Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Olsberg

OLSBERG/ASSINGHAUSEN. Am Montagnachmittag kam es gegen 16.45 Uhr auf dem Ruhrtalradweg zwischen Olsberg und Assinghausen zu einem Übergriff auf eine 14-jährige Joggerin. In der Nähe Tatörtlichkeit befinden sich ein unbeschrankter Bahnübergang der zu einer Fußgängerbrücke über die Ruhr führt und das Zentrum Holz - auch ein Hubschrauber wurde eingesetzt.

Die 14-Jährige aus Olsberg wurde von einem Mann von hinten angegangen. Der Unbekannte griff der Joggerin an die Brust und in die Hose. Nach einer kurzen Gegenwehr konnte die 14-Jährige flüchten. Sie beschreibt den Mann als circa 17 Jahre alt. Etwa 1,70 Meter groß, südländisches Aussehen, kurze schwarze lockige Haare, blaue Softshelljacke, dunkle Jeans und dunkelblaue Sneaker. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, unter anderem mit einem Polizeihubschrauber, blieben erfolglos. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise nimmt die Polizeiwache in Brilon unter der Telefonnummer 02961/90200 entgegen. (ots/r)

Anzeige:



Publiziert in HSK Polizei

ELLERINGHAUSEN. Am späten Mittwoch Nachmittag kam es in einem Wohnhaus in dem Olsberger Ortsteil Elleringhausen zu einer Explosion. Dabei wurde ein Teil der Hauswand weggesprengt und ein Bewohner schwer verletzt.

Das Gebäude gilt zum jetzigen Zeitpunkt als einsturzgefährdet. Im Einsatz waren die Wehren aus Elleringhausen, Bruchhausen, die Löschgruppe Bigge – Olsberg, zwei RTW sowie ein NEF des Hochsauerlandkreises und der Rettungshubschrauber Christoph Europa 8 aus Lünen. In welchem Teil des Objektes oder wieso es zu der Explosion gekommen war, ist nach Angaben der Polizei zum Einsatzzeitpunkt noch unklar. Im späteren Einsatzverlauf wird es nach Angaben des Pressesprechers notwendig sein, dass THW zur Sicherung des Objektes hinzu zu ziehen.

Der Bewohner, der sich zum Zeitpunkt der Explosion gegen 16.20 Uhr, in dem Objekt befand, wurde vor Ort notärztlich versorgt und anschließend von der Crew des Christoph 8 in das Klinikzentrum Dortmund – Nord geflogen. Die Kriminalpolizei hat bereits vor Ort die Ermittlungen zur genauen Ursache der Explosion aufgenommen.  (uw/112-magazin)

Publiziert in Polizei
Dienstag, 13 Februar 2018 20:03

Unfall bei Olsberg: Zwei Männer tödlich verletzt

OLSBERG. Ein 17-jähriger Jugendlicher ist bei einem schweren Verkehrsunfall am Montagvormittag zwischen Winterberg und Olsberg gestorben. Der 18-jährige Fahrer erlag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Nach ersten Erkenntnissen waren die beiden jungen Männer aus Castrop-Rauxel gegen 10.40 Uhr bei winterlichem Wetter mit dem Auto in Richtung Olsberg unterwegs. Im Bereich der "Steinhelle" geriet das Auto ins Schleudern und stieß mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen.

Der 17-jährige Beifahrer erlag noch vor Ort seinen Verletzungen, der Fahrer musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Von dort aus wurde er mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen, wo die Ärzte jedoch nichts mehr für den jungen Mann tun konnten.

Der 62-jährige Lkw-Fahrer aus dem Kreis Schaumburg wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Ein PSU-Team kümmerte sich vor Ort um die Bekannten der verunglückten Männer. Diese waren mit einem anderen Auto vorweg gefahren. Als die Freunde nicht nachkamen, waren sie zum Unfallort zurückgekehrt.

Durch die Staatsanwaltschaft Arnsberg wurde ein Unfallgutachten in Auftrag gegeben. Bis 18 Uhr war die Bundesstraße im Bereich der Unfallstelle in beide Richtungen gesperrt. Hierdurch kam es in Olsberg und Winterberg zu starken Verkehrsstauungen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Mittwoch, 17 Januar 2018 10:48

Baby im Auto - Unfall, Krankenhaus

OLSBERG.  Ein Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 15 forderte am Dienstagnachmittag vier Verletzte. Leichtverletzt wurde dabei ein einjähriges Baby aufgrund seiner Sicherung. Ein 32-jähriger Briloner fuhr um 16.40 Uhr mit einer Beifahrerin und dem Kleinkind von Olsberg nach Altenbüren. Auf der winterglatten Fahrbahn geriet das Auto ins Schleudern und krachte gegen das entgegenkommende Auto eines 51-jährigen Briloners.

Der 32-jährige Mann sowie seine 28-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt. Das auf der Rückbank gesicherte Kind sowie der Fahrer des anderen Autos wurden dabei leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Kreisstraße war während der Unfallaufnahme und anschließenden Räumung bis um 18.20 Uhr gesperrt.


Publiziert in HSK Polizei

OLSBERG. Am Samstagabend wurde der Polizei  ein Hundediebstahl in Olsberg gemeldet. Der altdeutsche Hütehund war vor einem Discounter am "Ruhrfer" von seiner Halterin festgebunden worden um Einkäufe zu erledigen. Als die Besitzerin zurückkehrte, war der Hund samt Leine verschwunden. Noch während der Suche nach dem Vierbeiner erhielt die eingesetzte Polizeistreife den Hinweis, dass ein Zuwanderer mit einem völlig verängstigten Hund eine Spielhalle an der Hauptstraße betreten hatte.

Bei der anschließenden Überprüfung zeigte sich der 29-jährige Mann vor Ort uneinsichtig. Er gab an, den Hund gefunden zu haben um nun mit dem Tier spazieren zu gehen. Dass es sich bei einer Spielothek nicht um einen artgerechten Hundeplatz handelt, schien den Mann nicht weiter zu interessieren. Er beleidigte die Beamten und kam auch den polizeilichen Aufforderungen nicht nach den Hund zu übergeben. Der Mann wurde schließlich zu Boden gebracht und gefesselt. Anschließend wurde er ins Briloner Polizeigewahrsam gebracht. Dieses konnte er nach erfolgter Ausnüchterung wieder verlassen. Die Wiedersehensfreude zwischen Hund und Frauchen war bei der Übergabe durch die Polizei groß.

Anzeige:


Publiziert in HSK Polizei
Montag, 20 November 2017 08:09

Kennzeichen von Streifenwagen gerissen

OLSBERG. Da war jemand auf die Beamten in Olsberg nicht gut zu sprechen:  Am frühen Sonntagmorgen, in der Zeit von 2 Uhr bis 2.35 Uhr, war von Polizeibeamten ein Streifenwagen aufgrund einer Routineüberprüfung auf dem Parkplatz vor der Touristik GmbH in der Ruhrstraße, nordwestlich der Kur- und Konzerthalle abgestellt worden.

In Abwesenheit der Ordnungshüter manipulierten bislang unbekannte Täter am Heck des BMW herum. Dabei wurde das hintere Kennzeichen mit der Prägung NRW-6-3085 inklusive der Kunststoffhalterung abgerissen und entwendet.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang negativ. Hinweise nimmt die Polizei in Olsberg unter der Telefonnummer 02962/982280 entgegen.

Anzeige:


Publiziert in HSK Polizei

OLSBERG. Nachdem am 03. Oktober 2017 eine Spaziergängerin von einem Mann angegriffen wurde, sucht die Polizei jetzt mit Hilfe eines Phantombilds nach dem Täter.

Gegen 17 Uhr am Dienstagnachmittag wurde die Frau in einem Waldgebiet am Olsberg von einem bislang unbekannten Mann angegriffen. Die Frau konnte sich wehren und den Täter vertreiben. Die 79-Jährige wanderte über den sogenannten Friedrich-Wilhelm-Grimme-Weg (X27). Der bislang unbekannte männliche Täter näherte sich der 79-jährigen Olsbergerin von hinten, warf sie zu Boden und zerrte an ihrer Hose. Die Frau schrie laut um Hilfe und konnte den Täter mit ihrem Regenschirm abwehren. Daraufhin ließ der Mann von ihr ab und lief in Richtung Olsberg weg.

Erst nachdem die unverletzte Seniorin wieder zu Hause angekommen war, konnte sie die Polizei informieren. Eine eingeleitete Fahndung nach dem Mann verlief ohne Erfolg. Der Täter wird folgendermaßen beschreiben: weiße Hautfarbe, etwa 20 Jahre alt, sportliche schmale Figur, dunkele kurze Haare, sehr gepflegtes Erscheinungsbild, bekleidet mit einem weinroten T-Shirt mit einem weißen Schriftzug im Brustbereich, trug eine dunkle Hose, während des gesamten Tatablaufs sprach der Mann nicht ein Wort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Wer kann Angaben zu der Person machen? Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiwache Meschede unter der Rufnummer 0291/90200. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in HSK Polizei

OLSBERG. Bei einem Ausweichmanöver ist ein Fahranfänger von der Straße abgekommen und eine Böschung hinuntergefahren. Der 18-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Wie die Polizei im Hochsauerlandkreis mitteilt, kam es am späten Samstagnachmittag gegen 17.30 Uhr zu dem Unfall. Der 18-jährige Autofahrer aus Olsberg befuhr die K 15 in Richtung Olsberg. Nach eigenen Angaben musste er auf der geraden, leicht abschüssigen Straße einem von links kommenden Tier ausweichen. Dadurch kam er nach rechts von der Fahrbahn ab.

Der Wagen fuhr die Böschung hinab, überschlug sich und blieb nach einigen Metern liegen. Der 18-Jährige wurde leicht verletzt. Die Höhe des Gesamtschadens beträgt nach ersten Schätzungen 8500 Euro. Zu einem Zusammenstoß mit dem Tier war es nicht gekommen. (ots/pfa) 


Ein ähnlicher Unfall ereignete sich kürzlich im Kreis Marburg-Biedenkopf:
Tier ausgewichen: Fahrer verletzt, Totalschaden am Auto (08.09.2017)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

OLSBERG. Mit Alkohol im Blut ist eine 27-Jährige am Montagabend einem stehenden Auto aufgefahren: Die Olsbergerin musste daraufhin eine Blutprobe und ihren Führerschein abgeben.

Der Unfall passierte am Montag gegen 18.15 Uhr in der Hauptstraße von Olsberg, wo eine 52-jährige Autofahrerin aus den Niederlanden verkehrsbedingt anhalten musste. Ihr krachte die 27-Jährige ins Heck, verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand.

Bei der Unfallaufnahme rochen die Beamten eine Alkoholfahne bei der Verursacherin. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen positiven Wert an. Daraufhin musste sich die Olsbergerin in der Polizeiwache Brilon einer Blutprobe unterziehen. Der Führerschein wurde sichergestellt, ein Strafverfahren eingeleitet. Angaben über die Schadenshöhe machte Polizeisprecher Holger Glaremin am Dienstag nicht. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

HOCHSAUERLANDKREIS. 118 Motorradfahrer mit überhöhter Geschwindigkeit hat die Polizei am Sonntag bei Kontrollen im Hochsauerlandkreis erwischt. Bei der Aktion ging es auch um den technischen Zustand der angehaltenen Maschinen.

Der erneute Schwerpunkteinsatz "Krad" im Sauerland verteilte sich auf die Stadtgebiete von Arnsberg, Sundern, Meschede, Bestwig und Olsberg. Im Rahmen dieser Kontrollen stellte die Polizei zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße und auch technische Mängel an Motorrädern fest. Hierbei fielen insbesondere zwei Motorradfahrer mit ganz erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitungen auf. So wurde ein 56-jähriger Motorradfahrer mit 146 km/h bei erlaubten 70 km/h auf der sogenannten Bauernautobahn, der L 686, gemessen. Diesem Fahrer droht nun ein dreimonatiges Fahrverbot und ein erhebliches Bußgeld von mindestens 600 Euro.

Ein Biker ohne Führerschein erwischt
In Olsberg-Elleringhausen wurde ein 54-jähriger Motorradfahrer innerhalb geschlossener Ortschaft mit 93 km/h gemessen. Er muss mit einem Fahrverbot von zwei Monaten, zwei Punkten in Flensburg und einem Bußgeld von 280 Euro rechnen. Ein anderer Zweiradfahrer war ohne die erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs. Ihn erwartet eine deshalb eine Strafanzeige.

Insgesamt wurden 132 Verstöße festgestellt. Davon waren 118 Geschwindigkeitsüberschreitungen.

"Auch in Zukunft wird die Polizei im Hochsauerlandkreis Schwerpunktkontrollen durchführen, damit weniger Unfälle auf den Straßen verursacht werden", sagte am Montag Polizeisprecher Sebastian Held. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei
Seite 2 von 22

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige