSBERG/WINTERBERG. Eine rund 80 Kilometer lange Ölspur vom Flughafen Paderborn über Brilon, Olsberg und Winterberg bis nach Altastenberg hat ein Reisebus am Sonntagnachmittag hinterlassen - und damit einen Großeinsatz der Feuerwehren ausgelöst.

Ein technischer Defekt am Motor war die Ursache für das Austreten von Motoröl, wie der Olsberger Feuerwehrsprecher Edgar Schmidt am Sonntagabend berichtete. Der ausgetretene Schmierstoff sorgte für einen Großeinsatz vieler Feuerwehren entlang der Wegstrecke des Busses.

Im Gegensatz zum Kreis Soest, wo die Ölspur noch nicht so groß war, dass die Feuerwehr eingreifen musste, war im Sauerland der Einsatz zahlreicher Feuerwehrleute notwendig. Nahezu alle Einheiten der Feuerwehren auf der Route von Brilon über Olsberg, Niedersfeld, Winterberg bis Altastenberg waren ab etwa 13.30 Uhr im Einsatz und streuten mit Dutzenden Säcken Bindemittel die rutschige Dieselspur ab.

Auf der B 7 und der B 480 kam es während der Arbeit der Brandschützer an vielen Stellen zu Verkehrsbehinderungen. Der Verursacher - ein Reisebus, der Fluggäste vom Flughafen Paderborn abgeholt hatte - konnte ermittelt werden. "Auf den Veranstalter wird wohl eine satte Rechnung zukommen", sagte der Sprecher am Abend.

Publiziert in Feuerwehr
Seite 22 von 22

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige