Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Nordafrikaner

FRANKENBERG. Am Donnerstagmittag versuchte ein bislang unbekannter Dieb um 13.30 Uhr einem 13-jährigen Schüler in der Röddenauer Straße das Smartphone zu entreißen. Der Versuch misslang, das Handy fiel zu Boden und wurde dabei beschädigt.

Der Schüler telefonierte gerade vor einem großen Einkaufscenter, als sich unbemerkt der Dieb näherte und nach dem Handy griff. Nach dem misslungenen Versuch flüchtete der Dieb in Richtung Ruhrstraße.

Er soll etwa 17 bis 18 Jahre alt sein und einen dunklen, nordafrikanischen Teint haben. Weiterhin trug er ein weißes T-Shirt und eine lange Jeanshose.

Auffällig waren schwarz-weiße Basketballschuhe der Marke Nike Air, außerdem trug er einen Rucksack mit sich. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030.

- Anzeige -



Publiziert in Polizei
Montag, 02 Oktober 2017 17:05

Gesuchter Nordafrikaner in Korbach gefasst

KORBACH. Aufmerksame Zeugen die zupacken können und eine schnelle Polizeitruppe konnten am Wochenende einen Achtungserfolg verbuchen: Freitagmittag traute der Fahrer eines Lieferwagens seinen Augen kaum, als er zu seinem abgestellten Nissan zurückkehrte. Er hatte zuvor am Nordwall Pakete ausgeliefert, sein Fahrzeug aber nicht abgeschlossen. Bei der Rückkehr zu seinem Lieferwagen stand an der geöffneten Fahrertür ein unbekannter Mann und hielt das Handy des Paketfahrers in der Hand.

Als sich der Täter ertappt fühlte, ließ er das Handy fallen und rannte in Richtung Flechtdorfer Straße davon. Da der Geschädigte laut rufend auf die Situation aufmerksam gemacht hatte, konnte ein wachsamer Zeuge unbemerkt die Verfolgung aufnehmen und gleichzeitig die Polizei verständigen.

Aufgrund der sehr guten Personenbeschreibung konnte der Flüchtige im Rahmen der örtlichen Fahndung dann auch tatsächlich im Bereich eines Kaufhauses in der Flechtdorfer Straße festgenommen werden. Mitarbeiter des Kaufhauses hatten sich an der Suche beteiligt und den Täter schließlich der Polizei übergeben.

Dabei stellte sich heraus, dass es sich bei dem flüchtigen Mann um einen 26-jährigen, gesuchten Straftäter mit nordafrikanischen Wurzeln handelte. Der Mann war im Bundesgebiet mit mehreren Personalien registriert und wurde mit Haftbefehl gesucht.

Noch Freitagabend wurde der Festgenommene von den Korbacher Beamten in die Justizvollzugsanstalt nach Kassel gebracht.

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Mittwoch, 03 Februar 2016 09:04

Rempeltrick: 82-Jährige beim Einkauf bestohlen

BAD ENDBACH. Am Donnerstag, 28. Januar, gegen 14 Uhr, wandten Taschendieb im Lebensmittelmarkt in der Straße "Am Bewegungsmarkt" erfolgreich den bekannten Rempeltrick an. Die beiden Täter verstärkten die einkaufsbedingte Ablenkung noch, in dem sie ihr Opfer einfach mal bewusst anrempelten. So von den äußeren Einflüssen eingenommen, bemerkte der 82-jährige Rentner den Verlust der aus der Jackentasche gestohlenen Geldbörse erst an der Kasse. Da waren die Männer schon verschwunden. Auf dem Parkplatz kam der Bestohlene mit einer Frau ins Gespräch, welche die beiden Männer im Laden bereits beobachtet hatte. Diese namentlich leider noch unbekannte Frau ist eine wichtige Zeugin und wird gebeten, sich mit der Polizei Gladenbach in Verbindung zu setzen.

Der Rentner vermutet, dass die beiden Verdächtigen auf Grund ihrer Ähnlichkeit verwandtschaftlich verbunden sein könnten. Beide waren etwa 165 cm groß. "Der Teint ähnelt dem der Menschen in Nordafrika", so der 82-Jährige. Beide Männer hatten vorne keine Haare mehr und im hinteren Bereich auch nicht viele. Die Haarfarbe soll ein Braunton sein. Beide Personen waren etwa identisch bekleidet. Sie trugen keine Winterkleidung, sondern eher eine Art Übergangskleidung.

Da die Personen nicht gesprochen haben, sind Angaben zur Sprache oder Nationalität nicht möglich. Die Frau, die sich mit dem Opfer auf dem Parkplatz unterhielt und weitere Zeugen des Geschehens im Laden sowie Personen, die Hinweise geben können, die zur Identifizierung der beschriebenen Personen beitragen könnten, werden gebeten, sich bei der Polizei Gladenbach unter der Telefonnummer 06462/9168130 zu melden.

Quelle:ots/r

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

 

Publiziert in MR Polizei
Freitag, 22 Januar 2016 13:19

Nach Zeugenhinweis: Autoknacker festgenommen

KORBACH. Nach der genauen Täterbeschreibung eines Zeugen, konnten zwei mutmaßliche Autoknacker am Donnerstagabend gegen 21 Uhr von der Polizei festgenommen und Diebesgut sichergestellt werden. Die beiden jungen Männer im Alter von 22 und 24 Jahren sind nordafrikanischer Abstammung und hatten um 20.55 Uhr, im Ermighäuser Weg die Scheibe eines geparkten Dacia Sandero gewaltsam geöffnet und das Auto nach Diebesgut durchsucht.

Die beiden Täter erbeuteten Handschuhe, einen Bundeswehrparka, einen Spaten und Fahrradteile. Ein Zeuge, der dies beobachtet hatte, verständigte sofort die Polizei. Deshalb konnten die beiden mutmaßlichen Diebe noch in Tatortnähe festgenommen werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in Kassel wurde eine Sicherheitsleistung zur Abdeckung der zu erwartenden Verfahrenskosten einbehalten und die Täter auf freien Fuß gesetzt.

Quelle: ots/r

Anzeige:

 

Publiziert in Polizei
Freitag, 22 Januar 2016 07:39

Dunkelhäutiger Exhibitionist gesucht

PADERBORN. Die Polizei sucht nach einem Mann, der am Mittwochnachmittag in einem Bus auf der Fahrt von Paderborn nach Borchen-Etteln exhibitionistische Handlung vorgenommen hat. Nach Angaben des 18-jährigen Opfers, hatten sie und der etwa 40 Jahre alte Mann im hinteren Teil des Busses gesessen, als sich dieser während der Fahrt plötzlich in Scham verletzender Weise zeigte. Die Frau verließ daraufhin ihren Platz und begab sich in die Nähe des Busfahrers, den sie erst später von dem Verhalten des unbekannten Mannes erzählte.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Der Verdächtige war zwischenzeitlich, vermutlich in Etteln, ausgestiegen. Die Frau informierte dann später von zu Hause aus die Polizei. Nach ihren Angaben ist der Verdächtige etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und hat ein nordafrikanisches Aussehen. Er hat einen dicken Bauch und schwarze Haare. Zur Tatzeit war er mit einer dunkelgrauen Jacke bekleidet und hatte eine lila Plastiktüte dabei. Zeugen, die Angaben zu möglichen Verdächtigen machen können, werden gebeten unter der Telefonnummer 05251/3060 mit der Polizei Kontakt aufzunehmen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

 

Publiziert in PB Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige