Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Nordenbeck

KORBACH. Mit ihrem weißen Mercedes ist am Donnerstagabend eine Frau aus Korbach gegen einen Straßenbaum gefahren - sowohl die Fahrerin (41) als auch die Mitfahrerin (7) kamen mit leichten Verletzungen davon.

Nach Angaben der mit dem Fall betrauten Beamten befuhr die zum Unfallzeitpunkt 41-Jährige am 9. September gegen 18.55 Uhr die Landesstraße von Korbach in Richtung Nordenbeck. Zunächst geriet der Benz nach rechts auf die Bankette, beim Gegenlenken übersteuerte die Fahrerin den Pkw, dieser kam ins Schleudern und prallte frontal gegen einen Straßenbaum.

Glücklicherweise konnten sich Mutter und Tochter aus dem Wrack befreien. Ersthelfer bemühten sich bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes um die beiden Leichtverletzten. Mittels Abschleppdienst musste der Mercedes abtransportiert werden. Auf rund 8000 Euro wird der wirtschaftliche Totalschaden an der A-Klasse geschätzt. Für die Dauer der Bergungsmaßnahme kam es auf der Landesstraße 3076 zu leichten Verkehrsbehinderungen. Wie die Polizei weiter mitteilt, waren beide Personen angeschnallt, sonst hätte das Verletzungsmuster wahrscheinlich anders ausgesehen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Sonntag, 05 September 2021 17:23

Alarmübung: Wehren beweisen gute Zusammenarbeit

NORDENBECK. Eine Alarmübung forderte die Einsatzkräfte aus Nordenbeck, Ober-Ense, Nieder-Ense und Goldhausen am Freitagabend.

Um kurz vor halb sieben ertönten die Sirenen und Meldeempfänger. Ein angenommener Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen war als Aufgabe zu lösen. Das gesamte Objekt war stark verraucht, es herrschten somit sehr realistische Bedingungen. Eine Person wurde über die Steckleiter aus dem ersten Obergeschoss gerettet, zwei weitere vermisste Personen waren unter schwerem Atemschutz im Gebäude zu suchen. Zeitgleich galt es, die Wasserversorgung aus einem Bachlauf sicherzustellen und die Brandbekämpfung zielgerecht einzuleiten. 

Die Stadtbrandinspektoren Carsten Vahland und Arno Zenke waren als Beobachter sehr zufrieden. Ein besonderes Augenmerk lag auf der Zusammenarbeit. Diese habe hervorragend funktioniert. Die Trupps im Innenangriff wurden teilweise gemischt eingesetzt, die Kommunikation funktionierte reibungslos. Alle gestellten Aufgaben haben die rund 35 eingesetzten Kräfte als Team Hand in Hand erledigt.

-Anzeige-

Publiziert in Feuerwehr
Mittwoch, 25 August 2021 08:13

Landwirt beschädigt Verteilerkasten der Telekom

KORBACH. Vermutlich haben einige Haushalte im Raum Nordenbeck keine Internetverbindung und keinen Zugriff auf das Festnetz - ein Grund dafür ist eine defekter Verteilerkasten der Telekom.

Gegen 21 Uhr am Dienstagabend war ein 41-jähriger Landwirt von Nordenbeck kommend auf der Landesstraße 3076 mit seinem landwirtchaftlichen Gerät in Richtung Korbach unterwegs. Am Abzweig zur Kreisstraße nach Lengefeld bog der 41-Jährige nach rechts in einen Feldweg ab. Dort musste er rangieren und beschädigte einen Verteilerkasten der Deutschen Telekom. Nach Angaben der Polizei entstand ein Sachschaden von 1000 Euro.

Mitarbeiter der Telekom arbeiten mit Hochdruck an der Schadensbehebung.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

GOLDHAUSEN/NORDENBECK. Eine Verkehrsunfallflucht ereignete sich am Freitag auf der Kreisstraße 56 - die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 17.10 Uhr befuhr ein 23-Jähriger mit seinem silbergrauen Audi A4 Avant die Kreisstraße von Nordenbeck in Richtung Goldhausen. Ein entgegenkommender Fahrzeugführer überquerte plötzlich mit seinem Fahrzeug die Fahrbahnmitte und die Außenspiegel kollidierten.

Der 23-Jährige aus einem Korbacher Ortsteil hielt an, während der Unfallverursacher seine Fahrt in Richtung Nordenbeck fortsetzte - ohne sich um seine Pflichten als Beteiligter zu kümmern. Auch nach kurzer Wartezeit kehrte der Flüchtige nicht zurück und der Geschädigte fuhr weiter. Am Audi entstand Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro.

Die Korbacher Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Bislang liegen keine Informationen zum flüchtigen Fahrzeug oder dessen Fahrer vor. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

GOLDHAUSEN/NORDENBECK. Ein schwerer Alleinunfall hat sich am Dienstagabend auf der Kreisstraße 56 zwischen Goldhausen und Nordenbeck ereignet.

Ein 24-Jähriger aus Hessisch Lichtenau befuhr gegen 19.40 Uhr mit einem schwarzen Audi A6 die Kreisstraße von Goldhausen in Richtung Nordenbeck. Kurz hinter Goldhausen, in einer Linkskurve, geriet der Mann mit seinem Fahrzeug wegen überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich entlang der Straße mehrfach und kam nach etwa 50 Metern auf der Fahrbahn zum Stehen.

Der 24-Jährige und seine 19-jährige Beifahrerin aus Korbach wurden bei dem Unfall nach ersten Erkenntnissen nur leicht verletzt, beide wurden mit einem RTW in das Korbacher Krankenhaus gebracht.

Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich nach der polizeilichen Unfallaufnahme um den Abtransport des völlig zerstörten Fahrzeugs. Der entstandene Sachschaden wird von den Beamten der Korbacher Polizei auf etwa 30.000 Euro geschätzt.

Die Strecke war bis um 21.30 Uhr für den Verkehr voll gesperrt.

Link: Unfallstandort zwischen Goldhausen und Nordenbeck vom 11. August 2020

Publiziert in Polizei

KORBACH/NORDENBECK. Derzeit wird auf der Landesstraße 3076, zwischen Korbach und Nordenbeck, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.

Das Radarmessgerät steht in Höhe einer Biogasanlage kurz vor dem Korbacher Ortsrand. An der Messstelle gilt ein Tempolimit von 70 km/h. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten. 

- Anzeige -


Publiziert in Blitzer
Montag, 23 März 2020 14:53

Geldbörse aus Pkw entwendet - Zeugen gesucht

NORDENBECK. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde im Korbacher Ortsteil Nordenbeck, in der Straße "Am Teich" die hintere, linke Seitenscheibe und die Scheibe der Fahrertür eines grauen Audi A4 Avant, mit einem Stein eingeworfen. Aus der Mittelkonsole wurde anschließend die Geldbörse mitsamt Inhalt entwendet.

Der Täter flüchtete anschließend in unbekannte Richtung. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Mittwoch, 18 September 2019 08:37

Spiegel "abgepflügt" - Verursacher bitte melden

KORBACH-NORDENBECK. Eine 31 Jahre alte Frau aus Lichtenfels musste am Dienstag unliebsame Erfahrungen mit einem Mehrscharpflug machen - an ihrem Jumper wurde während der Vorbeifahrt der linke Außenspiegel abrasiert.

Zu dem Unfall kam es am 17. September auf der Landesstraße 3076 als die Frau mit ihrem blauen Citroen gegen 18.30 Uhr die Landesstraße von Korbach in Richtung Nordenbeck befuhr.  Dabei kam ihr eine landwirtschaftliche Zugmaschine mit einem angehängten Pflug entgegen. Da der Fahrer mit seinem Schlepper vermutlich nicht weit genug rechts fuhr, kam es zu einer Kollision zwischen dem Pflug und dem linken Außenspiegel des Franzosen. Der Spiegel wurde so stark beschädigt, dass die Polizei den Schaden auf etwa 400 Euro schätzt.

Vermutlich hat der Fahrer des Treckers den Unfall nicht mitbekommen. Daher sucht die Polizei Zeugen des Unfalls - auch dem Fahrer des Schleppers, der vermutlich vom Feldeinsatz kam, wird vonseiten der Beamten empfohlen, sich bei der Polizei zu melden, um die Sache bereinigen zu können. 

Die Telefonverbindung lautet: 05631/9710.

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei

GODDELSHEIM. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es am gestrigen Donnerstagabend bei Goddelsheim zu einem Verkehrsunfall - der Verletzte wurde mit einem RTW ins Korbacher Krankenhaus transportiert.

Ereignet hatte sich der Unfall gegen 21.40 Uhr auf der Landesstraße 3076 zwischen Nordenbeck und Goddelsheim. Nach Angaben der Polizei erreichte der 27-jährige Twingo-Fahrer aus Richtung Nordenbeck kommend die letzte Kurve vor dem Goddelsheimer Ortsschild, kam mit seinem Pkw ins Schleudern, kappte zwei Leitpfosten und überschlug sich im Nachgang, bevor der Twingo auf dem Feld zum Stehen kam. 

An dem weißen Renault entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 6000 Euro. Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Korbacher mit Kopfverletzungen der Intensivstation zugeführt. Die Firma Heidel entsorgte das Autowrack. (112-magazin)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

LENGEFELD/NORDENBECK. Wahrscheinlich führte am Samstagnachmittag nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn zu einem Alleinunfall auf der Kreisstraße 57 zwischen Nordenbeck und Lengefeld.

Alarmiert wurden Polizei, Feuerwehr, Notarzt und Rettungssanitäter um 15.55 Uhr, weil Verkehrsteilnehmer über die Notrufnummer 112 die Leitstelle informiert hatten. Gemeldet waren eingeklemmte Personen im Fahrzeug nach einem Unfall an der Marbeck.

Dort war der Fahrer (Vöhl) mit zwei weiblichen Insassen aus Lichtenfels und einem Hund auf regennasser Fahrbahn ausgangs einer Rechtskurve mit seinem Pkw nach links von der Fahrbahn gerutscht und war an einem Wasserdurchlass auf der Fahrerseite zum Liegen gekommen. Während eine Person das Fahrzeug allein verlassen konnte, mussten die beiden anderen Insassen aus dem Fahrzeug befreit werden.

Die ursprüngliche Meldung, es seien Personen im Fahrzeug eingeklemmt, bestätigte sich nicht. Unter Anwendung eines Leiterhebels konnte das Fahrzeug durch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Korbach und Lengefeld auf die Räder gestellt und die eingeschlossenen Personen dem Notarzt übergeben werden. Die Leitung hatte Carsten Vahland übernommen. 

Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Notarzt wurden die verletzten Personen mit RTWs in das Krankenhaus nach Korbach verlegt. Der silbergraue Volkswagen wurde völlig zerstört und musste vom Bergungsunternehmen Heidel abgeschleppt werden. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Kreisstraße 57 bei Lengefeld am 8.12.2018

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 5

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige